iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 448 Artikel
   

Radar statt Multitouch: Googles „Project SOLI“ kommt im Herbst 2016

Artikel auf Google Plus teilen.
27 Kommentare 27

Bereits im vergangenen Jahr angekündigt und auf einer der Satellitenveranstaltungen der diesjährigen Entwickler-Konferenz Google I/O erneut präsentiert, bereitet sich Googles „Project SOLI“ langsam aber sicher auf seine Veröffentlichung vor.

Modul

Das Projekt der „Advanced Technology and Projects“-Abteilung des Suchmaschinen-Riesen, kurz ATAP, erklärt sich auf einer eigens eingerichteten Sonderseite in einem Hochglanzvideo und stellt mögliche Anwendungen des Radar-Moduls vor.

Und um vielmehr als einen rechteckigen Radar-Baustein handelt es sich bei Googles „Project SOLI“ auch nicht. So groß wie ein Fingernagel, wertet das Radar-Modul (auch mikroskopisch-kleine) Handbewegungen in seiner unmittelbaren Umgebung aus und setzt diese mit Hilfe eines integrierten Prozessors in Steuerinformationen um, die von der SOLI-Software ausgewertet werden.

2015: SOLI stellt sich vor

Die Applikationsmöglichkeiten sind schier endlos. SOLI könnte zukünftig die schon heute beträchtlichen Sensor-Familien auf Smartphone und Smartwatch-Modellen ergänzen und Geräte-Interaktionen ohne Berührungen ermöglichen. Das schnelle Verändern der Lautstärke wäre ebenso möglich wie die Annahme eines Anrufes mit teigverschmierten Händen in der Küche.

Sobald ihr euch das vier Minuten lange Demo-Video angeschaut habt – ein Clip, den ihr euch nicht entgehen lassen solltet – und Lust auf eigene Code-Projekte mit dem SOLI bekommen solltet, empfehlen wir euch den Abstecher in den Entwickler-Bereich des neuen Moduls. Noch in diesem Herbst will Google eine große Ankündigung zum SOLI Dev Kit machen – Anfang nächsten Jahres sollen die ersten Entwickler-Kits der zweiten Generation des „interaction sensor“ verschickt werden.

Soli700

Der zweite der beiden im Anschluss eingebetteten Clips zeigt ab Minute 22 welche beeindruckenden Hacks bereits mit der ersten Alpha-Version des Entwickler-Kits erzielt wurden – ab Minute 28 könnt ihr die volle Smartwatch-Integration des SOLI bestaunen.

Project Soli is developing a new interaction sensor using radar technology. The sensor can track sub-millimeter motions at high speed and accuracy. It fits onto a chip, can be produced at scale and built into small devices and everyday objects.

2016: Die ersten Software-Prototypen mit SOLI

Dienstag, 31. Mai 2016, 21:10 Uhr — Nicolas
27 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • soviel zu „innovationen sind nicht mehr möglich“

    danke google

    • Nur waren sie alle bei Google nicht Marktreif. Ich denke da nur an die Google Class. Gibt da noch genug Tote Projekte bei Google.

      • Echt schade, wenn man keine Ahnung hat, gelle?
        zum einen ist Glas nicht tot, zum anderen hat Google das Projekt „zurückgenommen“, bzw. aus dem öffentlichen Fokus genommem, wegen der massiven „Angst“.
        Aber die Entwicklung läuft weiter… Und wird z.b. in der HighTech Medizin eingesetzt. Glas ist ebenfalls nicht für den Endverbrauchermarkt gegangen, sondern es gab eine gewisse Anzahl an Entwicklermodellen die verkauft wurden.
        Und du scheinst auch nicht zu begreifen, wie diese Dinge bei Google funktionieren… Google entwickelt… stellt vor… und bittet um Hilfe und Ideen aus der Community.
        Daher gibt es auch bei SOLI den Developers KIt.
        Die Innovationen kommen von Google, deren Ausgestaltung liegt dann aber in einer sehr aktiven Community.
        und erst dann gehen bestimmte Dinge evtl. in den Massenmarkt.

      • Da lob ich mir Apple. Die Outsourcen neue Produkte nicht an der Community. Die Entwickeln im Geheimen und für den Massemarkt. Pseudo Innovativ bringt die Tech-Welt nicht weiter. Sorry das ich dein Fanherz getroffen habe. Aber Google hat nunmal seit der Suchmaschine so viel „Innovatives in der Pipeline“ das die gar nicht zu dem Punkt kommen. Evtl. ändert sich ja mal was? Bis auf eine Volltext-Suche und ein aufgekauftes Youtube kann ich der Firma nicht groß danken.

      • @sven, sehe ich nicht ganz so. Glass wurde unter anderem aus dem Focus genommen weil es nicht alltagstauglich war. Ein guter Ansatz möglicherweise aber man konnte damit das breite Publikum nicht erreichen. Die Sorgen der Benutzer waren nur ein Aspekt daraus. Die tatsache das es generell funktioniert bezweifelt ja keiner. Aber verkaufsfähig war es wegen mangelnder Alltagstauglichkeit nie. Und eine Innovation ist es für mich nur wenn es verkaufsfähig für den Endbenutzer ist. Ansonsten nur für Tech Fans oder eben spezielle Anwender geeignet.

      • @ JAP: und welche Innovation hat Apple in den letzten Jahren so veröffentlicht? Dünner ist keine Innovation, sondern nur das Eingeständnis, dass einem aktuell nichts mehr einfällt ;)

        PS: 3D-Touch & Livephotos sind nun auch nicht wirklich ausgereift und finde praktisch keine Anwendung ;)

      • @JAP- wie blind kann eigentlich so ein Fanboy sein? Dir ist schon klar, dass Apple nix Innovatives erfunden hat. Apple bietet lediglich die Platform und kauft sich die ganze Technik ein. Allein die Funktion wie wir heute mit Photos auf nem Touchdisplay benutzen, war keine Erfindung von Apple. Maps? Ist auch keine Erfindung von Apple. WLAN Technologie? Selbst die Hardware ist von Samsung. Laber also mal nicht rum. DU gehst mir mit deinem Tunnelblick echt auf den K.eks!!! Google ist das Auhängeschild für Innovation. Die Jungs begreifen eben, dass wir noch lange nicht da angekommen sind was möglich ist. Apple wartet ab und kopiert (iCar, Tablets) dann billig ab. Manchmal gut (iPad), oft aber auch sehr schlecht (Music, iCloud etc.). Der einzige große Wurf von Apple war der Appstore. Ohne den und den ganzen Entwicklern würde es Apple in heutiger Form gar nicht geben.

      • Es ist schon witzig zu lesen wie Aggressiv hier manche bei solchen belanglosen Themen werden… :-)

        Und wann kapiert eigentlich der letzte, dass die Hersteller ständig Innovationen bringen indem die Produkte verbessert oder ergänzt werden…

        Innovationen sind stetige Verbesserungen oder Neuinterpretationen der Technik.

      • Klar werden die agressiv. Geht ja um das geliebte heilbringende Google. Ich mach 3 Kreuze wenn die Kinder mal anfangen nicht so viel unsinngen Mist zu schreiben.

  • Radar so nah am Körper? Ohne mich. Da ist ja der Krebs schon garantiert.

  • Wenn du denkst es geht nichts mehr, kommt von irgendwo ne Erfindung her….

  • Klingt für mich nach Zukunft. Bin gespannt :)

  • Und noch eine Strahlenquelle direkt am Körper.

  • Wow …. The future will begin….

  • Das wäre was für Microsoft. Eigentlich wäre es generell toll für die Technik. Als Star Trek Fan finde ich genial wieviel der Technik Realität geworden ist. Von Klapphandys über mobile Geräte mit Informationen drauf (bei ST Pads genannt) bis hin zu Touchrimgaben. Mit solcher Sensortechnik würde man viel weiter gehen. Inzwischen ist es ja schon für ScFi-Macher schwer sich etwas auszudenken. Die Zukunft ist jetzt. Solche Sensoren passen zu Minority Report.

  • Ich dachte der Soli würde nach 25 Jahren deutscher Einheit endlich mal abgeschafft?

  • also wenn man sich die kommentare hier durchliest, kann man sich nur auf den kopf greifen.
    apple als zero-innovation company wird hochgelobt für ihre tollen innovationen und google, als high innovation c. wird gesagt sie bringen nichts weiter.

    leute, was ist los mit euch ?

    apple ist tot wie ein postkutschenpferd, von denen kommt gar nichts mehr – selbst deren auto hat tesla schon gebaut.

    google hat irre sachen, entwickelt, die mir in wahrheit sogar angst machen, wenn die mal loslegen, überspringen wir locker 20 jahre menschlicher entwicklung

    darum ist es auch klar, warum die damit nicht rauskommen, schaut euch die welt im moment an, die ist einfach nicht reif dafür, das musste goolge mit glass schmerzlich erfahren.

    wenn die ganzen companys jetzt mit den echten ai sprachassistenten rauskommen, wird das alles massiv verändern – selbst ein amazon echo hat eingeschlagen, was niemand gedacht hätte.

    apples siri hingegen führt noch immer seit dem 4s ein schattendasein – so wie alles bei apple im moment – bedauerlicherweise …

    • Ja stimmt, Google hat „irre“ Sachen entwickelt, im wahrsten Sinne des Wortes. Leider nichts dabei was im Alltag brauchbar wäre. Alles nur teures Technik Spielzeug oder Insellösungen die irgendwann an mangelndem Interesse der Nutzer sterben. Und irgendwann in 10 Jahren wenn Apple dann eine Grundidee davon aufgreift und daraus ein alltagstaugliches Produkt entwickelt gibt es wieder eine Patent Klage … Google hat aus meiner Sicht ein Problem. Sie fertigen nicht selber sondern überlassen das fertigen irgendwelchen Technik Konzernen die aus der besten Entwicklung am Ende ein nicht kompatibles Produkt machen was in das eigene Portfolio passen soll. Der Fehler liegt im Konzept. Da kann Google noch so tolle „iire“ Sachen zu entwickeln, es wird so nie ein brauchbares Gesamtkonzept wie bei Apple heraus kommen.

      • das stimmt doch gar nicht – google verfolgt einfach eine andere marktstrategie.

        ich glaube sie haben da einen grundlegenden ansichtsfehler. google kann nicht apple sein, siehe nexus reihe, da sonst die partner abspringen und die marktbreite schrumpft.

        aber genau diese breite braucht google für sein geschäft.

        deshalb kann google auch nur technologie und fortschritt entwickeln und marktreif machen, muss das dann aber seinen partnern überlassen, damit den markt zu beackern. google lässt halt dann erschwingliche leuchtturmprojekte bauen.

        apple sagt mir reichen 20 prozent vom markt und 80 prozent des gewinns – ich pfeiff auf partner ich mach das selbst. hat bisher dank steve geklappt, ob das ein tim auch schafft bezweifle ich.

        nichts würde mich mehr freuen , wenn apple wieder ein killer produkt rausbringt – obwohl in wahrheit will ich es gar nicht mehr von denen, ich finde die einfach nur mehr widerlich….

      • „obwohl in wahrheit will ich es gar nicht mehr von denen, ich finde die einfach nur mehr widerlich…“ Und warum genau besuchst du noch iphone-ticker? Ich versuche sinnlosen Dingen keine Chance zu geben meine Zeit damit zu verschwenden. Was treibt dich hier?

      • @JAP – Ahja „Ich versuche sinnlosen Dingen keine Chance zu geben meine Zeit damit zu verschwenden.“ Darum basht du jedesmal gegen Samsung, Google & Co? Schliesse ich also daraus, dass sie dir doch mehr bedeuten als du zuegeben magst? Oder doch keine Freunde? Keine anderen Hobbys? Versuch doch mal die deutsche Sprache zu erlernen oder wie wärs mit einem Debattier-Abendkurs?

      • warum widerlich? Und 20 Jahre werden wir mit Google Technik sicher nicht überspringen…

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19448 Artikel in den vergangenen 3382 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven