iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 30 337 Artikel

Sechs mal 30 Minuten

Podcast-Tipp: Wild Wild Web – Die Kim Dotcom Story

16 Kommentare 16

Ganz klare Empfehlung: Der Bayerische Rundfunk hat mit „Wild Wild Web – Die Kim Dotcom Story“ eine Podcast-Serie veröffentlicht, die direkt in gesamter Länger zur Verfügung steht und euch auf eine Reise in die 90er-Jahre mitnimmt.

Wild Wild Web Die Kim Dotcom

Die sechsteilige Produktion, die Stimmung und Zeitgeist der frühen Internet-Zeiten gut einfängt, schafft es sowohl die damals schon aktiven Onliner abzuholen als auch junge Anwender mitzunehmen, die ICQ, Napster und den „Neuen Markt“ zumindest nicht live miterlebt haben. Die nebenbei eingestreuten Erläuterungen stören den Hörfluss der alten Hasen nicht und reichen trotzdem aus, die Geburtenjahrgänge 2000+ mit in das Geschehen zu ziehen.

Und dieses wird von Kim Dotcom dominiert. Dem 1974 geborenen Kieler, der sich erfolgreich als Hacker der ersten Stunde vermarktete und die so gewonnene Medienaufmerksamkeit in wirtschaftlichen Erfolg verwandelte.

Vom Poser zum Profiteur

Statt sich als unscheinbarer Yuppie im Startup zu platzieren, fiel der exzentrische Jung-Unternehmer Ender der 1990er-Jahre jedoch durch wilde Partys, einen völlig überzogenen Lifestyle, arrogante Fernsehauftritte und nicht ganz saubere Geschäfte auf, die letztlich zur Gründung des Sharehosters Megaupload führten, der Kim Dotcom in der Hochzeit der schwarzkopierten Filme Millionen in die Kasse spülte.

2012 wurde der Internet-Millionär dann in Neuseeland festgenommen – die Aufnahmen des Zugriffs gingen um die Welt.

Janne Knödler, Benedikt Dietsch, Simon Garschhammer und André Dér-Hörmeyer gehen dem Phänomen Kim Dotcom in ihrem Podcast auf den Grund, sprechen mit Weggefährten, graben sich durch Archive und beweisen guten Geschmack bei der akustischen Untermalung der kurzweiligen Audio-Dokumentation. Wir haben uns in nur zwei Tagen durch die verfügbaren Folgen gehört und empfehlen euch den Zugriff.

Kim Dotcom war Deutschlands berühmtester Computer-Nerd, dann der superreiche Betreiber der Plattform Megaupload und heute ein von der US-Justiz Gejagter. Die Bilder seiner Festnahme in Neuseeland gingen um die Welt. Muss Kim Dotcom für den Rest seines Lebens ins Gefängnis? Und was hat sein Fall mit der Freiheit des Internets zu tun?

22. Jul 2021 um 08:09 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    16 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30337 Artikel in den vergangenen 5085 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven