iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 446 Artikel
   

Realitätsfremd: McDonalds AR-App und Messer-Kratzereien im Video

Artikel auf Google Plus teilen.
69 Kommentare 69

Gibt es etwas traurigeres, als sein Mittagessen ganz allein in einem der über 1400 McDonalds „Restaurants“ einzunehmen? Eine Frage, die ihr nach dem Blick auf das McMission-Video der Fastfoodkette mit einem klaren Ja beantworten könnt. In Zusammenarbeit mit den Augmented Reality-Experten von Metaio haben die Burger-Schubser eine neue Applikation im App Store veröffentlicht, mit der euer Aufenthalt im Pommes-Tempel um halbwegs flüssige 3D-Animationen erweitert werden soll, die ihr anschließend auf eurem Speise-Tablett tanzen lassen könnt…

ifun.de gegenüber erklärt McDonalds die McMission dafür einsetzen zu wollen „[…] um seinen Gästen das Nachhaltigkeitsengagement des Unternehmens näherzubringen.“ Bitte ?

Wie gesagt. Ein trauriges Bild. Animierte 3D-Figuren erklären euch, dass der Müll in die Mülltonne gehört und lenken vom Geschmack des gerade verzehrten ab. Bei Burger-King ist es die Gratis-Zeitung mit den CD-Besprechungen und Konzert-Tipps, die euch vom Nachdenken ablenken soll, bei McDonals die McMission-App (AppStore-Link).

(Direkt-Link)

Doch nicht nur die Idee, Stammkunden des weltgrößten Restaurantkonzerns zur Nachhaltigkeit zu erziehen verdient das Prädikat Realitätsfremd; auch das gestern veröffentlichte Video eines Kratztestes auf der Rückseite des goldenen iPhone 5S hat eher wenig mit dem täglichen Gebrauch eures Smartphones zu tun.

Auf dem Youtube-Kanal „iPodUplink“ freigegeben, zeigt der acht Minuten (!) Clip einen Messer-Angriff auf die noch unbestätigte Geräte-Rückseite und vergleicht deren Widerstandsfähigkeit mit der des schwarzen iPhone-Gehäuses.

Zwei mal am Thema vorbei. Zwei Kandidaten für ein „bemühte sich redlich“ im Zeugnis.

(Direkt-Link)

Donnerstag, 29. Aug 2013, 9:45 Uhr — Nicolas
69 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • „und lenken vom Geschmack des gerade verzehrten ab“
    Ihr könnt über McDonald’s &Co sagen was ihr wollt: ungesund, billig, nicht nachhaltig… aber das Zeug schmeckt unglaublich gut.

    • Sorry, aber ich finde nicht mal das.

      • Eure Artikel waren bisher immer so schön objektiv, könnt ihr das nicht bitte beibehalten und jedem selbst überlassen ob ihm McDonlds schmeckt oder nicht?

      • Percy, der Artikel ist bezüglich Geschmack völlig neutral.

      • ..du meinst ob ihm lecker Regenwald schmeckt oder nicht.

      • Mc Donald’s schmeckt nicht.
        Wenn es dir schmeckt bedeutet das dass du asap deine Ermährung umstellen solltest weil du den Geschmack von echtem Essen mit wertvollen Inhaltsstoffen nicht von den künstlichen toten Kalorien unterscheiden kannst.
        Das hat nichts mit Geschmack ist relativ zu tun.
        Mach dich mal schlau, die Burgerpatties bestehen ebenso wie Chicken Nuggets zum Großteil nichtmal aus Fleisch.

      • /„Mc Donald’s schmeckt nicht. Mach dich mal schlau“/
        Danke, @Frank, dass du uns sagst, was uns allen gefälligst zu schmecken hat und was nicht. Jetzt, wo du es sagst, mag ich Frikadellen, Ketchup, Gurken, Zwiebeln, Käse und Sesam-Brätchen plötzlich auch nicht mehr. :)

    • Zumindest schmeckts überall gleich und man erlebt keine Überraschungen…

      • 1. Mc Donalds schmeckt überhaupt nicht. Der Geschmack wird dir vielleicht vorgegauckelt.
        2. Schon mal im Ausland Mc Donalds gegessen? Schmeckt überall gleich? Du hast ja Geschmacksknospen … von zu viel Mc Donalds abgestumpft?

      • Das stimmt nicht gamz. In china gibt Es burger, die richtig spicy und schmecken halbwegs I’m vergleich aller anderen an geboten von mcdoof

    • Gott sei Dank ist Geschmack rein subjektiv.
      Wenn dir ein paar Glutamate und andere (synthetische) Geschmacksverstärker als Gaumenreiz ausreichen, wirst du sicher mit den nährstoffarmen Labbelburgern dieser Ketten glücklich werden.
      Andere Menschen empfinden den „Geschmack“ dieser Produkte als widerlich und abstoßend. Wer einmal einen wirklich guten Burger gegessen hat – egal ob aus normalem Rindergehacktem, oder wie das Original aus gehacktem Filet oder direkt mit einem Stück Filetsteak – wird dir eiligst widersprechen.

      • Nur weil ich mir ab und zu (nicht mal jede Woche…) was von McDonald’s gönne soll ich meine Ernährung ändern? Nigga please…
        Dieser ganze fastfoodkram (egal pb subway, pizza hut, dominos, kfc odet was aicu immet) schmeckt mir zumindest unglaublich gut. Man darf sich ja nicht nur davon ernähren, aber ab und zu schadet es nicht.

      • Durak.. Geschmäcker sind subsjektiv. Es gibt dirt kein gut oder schlecht.

      • Kein Grund politisch unkorrekt zu werden.
        Deine Aussage lautete, dass die Produkte dieser Ketten – ich zitiere – „unglaublich gut“ schmecken würden. Ich habe nur bemängelt, dass Geschmäcker subjektiv sind und die meisten Leute, die den Geschmack qualitativ hochwertigerer Speisen gewöhnt sind, deiner Aussage nicht zustimmen würden. Sondern weniger reizvolle Worte für den Geschmack dieser „Speisen“ parat halten würden.
        Ich habe mit keinem Wort gesagt, dass du deine Ernährung umstellen sollst. Du darfst gerne essen was immer dir beliebt. Und selbst wenn du statt Pappburgern von Mc Donalds gerne hin und wieder Dachpappe aus’m Baumarkt verköstigen oder Pappplakate von der nächstgelegenen Litfaßsäule abkauen würdest, würde ich dir da nicht reinreden wollen.

  • wie graviere ich mein iPhone….;)

  • Sry, aber der McDonalds Artikel ist für die Füße. Wenn dem Artikelschreiberling das Angebot nicht schmeckt, okay. Aber persönliche Befinden mit einfließen zu lassen gehört sich nicht. Über Geschmack lässt sich streiten und ich bin wahrlich kein Freund von Burgerketten aber ab und an ess ich da auch mal was. Und viele sollten sich die App. Mal angucken, da ich das Gefühl habe, das ein Haufen Leute keine Ahnung hat, dass der Müll in dafür vorgesehene Mülleimer und nicht unterwegs aus den Autofenstern geworfen oder auf Parkplätzen unter Autos gehört.

    • Genau. Brav Müll wegschmeißen, nachdem man die Hühner gefressen hat, die mit Soya aus gerodeten Amazonaswäldern gefüttert wurden.
      Nicht alle haben’s kapiert und keiner von uns ist ohne Schuld aber toll, dass wenigstens das Ablenkungsmanöver ‚Nachhaltigkeit‘ im Marketingplan aufgeht und für wohlige Zufriedenheit des Gewissens sorgt ;)

      • Hat das Apple nicht mal genauso gemacht? In China sprangen die Produzenten vom Dach ihrer Firma, während man in Kalifornien davon erzählte, wie wenig Quecksilber man nun in die Computer baue.

      • Keine Sorge, die Suizidraten bei Hon Hais Foxconn liegen um mehr als den Faktor 10 unter dem chinesischem Durchschnitt. Das Niveau bei deutschen Arbeitgebern sieht nicht besser aus. Vielleicht sollten wir erst einmal vor unserer eigenen Türe kehren, wenn du schon mit sowas kommst…

    • So, eben schön über McDonald’s ausgelassen und gleich nen leckeren Burger bei Burger King mampfen! :D

  • mcd … nachhaltig…. pfffffffff…wer in solchen mengen lebewesen zu „essen“ verarbeitet, kann nicht nachhaltig handeln. das schliesst sich aus.
    „zeug“ ist schon der richtige ausdruck für diese produkte.

  • Toilettenpapier3000

    „Gibt es etwas traurigeres, als sein Mittagessen ganz allein in einem der über 1400 McDonalds “Restaurants” einzunehmen?“
    Ja, allein der Gedanke da was zu essen xD
    Leute, das kann man doch nicht Essen nennen was da verkauft wird!
    Das ist doch mal der letzte Schrott xD
    Und wenn ich mir das Alter der Kunden dort ansehe, wundert mich diese App bei McDoof überhaupt nicht…
    Für das Geld kann man sich woanders doch besser ernähren (nicht nur gesünder, sondern auch schmackhafter und sättigender)…
    Jeder der da isst tut mir nur leid…

  • Warum lese ich bloß im ersten Satz „in einem der 1400 ÜBLEN Restaurants“ ^^

  • Es gibt wirklich nichts traurigeres als ein Mittagessen bei MC Donald oder Bürger King.
    Wieso heißt das übrigen Fast Food?
    Weil es fast essbar ist.

    Übrigens finde ich nicht das es überall gleich schmeckt. Ich finde eher dass es überall gleich nicht schmeckt!

  • Also sollte das goldene Cover des 5S kein Fake sein, kann man zumindestens sagen das Apple da einen wesentlich besseren Job mit der Legierung gemacht hat als beim iPhone 5!

  • Das zweite Video ist ja sowas von Realitätsfremd. Welcher Honk, außer irgendwelche Rednecks und Hillbilies, kratzen mit einem Quarter oder einem Messer auf der Rückseite ihres iPhones rum. Es sollte jedem klar sein das es nicht dauerhaft kratztest ist. Ich für meinen Teil würde mir einen stabileren Mainframe wünschen. Nach dem Öffnen dutzender Bierflaschen sieht der Rahmen meines iPhones echt scheisse aus.

  • Aus welchem Grund soll es so traurig sein, sein Mittagessen mal alleine einzunehmen?!
    Komischer Artikel.

  • Mal eine Frage an die ganzen Gutmenschen hier, wieviel von Euch verzichten auf Schokolade, weil zu deren Herstellung Kinder regelrecht versklavt werden?
    Na?
    Ist halt nicht so populär, wie gegen McDonalds zu meckern.

  • Die AR App soll von was genau ablenken? In dem Moment, wo ich das Tablett vor mir stehen habe, habe ich mich doch schon bewusst für ein ungesundes Essen entschieden. Wenigstens vermittelt die App noch einigermaßen anständige Werte. Das Umdenken bezüglich MC Donalds muss doch eh viel früher stattfinden. Den Artikel finde ich echt mal seltsam.

  • Pure Geschmacksverstärker, nichts essentiell Wichtiges für die Ernährung.
    Wer da verkehrt, tut sich keinen Gefallen.
    McDonald’s wirbt damit regionale Produkte zu verwenden und nachhaltig zu sein. Allerdings kommen die Produkte, mit denen z.B. die Tiere ernährt werden aus dem Auslamd zu Dumpingpreisen und werden sicher nicht nachhaltig produziert. Dann der ganze Verpackungsmüll und die zu hohen Preise, gemessen an den Herstellungskosten.
    Das sollten wir nicht unterstützen und allgemein unsere Essgewohnheiten überdenken.
    Zum Artikel: Objektiv bleiben!

  • Schlechtester Artikel aller Zeiten.. Unglaublich Subjektiv…

  • Außerdem bleibe ich bei meiner Meinung: McDonald’s hin oder her, aber das digitale Zeitalter haben sie definitiv verstanden. Die Professionalität, mit der McDonald’s Deutschland seine Internetpräsenz und diese Apps entwickeln lässt, ist schwer zu übertreffen. Passbook, aktuellste Web-Technologien, die Präsentation an sich und so weiter. Mir gefällt das sehr gut.

  • Eure Artikel werden immer komischer. Entscheidet euch, was ihr sein wollt, Technik-Blog oder Weltverbesserer.

    • Ich weiß ja nicht, aber sollte nicht jeder Mensch die Welt verbessern? Da du dich scheinbar von der Meinung im Artikel angegriffen fühlst, solltest du nachdenken was du da eigentlich verteidigst und ob es für irgendwen gut ist…

  • Wenn das (inklusive der App) alles so traurig ist, müsste die am Anfang des Artikels gestellte Frage dann nicht mit „Nein“ beantwortet werden, statt mit „Ja“ ?

  • Immer wieder schön, das man sich wundert, das Aluminium zerkratz. Ich erwarte von meinem Auto aus Blech auch nicht das es keine Delle bekommt wenn ich irgendwo gegen fahre.

    • Ich schon. Wenn jeder kleine Parkrempler Dellen im Blech hinterlässt, merkt man den Unterschied zwischen Mazda und Mercedes.
      Kurz: Autovergleiche sollte man lieber sein lassen.

      • Bitte nichts schlechtes über Mercedes schreiben. Das ist der Samsung unter den Autobauern.

  • Fastfood a la MC Donalds ist das letzte. Fetttriefende Chemie Pressppe nenn ich sowas. Aber bitte, jeder muss selbst wissen ob er seinen Körper foltern möchte.

  • Beim 2. Video geht einem ja das Messer in der Hosentasche auf. Oder sollte man sagen: eig trägt nie jemand ein offenes Messer zusammen mim Iphone in der Hosentasche! Und falls doch hat derjenige bestimmt andere Probleme als ein zerkraztes Iphone!!

    • Du hast recht. Ich trage in der Hose immer eine geladene Beretta das pickst weniger. Aber Messer passen hier besser zum Thema Mc Donalds. Hast Du mit der Pistole oder dem Schlüsselbund schön mal einen Burger zerteilt? Na siehste…

  • Mit MD verhält es sich, wie mit von allen anderen Firmen angebotenen Produkten – man MUSS sie NICHT kaufen!! Ab und zu mal ein Burger (wenn er einem schmeckt) hat noch niemanden umgebracht. Und die „Umweltdaumenschraube“ ausgerechnet bei MD anzulegen, sonst aber immer das billigste Essen zu kaufen, halte ich für Pharisäertum!

    Ein iPhone mit einem Messer zu traktieren, um damit die Robustheit zu demonstrieren, kann man machen – ist aber Quatsch. Kein Mensch käme auf die Idee einen Autolack mit derartigen Werkeugen zu „testen“. Meinetwegen der Test in der Tüte – simuliert zumindest ansatzweise das Innenleben einer Handtasche – wobei sich jeder Handtaschennutzer dann Gedanken über den Saustall in derselben machen sollte.

    Und nein, ich finde nicht, dass der Vergleich iPhone/Auto hinkt. Wenn man einfach die Masse in Relation zum Preis setzt, passt es wieder annähernd.

    • iPhone 5 = 0,112 kg = 679€ = 6062,50€/kg
      Golf 7 = 1278 kg = 16.975€ = 13,28€/kg

      Ohne auf den eigentlichen Vergleich einzugehen: die Relation Masse/Preis passt sowas von absolut überhaupt nicht. :D

  • Es geht bei der App wohl eher um die Möglichkeiten, die AR und die Smartphones mit sich bringen. Ich find’s immer erstaunlich, was alles möglich ist – besonders bei der neuen IKEA App. Das als Anlass zu nehmen, subjektiv über das Essen zu meckern, passt überhaupt nicht.

  • Ist gerade die achte Stunde rum oder diskutieren hier wirklich Erwachsene über belanglosen Mist?

  • Geschmacklos ist eher dieser Artikel. Bitte ein bisschen weniger Polemik und mehr Informationen!

  • ein überraschend unsinniger artikel. 1. ist es überhaupt nicht traurig, alleine in einem mcdonalds-restaurant ein menü zu sich zu nehmen. mit der gattin lässt es sich in der mittagspause eben nicht immer gemeinsam und am besten in einem gourmet-restaurant speisen. da darf es dann auch mal schnell was vom burgerbrater um die ecke sein. und wieso das nutzen einer app vom geschmack der speisen ablenkt, erschließt sich mir auch nicht ganz. man könnte das gerät ja auch in die hand nehmen, nachdem man die nahrung verzehrt hat. offensichtlich eine bahnbrechende erkenntnis für den autor. vielleicht hat ihn das schreiben des artikels ja auch vom denken abgelenkt? 2. die kratzfestigkeit einer iphone-rückseite mit einem messer zu testen ist doch völlig legitim. genauso wie mit einem schlüssel oder mit münzen. der vergleich mit dem autolack hinkt: hier verspricht mir der hersteller nicht fast 100%ige kratzfestigkeit.

  • Das zeug schmeckt aber echt wie sch**
    Ganz ehrlich ich bestell mir da sagen wir mal n mc menü was bekomm ich ?
    Verdünnte Cola, N Burger der eher nach pappe schmeckt und versaltzene Pommes.
    Was will man mehr bei mcs ist ja der kunde könig :-)

  • Ich würde mal wetten, dass alle die hier über McDonalds und seine ungesunden Produkte schimpfen, zu 90% selbst Kunden dieser Burgerketten sind und regelmäßig dort ihre Pommes spachteln ! Ich selbst sage auch, dass es nicht gesund ist, aber schmecken tut es deswegen trotzdem ! Meine Meinung und ich bin ehrlich zu mir selbst. Hätte ja schließlich auch schreiben können „Wie könnt ihr nur dort essen ????“

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19446 Artikel in den vergangenen 3380 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven