iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 490 Artikel
   

Pokemon: Kritische Stimmen begleiten erstes großes Update

Artikel auf Google Plus teilen.
35 Kommentare 35

Das am Wochenende ausgegebene, erste große Update der Pokemon GO-Applikation, sorgt für einen erheblichen Punktabzug in den durchschnittlichen App Store-Bewertungen.

Poke

Die weltweit über 60 Millionen aktiven Nutzer kritisieren dabei nicht nur zahlreiche Abstürze, die den Start der neuen Version mitunter komplett verhindern, sondern auch die Neuregelungen, zu denen sich der Lizenznehmer Nintendos, das Entwickler-Studio Niantic, hat hinreißen lassen.

So verzichtet Pokemon zukünftig auf die sogenannten Tracker und unterbindet damit auch Webdienste wie PokeVision, PokeRadar und PokeHound, die die Spieler-Community bislang auf Online-Karten über interessante Pokemon-Orte in der Umgebung informiert haben. Das App Store-Feedback fällt erwartungsgemäß aus. So schreibt ein Anwender im iTunes-Kommentarbereich:

Kein Weg wie man Pokemon irgendwie tracken kann. Die Schritte wurden rausgenommen und alle externen Maps gebannt. Ziel des Spiels absolut verfehlt. Im derzeitigen Stand unspielbar.

Ein weiterer ergänzt:

Wer sich schon immer gefragt hat wieso Leute cheaten hat heute die Antwort bekommen. Nicht nur das man die Ortungsfunktion In-Game nicht repariert sondern ganz entfernt, nein die aufgrund des Ausfalls entstandenen externen Angebote werden gekappt. Und dann noch die guten Angriffe einiger Pokémon runtergelevelt damit man als normaler User keine Chance mehr hat. Oder muss ich mich freuen das ich ggf die Farbe meiner Hose jetzt ändern kann? Sorry, das waren glatte -20 Punkte.

Neben dem Aus für die Online-Tracker, hat Niantic auch die Anzeige der Schritte deaktiviert, die zum Erreichen eines Ziels vorausgesetzt wurden und auf mehreren Geräten die bereits erreichten Level reduziert. Hinzugekommen ist ein Bekleidungssystem, mit dessen Hilfe sich die eigene Spielfigur personalisieren lässt.

Montag, 01. Aug 2016, 11:35 Uhr — Nicolas
35 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich finde das Update suuuuuper :). Für mich waren Dienste wie Pokevision & Co. Cheats. So haben manche schon nach einigen Tagen die Lust an dem Spiel verloren, weil es zu schnell ging. Lassen somit den Entwicklern kaum Zeit neues zu Entwickeln, da viele schon die meisten Pokemon gefangen haben, somit wirds denjenigen nun langweilig scheinen, weil keine neuen Pokemons kommen. Es muss nicht alles einfach im leben sein^^ das Spiel fordert die Menschen sich zu bewegen und nicht mit dem Auto zu Pokemons fahren fangen und das nächste seltene Pokemon fangen.

    • Ich habe das spiel noch vor Deutschland-Start gespielt. Und dort funktionierte der Tracker noch. Es hat super viel spass gemacht durch die Straßen zu laufen und zu prüfen wie sich die Füsse ändern um zu erahnen wo sich das gesuchte Pokemon befindet. Aber schluss endlich hat man es meisten gefunden (btw. super toll das Pokemon NICHT aus der nearby liste verschwinden wenn sie schon gespawnt sind). Grob mit Deutschland start ist dann auch der 3-Steps-Glitch dazu bekommen. Ab dem Punkt war Pokemon suchen quasi unmöglich. Pokevision und co. haben da nur eine Lücke gefüllt nicht mehr und nicht weniger. Das Problem mit dem Update ist nicht das sie Pokevision geblocked haben sondern das sie das Tracking, was mal funktionierte, einfach raus gepatched haben statt es zu fixen.

      Grade auf dem Land ist man auf sowas wie Pokevision ja quasi angewiesen. Da hier nicht an jede ecke was spawnt wie in der stadt…

      • Die könnten das durchaus fixen, aber dann hätten sie die ganzen Dienste wie Pokevision eben unterstützt. Falls es euch noch nicht aufgefallen ist, kann man diese Dienste unterstützen, mit PayPal und ich sehe es genauso wenig ein wie Niantic, solche Schnorrer zu unterstützen. Wer sich gut genug informiert hat, weiß jetzt, was Niantic vor hat. Die haben von Anfang an ein anderes Tracking verfahren vorgesehen, das mit Augmented Reality agiert.
        Ich habe so viele Leute gesehen, die mit dem Auto hinter Pokemon herfahren. Das ist nicht die Spielweise, die vorgesehen war, das entfernen vom Tracking ist eine möglichst gelungene Lösung, fürs erste!

    • Ein totales Armutszeugnis der Entwickler von Niantic. Ihren eigenen Tracker selbst deaktivieren (ja er wurde mit dem 3-steps glitch im code der server händig deaktiviert) und dabei nützliche Tools sperren. Dabei sollte man eigentlich denken die Entwickler hätten mit Ingress genug Erfahrung sammeln können. 80% der Leute hätten kein pokevision genutzt würde der Tracker wie in den ersten Tagen funktionieren. Somit ist das Spiel für Leute in ländlichen Regionen oder kleinen Städten, die nicht nur Commons fangen wollen, nicht mehr spielbar.

    • Ich hab bei mir einen Pokestop im Umkreis von 8km und jede Stunde erscheint 1 Pokemon im ganzen Dorf. Ohne Tracking Funktion würde ich also selbst wenn ich wie bekloppt rumrenne mit Glück vielleicht 1x in 24h permanentem rumlaufen auf der Fläche ein Pokemon sehen können. Dazu kommt das mit dem Update bei iOS die Batteriesparfunktion entfernt wurde. Somit hält der Akku dann auch nicht mal mehr halb so lange wie vorher und beim Versuch ein Pokemon zu verschicken friert das Spiel ein. d.h. ohne Tracker finde ich nichts mehr, was aber auch gut ist da meine Slots eh irgendwann voll sind und ich ein Upgrade für 50neue für 2€ kaufen müsste ….
      Wenn das so bleibt und schnellstmöglich gefixed wird wird es gelöscht da es so keinerlei Sinn mehr macht damit weiter herumzuirren und den Akku ohne etwas zu erreichen zu zerstören!

  • Auf dem Gameboy haste auch nicht auf der Karte nach Pokemon gesucht, sondern bist durchs Gebüsch gelaufen bis du auf eines gestoßen ist. Wie sich alle beschweren öh jetzt muss ich suchen. Das ist Pokemon. Polemon Go. Und wer ob hat das zu zocken kramt den alten Colour aus dem Schrank, wie ich :P

  • Also ich finde die generelle Vorgehensweise von wegen „Feature funktioniert nicht ach dann nehmen wir es einfach raus“ geht mal gar nicht!
    Man kann auch nicht mehr ein Pokémon aus dem Radar auswählen um sich dann an dem blinken zu orientieren. Also richtig schlecht von niantic.
    Ein weiteres Feature was es einfach nicht mehr gibt: Batterie Spar Modus. War bei mir so das das Game eingefroren ist wenn es eine gewisse Zeit in dem Modus war und anstatt solche bugs zu fixen nehmen Sie es einfach mal raus.

    • Der Energiesparmodus hat beim iPhone keine Funktion, da der Bildschirm nicht abgedunkelt sondern einfach schwarz wurde, was allerdings bei dem LCD Display des iPhones keinen Unterschied in der Batterielaufzeit macht. Man hat diese Funktion einfach von der Android Versions übernommen.

  • Ich find es zum kotzen!
    Ich wohn auf dem Land und habe auch einen Job. So konnte ich vorher in die Stadt und schön sammeln. Jetzt wo es deaktiviert ist fahre ich nicht auf gut Glück hin und vergeude meine Zeit das vielleicht dort eins sein kann. Für Leute mit wenig Freizeit wird es dadurch nur schwerer und raubt den Spielspaß wo andere bereits auf Level 26-34 in meiner Umgebung bereits sind. Was auch nicht ist das Wasser Pokémon in der Innenstadt sind, Ratfratz und Taubsis am Teich. Sollen mal lieber machen das es nicht von Stadt zu Stadt große Unterschiede sind wenn man Lockmodule setzen tut. Wo ich wohne kommen mit Lockmodule deutlich weniger als in einer Großstadt mit einem Lockmodul.

  • Habe keinerlei negative Kritik am Update! Tracker adé begrüße ich sehr!

    • Kein Bug gefixed, dafür 2 neue Bugs eingeführt die entweder den Start unterbinden oder eins der Ziele des Spiels verhindern (einfangen von Pokemon). Dazu keine Tracking Möglichkeit mehr damit man nur noch planlos umherirrt, kein Batteriesparmodus mehr um den Powerbank Verkauf wahrscheinlich anzukurbeln.
      Also ich kann NICHTS positives an dem Update erkennen. Einzige Neuerung ist das Wechseln des Aussehens des Charakters den aber eh nur ich sehen kann und nicht bei anderen Spielern auf der Karte erscheine….

      • In der Regel repariert man die Funktionen, welche Fehler haben. Das was Fehler macht einfach streichen ist schon eine arme Geste.

  • Alleine die Tatsache, dass sämtliche erfassten Daten an unbenannte (!) Dritte weitergegeben werden können, sollte schon genug Anlass für Kritik sein…

    Hauptsache fun haben

  • Ja der Account Fortschritt wurde gelöscht und man kommt teilweise nicht mehr ins spiel. 6- setzen

  • Das schlimmste für mich ist wirklich das Wegfallen des Batteriesparmodus! Man konnte das Telefon einfach kopfüber in eine Tasche stopfen und wenn ein Pokémon da war hats vibriert. Jetzt wird der Bildschirm nicht mehr gesperrt und dadurch kommt es zu den wildesten ungewollten klick Aktionen!

  • Spielt lieber Ingress denn das ist ausgereifter. Die lokalen RES/ENL Communitys organisieren immer wieder lokale Events und unterstützen euch beim Leveln. Wer jetzt einsteigt und schnell levelt (min. L8), kann am 24.09. nach Köln zur Anomaly Via Lux kommen. Dann braucht ihr euch nicht über Bugs und wegfallende Features ärgern, denn das haben wir schon hinter uns!

    • Habe Ingress lange genug gespielt (2 Jahre) und habe immer gehofft es kommt was bahnbrechend neues und werde immer wieder enttäuscht… Es ist einfach nur noch langweilig. Und Smartwatch Unterstützung lässt ja schon ewig auf sich warten…

  • Ich finde es auch seltsam, dass kaum noch Pokemons kommen. Soll ich den xten WP1700 Tauboss entwickeln? :- fahre ich für 2 Tagw nach Dresden und plötzlich kommen die tollsten Viecher anstatt immer nur Taubsis und Co. In Berlin und Umgebung ebenso. Ohne die Eier wären hier bei mir die Arenen nur mit Tauboss gefüllt.
    Manche können offenbar auch fliegen. Hier gibt es einen User, der spielt für Team Blau. Der ist in Sekunden von einer Arena zur nächsten, besiegt alle und wartet bis blaue kommen. Alle wundern sich nur dass man den Typen nicht sieht. Aber er ist in 1-2 Tagen von lvl 16 auf 33

  • Es ist gerade ein neues Update im AppStore erschienen !

  • Ich schreibe hier meist nicht gerne Kommentare, hier konstruktive Kritik gerne mal untergeht und das Bashing nur zu oft überhand nimmt (Das hat selbstverständlich nichts mit dem ifun-Team zu tun, euch trifft keine Schuld). Aber ich versuch’s trotzdem mal..
    Allgemeines vorweg: Zunächst sollte man versuchen, sich bei Kritik an einem Produkt nicht persönlich angegriffen zu fühlen.
    Auf der anderen Seite gibt es aber natürlich auch viele Leute, die die richtige Wortwahl noch lernen müssten bzw. verstärkt auf diese achten sollten.
    „Das ist Scheiße“ ist weder konstruktiv noch persönlich. Psychologisch bedingt fühlt sich dadurch jeder angesprochen, der sich angesprochen fühlen will.
    Besser wäre etwas in der Richtung „ICH finde XXX Scheiße, WEIL YYY. BESSER fände ICH z.B. ZZZ.“ (Die Kraftausdrücke sind selbstverständlich optional :)
    Die meisten hier wollen hier ja durchaus eine positive Diskussion. Und manchmal muss man sich dabei eben ein wenig anstrengen wenn man so verstanden werden möchte, wie man es meint.
    Zum eigentlichen Thema: Pokemon (Go)
    Der Punkt, der mich persönlich tatsächlich am meisten stört, ist, dass die Verantwortlichen hinter Pokemon Go keinen mir bekannten öffentlichen Kanal haben und nutzen, um mit uns Usern zu kommunizieren oder uns zu informieren. Das kenne ich von vielen teilweise erheblich kleineren Entwicklern und Anbietern besser. google+ und/oder Twitter und/oder facebook (gut, twitter gibt es, aber außer „Pokemon Go ist jetzt in Land xyz verfügbar “ gibt es da leider nicht viel), mittlerweile hat man da quasi die Qual der Wahl. Für uns Nutzer sieht das von Außen wie folgt aus: Pokemon Release -> Alles funktioniert, zumindest großteils (Serverlasten hier mal ausgenommen) -> Einige Tage später: Drei-Schritte-Bug -> über zwei Wochen funkstille. In dieser Zeit entstehen die ersten ernstgemeinten Community-Projekte (PokeVision etc.) -> Dann: ein Update, die Hoffnung ist groß. Aber anstatt das Problem mit diesem Feature zu fixen, wurde das gesamte Feature ohne jedwede Begründung entfernt und gleichzeitig jegliche Alternative Hilfe verboten. Dass sich dadurch die gesamte Spielerschaft ans Bein gepisst fühlt ist nicht nur verständlich sondern war zudem noch abzusehen.
    Was das allgemeine Thema Tracking der Pokemon angeht und dass das in den Spielen früher auch nicht ging: Korrigiert mich, wenn ich mich irre, ist schon eine Weile her, aber den Pokedex gab es seit der ersten Generation (Blaue und Rote Edition). Und dort konnte man die Fangorte jedes Pokemon, das man bereits einmal gesehen hatte (im Kampf mit NSCs oder wild), einsehen. Das freie Kämpfen ist zumindest noch nicht in Pokemon Go implementiert. In so Fern ist (oder war) die Schritte-Anzeige mit der Funktion im Pokedex in gewisser Weise vergleichbar. Keines von beiden zeigt die genau Position eines Pokemon an und man muss sich auch weiterhin bemühen und geduldig sein. Ab der zweiten Generation (Silber und Gold) konnte man die aktuelle Position der drei seltenen (einmaligen) legendären Hunde-Pokemon (Entei, Raikou, Suicune) sogar live im Pokedex verfolgen, da diese ständig ihre Position änderten. Für mich wurde durch diesen Feature-Verlusst aus einer Schnitzeljagd das Spiel Blinde Kuh, da die Anzeige „in der Nähe“ auch weiterhin nicht ansatzweise zuverlässig funktioniert (teilweise fast 20 Minuten zeitverzögert aktualisiert und Pokemon, die zwei Meter neben einem sind, werden oft erst gar nicht angezeigt).
    Noch ein Punkt an diejenigen, die das Spiel (teilweise kategorisch) ablehnen: Alle Menschen sind verschieden. Ich z.B. käme niemals auf die Idee, Golfen zu gehen oder Kanaster zu spielen. Stattdessen habe ich Freude daran, am Wochenende mit dem Smartphone raus zu gehen, Pokemon zu jagen, mich mit anderen Gleichgesinnten zu treffen, Musik zu hören und gemeinsam Musik zu hören, was zu essen und sich zu unterhalten. Das klingt für mich nicht unbedingt nach einem Verbrechen, nicht mal nach einer Verschlechterung von Zustand „Kellerkind“, auch wenn es nicht die Verbesserung ist, die sich viele erwünscht hatten. Ändert hey: Es ist ein Anfang :)
    Ich würde mir lediglich wünschen, dass einige doch zwei-drei mal öfter nach vorne anstatt nach unten schauen könnten. Vor allem, wenn um sie herum viel Verkehr herrscht ;)

    In diesem Sinne möchte ich euch allen einen fantastischen Start in die neue Woche wünschen! :D

    • Da bin ich anders. Ich kann auch rausgehen, ohne virtuelle Viecher zu jagen.

      • Natürlich, da sagt selbstverständlich keiner etwas dagegen :) Ich fahre auch auch Mountainbike, gehe Schwimmen und Klettern. Es ging mir lediglich um etwas Verständnis und Vorurteile nicht gleich ungefiltert zu äußern

      • War mir schon klar. Alles gut! ;-)

  • Ich finde es gut, dass die externen Tracker gecancelt wurden. Die Pickel-Kids sollen auf die Straße und nicht in ihrem Zimmer rumfurtzen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19490 Artikel in den vergangenen 3386 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven