iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 089 Artikel

Auf Smartphones, Tablets und Rechnern

Quick Share: AirDrop-Alternative von Google und Samsung

Artikel auf Mastodon teilen.
25 Kommentare 25

Erst gestern haben wir über Amazons Integration des offenen „Matter Casting“-Standards berichtet. Statt auf AirPlay oder Chromecast zu setzen, wird sich der Online-Händler auf seinen neuen Echo-Geräten zukünftig auf den offenen Branchen-Standard verlassen, um eine einheitliche Möglichkeit anzubieten, Videoinhalte drahtlos an die hauseigenen Displays zu senden.

Quickshare Small

Mit Quick Share betritt nun ein weiterer herstellerübergreifender Standard die Bühne, an dem Apple ebenfalls noch nicht teilnimmt. Die AirDrop-Alternative zum schnellen Dateiaustausch unter mobilen Geräten wurde jetzt als gemeinsames Projekt von Samsung und Google angekündigt und soll den schenllen Transport von Dateien und Inhalten unter Smartphones und Tablets innerhalb des Android-Ökosystem vereinheitlichen.

Quick Share für Smartphones, Tablets und PCs

Quick Share wird dabei unter anderem die im Jahr 2020 von Google angekündigte „Nearby Share“-Funktion ablösen und soll zudem auch auf PCs zum Einsatz kommen. Hier hat Google mit Anbietern wie LG bereits entsprechende Übereinkünfte getroffen, die dafür sorgen, dass diese ihre Rechner zukünftig mit vorinstallierter Quick Share-Anwendung ausliefern werden.

Quick Share Large

Laut Google hätte man Erfahrungen aus unterschiedlichsten Bereichen genutzt, um die beste Option für das Teilen von Inhalten über alle Gerätetypen in den Android- und Chromebook-Ökosystemen zu schaffen.

Quick Share ist ein Peer-to-Peer-Protokoll, das alle in der unmittelbaren Umgebung aktiven Geräte erkennt und ähnlich wie AirDrop über klare Datenschutzeinstellungen verfügt, mit denen die Anwender ihre Sichtbarkeit festlegen und gleichzeitig auswählen können, für welche Personen und Kontakte die Dateiübertragungen verfügbar sein sollen.

Quick Share wird die ersten Geräte im Rahmen eines Software-Updates erreichen und wird ab dem kommenden Monat auf mehreren Android-Modellen verfügbar sein, die bereits die Nearby Share-Funktion unterstützt haben.


10. Jan 2024 um 13:53 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    25 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Alles in allem halt wieder eine nette Kopie. Ebenso wie die Animationen beim verbinden der Wireless Kopfhörer.

      • Michaelisonfire

        Und wenn. Apple macht es einfach besser :)

      • Ja, siehe zum Beispiel bei Siri!

      • Hahahaha ja Siri.. die reinste Katastrophe!

      • Der Punkt ist doch vielmehr, dass jedes Mal, wenn Apple ein Feature nachbaut, eine ganze Horde von Android-Nutzern kommentieren, dass Hersteller X das doch schon vor Jahren eingeführt hat. Wenn kein Apple-Nutzer auf den gegenteiligen Fall hinweisen würde, wäre das doch vollkommen unausgeglichen und beim wenig informierten Leser bliebe im Kopf nur hängen, dass Android total innovativ sei, während Apple immer nur abkupfere.
        Tatsache ist aber nunmal, dass beide Ökosysteme fröhlich von einander abgucken und das in der Regel für den Verbraucher von Vorteil ist.

  • Ach wie schön es wäre, wenn Apple nicht immer eigene machen würde. Standards sind so viel besser.

    • Naja…Seit wann gibt es „diesen“ Standard und seit wann AirDrop? Apple hat 2011 AirDrop eingeführt, also ca. 9 Jahre vor Quick Share.

    • „Standards sind toll, es gibt so viele davon“

      Ist ja nicht so, als würde großflächig an gemeinsamen Standards gearbeitet. Jeder x-te Hersteller bastelt sich seinen eigenen offenen Standard. Und wenn unter Android mal ein neuer Standard bei allen Herstellern landet, dann, weil Google das direkt im Basis-OS implementiert hat.

  • Gibt es etwas, um zwischen iOS und Android zu tauschen? Was auch okay wäre, wenn es auf dem eigenen Webspace laufen würde. Aber einige abtrünnige haben auch Bilder, die sie von Android nicht teilen können und WA&co ist bescheiden.

  • Da wird Apple ganz sicher nicht mitmachen…

    Antworten moderated
  • http://snapdrop.net

    Geht auf allem mit (offenem) Browser und ist P2P, also nicht abhängig von servern, also bis auf den download des javaScript natürlich, aber auch jenes kann man bei bedarf lokal behalten

    Antworten moderated
  • Also, es gab schon lange Quick Share. Das ist der Standard von Samsung nur für Samsung Geräte.
    Nearby Share war ein eigenes Systems von Google in Android integriert und geht mit allem Android Geräten. Auch mit Samsung Geräten.
    Da Google und Samsung aber viel kooperieren (Der Tensor Chip des Pixel ist von Samsung, die kommende Pixie AI (ja, heißt Pixie) und Galaxy AI sind auch eine gemeinsames Produkt.), verzichtet Google auf Nearby Share und übernimmt Quick Share in Android als default für alle Geräte.
    Es handelt sich also keines falls um etwas Neues. Das wird im Beitrag falsch dargestellt

  • Macht ja genau wie bei Lightning eben sinn.
    Wenn Apple seine Standards nicht öffnet, geht der Rest den weg halt einen anderen Weg.
    Nachher nicht weinen, wenn Apple wieder dazu gezwungen wird sich an Standards zu halten.

    Antworten moderated
  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37089 Artikel in den vergangenen 6025 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven