iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 20 589 Artikel
Mit GPS und Strava-Support

Polar M460: GPS-Fahrradcomputer mit iPhone-Anbindung

Artikel auf Google Plus teilen.
15 Kommentare 15

Pünktlich zum Start in die Fahrrad-Saison hat Polar mit dem M460 einen neuen Fahrradcomputer mit iPhone-Anbindung im Programm. Das mit einem GPS-Empfänger ausgestattete Gerät zu Preisen ab 179 Euro erhältlich.

Polar M460 Fahrrad Computer

Der Polar M460 verfügt neben einem GPS-Sensor über einen barometrischen Höhenmesser und lässt sich laut Herstellerangaben mit einer Akkuladung bis zu 16 Stunden lang betreiben. Über Bluetooth LE mit dem iPhone verbunden, lassen sich auf dem monochromen LCD-Bildschirm auch Benachrichtigungen bei eingehenden Anrufen, Text-Nachrichten oder Push-Benachrichtigungen aus Apps anzeigen. Darüber hinaus können Sensoren für Puls bzw. Herzfrequenz, Geschwindigkeit und Trittfrequenz per Bluetooth mit dem Gerät verbunden werden.

Die iPhone-Anbindung erfolgt über die Flow-App von Polar. Hierüber lässt sich das Gerät erweitert konfigurieren und synchronisieren. Aktive Radfahrer werden sich zudem über die Kompatibilität mit Strava freuen:

Mit Strava Live-Segmenten machen deine Fahrten noch mehr Spaß. Dein M460 warnt dich, wenn du dich einem deiner favorisierten Strava -Segmente näherst, stellt dir Echtzeit-Daten zu deiner Leistung bereit und zeigt deine Ergebnisse an, wenn du das Segment beendet hast.

Der Polar M460 kostet in der Basisausführung die oben erwähnten 179 Euro. Darüber hinaus gibt es ein Kombi-Paket mit Brustgurt für 229 Euro. Als weiteres Zubehör bietet Polar Trittfrequenz- und Geschwindigkeitssensoren auf Bluetooth-Basis sowie eine passende Fahrradhalterung an.

Die erste Lieferung des M460 kam bereits letzten Monat in den Handel. Frühe Besitzer wollen wir noch auf die neu veröffentlichte Firmware 1.0.54 hinweisen, die besonders Verbesserung im Zusammenhang mit den Strava-Segmenten bietet.

Produkthinweis
POLAR M460 HR Radcomputer, Black, Einheit 141,76 EUR 179,95 EUR
Mittwoch, 10. Mai 2017, 10:58 Uhr — chris
15 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Also alles was das iPhone selbst auch kann!? Ganz toll… Da behalt ich meine 10 Euro Handyhalterung am Fahrrad und nutze weiterhin das iPhone. Wo ist da der Mehrwert?

  • Lassen sich die Pulsdaten der Apple Watch mit in die Aufnahme pflegen? wenn ja, ist das Ding gekauft!

  • Wozu das Teil sein eigenes GPS braucht wenn es doch eine Verbindung zum iPhone Besitz frage ich mich. Der selbe Quark wie mit diesen Sportuhren. Das reduziert die Akkuzeit so dramatisch, dass man das Gerät jeden Tag aufladen muss. Da vergisst man das schnell mal und dann wenn man es braucht, hat das Gerät keinen Saft mehr. Außerdem nervt es ständig zig Geräte zu laden. Aber GPS verkauft sich gut und do. lassen sich dann gleich mal 100€ beim Verkaufspreis draufschlagen.

  • Also ich würde dann halt das handy zuhause lassen. dafür ist das integrierte navi ja gedacht.
    Aber würde eher eine garmin oder polar uhr nehmen, da ist man flexibler. gibt ja auch für alle fahrradhalterubgeb.

  • Das Ding hat GPS, kann aber keine Karten mit der eigenen Position abbilden. Also ist es nur ein Fitnesstracker!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20589 Artikel in den vergangenen 3559 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven