iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 037 Artikel
Kochbücher und Einkaufsliste integriert

Rezeptverwaltung Körbchen: Kochanleitungen auf dem iPhone sammeln

32 Kommentare 32

Drei Jahre ist es her, seit wir den Rezeptmanager Körbchen erstmals vorgestellt haben. Mittlerweile ist die aus Nordfriesland stammende App deutlich gewachsen und bietet unter anderem die Möglichkeit zur Verwendung gemeinsam mit anderen Nutzern.

Koerbchen App Rezeptsammlung Iphone

Körbchen sammelt Rezepte und fungiert gleichzeitig als Kochbuch und Einkaufsliste. Neue Rezepte lassen sich per Texteingabe, aber auch direkt von anderen Internetseiten oder als Scan importieren. Für besseren Überblick kann man die selbst gesammelten Rezepte in eigenen „Kochbüchern“ verwalten. Die Zutaten einzelner Rezepte kann man direkt auf eine Einkaufsliste schieben. Disziplinierte Menschen können in der Körbchen-App sogar einen kalendarischen Kochplan führen. Optional besteht die Möglichkeit zur Registrierung und damit der gemeinsamen Verwendung einer Rezeptsammlung mit anderen Nutzern.

Das Finanzierungsmodell der App ist klar strukturiert. Körbchen steht als kostenloser Download mit Basisfunktionen zur Verfügung. Wer die eingeblendete Werbung nicht sehen und zudem die Funktionen Kochbücher, Essensplan, Scannen von gedruckten Rezepten und PDF-Export von Rezepten verwenden will, steigt gegen 6,99 Euro auf die Premiumversion um.

Rezeptverwaltung Körbchen – Aktuelle Funktionen:

  • Entdecken/Rezeptsuche: Neuer Tab, der direkt Rezepte von Rezeptseiten zeigt. Es werden erstmal Rezepte angezeigt, die von anderen Nutzern schonmal importiert wurden. Es gibt auch eine Suche, die auf einer Google-Suche aufsetzt. Alles wird nativ in der App angezeigt, so dass man nicht mehr hässliche, langsame und werbeüberladene Seiten anschauen muss.
  • Tablet-Optimierte Layouts
  • Essensplaner (man kann auch direkt aus dem Planer eine Einkaufsliste erstellen)
  • Kochbücher: Kochbücher sind praktisch Ordner von Rezepten und bieten mehr Übersichtlichkeit für große Sammlungen.
  • Einscannen von gedruckten Rezepten
  • Registrierung vorhanden (sehr praktisch auch für die Nutzung im Haushalt mit mehreren Geräten und einem geteilten Account)

Hinweis: Wir hatten in einer vorigen Version des Textes fälschlicherweise einen iCloud-Sync erwähnt. Der Datenabgleich läuft jedoch nur nach Anmeldung im Rahmen der Funktion für gemeinsame Nutzung über die Server des Anbieters. Sorry.

Laden im App Store
‎körbchen | Rezeptverwaltung
‎körbchen | Rezeptverwaltung
Entwickler: DEVelocity GmbH
Preis: Kostenlos+
Laden
Dienstag, 21. Jul 2020, 10:31 Uhr — chris
32 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Sieht gut aus, anscheinend kann man allerdings nicht die Anzahl der Portionen ändern (in der freien Version)

    • Christian (körbchen-Entwickler)

      Hey broesel,
      doch das sollte eigentlich gehen.

      Direkt über den Zutaten sind zwei Buttons („+“ und „-„) zum direkten Skalieren.
      Alternativ kannst du auch in den „Editieren-Modus“ wechseln und auf die Portionszahl drücken.

      Falls noch Fragen offen sind, kannst du mir auch einfach eine Email schreiben an contact@koerbchen.app

  • Es wäre schön, die Unterschiede zur Paprika App zu sehen. Könnt Ihr das noch ergänzen ?

  • Zitat aus den AGB: „körbchen erhält ein umfassendes, nicht exklusives, honorarfreies und zeitlich unbeschränktes Nutzungsrecht inklusive der Möglichkeit der Unterlizensierung an Dritte an den von den Nutzern selbst eingebrachten Inhalten. Die Lizenz umfasst alle bekannten Nutzungsarten und erstreckt sich auf bekannte, sowie künftige Medien.“ Nein danke. Und von iCloud Sync lese ich auch nirgends etwas, in den Datenschutzbestimmungen steht nur etwas von einer Synchronisation über Google-Firebase. Für mich sieht das auch wie eine typische App aus, die früher oder später auf ein Abo-Modell umsteigen wird.

    • Uuuuh! Danke für die Info, wollte schon laden. Dann bleib ich bei meinen Rezepten in den Notizen.

    • Von iCloud ist in der App in der Tat nichts zu finden @ifun (?).

    • Nein, danke, da lobe ich mir die Paprika App

    • Christian (körbchen-Entwickler)

      Hey Etc,
      zum Thema Lizenz: In der Tat ist das sehr weit gefasst. Das hatte ich bzw. mein Anwalt damals so formuliert, um für die Zukunft alle Möglichkeiten offen zu halten. Zum aktuellen Zeitpunkt würde ich tatsächlich den Teil „Unterlizensierung an Dritte“ streichen.
      Ich werde deinen Kommentar mal als Anstoß nutzen, um die AGBs an dieser Stelle nutzerfreundlicher zu machen.

      iCloud-Sync hat körbchen nicht, das hatte der Autor wohl mit Cloud-Sync verwechselt. Die App behinhaltet Cloud-Sync über Firebase, das ist korrekt.
      Zum Thema Abo: Ich kann garantieren, dass Nutzer, die sich über den In-App-Kauf die Premium-Version kaufen auch in Zukunft ohne Abo den vollen Funktionsumfang nutzen können.

    • ChristianChristian (körbchen-Entwickler)

      Update 2:
      Ich habe den Teil mit der „Unterlizensierung an Dritte“ gestrichen (sollte zeitnah sichtbar werden), da ich auch nicht vor habe diese zu nutzen, danke für den Hinweis @Etc.

      Das Einräumen des Nutzungsrechtes ist dafür gedacht, mir die Möglichkeit offen zu halten, später eine Art Community-Bereich in die App einzubauen – ähnlich wie Chefkoch.

  • Ich finde, die App macht einen guten Eindruck. Was mir allerdings fehlt, ist eine Möglichkeit, in der Vergangenheit angelegte und woanders gespeicherte Scans (jpg) einzupflegen. Oder übersehe ich da was?

    • ChristianChristian (körbchen-Entwickler)

      Das Einscannen von Bildern ist Teil der Premium-Version. Allerdings ist das nicht ganz so einfach wie das Einlesen aus dem Web. Man muss selbst die Bereiche vom Bild markieren, wo sich die Zutaten und die Anweisungen befinden.

      Man im Bearbeiten-Modus eines Rezeptes bei den Zutaten oder den Anweisungen auf das Scanner-Symbol drücken oder alternativ in der Rezept-Liste auf das „+“ drücken und dann „Rezept-einscannen“ auswählen.

      • Danke für das Feedback. Was ich allerdings meinte, sind bereits vorhandene Scans, die schon früher angefertigt wurden und nun z.B. bei Evernote abgespeichert sind. Also Import von anderen Dateien, die nicht mehr in Papierform vorliegen. Gibt es dafür eine Möglichkeit?

  • Ein paar kleine Dinge fehlen mir:

    – Export zu brings , will nicht mehrere Einkaufslisten Apps

    – synchronisieren über iCloud

    – dark Mode

    • ChristianChristian (körbchen-Entwickler)

      Hey broesel,
      du hast Recht, den Dark Mode sollte ich nochmal nachliefern. Im Prinzip habe ich den bei der Entwicklung auch schon eingeplant.

      Export zu bring: Da wäre meine Frage, warum findest du das erstrebenswert? Was findest du an bring besser?

      Thema iCloud: Als ich die App konzipiert hatte, hatte ich mich gegen iCloud entschieden, da körbchen Nutzer auf mehreren Plattformen ansprechen sollte. Also auch Nutzer aus dem Android-Universum (Ich hoffe ihr nehmt mir das hier nicht übel;-) ) und später natürlich auch im Web.
      Der Cloud-Sync funktioniert also auch ohne iCloud. Wenn man die App auf mehreren Geräten nutzt, synchronisieren sich die Daten sogar in Echtzeit.
      Wäre die iCloud-Integration da noch so erstrebenswert?

      • @Christian:

        iCloud
        – ist bei den meisten Apple Usern aktiv vorhanden und muss nicht explizit für eine App eingerichtet werden
        – ist aus User-Sicht in der Regel vertrauenswürdig
        – wird in der Apple Welt als bevorzugte Lösung erwartet

        anderer Anbieter:
        – oft unbekannt
        – Vertrauenswürdigkeit kann nicht eingeschätzt werden (Datenschutz, Datensicherheit, Verfügbarkeit) weil es für den User ein neuer Anbieter ist
        – ein Account muss beantragt werden
        – der Account muss auf jedem Apple Device eingerichtet werden
        – es könnten zusätzliche Kosten entstehen (heute schon oder zukünftig)
        – man muss sich damit beschäftigen

        Auch wenn die bestehende Cloud-Anbindung technisch alles abdeckt, was zur Funktion notwendig ist, gibt es Erwartungen und Befürchtungen, die hier mit hinein spielen.

      • Warum ich export zu bring oder Buy me a pie toll fände:
        Sonst müsste ich in Körbchen die Einkäufe für Drogerie, Baumarkt etc. unterbringen. Ich stelle mir das aber schwierig umzusetzen vor, die Daten in andere Einkaufslisten Apps zu übermitteln…

      • @DC.

        Danke für das Feedback, ich werde mir für die Zukunft nochmal etwas überlegen. Ihr habt vermutlich recht, ich sollte mir die iCloud-Integration doch nochmal anschauen.

  • @christian
    Da es die App ja auch für Androide gibt, besteht dann die Möglichkeit die Einkaufsliste über Google Home zu befallen und auf dem iPhone abzurufen?
    Habe nämlich bisher noch keine Möglichkeit gefunden das einfach zu realisieren.

    • ChristianChristian (körbchen-Entwickler)

      @Ibins,
      leider geht das noch nicht :-(. Ich schaue mir das bei Gelegenheit mal an. Einen Google Home habe ich auch hier und vermutlich ist das schnell umgesetzt :-).

  • Die App hat leider den gleichen Mangel wie die Paprika-3-App: Privatrezepte können nicht automatisiert von Chefkoch.de importiert werden.

    • ChristianChristian (körbchen-Entwickler)

      Hey Stefan,
      was meinst du mit „Privatrezepte“? Hast du eine Sammlung bei chefkoch.de und würdest diese gerne als ganzes einlesen?

  • @Christian
    Zu Punkt 3 AGB: Wie kann ich die Rechte dritter wahren wenn ich die Rezepte per Webimport aus einer Webseite importiere. Dort besitze ich zu 99 Prozent keine Rechte zur Weiterverbreitung. Somit kann ich so gut wie kein Rezept in die App schreiben, da ich nicht ausschließen kann, Rechte dritter zu verletzen. Oder gibt es hierfür eine Funktion dies entsprechend zu kennzeichnen?

    • ChristianChristian (körbchen-Entwickler)

      Hallo Icebird,
      das stimmt so nicht. Dann wäre der Webimport ja sinnlos ;-). Rechtlich ist es so, dass du beim speichern eines Rezeptes aus dem Web praktisch eine Privatkopie des Rezeptes anfertigst. Du verbreitest es ja nicht weiter. Es ist so, als würdest du eine Seite aus einem Buch abfotografieren.

      Der Punkt in den AGBs war damals so formuliert, weil ich die Idee hatte zu einem späteren Zeitpunkt eine Rezept-Community zu bauen, die es aktuell noch nicht gibt. Dort dürftest du natürlich nicht importierte Rezepte weiterverbreiten. Aber wie gesagt, aktuell ist das kein Thema.

  • Ist halt rechtliche Grauzone ob man die Rezepte einfach so von ner Webseite übernehmen darf. Ob das Gruner + Jahr (Chefkoch) so gerne sieht. Gefährlich…

    • ChristianChristian (körbchen-Entwickler)

      Das Konzept der App wurde von einer spezialisierten Kanzlei geprüft. Von daher kann ich sagen, dass die körbchen keine Rechte anderer verletzt.

  • Usambara Veilchen

    Endlich eine App für meine bisher, mehr schlecht als recht, in OneNote gepflegte Rezeptsammlung! Übersichtlich, flexibel und klar strukturiert. Wenn noch iCloud-Sync kommt, bin ich vollends happy.
    Und dann hätte ich noch eine Idee … den „Kochmodus“, der bewirkt, dass das Display nicht ausgeht.

  • ChristianChristian (körbchen-Entwickler)

    Ich hatte übrigens noch ein kleines Problem bei dem „Mit Apple Anmelden“, so dass ein erneuter Login gerade nicht funktioniert. Das Update zur Fehlerbehebung ist aber schon unterwegs.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28037 Artikel in den vergangenen 4724 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven