iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 807 Artikel

transparentes schwarzes Plastik

„Röntgen-Kamera“: OnePlus 8 Pro punktet mit IR-Modus

34 Kommentare 34

Mit seinem sogenannten Photochrom-Filter sorgt das OnePlus 8 Pro derzeit für verblüffte Gesichter und einen Flut an Beispiel-Tweets, die die Röntgen-Kapazitäten des iPhone-Konkurrenten demonstrieren.

Je nachdem welches Material vor die Kamera des OnePlus-Telefons gehalten wird, ist dieses in der Lage, durch das Gehäuse zu Filmen und die Innereien von Objekten darzustellen. Eine bekannte Funktion, die die im Gerät verbauten Infrarot-LEDs nutzt und deren Nutzung, im Gegensatz zum iPhone, auch über die Benutzeroberfläche bereitstellt.

Im Ergebnis lassen sich so vor allem dunkle Kunststoff-Gehäuse „durchleuchten“ und wirken in den Demo-Videos teiltransparent.

Dass sich ein ähnliches Feature auch mit dem iPhone realisieren lassen würde, haben ersten Entwickler bereits unter Beweis gestellt – ob Apple entsprechende Fotos-Apps auch in den App Store aufnehmen wird, werden die kommenden Wochen zeigen.

Header-Grafik: @droidates
Freitag, 15. Mai 2020, 8:31 Uhr — Nicolas
34 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Was zum? Echt? Infrarot geht durch Plastik? Das wusste ich echt nicht

  • Die sollen mal eine Wärmebild-Kamera mit verbauen. Dann kann Flir einpacken, sind ohnehin viel zu teuer..

    • Schau dich mal bei cat um, die haben welche mit wärmebild, und flir ist deswegen so teuer weil die eine „hohe“ auflösung im Gegensatz zu konkurenz haben

      • CAT verbaut Flir-Kameras

      • Jepp. Und auch CAT nutzt das Lepton Modul von FLIR. Es gibt nicht si viele Hersteller, die Microbolometer für den zivilen bereich verkaufen.

  • Juhu! Endlich wieder Nacktfotos und Filme von Frauen in Badeanzügen, so wie es damals noch mit Videokameras machbar war *gg*. Und genau das wird auch der Grund sein warum diese Funktion bei Apple niemals kommen wird.

  • In Hinblick auf all die tollen Klagen, die es da bald geben wird bin ich schon jetzt sehr gespannt, welche Stoffe alle IR Strahlung durchlassen.

    • Kleidung lässt IR durch. Damals gab es noch Videokameras ohne IR Filter und da gab es dann genung Bilder und Videos die Frauen in Badeanzügen, oder besser gesagt ohne diese, zeigten. War soweit ich weiß auch ein/der Grund warum man dann dazu übergegangen ist welche zu verbauen. Und auch hier ist es nicht anders. Wenn man googelt findet man schon Testfotos von durchleuchteten Shirts. Die Perversen wirds freuen.

  • Witzig, weil die meisten Kameras locker IR sehen, aber ein Filter davor haben uns zu blocken. Hier scheinbar nur in Software oder per LCD oder so

    • Auch im iPhone nur per Software. So funktioniert ja Face ID.

    • Ja, der Chip kann technisch auch Infrarotstrahlung abbilden. Das wird aber nicht softwareseitig herausgefiltert sondern direkt über dem Sensor befindet sich ein InfrarotFilter. Du benötigst also zwei Kameras beziehungsweise zwei Chips (einen mit Filter und einen ohne) um in der Software zwischen einem normalen Bild und einem Infrarot-Bild zu switchen oder beide softwareseitig übereinander zu legen.

  • Sexistische Äußerungen sollten hier entfernt werden.

  • Ich seh schon das Comeback der Nacktscanner Apps ;)

    • Aber nur im Jamba Sparabo!

      Naja, wie im Artikel beschrieben technisch nichts neues. Aber dennoch ~interessant~ das ein Hersteller sich traut so offen Zugriff darauf zuzulassen. Mal schauen wie lange es bis zum Eklat dauert. Das wäre ja nicht das erste Mal…

  • Bin ich noch gesund wenn man mich damit fotografiert hat?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28807 Artikel in den vergangenen 4837 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven