iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 071 Artikel

Autorisierte Besucher können per App öffnen

Ring Intercom jetzt mit „virtuellen Gastschlüsseln“ für die Haustür

Artikel auf Mastodon teilen.
20 Kommentare 20

Mit Ring Intercom bietet die Amazon-Tochter Ring seit Ende vergangenen Jahres auch hierzulande die Möglichkeit, klassische Türsprechanlagen in Eigenregie mit dem Smartphone zu verknüpfen. Klingelt es an der Tür, muss man nicht mehr zum Hörer an der Wand laufen, sondern kann die Sprechanlage wie auch den Türöffner alternativ per App oder auch ein Echo-Gerät bedienen.

Mit der neuen Funktion „Gast mit automatischer Freigabe“ können Besitzer von Ring Intercom es regelmäßigen Besuchern nun zudem ermöglichen, die Haustür von ihrem eigenen Smartphone aus und ohne zu klingeln selbst zu öffnen.

Ring Intercom Gastfreigabe

Familienmitglieder, Pflegekräfte und Haushaltshilfen im Fokus

Die Funktionserweiterung zielt beispielsweise auf weitere Familienmitglieder, Mitarbeiter von Pflegediensten oder Haushaltshilfen, denen man zwar Zutritt zum Gebäude gewähren aber keinerlei Administrationsrechten geben will. Der Besitzer des Ring-Systems behält die volle Kontrolle und kann festlegen, wann und wie lange ein von ihm definierter Mitbenutzer den Türöffner selbst bedienen kann. Beispielsweise kann man die Funktion auch nur auf bestimmte Tage oder bestimmte Zeiten beschränken.

Die neue, „Gast mit automatischer Freigabe“ genannte Funktion ist nicht mit der Standardfunktion „Gemeinsame Nutzer“ von Ring Intercom zu verwechseln. Während ein „Gemeinsamer Nutzer“ auch auf Verwaltungsfunktionen Zugriff hat und beispielsweise das Verlaufsprotokoll einsehen kann, besitzen die mithilfe der neuen Funktion definierten Gäste lediglich einen „virtuellen Hausschlüssel“, der jederzeit widerrufen werden kann.

Gastschlüssel ohne weitere Berechtigungen

Wird die Türöffnerfunktion verwendet, so erhalten Besitzer beziehungsweise mit Administratorrechten ausgestattete gemeinsame Nutzer jedesmal in Echtzeit eine Benachrichtigung. Zudem wird die Benutzung der virtuellen Schlüssel inklusive Uhrzeit und Benutzername im Ereignisprotokoll vermerkt.

Ring Intercom App

Die Grundlage für die Funktionserweiterung bildet die bereits im Zusammenhang mit Ring Intercom verfügbare Freigabe für Amazon-Lieferungen und funktioniert auf vergleichbare Weise. Über die App lässt sich auch eine entsprechende Freigabe für Amazon-Fahrer einrichten, die dann beispielsweise zu vorgegebenen Zeiten die Ablage von Paketsendungen im Haus ermöglicht.

Ring Intercom ist regulär zum Preis von 129,99 Euro erhältlich und lässt sich als Erweiterungen für die meisten Türsprechanlagen verwenden. Eine Kompatibilitätsliste kann man hier bei Ring einsehen. Die Installation lässt sich recht einfach in Eigenregie bewerkstelligen, die Ring-App führt dabei durch die erforderlichen Schritte.

Produkthinweis
Ring Intercom von Amazon | Upgrade für die Gegensprechanlage, Fernentriegelung, Gegensprechfunktion,... 99,99 EUR
Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
06. Mrz 2023 um 11:00 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    20 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Das System ist irgendwie nicht richtig durchdacht. Was bringt es, wenn meine Freunde in den Hausflur kommen, aber eben nicht in meine Wohnung? Für die Wohnungstür bietet Ring ja (noch) kein Schloss an. Was haben die sich dabei gedacht?

    • Genau, das ist m. E. nur interessant für Eigentümer eines Mehrfamilienhauses. Beim EFH wird doch niemand so blöd sein, einem anonymen Amazon-Fahrer Zugang zum Haus zu geben. Es sei denn, es gibt eine Art abschließbaren Windfang o. ä. Aber wer hat das schon.

      Für Personen, denen man prinzipiell vertraut (Nachbar, Pflege etc) aber sollte das gehen.

    • Also mir reicht das, gerade in einem Mehrfamilienhaus ist das praktisch für die ganzen Paketfahrer. An der Türe nutz ich Bold. Mir auch egal ob der/die Freunde dann eben 2 Apps brauchen

  • Nur doof, dass es nun 129€ kostet.
    Vor ein paar Tagen waren es nur 49€.

  • Das 49€-Paket beinhaltet nicht alles. Verglichen werden muss hier 129€ jetzt mit 99€ davor. ;)

      • Da gab es einen Zusatzakku + Ladestation dazu. Aber die haben ohnehin irgendwie alle Preise angepasst. Ein richtiger Vergleich ist also auch nicht mehr wirklich möglich. Für 129€ ist es jetzt nämlich auch nur noch das Gerät selbst. Mit Akku und Ladestation sind es nun 169€. Als Primekunde könnte ich allerdings jetzt auch das Angebot in Höhe von 49€ wahrnehmen oder 89€ inkl. Zusatzakku + Ladestation.

      • Ach ja: Bei Tink gibt es das 49€ Angebot noch.

  • Kann ich absolut nicht empfehlen. Funktioniert bei mir überhaupt nicht.
    Ich habe da Teil seit dem Start und habe auch seitdem ein Ticket offen und bin in Kommunikation mit den Entwicklern. Jetzt ist es bei mir sogar so schlimm, dass die Tür automatisch geöffnet wird wenn es klingelt….

  • Bei mir taucht die neue Funktion nicht auf in der App….

    Sonst funktioniert bei mir alles einwandfrei

  • Bei mir funktioniert alles gut. Aber die neue Funktion ist leider noch nicht verfügbar!

  • Gibt keine API. Somit schwer in weiteren System einzubinden.

  • Habe das Ring Intercom in Kombination mit einem Nuki an der Wohnungstür und bin bisher sehr zufrieden. Alles funktioniert zuverlässig!

    Die neue Funktion, wird bei mir aktuell noch nicht angezeigt.

  • Bei mir genau wie bei Freddy67. Ich vermisse allerdings eine watch App. Dann könnte ich das iPhone auch mal zu Hause lassen.

  • Hallo,
    ich nutze die Kombination Ring Intercom (Haus Eingangstüre) und Nuki Smart Lock (Wohnungstüre) schon lange.
    Und die neue Funktion habe ich schon lange vermisst, diese E-Mail habe ich bereits letztes Jahr an Ring geschrieben:

    Hallo Ring Team,

    ich nutze Intercom seit der ersten Minute und bin sehr zufrieden, zwei Funktion vermisse ich allerdings:

    1. (Temporäre/Zeit gesteuerte) Freigabe für andere Personen (z.B. Putzfrau)

    Gewünscht wird die zeitgesteuerte Freigabe der Öffnungsfunktion (kein Zugriff auf Einstellungen und Sprechanlage) zum Beispiel für eine Putzfrau oder einen Besucher.
    Diese Funktion war ja ursprünglich auch angekündigt, fehlt aber noch.

    2. Apple Watch Einbindung:

    Zumindest die Funktion, die Türe mit der Apple Watch schnell öffnen zu können fehlt mir.
    Gerade wenn ich nach Hause komme, muss ich dann nicht immer das Handy aus der Tasche holen.

    (Zur Info: Nuki hat diese Funktionen schon seit Jahren integriert.)

    Ist hier mit eine Änderung/Erweiterung in naher Zukunft zu rechnen?

    Viele Grüße

    • Das 1. ist jetzt der Gastzugang.. das klappt bei mir bereits.
      Das 2. wäre gut, wenn es als Widget auf meinem Iphone als Türöffnerbutton angezeigt würde, alternativ dazu natürlich auch auf der Apple Watch.

    • Patrick Schulze

      Ja, ich stimme dir voll und ganz zu. Und ich verstehe es absolut nicht wesswegen es nicht vom Start ab ein funktionierendes Widget und oder ein Apple Watch Button gibt. Homekit wäre auch toll gewesen bei einem so aktuellem Gerät. Aber leider gibt es neben Nuki nicht viel auswahl am Markt.

  • Hmm, ich verwende einen Schlüssel aus Metall. Und habe keine – keine! – Probleme damit.
    Wozu sollte ich mir dann solch eine (unsichere) Anlange zulegen?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37071 Artikel in den vergangenen 6023 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven