iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 372 Artikel

Eure Empfehlungen für die Community?

Powerbank mit Starthilfe-Funktion: Von günstig bis gut

Artikel auf Mastodon teilen.
37 Kommentare 37

Herzlich willkommen zum denkbar schlechtesten Zeitpunkt im laufenden Jahr, um sich eine Powerbank mit Starthilfe-Funktion zuzulegen. Auf der Suche nach einem guten Kandidaten haben wir die aktuellen Angebote gekämmt und stolpern vor allem über leere Lager und vergleichsweise teure Preise.

Noco Starthilfe

Der falsche Zeitpunkt

Das populärste Gerät des Platzhirschen NOCO etwa, der NOCO Boost Plus, wird derzeit für stolze 124 Euro verkauft, dabei bewegte sich der Durchschnittspreis in den vergangenen Jahren meist eher um die 100 Euro.

Zudem scheinen die meisten Powerbank-Modelle mit integrierter Starthilfe-Option noch auf vergleichsweise alte Ladetechnik zu setzen und bieten nur in den seltensten Fällen USB-C-Ports beziehungsweise die Unterstützung des Power-Delivery-Standards für eine schnelle Stromversorgung an.

Günstiger Kandidat mit Gutschein

Aktuell scheint das beste Preis-Leistungs-Angebot vom Anbieter GooLoo zu kommen. Dieser bietet seine mit mit 18.000 mAh ausgestattete GooLoo StartHilfe Powerbank nicht nur für 20 Euro unter den Listenpreis von 99,95 Euro an, sondern stellt zudem einen 10-Euro-Coupon zur Verfügung, der den Gesamtpreis auf nur noch 69,95 Euro drückt.

Dafür will der Hersteller eine Starthilfe-Funktion abliefern, die 7-Liter-Benziner beziehungsweise 5,5-Liter-Dieselmotoren anwerfen kann. Die GooLoo-Powerbank wirkt auf den Anbieter-Bildern zwar etwas unhandlich, erspart euch im besten Fall jedoch den Anruf beim ADAC.

Produkthinweis
GOOLOO Starthilfe Powerbank 800A/18000mAh Spitzenstrom Auto Starthilfe mit USB Quick Charge 3,0 (Bis zu 7,0 L Benzin... 69,95 EUR

Premium-Modell mit Luftkompressor

Persönlich setzen wir seit ihrem Debüt auf die Powerstation Go Rugged mit Luftkompressor
von Mophie, die mit einem integrieren Luftkompressor ausgeliefert wird und damit nicht nur im Winter das liegengebliebene Fahrzeug der Nachbarn starten kann, sondern sich im Sommer auch als automatische (wenn auch laute) Luftpumpe für Fußbälle, Fahrräder und sonstige Sportgeräte anbietet.

Allerdings verlangt die Mophie-Mutter Zagg auch einen stolzen Preis von 220 Euro für die Powerstation Go Rugged mit Luftkompressor.

Eure Empfehlungen für die Community?

Solltet ihr Empfehlungen mit dem Einsatz der Starthilfe-Funktion tragbarer Powerbanks gemacht haben, dann freuen wir uns auf eure Erfahrungsberichte in den Kommentaren und gerne auch auf die Nennung brauchbarer Kandidaten.

Mophie Go Rugged Powerstation Kompressor

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
09. Dez 2022 um 13:13 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    37 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Die wichtigste Frage beantwortet sich erst im Falle eines Falles, nämlich wie lange der Akku die Kapazität bei Nichtbenutzung ohne Nachladen hält

    • Also ich habe seit einem Jahr den NOCO Boost Plus mit 1000A im Auto/ Einsatz und aktuell ist er bei bei etwa 3 Monaten und dreimaligen Staten noch oberhalb der 75%

      Mir reicht das aus und ich Spar weitere Werkstatt kosten ohne einen Erfolg, was da los ist…

    • Richtig. Und welche Auswirkungen die kalte Jahreszeit auch hat. Muss ja im Auto gelagert werden, so ich mich immer darauf verlassen mag. Und wenn das Kfz morgens bei minus 10 Grad nicht mehr will, wird’s mit dem Gerät hier ggf. auch eng.

      • Verstehe ich nicht ganz, eine Powerbank hat man doch so verstaut das diese immer dabei ist und damit sollte sie eigentlich immer mal wieder genutzt werden (Handy, Watch, Ohrhörer) !?

      • Ich nutze seit Jahren eine vergleichbare Powerbank mit Starthilfe und lade sie einmal im Jahr bei Nichtgebrauch auf …. und bis jetzt hat sie immer funktioniert… das letzte mal im Sommer aufm Festival und den Winter hatte sie davor gut überstanden. Lagerung ist stets im
        Fahrzeug.

      • Kann ich auch bestätigen, hab vor 10 Jahren eine Anker gekauft, liegt im Auto untern Sitz, halbjährlich nachladen und startet heute noch Autos, letztes erst vor 4 Wochen.

      • Kann ich nur so unterschreiben

    • Ich habe das Dino Kraftpaket 2018 gekauft. In dem Jahr habe ich es ein paar mal genutzt und dann bestimmt seit stätestens 2020 nicht mehr geladen. Vor 2 Wochen war es noch bei 75%.

  • Wenn man das Teil mal braucht, ist der Akku sowieso leer, weil das Ding schon Monate/Jahre im Kofferraum liegt. Und hier immer für den Notfall aufzuladen, ist ja auch irgendwie Verschwendung.

    • Ich habe meinen Starterakku im Kofferraum am 12v Anschluss durchgehend hängen. Sprich, der Akku wird geladen, sobald das Auto läuft. Mit dem Ergebnis, dass der Akku immer voll ist, wenn ich es brauche. Die „Abnützung“ des Akkus ist vernachlässigbar.

  • Also Auto starten mit ganz leerer Batterie keine Chance.

    Schaut Euch mal die Resonanzen bei Amazon richtig an, nicht nur die mit 5 Sternen.

    Ohne Grund kommen ADAC und Co nicht bei der Starthilfe mit einen Gerät was mindestens 5 x so groß ist.

  • Das Problem von den Teilen ist, dass die Autobatterie eine gewisse Restspannung braucht.

    Ist die Autobatterie zu leer, sind die Teile nutzlos.

    • das ist so nicht bei allen richtig. meine noco kann das mit einem kniff überbrücken. sagt aber klar: das „kann“ zu einer defekten batterie führen. ich musste es einmal machen, extrem leere golf batterie..half so nichts mehr. mit der überbrückung sprang er an…glücklicherweise nichts passiert.

    • Nicht so mit dem Dino Kraftpaket. Habe es selbst im Einsatz und schon drei Tiefentladene Autos Gestartet.

  • Da lob ich mir doch die Starthilfe durch den ADAC (dauert halt manchmal etwas) oder durch einen freundlichen Taxifahrer (kostet meist um die 15€ und ist recht schnell verfügbar). Da kann ich oft starten, bis sich die Powerbank bezahlt macht.
    Und für die Mopeds in der Garage lade ich die Batterien im Frühjahr auf und los geht’s dann zu Saisonbeginn.

  • Mitte 2019 habe ich die Anker PowerCore Auto Starthilfe Mini 400A Spitzenstrom 12V 9000mAh für 42€ gekauft. Sie startet unseren Polo und einen C200 ohne Probleme. Da wir manchmal Wochen nicht fahren, hat sie schon oft gute Dienste geleistet und ist auch praktisch zur Stelle, um einem Nachbarn auszuhelfen.
    Verglichen mit aktuellen Leistungen sicherlich eine Zwerg; aber macht, was er soll.

  • Habe 2016 die Anker Auto-Starthilfe (400a) für damals 55€ gekauft. Die liegt ganzjährig im Wagen und hält immer ein Jahr durch. Hat schon mehrfach Wagen erfolgreich gestartet.
    Die gibt es mittlerweile nicht mehr, bin aber weiterhin zufrieden.

    Die PowerBank meiner Frau von Aldi mit Starthilfefunktion war jedes Mal zu entladen, als sie gebraucht wurde.

  • Ich sehe das auch so. Einmal beim Nachbarn klingeln alle 8 Jahre, wenn die Batterie kaputt ist. Ist echt eine unnötige Funktion. Ich arbeite im Fahrzeughandel und da haben wir die Dinger regelmäßig im Einsatz. Ist ne absolute Notfall-Lösung und die Dinger gehen am laufenden Band kaputt…

  • Man kann so etwas nicht im Auto lagern.
    Die Selbstentladung ist typischerweise enorm.
    Außerdem gehen die Dinger im Allgemeinen super schnell kaputt.

    • Kann ich so echt nicht bestätigen. Habe meine seit sechs Jahren im Auto und lade sie vielleicht alle zwei Jahre mal, meistens noch nicht einmal wenn ich sie benutzt habe. Und das mir meine Batterien vom Auto meistens im Winter oder wenn ich es nicht gebrauchen kann kaputt gehen, hat sie mich schon seeeeeehr oft gerettet. Habe sie sogar mal eine Woche täglich zweimal benutzt, bis die neue geliefert wurde.

  • Noco hatte ich selbst – war nach etwas über zwei Jahren defekt – dabei nie benutzen müssen – war nur BackUp Lösung für mein häufiger etwas länger stehendes Auto. Zudem heftige Selbstentladung. Nie wieder …

  • Hab 2016 eine von Aukey gekauft. Hat mir schon mehrmals geholfen. Und klappt immer noch. Damals 35€ für bezahlt.
    War aber irgendwie prime day oder sowas.

  • Ich habe mir vor 7 Jahren oder so mal ein Modell von Aukey gekauft, hat aber wesentlich weniger Kapazität (10Ah?) und hat auch nicht mal die Hälfte der hier beworbenen Produkte gekostet. Ich kann nur sagen, dass man damit vollkommen problemlos alle Motoren gestartet bekommt, die hierzulande üblich sind. Wer hat schon einen 7-Liter-Benziner?!
    Was man allerdings wirklich vermeiden sollte ist, das Teil dauerhaft im Auto zu lagern. Meine ist letztlich daran kaputt gegangen, dass ich sie sowohl im Sommer wie auch im Winter im Auto hatte. Ich bin Laternenparker, d.h. wenn es draussen -10° hatte, war auch die Batterie nach ein paar Stunden am frieren. Wie warm es im Sommer im Auto wird brauche ich ja keinem zu sagen.
    Ich hab mir damals (war natürlich im Winter zur besten Starthilfezeit) mangels guten angeboten einen neuen Akku gekauft und in die alte Powerbank gebaut. Ich lagere sie nun in der Wohnung, etwa halb voll geladen – funktioniert bisher tadellos. Vor großen Fahrten packe ich sie dann ins Auto und ansonsten ist das Auto wenn überhaupt nur morgens, zuhause mal nicht angesprungen.
    Auch halbvoll bekommt man mit so einem Teil übrigens ein Auto (1,6 Liter Benziner) beim ersten Schlüsseldreh gestartet.

  • Die Dinger gibt’s schon seit Jahren um die 60-70 Euro – das ist daher leider keine echte Empfehlung!

    Meine Empfehlung wäre aber viel günstiger und würde auch nach Jahren noch einwandfrei funktionieren – Starthilfekabel!

  • ohfgkkfehvgzllkh

    Überflüssiges Produkte. Wenn die Autos der letzten 10-20 Jahre nicht starten, muss eh eine neue Batterie rein. Die bekommt man im Zweifelsfall am selben Tag.
    Für den Weg zur Werkstatt reicht ein Überbrückungskabel oder Ladegerät. Beides unterliegt kaum Verschleiß und hält Jahrzehnte.

    • Wäre ein Fall denkbar, wo das Fahrzeug sehr selten benutzt wird, bei Frost wochenlang nicht in einer Garage steht, niemand in der Nähe ist, der einem spontan Starthilfe geben kann und man trotzdem schnell wo hin und nicht ne Stunde auf den Pannendienst warten will?

  • Ich habe von NOCO die GBX45 z Black Friday für 82€ geschossen. Gutes Gesamtpaket für den Preis! Konnte ich bereits bei meinem You Timer nutzen. Licht, Powerbank inkl. USB- Ausgang (10W) und USB-C Ein-/Ausgang (60W). Top Empfehlung, bin sehr zufrieden.

    Niemals im Auto lagern – das schreibt auch der Hersteller in der Anleitung.

  • Habe eine Yaber 1200A, funktioniert wunderbar auch bei meinem großen Diesel. Lade 1-2 x pro Jahr nach, aber war nie unter 75%…

  • Wir haben seit Jahr und Tag ein CTEK Ladegrät zuhause, mittlerweile das MXS 10. Damit lade die Autobatterien regelmäßig nach. Die Batterie unseres Oldtimers überwintert zusätzlich daran im Keller.

    So eine Powerbank mit Starthilfe haben wir bisher nicht gebraucht.

  • Ich habe gute Erfahrungen mit der Powerbank von Flylinktech gemacht. Die hatte ich 2020 für mein altes Auto gekauft und einige Male gebraucht.

    Voll aufgeladen kann man sich damit mehrfach Starthilfe geben, sie hat noch praktische Lampen integriert und man kann sogar kabellos das Handy aufladen.

    Ich habe sie immer im Auto und wollte neulich sicherheitshalber mal nachladen, aber sie scheint sich nicht entladen zu haben und noch voll zu sein.

    Preispunkt war damals irgendwas um die 90 €.

    FLYLINKTECH Starthilfe Powerbank… https://www.amazon.de/dp/B08GWKCDV6

  • Hallo,
    kann mir jemand sagen wo es den 10-Euro-Coupon gibt ?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37372 Artikel in den vergangenen 6075 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven