iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 350 Artikel
Für 40 Ladungen

PodCase: Ein Akku-Case für iPhone und AirPods

Artikel auf Google Plus teilen.
23 Kommentare 23

Das Kickstarter-Projekt PodCase dürfte sein Finanzierungsziel von 250.000 Euro in den kommenden 30 Tagen wahrscheinlich problemlos erreichen, bereits am ersten Tag sind 13.000 Euro für das Ladecase zusammengekommen, das unter Aufsicht des Pebble-Gründers Eric Migicovsky entwickelt werden soll.

Podcase Hose

Die Ladehülle für iPhone 7 und iPhone 7 Plus will als erstes Drittanbieter-Accessoire am Markt nicht nur das iPhone sondern auch Apples drahtlose AirPods-Kopfhörer mit eine mobilen Ladeoption versorgen. Ausgestattet mit einem 2500mAh-Akku soll das Case eine iPhone-Ladung und 40 Boxenstopps für die Kopfhörer handeln können und wird selbst durch einen USB-C-Anschluss direkt am MacBook aufgeladen.

Sollte die Kickstarter-Finanzierung zusammenkommen, wird das PodCase bereits im Februar ausgeliefert. Der Stückpreis für frühe Unterstützer liegt bei $79 – einmal im Handel angekommen, soll das PodCase anschließend für $99 angeboten werden.

Freitag, 08. Sep 2017, 8:58 Uhr — Nicolas
23 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Die Idee selbst ist natürlich super! Es ist aber schon ein wenig seltsam, dass man noch nicht mal im Video das Ding mal von vorne sehen kann. Ich befürchte fast, es sieht grottig aus!

  • Zu schade dass der gute Eric vermutlich nix aus Pebble gelernt hat und es für den Versand zu uns vermutlich Monate beim Zoll hängen würde :-(

    • Warum soll es denn beim Dt. Zoll hängen bleiben? Es liegt wohl eher am langsamen (billigen) Versand.Bleibt beim Zoll nur hängen, wenn du es nicht abholst und nach 3 Wochen wird es durch die Post sogar zurückgeschickt. Nach einer Woche Nichtabholung musst du auch Lagergebühren beim Zoll zahlen.

      • Wegen fehlender CE Zertifikate wird es hängen bleiben. Nach vielen Diskussionen auch wieder zurück gehen, weil es nicht EU-Konform ist. ;—(

      • Da bleibt es abet nicht hängen, da wird es sichergestellt und ggf. vernichtet…. und das ist bei fehlender Kennzeichnung auch für so!

      • ….. ich meinte: auch gut so

  • 1. Kurz vor dem Launch von den neuen Modellen, sowas ins Leben zu rufen = unsinnig (oder sehe ich das falsch).2. Vielleicht ein wenig zu klobig?!3. Die Airpods könnten eventuell zu leicht nach oben raus rutschen

  • Boah Autokorrektur…Wer kauft so einen scheiss?

  • Na dann warte ich mal bis es in den Handel kommt. Bisher nur negative Erfahrungen mit solchen Kickstarter Angeboten gemacht. Sei es Lightning Kabel oder Akkucase für das 6S Plus. Wenn das Geld abgegriffen ist gibt\’s keinen Support mehr, noch im Garantiefall jemals eine Rückmeldung oder Ersatz.

  • Das ist doch bestimmt nur ein Scherz. So ein Produkt kann doch nicht ernst gemeint sein.

  • Herr Kaffeetrinken

    Gibt es auch eine Version für das iPad Pro 12.9 mit eingebauter Ladevorrichtung für einen Bose Quite Comfort 35? ;-)

  • Für das Ding müsste ich meine Baggys aus den 90ern wieder ausgraben…

  • Apple freut sich über die vielen zusätzlichen verkauften AirPods die dank dieses Cases verloren gegangen sind.

  • Dinge die die Welt nicht braucht.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21350 Artikel in den vergangenen 3678 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven