iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 564 Artikel

LiFePO4 und App-Integration

PowerRoam 600: Powerstation von UGREEN startet mit 100 Euro Einführungsrabatt

Artikel auf Mastodon teilen.
28 Kommentare 28

Wir haben ja bereits auf den anstehenden Verkaufsstart der ersten Powerstation von UGREEN hingewiesen. Jetzt ist das Ganze offiziell und der Rabatt zur Produkteinführung wurde nochmals angehoben. Die UGREEN PowerRoam 600 gibt es zur Einführung mit 100 Euro Preisnachlass und somit bereits für 699,99 Euro.

Auch die zugehörigen Solarmodule sind vorübergehend erhältlich. Das kleinere UGREEN Solarpanel 100W ist aktuell für 280,50 Euro zu haben und das große UGREEN Solarpanel 200W kostet gerade 510 Euro.

Achtet mit Blick auf diese Angebote auf die jeweils auf den Produktseiten verfügbaren Coupons, die für einen entsprechenden Preisabzug aktiviert werden müssen.

Ugreen Powerroam Usv

UGREEN verspricht mit seinen PowerRoam-Modellen verbunden ein kompaktes und gleichermaßen robustes wie gut zu transportierendes Design. Die kleinere UGREEN PowerRoam 600 kommt mit einer Leistung von 680 Wattstunden und das größere Modell wurde mit 1024 Wattstunden und einem Listenpreis von 1.399 Euro angekündigt.

Mit LiFePO4-Akkus und App

Zu den Besonderheiten der Powerstations von UGREEN gehört zum einen die zugehörige iPhone-App. Hier haben wir bislang zwar nur die unten eingebundenen Screenshots gesehen und die Möglichkeit zur umfassenden Kontrolle des Systems vom iPhone aus macht einen sehr guten Eindruck. Darüber hinaus setzt UGREEN auf die Verwendung von LiFePO4-Akkus, einer Lithium-Ionen-Variante, die als deutlich sicherer als gewöhnliche Akku-Zellen und selbst bei mechanischer Beschädigung als nicht brandgefährlich gilt.

Ugreen Powerroam App

Das jetzt erhältliche kleinere Modell PowerRoam 600 lässt sich dem Hersteller zufolge an der Steckdose innerhalb von 50 Minuten auf 80 Prozent, ansonsten in 90 Minuten vollständig laden. Alternativ lässt sich der Stromspeicher auch über Solarzellen mit maximal 200 Watt oder über die Autosteckdose füllen.

Abgeben kann die PowerStation den gespeicherten Strom entweder mit maximal 600 Watt Leistung über eine 230-Volt-Steckdose, mit bis zu 100 Watt über USB-C, mit 22,5 Watt über USB-A oder über eine Autosteckdose mit bis zu 120 Watt. Den Herstellerangaben zufolge misst die UGREEN PowerRoam 600 30,4 x 18,2 x 23,9 Zentimeter und wiegt 9 Kilogramm.

Einen ausführlichen Review des Geräts liefern wir demnächst nach. Die größere Variante mit 1024 Wattstunden wird in den nächsten Wochen ebenfalls erhältlich sein.

Produkthinweis
UGREEN Powerstation 600W 680Wh Tragbarer Solargenerator mit EV-klassiger Batterie Entwickelt mit BYD, 0 bis 80% in 50... Aktionspreis
Produkthinweis
UGREEN Faltbares Solarpanel Schnellaufladung für gängige Power Station Monokristalline Solarmodul mit 23%... Aktionspreis
Produkthinweis
UGREEN Faltbares Solarpanel Schnellaufladung für gängige Power Station Monokristalline Solarmodul mit 23%... Aktionspreis
Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
14. Mrz 2023 um 12:55 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    28 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • 1024 KILOwattstunden? Gekauft!
    Sind aber vermutlich eher Wattstunden oder?

    • Die Frage ist eher, wie lange die Kapazität beibehalten wird..
      Locker kann man das Teil in 5 Jahren Nutzung in die Tonne treten

      • Bei einem LFP? Eher nicht. LFPs haben den grossen Vorteil, dass sie deutlich langlebiger sind, aka mehr Zyklen mit geringerer Degradation überstehen und zudem ohne Probleme auf 100% geladen und dort belassen werden können – Im Gegensatz zu Li-Ion.
        Habe das Datenblatt nicht gelesen, aber wenn das Ding auch Passthrough kann, dann hat das den zusätzlichen, grossen Vorteil, dass, sollte es als Backup-Power genutzt werden, nur dann Zyklen durchläuft, wenn tatsächlich kein Eingangsstrom anliegt.

  • Es juckt mir immer in den Händen um auf den Bestellknopf zu drücken, aber dann siegt doch die Vernunft. Ich Campe nicht, habe keinen Garten und ein Solarsegel könnte auf dem Balkon oder Terrasse anbringen. Aber bis da die 300 € an „Strom wieder drin sind“ vergehen sicher Jahre.

    • Bleibe stark! ;)
      Ist halt gutes Marketing, wenn das „Habenwollen“ auch bei fehlendem Bedarf geweckt wird.
      Läuft für die Hersteller, würde ich sagen.

    • Gerade ein Jahr Balkonkraftwerk mit 320 WP Größe zu Ende. Mehr als 100 kWh wurden es nicht als Ernte.

      Rechne das mit deinem persönlichen Stromtarif hoch und du wirst merken, dass deine Annahme korrekt war.

      • Ich vermute da läuft bei deinem Setup irgendwas nicht richtig. Eventuell fällt ein Schatten drauf oder die Ausrichtung des Panels passt nicht. In beiden Fällen kann die Leistung stark abfallen bei manchen Produkten.

        Mein Kollege hat aus seinem Balkonkraftwerk letztes Jahr 800 kWh rausgeholt. Die Leistung der Anlage hab ich mir leider nicht gemerkt, aber es waren definitiv weniger als 1000 Wp.
        Wenn man es schafft davon das meiste selbst zu verbrauchen, dann ist die Anlage relativ schnell abbezahlt.

        Aber diese Powerstations sind in der Regel Quatsch, da sie einfach zu teuer sind. Das amortisiert sich so schnell nicht, vielleicht auch nie je nach Lebensdauer.

      • Kann ich bestätigen: Balkonkraftwerk auf dem Schuppendach mit unverschatteter Südausrichtung und 600Wp hat letztes Jahr 800kWh Strom geliefert.
        Wenn Du aus 320Wp nur 100kWh rausbekommst, muss die Ausrichtung ungünstig sein. Oder die Verschattung.

    • Ist halt toll für den Kühlschrank im Auto. :) Der Sommer kommt!

  • DieFarbeSchwarz

    Zu teuer.
    Rechnet nicht nicht!
    Auch dieser Hype wird enden!
    Seid nicht dumm!

  • Hab die Ecoflow Delta 2 die ist nach dem letzten Update auch angenehm leise geworden bei 100-200W Last bzw Ladung, suche aber auch noch was kleineres aber leider noch nichts gefunden ohne nervige Lüftergeräusche, vielleicht macht es ja Ugreen besser.

  • Hi, weiß jemand, ob man das Teil auch als USV im Dauerbetrieb nutzen kann?
    Soetwas suche ich nämlich. Gute Absicherung (FRITZ!Box, Kabelrouter, NAS und Switch) und Reserve für den Fall der Fälle.

    • Sollte vermutlich funktionieren, auch wenn es nicht optimal für den verbauten Akku sein dürfte wenn er dauerhaft bei 100% gehalten wird.

      Aber was willst du damit? Die deutschen DSL- und Mobilfunknetze würden bei einem längeren Stromausfall recht schnell ausfallen, das dauert wahrscheinlich nicht mal 2 Stunden. Du kannst dann nur noch auf dein NAS bzw. Heimnetzwerk zugreifen, dafür sind die Akkus zu teuer.

    • Das würde mich auch interessieren. Für exakt denselben Anwendungszweck.

    • Interessante Idee, für die ich leider zu wenig weiß: Wenn in der Straße der Strom ausfällt, geht der DSLAM noch?
      Oder meinst du einen LTE-Router?

  • Ich dachte der Hype ist wegen des Krieges und des möglichen Ausfall unsere kritischen Infrastruktur… naja…

  • Normalerweise reicht eine einfache USV (Unterbrechungsfreie Stromversorgung ) für ca. 100,- Euro. Die hält für fast alle Stromausfälle die Geräte lange genug am laufen. z. B. von APC

  • Was hier wieder für Schwachsinn mit Hype, Krieg und Co. geschrieben wird, Wahnsinn.

    So ein Ding ist super für Wohnmobil oder Wohnwagen.
    Hängt im Stromkreis mit Vorrangschaltung und Solarpanel.
    Unterwegs 12V UND 230V, gerade für Kühlschrank super. Wenn an Landstrom wird auf diesen umgeschalten und die PowerStation übergangen, aber geladen.
    Ich brauche keinen teuren Wechselrichter und keine teure Batterie mehr. Wenn ich will, kann ich das Ding raus nehmen und mitnehmen, Strand, Picknick, etc.

    Für mich und meinen Einsatzzweck perfekt.

    • Hallo Markus, das ist sehr interessant, meine Frau und ich haben gerade ein Wohnmobil gekauft, die bordbatterie ist so naja. Wie viele kWh hat dein Akku und wie lange könnt ihr ungefähr autark stehen?

  • Wie lange (wie viele Stunden) bei 600 Watt an Stromverbrauchern -Licht in einem Pferdestall- würde so ein PowerPack halten?

    • Du kannst bei allen diesen powerstations davon ausgehen, ungefähr 85% der Energie auch rauszukriegen. Die 680wh sind dann also 578Wh. Wenn du jetzt also eine einzelne 2w led betreiben willst, geht das ungefähr 289 Stunden. Wenn du 50 2w LEDs betreiben willst bist du bei 100wh und der Akku nach knapp 6h leer. Im Prinzip musst du nur die Wattstunden des Verbrauchers durch die des Akkus teilen :)

  • 600Watt über eine Stunde hinweg sind 600Wh und damit wäre die kleine Variante leer. (Details bzgl Wirkungsgrad, Leistungsfähigkeit über das gesamte SOC Feld außen vorgelassen)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37564 Artikel in den vergangenen 6112 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven