iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 037 Artikel
Inklusive Pulsmessung

Polar Unite: Leichte Fitness-Uhr mit iPhone-Anbindung

17 Kommentare 17

Mit der Unite hat der finnische Hersteller Polar eine neue Fitness-Uhr mit iPhone-Anbindung im Programm. Die Polar Unite wird als wasserdicht beworben und ermöglicht die optische Pulsmessung am Handgelenk. Für die GPS-Ortung muss sie allerdings auf den Sensor des iPhones zurückgreifen. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 149,95 Euro.

Polar Unite Display

Der Hersteller bewirbt die Uhr als Allround-Accessoire, das sowohl bei Training und Sport unterstützen, als auch im Alltag und Ruhephasen unterstützen soll. Die Bedienung erfolgt über eine Kombination aus Touchscreen und einem Knopf.

Neben dem Aufzeichnen von sportlichen Aktivitäten und Trainings soll die Uhr auch mit geführten Workouts unterstützen. So verspricht Polar mit mit FitSpark individuell auf den Nutzer zugeschnittene, tägliche Trainingseinheiten. Die iPhone-Anbindung und Konfiguration der auf der Uhr erscheinenden Nachrichten erfolgt über die Trainings-App Polar Flow.

Laut Polar hat die Uhr eine Akkulaufzeit von bis zu vier Tagen bzw. bis zu 50 Stunden im Trainingsmodus mit verbundenem iPhone-GPS. Die Polar Unite sollte von kommender Woche an in den Farben Schwarz, Weiß, Pink und Blau im Fachhandel verfügbar sein. Als Zubehör bietet Polar Wechselarmbänder in verschiedenen Farben an.

Produkthinweis
Polar Unisex – Erwachsene Unite Fitness Uhr, Pink, S-L 149,90 EUR
Freitag, 03. Jul 2020, 17:43 Uhr — chris
17 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • ohne eigenes GPS würde ich niemals eine dieser uhren kaufen.

  • Warum sollte es ungenauer als mit einer GPS-Uhr werden?
    Bin jahrelang mit iPhone gelaufen. Nach verschiedenen Apps mit iSmoothRun.

  • Es könnte auch Leute geben, die kein GPS benötigen…

  • Aber für Fitnessstudio Nutzer durchaus sinnvoll . Da brauche ich kein GPS. Wichtig ist der Pulsmesser und die iPhoneanbindung um die Daten zu speichern.

    • Anbindung an einen BT Brustgurt wären mir liebes als die optische Messung.

      • Brustgurt ist sowas von 90er. Und erzähl mir bitte nichts von „genauer“, auf die 2% kommt es bei 99,9999% der Nutzer definitiv nicht an. Mal davon abgesehen dass Training nach Puls eh immer recht ungenau ist.

      • Polar Uhren können auch auf den Brustgurt zugreifen

      • Ich erzähl dir was von Genauigkeit. Bei mir versagen optische Sensoren ab spätestens einem Puls von 160. auch niedrige Temperaturen, soll’s ja im Winter geben, führen zu falschen Werten.

      • Ich hab in der Beschreibung nicht ersehen können dass diese auch mit einem Brustgurt funktioniert. Und die anderen polar interessieren mich nicht so sonderlich weil es ja reine Sportuhren sind. Dieses Teil als allday Fitnesstracker Smartwatch wäre schon nett.

      • @IGon, sorry, aber da liegst du falsch. es gibt noch genug Gründe für einen Brustgurt. Mach mal ein schönes Intervalltraining oder fahre mal bei etwas kühleren Temperaturen Rad. Dann wirst Du sehr schnell merken das der Unterschied deutlich größer ist und Puls am Handgelenk mehr so ein Pi mal Daumen Messwert.
        Aber für Hobbysportler mag deine Aussage eventuell zutreffen, kommt halt auf den Anspruch an. Die Polar Sensoren sollen ja recht gut sein.

  • Was Fitness Uhren betrifft, Laufzeit und Unterstützung beim Trainingsablauf ist polar einfach genial. Da kann die Apple Watch einfach ned mithalten. Auch die Auswertung ist um Längen besser als Health, das einfach nur viel anzeigt aber ein die Auswertung fehlt. Polar bringt das von Haus aus mit und leitet für zukünftige Trainings an.

  • Ein letzter kläglicher Versuch sich wieder zu alter Form zu bewegen?
    Ich habe seit Jahren Polar Uhren die letzte, mittlerweile auch alt ist die RS800; das wird wohl auch die letzte gewesen sein. Den ganzen Schrott den sie jetzt noch produzieren will ich nicht mehr haben. Mit der alten Uhr kann ich 1 Monat durch die Berge ziehen ohne auch nur an ein aufladen bzw Batterie Tausch denken zu müssen. Ok sie sieht nicht so gut aus aber dafür funktioniert sie problemlos.

    Früher konnte man die Uhren bei Problemen nach Büttelbron schicken, heute soll man es mit horrenden Versandkosten nach Holland schicken. Das ist Kundenservice unter aller Sau.

    Das werden die letzten Zuckungen von Polar sein.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28037 Artikel in den vergangenen 4724 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven