iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 25 721 Artikel
"In den kommenden Wochen"

Premium push: Mixcloud schränkt Gratis-Nutzer ein

11 Kommentare 11

Es ist noch gar nicht so lange her, da strauchelte die Online-Plattform SoundCloud. Vor zwei Jahren trennte sich der Dienst von fast jedem zweiten Mitarbeiter und versucht seitdem (auf Sparflamme) zu sich selbst zu finden.

Mixcloud App

Noch hat man sich allerdings nicht festgelegt, wohin die Reise gehen soll. SoundCloud ist Podcast-Host, DJ-Plattform, mit Spotify vergleichbarer Streaming-Dienst und Online-Ablage für Klangexperimente der eigenen Nutzer.

Der nicht nur im Namen verwandte Dienst Mixcloud ist da etwas eindeutiger aufgestellt. App, Web und Sonos-Anbindung spielen DJ-Mixes ab. Entsprechend konsequent ist auch die Tagline formuliert: „Hören Sie sich kostenlos die besten DJs und Radiomoderatoren der Welt an.“

Der Zusatz „kostenlos“ verliert demnächst jedoch an Relevanz. So hat Mixcloud angekündigt, die Gratis-Nutzer schon bald an die kurze Leine legen zu wollen. Die Änderungen, werden „in den kommenden Wochen“ umgesetzt.

Laden im App Store
Mixcloud - Radio & DJ mixes
Mixcloud - Radio & DJ mixes
Entwickler: Mixcloud
Preis: Kostenlos
Laden

Gratis-Nutzer kommen an die kurze Leine

  • Gratis-Nutzer können nur noch vorwärts (nicht mehr rückwärts) skippen, während sie einen Mix hören.
  • Gratis-Nutzer können denselben Mix in einem fortlaufenden 2-Wochen-Fenster maximal dreimal hören.
  • Gratis-Nutzer können keine Mixes mit mehr als 4 Titeln desselben Künstlers oder mehr als 3 Titeln aus einem Album anhören.

Die anderen Zahlen 2,99€ bis 7,99€

Zudem ist die Einführung von zwei Bezahl-Optionen geplant. Anwender die vor allem einen ausgewählten Künstler unterstützen wollen, können dies demnächst zu Monatspreisen ab 2,99€ tun und kaufen sich damit den Zugriff auf den ausgesuchten Kanal.

As these new playback changes are rolled out across the platform to all free users*, we understand that you may be frustrated– or perhaps you won’t even notice. Whatever type of listener you are, if you love to come to Mixcloud to discover and listen to quality mixes, shows or podcasts, then your subscription to either Select or Premium will help keep this global community for audio culture thriving.

Freitag, 02. Aug 2019, 18:52 Uhr — Nicolas
11 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Bin leidenschaftlicher Premiumuser bei Mixcloud und das seit vielen Jahren. Ich kann mir nicht vorstellen, dass „Mixcloud select“ sich als tragfähig erweisen wird. Es gibt select creators die man für 3-5€ subscriben kann und die 15.000 Shows online stellen, die man dann offline (in app) hören kann. Andere bieten für das gleiche Geld 30 Shows. Was daran fair sein soll erschließt sich mir nicht.

  • Die „Abo-Preise“ von 2,99€ bis 7,99€ pro Künstler und Monat sind eine absolute Frechheit!!!
    Wenn das so weiter geht (im
    Moment sind es nur drei meiner in Summe vlt. 10-15 favorisierten Künstler, die dem Abo-Modell folgen), bin ich ganz schnell weg von Mixcloud!
    Ja, die Macher der App sollen Geld verdienen, aber dafür ist der Dienst schon ausreichend mit Werbung gespickt … und selbstmurmelnd auch die Künstler … aber die Preise sind weit am Ziel vorbeigeschossen.

    • Sehe ich auch so. Sehr schade. Hab Mixcloud zwar nie so richtig intensiv genutzt, sondern nur immer zeitweise recht viel und dann wieder gar nicht. Aber 7,99 € im Monat. Und dafür das ich dann einzelnen Künstlern folgen will, nochmal 2,99 € pro Künstler? Zumindest habe ich das so verstanden, dass das Folgen (Mixcloud Select) nicht im Premium-Abo (Mixcloud Premium) drin ist?!

  • Why why why Abos überall kein Wunder das musikalische nichts neues kommt.der gleichen scheiss beim T.V streaming Dienste

  • Oha… Mixcloud war eigentlich immer einfach und super für einfache Mixe zum hören und uploaden… sollte ich da mit meinen wenigen hören irgendwelche Einschränkungen bekommen, dann wird der Account dort gelöscht mit allen Drum und dran :(

  • Wieso die Aufregung? Man kann doch gratis weiter hören.
    Wer hört denn einen Mix mehr wie 3x in 2 Wochen?

  • Naja auf soundcloud muss du genauso einen monatlichen Beitrag zahlen und wenn du das Go noch dazu haben möchtest kostet es dich auch noch einmal 3.99.

    Aber ich fand Mixcloud generell immer schon „unaufgeräumt“

  • Schade … war aber abzusehen, dass es nicht so locker flockig weiter geht bei Mixcloud. Allerdings sind die Preise echt happig. Schöne neue digitale Welt, in der es letztendlich immer nur um Abzocke geht. Da bleibe ich lieber bei Soundcloud, wo ich für den selben Abonnement-Preis meine eigenen Sets unbegrenzt hochladen kann und neben den Mixen auch noch jede Menge Tracks streamen kann.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25721 Artikel in den vergangenen 4376 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven