iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 23 841 Artikel
Dickes Update auf Version 5.0

Plex-App für iOS mit frei konfigurierbarer Startseite

Artikel auf Google Plus teilen.
11 Kommentare 11

Plex für iOS kommt in Version 5.0 umfangreich überarbeitet. Die Entwickler haben die Benutzeroberfläche neu gestaltet und bieten nun weitreichende Personalisierungsmöglichkeiten.

Fortan könnt ihr das Erscheinungsbild der Plex-App für jedes genutzte Gerät separat festlegen. Wenn ihr auf dem iPad vorrangig Video schaut, könnt ihr dort die Bereiche Filme und Serien populär platzieren, während auf einem iPhone möglicherweise die Musiknutzung einen höheren Stellenwert hat und dementsprechend mehr präsent sein soll.

Plex Home Screen

Das Plex-Team hat vor diesem Hintergrund die Möglichkeit eingebaut, frei zu entscheiden, welche Rubriken überhaupt angezeigt werden sollen und in welcher Form ihr dies gerne hättet. Dabei könnt ihr auch Inhalte von verschiedenen Servern kombinieren, falls ihr selbst die Inhalt auf verschiedenen Plex-Servern verteilt oder die Video- und Mediatheken von Freunden abonniert habt.

Plex Settings

Darüber hinaus hat Plex die Verfügbarkeit von Podcasts angekündigt. Plex soll fortan auch als vollwertiger Podcast-Client zu benutzen sein. Diese Rubrik taucht in unserer deutschen Version bislang allerdings noch nicht auf. Das Plex-Team teilt auch mit, dass die Integration von Podcasts zunächst nur im Rahmen eines Beta-Tests zur Verfügung steht.

Die Geschmäcker sind verschieden, aber Plex in Verbindung mit den Apps für iOS und Apple TV ist unserer Meinung nach die eleganteste Mediencenter-Lösung derzeit. Vorausgesetzt, ihr habt einen passenden Server laufen. Plex kann sowohl auf Computern als auch auf NAS-Laufwerken betrieben werden, die Systemvoraussetzungen sind allerdings nicht ohne, insbesondere wenn ihr Plex auf einem NAS verwenden wollt, solltet ihr zuvor prüfen, ob für das ins Auge gefasste Gerät auch eine Server-Version angeboten wird.

Laden im App Store
Plex
Plex
Entwickler:
Preis: Kostenlos+
Laden
Mittwoch, 30. Mai 2018, 16:58 Uhr — chris
11 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Plex ist sicher nicht schlecht, hat aber mein NAS ständig am Laufen gehalten. Bin dann auf Infuse umgestiegen.

  • Plex hat bei mir seit Infuse ausgedient
    Ich finde zwar den ansatz des serverseitigen on the fly konvertierens gut. Jedoch brauche ich so einen relativ leistungsstarken server da iphone und apple tv jeweils kein MKV beherrschen.

    Mit infuse wird auf der seite des abspiel geräts decodiert. Ich kann also sogar 4K inhalte auf meinem uralt server lagern und das apple tv spielt sie trotzdem ohne meckern ab

    ganz klarer Win für infuse… zumindest in meinem Anwenderfall.

  • Also ich nutze seit Ewigkeiten Infuse auf meinen iOS Geräten sowie serviio auf meinem OS X Server.
    Die 2 in Verbindung sind super zusammen!

  • Wieso nicht die synology eigene ds video app? Sie kann doch auch alles?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 23841 Artikel in den vergangenen 4066 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven