iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 714 Artikel

Bildschirm sammelt Sonnenenergie

Radcomputer Garmin Edge 1040: Längere Laufzeit dank Solarmodul

Artikel auf Mastodon teilen.
43 Kommentare 43

Garmin bietet seinen Fahrradcomputer Edge jetzt auch mit Solarladefunktion an. Das neue Modell hört auf den Namen Edge 1040 Solar und lässt sich bereits zum Preis von 750 Euro bestellen, die Auslieferung soll gegen Monatsende beginnen.

Garmin Edge 1040

Mit dem Edge 1040 Solar verpasst Garmin dem leistungsfähigsten seiner Fahrradcomputer eine gleichermaßen absehbare wie sinnvolle Erweiterung. Der Hersteller bietet schon verschiedene Sportuhren mit einer entsprechenden Solaroption an, in Verbindung mit dem Fahrradcomputer macht dergleichen gefühlt noch ein ganzes Stück mehr Sinn. Die Nutzungszeiten des Edge erhöhen sich damit auf bis zu 45 Stunden im GPS-Modus und maximal 100 Stunden im sogenannten Batteriesparmodus, bis das Gerät wieder an die Steckdose muss. Unterm Strich bringt die Solarerweiterung laut Garmin bei Tagfahrten und entsprechend gutem Wetter bis zu 42 zusätzliche Minuten pro Stunde.

Für die zusätzliche Energiegewinnung hat Garmin beim Solarmodell des Edge 1040 den 3,5 Zoll großen Bildschirm mit einer „Power-Glass-Solarladelinse“ ausgestattet, wie sie auch bei den Sportuhren des Anbieters teils Verwendung findet. Alternativ dazu ist der Edge 1040 weiterhin auch als Standardmodell erhältlich. Die Preisempfehlung für die Standardvariante des Fahrradcomputers liegt bei 599 Euro.

Garmin Edge 1040 Solar

Beim Garmin Edge 1040 handelt es sich um einen leistungsfähigen Fahrradcomputer mit integriertem GPS-Modul und Navigationsfunktionen auf Basis vorinstallierten Fahrradkarten für die Offline-Nutzung. Die Anbindung von zusätzlichen Sensoren wie Brustgurt oder Kadenzmessern über ANT oder Bluetooth ist optional. Der integrierte Speicher beträgt bei der Standardversion des Garmin Edge 1040 32 GB und beim Solarmodell 64 GB.

In Verbindung mit dem iPhone können eingehende Nachrichten und Anrufe direkt auf dem Display des Garmin Edge angezeigt werden. Zudem stehen erweiterte Synchronisierungsfunktionen mit Apps von Garmin und anderen Anbietern zur Verfügung.

08. Jun 2022 um 15:09 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    43 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ein Radcomputer für 750€. Puh. Aber es gab ja von Garmin auch ein Flight-Pad fürs Flugzeug, das ich mit beinahe mal gekauft hätte. Dann bin ich aber doch auf eine normale App für mein iPad geschwenkt.

    • Lustig das sich auf einer Apple Seite über Preise einer anderen Firma beschwert wird.

      Ich muss Apple gratulieren: die Leute auf iPhone Pro Preise zu impfen hielt ich nicht für möglich. Neues Air M2 1.500€…
      und jedes Apple Produkt wird teurer werden.

      Apple User haben die größte Schmerzgrenze von allen!! :D

  • Was stimmt den mit Garmin nicht? Hab mir den 530 zu Weihnachten für 130€ geholt, aber 750€ für einen Radcomputer ist mehr als abgehoben?

    Dazu noch die neuen Varia Lichter mit Kamera um 500€ und einer lächerlichen Akku Laufzeit von 4h?!

    Denke Wahoo wird sich freuen

    • Hier im Umkreis sind immer sehr viele Rennradfahrer unterwegs und wenn man sich teilweise deren Equipment (das Rad mal ausgenommen) anschaut wundert es mich nicht, dass die Hersteller solche Preise aufrufen (können). Die Nachfrage ist auf jeden Fall vorhanden.

      • Mein Rad und ich sind Wahooligans. Und damit bin ich hier in der Region nicht der Einzige.

        Die Solarvariante ist aber schon durchaus interessant, wenn man mal vom Preis absieht.

    • Ich finde auch die letzten beiden Garmin-Ankündigen zu teuer. Solar ist allerdings ne super Idee, der 1040 wird wahrscheinlich bei Long distance Radreisen (Seidenstraße oder Ähnliches) einige Abnehmer finden.
      Aber fürs graveln in der Zivilisation ist der wahoo mehr als ausreichend

      • Glaube das macht eine gescheite Powerbank mit Solar mehr Sinn, oder ein Nabendynamo mit USB Ausgang.

      • Ich kenne kein Rennradfahrer der freiwillig eine PowerBank mitschleppen will. Lieber 200ml mehr Wasser als nutzloses Gewicht.

      • Ein Rennradfahrer fährt auch nicht die Seidenstraße entlang. Das war auf Langstreckenradler bedacht.

      • Also die Seidenstraße, nicht die Zivilisation ^^‘

  • Teuer als das Fahrrad selbst. Garmin kommt aus dem Universum zurück. Ist der aus Gold. Da hört der Spaß auf!!

    • Die Fahrräder, auf die ein solcher Computer geschraubt wird liegen eher beim 10 fachen des Preises. Es ist ein teures Gerät für ein Hobby, welches oft von technikaffinen Menschen ausgeübt wird, die gerne Geld in ihr Hobby investieren.

    • Für den ebike Junkie der 25km am Sonntag fährt ist das Ding zu teuer. Kenne viele ambitionierte Rennrad Fahrer die werden ihn sicher kaufen

    • Gibt es wirklich vernünftige Fahrräder unter 750€?

      Rennräder schonmal nicht und auch bei MTBs wird das knapp. Wenn man nur etwas braucht um bis zum nächsten Bahnhof zu fahren darfst auch was aus dem Baumarkt sein. das ist völlig ok. Zum Pendeln oder für lange Strecken als Hobby oder zum Sport darf es schon etwas sein dass zuverlässig funktioniert und lange Spaß machen wird. 750€ ist schon eine Hausnummer, aber für viele wird es das wert sein. Leute die 150€ und mehr für einen Sattel ausgeben werden auch wissen warum sie das tun ;)

      Es bleibt wie es ist –
      Guter Rad teuer.

  • „Bereits“ zum Preis von 750…. aha.
    Da schnall ich nen altes iPhone drauf und kann damit alles machen.
    Was denken die sich dabei?

    • Schon mal ein iPhone als Fahrradcomputer genutzt? Gerade im Sommer ist das eine Katastrophe. Bei Tageslicht nicht ablesbar, mit laufendem GPS und voller Helligkeit hält der Akku nicht lang. Und wegen der sofortigen Überhitzung dimmt das Display noch zusätzlich runter und man erkennt gar nichts mehr oder im schlimmsten Fall schaltet sich das Gerät sogar ganz ab. Ich hab das 4 Wochen getestet mit einem XR und dann doch ein Garmin Edge 530 gekauft, weil es zu frustrierend war. Diese Geräte haben schon ihre Berechtigung und man muss ja auch nicht das Spitzenmodell für 750€ kaufen.

      • Ja, schon oft. Ich mache halt zwischendurch wenns länger geradeaus geht auch mal das Display aus, weil ich es nicht brauche. App läuft ja problemlos weiter. Ein tippser und es ist alles an. Mobilfunk mache ich auch nur bei Bedarf an. Offline-Karten sparen am meisten Akku. Und unterwegs schreibe ich eh keine SMS.

        Das iPhone lässt sich meist absolut problemlos lesen. Was ich vom Garmin Edge nicht behaupten kann. Ich fand ihn bei Sonnenschein aus viel mehr Winkeln schlecht lesbar.
        Dazu ist die Anzeige durch das ruckelige/Pixelige/Farbchaos auf dem Display so schon schlecht zu lesen. Hab öfters mal die falsche Abzweigung genommen.

        Dazu kommt, dass ich auf dem Handy dank Touch und Mobilfunk leicht umplanen kann, während sich das Garmin Teil noch gefragt hat, was ich da gerade mache und nur noch wusste, dass ich nicht mehr auf der Route bin.

    • Bin gestern 80km Rad gefahren. 3 Std. 15Min. Routenführung mit Komoot. Am Ende der Tour war der Akku leer. iPhone 12 Pro Max. Das ist das Problem mit Handys.

      • MachLangsamJung

        Habe mich am Montag von Komoot 02:49 h navigieren lassen. Das Display bleibt dabei die meiste Zeit deaktiviert. Wenn ich es recht in Erinnerung habe, dann hatte die Batterie am Ende noch über 50 % und auch zu Beginn der Tour war sie nicht voll aufgeladen. Dazu wurde das X bei Unterbrechungen auch noch genutzt.

        Die maximale Batteriekapazität liegt momentan bei 81 %. Ist also nicht mehr ganz taufrisch. Ich bin mit der Navigation und dem X rundum zufrieden, wenn ich über die manchmal seltsamen Ansagen zur Routenführung hinweg sehe.

        So unterschiedlich können Nutzererlebnisse ausfallen.

      • Bin vor drei Tagen 85km mit dem Rad gefahren. 3 Std. 20Min. Routenführung mit Komoot (Karte NICHT offline), dazu Musik in einem Ohr und Display leicht verdunkelt. Am Ende der Tour war der Akku auf 75%. iPhone 13 Pro Max. Alles fein.

      • Kamera geht durch die Vibrationen kaputt, siehe google. Zudem ließt sich ein Edge bei Sonne besser ab.

    • Nicht praktikabel. Überhitzt und zu wenig Akku für richtige Ausfahrten.

  • 750,- EUR ist ein Schnäppchen.

    Vielleicht gibt es noch die Pro…. Variante für 1.750,- EUR

  • Damit kann ich den Preis meines Fahrrads versiebenfachen

  • Knackig der Preis. :) Ich habe mir Velo 2 von Beeline bestellt. andere Liga, aber das reicht mir hoffentlich. …

  • Garmin Edge unter Fahrradcomputern, ist in etwa das gleiche wie Ortlieb unter Fahrradtaschen. Völlig überteuert, nicht zuverlässig, und fast schon religiös. Das ist machmal echt witzig. Viele scheinen zu glauben, wenn Taschen dann Ortlieb, wenn Fahreadcomputer, dann Garmin. 750€. Das ist komplett gaga.

    • Ich fahre ca. 15.000 km Rennrad und MTB pro Jahr mit aktuell einem Edge 830, ohne jedes Problem. Der Bolt 2 davor hat sich gerne mal aufgehängt. Bezahlt habe ich 250,- Euro, welches Gerät bieten denn deiner Meinung nach für deutliche weniger Geld mindestens diesen Funktionsumfang, wenn Garmin völlig überteuert ist?

    • Schön, dass du das so genau weißt. Ich bin mit Ortlieb-Taschen 20 000km durch die Welt gefahren…perfekt! Wenn was „gaga“ ist, dann deine Aussage!

      • Dito… ich fahre Ortlieb Taschen seit mindestens 2005… seit 2007 den gleichen Satz… Fahrleistung stetig weniger geworden, aber auf die 20000km würde ich als äußerstes Minimum auch Wetten.

        Wenn ich jetzt noch mit Magura HS11/33 Bremsen komme oder Schwalbe Marathon Reifen komme, dann eskaliert es ganz… anbauen und vergessen…

  • Ich weiß nicht, warum sich auf einer Homepage für Apple Produkte, jemand über die Preise beschwert

    • Genau das war auch mein Gedanke, als ich die ersten, teilweise hirnrissigen Kommentare gelesen hatte. iPhones für 1200/1300€ oder Kopfhörer für 600€ werden angehimmelt, aber die 750€ wie in diesem Fall sind dann plötzlich weit überzogen … Komoot ist eine tolle Sache und der Eine oder Andere scheut sich sicherlich auch nicht davor ein Konstrukt aus Smartphone und Powerbank ans Fahrrad zu „schrauben“, bei der Mehrheit der sportlichen Radfahrer kommt dies aber sicherlich alleine schon aus optischen Gründen nicht in Frage.

  • Gute Sache. Darauf warten wir. Solarintegration hätten die schon eher machen sollen. Dad Ding für 299,/€ wäre gekauft. So bleib ich bei wahoo

  • Einfach mal Garmin verweigern. Ich finde es auch eine echte Frechheit diese Preise. Aber wir bestimmen ob sie damit durchkommen. Einfach diese überteuerten Produkte nicht mehr kaufen! Lasst euch nicht verarschen.

  • Die beste kombination:
    Android-Handy für unter 200 Euro kaufen, OSM ( Open-Street-Maps) installieren (kostet nix !! ) , Fahrrad-Lenker-Halterung für 20 Euro, evtl . noch eine kleine scheckkarten-große Powerbank dazwischen klemmen, und ich habe die perfekte Navigation fürs Fahrrad. Hab’s mit meinem Iphone probiert , ist mir aber wegen den erschütterungen beim fahren zu schade.

  • Schaut Euch die Tests von DC Rainmaker an, dort werden alle Marken und Modelle verglichen.
    In kurzen Worten: Garmin ist nicht perfekt, aber das beste was der Markt derzeit zu bieten hat. Vorausgesetzt, man hat die Teile richtig eingestellt, und auch dies ist eine Wissenschaft für sich. Aber nicht jeder braucht das Beste und Teuerste. Insbesondere dann nicht, wenn das Gros der Funktionen nicht genutzt wird. Handynavigation und die 20€-Halterung sind in jedem Fall einen Versuch wert. Und erst wenn dies nicht reicht, lohnt es sich, Gedanken an teure Zusatzgeräte zu verschwenden.

    https://www.dcrainmaker.com

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37714 Artikel in den vergangenen 6136 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven