iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 447 Artikel
   

Praktische Kombi: iPhone-Zusatzakku mit Fahrradlampe

Artikel auf Google Plus teilen.
25 Kommentare 25

Super Wetter! Auch wenn es tagsüber ein wenig zu heiß ist, die Fahrradsaison ist definitiv wieder voll am laufen. Passend dazu wollen wir auf den Fahrrad-Zusatzakku und LED-Scheinwerfer SMAR.T power hinweisen, eine pfiffige Idee, die zudem heute ab 18 Uhr als Blitzangebot erhältlich ist.

500

Voraussetzung für den SMART.T power sind die SMAR.T phone Fahrradhalterungen des gleichen Anbieters. Ein simples, aber zuverlässiges Konzept, das wir auch selbst in Verwendung haben. Die Halterung besteht aus einer Basisplatte und der aufsetzbaren für das jeweilige iPhone-Modell passenden Halterung. Das iPhone wird eingeklickt und mit einem Gummiband zusätzlich gesichert (hat bei uns auch schon Mountainbike-Stürze unbeschadet überlebt). Die Basisplatte selbst wird mit Kabelbindern am Lenker festgezurrt. Die Halterungssets lassen sich abhängig vom iPhone-Modell zwischen 18 und 20 Euro bei Amazon erwerben.

halterung

Der SMAR.T Power Zusatzakku kann man dank passender Verbindungsplatten nun zwischen die Halterplatte und das iPhone einklinken. Die 5400 mAh versorgen nicht nur den insbesondere im Navi-Betrieb stark in Mitleidenschaft gezogenen iPhone-Akku mit zusätzlichem Strom, sondern betreiben auch einen integrierten LED-Frontscheinwerfer – ihr müsst also kein zusätzliches Licht am Lenker befestigen. Im Lieferumfang enthalten sind auch kurze Adapterkabel, die den Anschluss des iPhone mit möglichst wenig Kabelgewirr erlauben.

Der empfohlene Verkaufspreis für die SMAR.T Powerbank liegt mit 79,90 Euro relativ hoch, bei Amazon lässt sich der Akku regulär bereits für 72 Euro erwerben. Der Preis für das heutige Blitzangebot sollte ein ganzes Stück darunter liegen und wird um 18 Uhr bekannt gegeben.

700

Montag, 09. Jun 2014, 16:41 Uhr — chris
25 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ist die Lampe auch zugelassen laut StVZO? Glaub ich kaum.

    • Ganz ehrlich, das juckt nicht mal die deutsche Polizei. Bis vor nem Jahr war überhaupt keine akkulampe zugelassen. Und wenn das Fahrrad einigermaßen sportlich ist, zählt es eh als Sportgerät.

      • „Sportgerät“… und darf damit nicht auf der Straße benutzt werden!? War da nicht was?

      • Falsch, darf auf der Straße benutzt werden, braucht aber zB kein licht (wenn man nicht gerade bei Nacht fährt) man hat also sogar nur Vorteile.

      • Der Mann hat Ahnung

    • Das größere Problem mit den ganzen Hochleistungs led Lampen ist dass die alle nicht der einstellkintrolle unterliegen und so nachts zur Gefahr für geblendete entgegenkommende sind…lichtetest fürs Fahrrad wäre sicher nicht schlecht

      • Was ist denn das für ein Unfug! Egal ob blenden oder nicht, Hauptsache Fahrradfahrer haben überhaupt ein Licht am Fahrrad und werden nicht zu unfreiwilligen Organspendern.
        Ist doch Pillepalle ob das StVO gemäß ist….

      • Immer diese deutschen Kaputtregler.
        Das Land scheint zu klein, um das man den Nachbarn die Rosen in seiner Lieblingsfarbe gönnen möchte.

    • Also, mein Vater ist Polizist und er sagte mir, dass man natürlich auf der sicheren Seite sei, wenn man StVO-zugelassene Fahrradbeleuchtung nutzt, allerdings würde sich kein einziger Streifenpolizist die Mühe machen Radfahrer aus diesem Grund anzuhalten. „Wir sind froh, wenn jemand überhaupt Beleuchtung am Rad hat!“ (Zitat :P)

  • Ich finde es ziemlich bedenklich, dass ihr immer nur auf Amazon verweist, wenn es um irgendwelche Einkäufe im Zusammenhang mit iPhones oder deren Accessoires geht. Amazon ist das wahrscheinlich rücksichtsloseste Unternehmen weltweit und es behandelt seine Angestellten wie Sklaven, wie wir alle aus verschiedensten Dokumentarfilmen und aus den Nachrichten wissen. Gerade iPhone- Besitzer brüsten sich doch damit, zu den Reicheren der Nation zu gehören. Aber wenn es drum geht, mal ein paar Euro mehr zu bezahlen, um Sklavenhändler nicht dauernd zu unterstützen, da denkt kaum ein iPhone-Besitzer auch nur im Traum daran. Ihr könntet doch wenigstens ein bisschen recherchieren und verschiedene Preise von anderen Anbietern angeben. So wie es bei Euch seit Jahren läuft, macht ihr Euch an Menschenrechtsverletzungen mit verantwortlich. Eine Schande ist das

    • Jeder hat die Möglichkeit, einen anderen Verkäufer zu suchen, wenn der vorgeschlagene nicht zur eigenen Phillosophie passt. Dein vorletzter Satz über die Beihilfe zur Menschenrechtsverletzung ist ziemlich dümmlich. Du bist in gleichem Maße jeden Tag an der Verschmutzung unserer Erde beteiligt und wirfst anderen so einen Blödsinn vor!

    • Mit Verwendung von Worten wie „Sklaven“ und „Menschenrechtsverletzungen“ relativierst Du das Leid von Menschen, die überall auf der Welt wirklich unter extrem menschenunwürdigen Bedingungen leben müssen.
      Man muss nicht immer gleich die große verbale Keule rausholen, wenn Menschen vielleicht nicht so behandelt oder bezahlt werden, wie es durchaus sein sollte. Nur eine sachliche Diskussion nützt auch den Betroffenen.

    • wo haben sie dich denn rausgelassen???

      iPhone nutzer brüsten sich damit reich zu sein

    • Spielst du etwa auf den Grund des ver.di Streiks an? Dann informiere dich mal. Ich zitiere mal jemanden aus einem anderen Forum:

      Es wurde hier im Forum schon unter etlichen Beiträgen bzgl der
      „Amazon-Streiks“ erwähnt:

      Es wird nicht „Amazon(.de)“ bestreikt! Selbst Verdi als
      „Streikgegner“ versteht das anscheinend nicht so richtig.

      Es werden weiterhin „Amazon Logistik GmbH“(Bad Hersfeld) sowie
      „Amazon FC Graben GmbH“(Augsburg) bestreikt!

      Korrekterweise sind es Subunternehmen des Großkonzerns Amazon. Diese
      bieten jedoch ausschließlich LOGISTIK Dienstleistungen für Amazon.de
      sowie teilweise für Händler des Amazon Marketplace. Amazon.de ist ein
      Handelsname für „Amazon EU S.a.r.l.“ (Luxemburg).

      Also ganz einfach formuliert:
      Kunde kauft bei Amazon.de (Amazon EU S.a.r.l.) ein. Diese haben mit
      dem Logistikzentrum (z.B. Amazon Logistik GmbH) einen Vertrag über
      Lagerfläche sowie Versand von Waren.
      Wenn nun der Kunde eingekauft hat, wird das Logistikzentrum dafür
      bezahlt, die Ware zu versenden. Ist also ein Logistik-Unternehmen.

      Mitarbeiter werden gemäß der Branche des Unternehmens einem
      Tarifvertrag zugeordnet. Da ist Amazon Logistik GmbH bereits am
      oberen Ende der Tarifgehälter.

    • ..das hat er wohl davon abgeleitet, das es noch vor einiger Zeit für einige ein Statussymbol war, ein iPhone zu besitzen.
      Wer aber Amazon verurteilt, darf auch nicht bei Apple kaufen. Eigentlich garnichts, außer aus der kleinen Werkstatt von nebenan, wo man die Arbeiter kennt und auch immer sehen kann, wie die Arbeiten. Und kein Gegenstand/Material darf aus dem Ausland importiert sein, denn wer weiß, wie dort die Arbeitsbedingungen waren?
      Am besten ist man Selbstversorger, braucht kein Strom, Essen pflanzt man an, kümmert sich um die Tiere den ganzen Tag und holt sich das Wasser aus dem eigenen Brunnen. Das Haus hat man natürlich selbst mit lokal verfügbaren Materialien gebaut.

      Dann kann man davon ausgehen das alles mit gutem Gewissen zustande kam.

      Amazon mag zwar kein Traumarbeitgeber (zumindestens für die „einfachen“ Beschäftigten) sein, aber erstens ist es nur wegen den RTL Reportagen nicht das schlechteste Unternehmen (RTL ist ja bekannt dafür nur das extremste rauszusuchen, aber wegen den PETA Spots regst du dich bestimmt nicht auf und den Tieren geht es garantiert schlechter, denn die meisten Menschen haben die Möglichkeit wegzugehen) und zweitens: denkst du ernsthaft, das die anderen Onlineshops Ihre Mitarbeiter mit einem kühlen Drink, einer Schlaflaunch und für Sie arbeitenden Robotern ausstatten? Amazon ist halt riesig und deswegen pickt sich RTL und Co auch das raus, denn wen interessiert onlineshop-xy.com mit 4 Mitarbeitern?

      Und das iFun Amazon vorschlägt hat offensichtlich damit zu tun, das Sie auch Geld verdienen möchten. Das ist auch nichts schlechtes in meinen Augen, irgendwie wollen die auch entlohnt werden und verträge mit X-Shops abschliessen ist bestimmt nicht lukrativ.

    • Hast du ein iPhone? Und weißt du unter welchen Arbeitsbedingungen die Apple-Produkte hergestellt werden? Ja? Dann informier dich zuerst über andere Sachen.
      Bist ein wenig peinlich solche Kommentare zu posten. Was soll den die Redaktion noch alles für dich prüfen? Preise bei anderen Anbieter? Produkte von anderen Anbietern? Und am besten noch welcher die günstigsten Versandkosten hat? Und welcher Arbeitgeber den Mindestlohn zählt? Wie viel pause er pro Tag hat?

      • … und ob der Kassenbon vom Käse des Pausenbrotes eines Angestellten, auch wirklich aus chlorfrei gebleichtem Zellstoffpapier hergestellt wurde, nicht zu vergessen!

    • iFun nutzt das amazon-affiliate-Programm, um ein wenig Geld zu verdienen, damit kostenlos diese Seite angeboten werden kann. Wieso sollten sie das nicht tun? zu 90% hat amazon die besten Preise, auf jeden Fall einen perfekten Kundenservice. Ich kauf doch nicht bei „Hans und Franz“, die ich nicht kenne und überweise da Geld hin.

  • Klar ist das nicht schön wie die Leute da behandelt und bezahlt werden. Jetzt stell dir aber vor das es diese Unternehmen nicht gibt wo würden dann die Leute arbeiten? Wären die alle arbeitslos? Wäre dass noch besser?
    Fast jeder der da arbeitet hat die Möglichkeit wo anders zu arbeiten, oder sehe ich das falsch?
    Ich kaufe da auch ein und stehe dazu. Mir schenkt schließlich auch niemand was.
    Ach. Und wo ist dießes Angebot bei Amazon zu finden?

  • Die iPhone Halterung würde mir zu wenig Schutz für das iPhone bieten. Was ist bei Regen?

  • Ich fahre einen Beachcruiser ohne jegliche Schutzmaßnahmen, wie vom Vaterstaat gefordert. Absolut nichts.
    Lediglich eine zweite Bremse fürs Vorderrad und Halterungen fürs Licht.
    Das Ding sieht wirklich geil aus und dass haben mir auch 2 Polizisten bestätigt, als ich an einem Fußgängerüberweg in verkehrter Richtung stand. Mit den Worten:“ Geiles Teil“. Thumbs Up

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19447 Artikel in den vergangenen 3381 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven