iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 30 648 Artikel

Mit Blick auf den Preis erstaunlich gut

Redmi AirDots: Komplett kabelllose Billig-Ohrhörer ausprobiert

34 Kommentare 34

Xiaomi bietet mit den Redmi AirDots kabellose Ohrhörer an, die regelmäßig unter 20 Euro zu haben sind. Natürlich können sich die schwarzen Knöpfe nicht mit den AirPods oder anderen Ohrhörern der Oberklasse messen. Die mit Blick auf den günstigen Preis der AirDots gebotene Leistung ist allerdings stattlich.

Redmi Airdots Case

Zunächst einmal wollen wir kurz auf den Unterschied zwischen den schwarzen Redmi AirDots und den weißen Xiaomi AirDots eingehen. Die unterschiedliche Farbe ist hier nämlich eher Nebensache, vielmehr handelt es sich hier um zwei grundlegend unterschiedliche Ohrhörer. Die in der Regel für rund 30 Euro erhältlichen Xiaomi AirDots sind quasi die Luxusvariante der Redmi AirDots: Ohrhörer und Ladecase zeigen sich merklich besser verarbeitet, zudem verfügen die Ohrhörer über ein Touch-Bedienfeld anstelle des Klicktasters ihrer schwarzen Verwandten. Die Leistungsdaten sind ansonsten – soweit für uns ersichtlich – bei beiden Hörern gleich.

Xiaomi Airdots Vs Redmi

Mit einer Akku-Ladung sollen die Ohrhörer Xiaomi zufolge bis zu vier Stunden betrieben werden können. Ein etwas optimistischer Wert, abhängig von Lautstärke und Verbindung sollten jedoch zwei bis drei Stunden problemlos möglich sein. Das Ladecase hält zwei weitere Ladungen für die Hörer bereit.

Die Bluetooth-Verbindung zum iPhone muss klassisch über die iOS-Einstellungen eingerichtet werden und hat sich bei uns stets zuverlässig und stabil gezeigt. Die Ohrhörer verbinden sich direkt beim Herausnehmen aus der Ladebox automatisch. Das Herausnehmen selbst ist bei den Redmi-Hörern allerdings ziemliches Gefummel. Die weißen AirDots sind dank der feinen Unterschiede auch im Bereich der Ladebox dagegen völlig problemlos zu handhaben. Für beide Varianten der Hörer gilt, dass sich stets nur einer der Ohrhörer mit dem iPhone verbindet und der andere nur Verbindung zu seinem Bruder hält. Somit ist es nicht wie bei den AirPods möglich, einen beliebigen Hörer einzeln zu nutzen, sondern stets nur den, der sich initial mit dem iPhone verbunden hat.

Xiaomi Airdots

In Sachen Klang dürft ihr in dieser Preisklasse keine Wunder erwarten, doch darf man die Audioleistung der AirDots – auch wieder mit einem Seitenblick auf den Preis – als mehr als in Ordnung bezeichnen. Wichtig ist hier, dass ihr die richtigen der drei mitgelieferten Sätze Ohrpassstücke auswählt und die Hörer gut sitzen. Bei meinem Test der Redmi AirDots habe ich anfangs übrigens die Bässe deutlich vermisst. Dafür war allerdings nicht (nur) der noch nicht optimale Sitz in den Ohren verantwortlich, die Hörer haben in der Tat nach einiger Zeit mehr Bässe geliefert. Ein Phänomen, das im Audiobereich auch als „Burn-in“ bekannt ist. Moshi bietet hierfür sogar eine spezielle iOS-App an.

Wenn ich den Klang der AirDots per Equalizer anpassen müsste, dann würde ich die Höhen zugunsten der Mitteltöne etwas zurücknehmen. Die Bässe könnten weiterhin stärker sein, hier sind wir einmal mehr bei den mit Blick auf den Preis der Hörer erforderlichen Kompromissen.

Im Ohr sitzen die AirDots überraschend gut. Dies dürfte mit daran liegen, dass die Ohrhörer extrem leicht sind und daher auch dann sicher in den Ohren sitzen, wenn man die Stöpsel nicht wie ein Korken luftdicht im Ohr stecken.

Die Hörer haben keine Ohrerkennung wie Apples AirPods, somit läuft die Musik nach dem Herausnehmen weiter, bis ihr entweder die seitliche Taste (die gesamte Seitenfläche der Hörer) drückt, oder sie in die Ladehülle einsetzt. Bei den weißen Hörern genügt dank des Touchfeldes ein Antippen.

Redmi Airdots Im Case

Falls ihr die Ohrhörer auch kaufen wollt, um regelmäßig damit zu telefonieren, möchte ich davon abraten. Die Rufannahme ist zwar ebenfalls über die Seitentaste möglich, die Sprachqualität über das integrierte Mikrofon allerdings miserabel. Zur Not sicher mal okay, aber keinesfalls mit einem vernünftigen Headset vergleichbar.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
11. Nov 2019 um 21:38 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    34 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    34 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30648 Artikel in den vergangenen 5135 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven