iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 500 Artikel
   

PhoneDoctor hilft bei der iPhone-Fehlersuche, erstellt Testbericht

Artikel auf Google Plus teilen.
33 Kommentare 33

Die heute kostenlos erhältliche Applikation PhoneDoctor ist die umfangreichste iOS-Anwendung zur Fehlerdiagnose eures iPhones, die uns bislang untergekommen ist.

speicher

Sonst für Preise zwischen 1 und 3 Euro im Angebot, bietet euch PhoneDoctor nach dem Start eine Auswahl zahlreicher Geräte-Tests an, die zwar nicht die professionelle Diagnose in den Apple-Werkstätten ersetzen, euch aber dabei helfen können, bereits vermutete Fehler softwareseitig zu verifizieren.

Die App fragt die Messdaten der iPhone-Sensoren ab, lässt euch den Touchscreen und die Hardware-Bedienelemente testen und führt Schritt für Schritt durch insgesamt 27 kleine Prüf-Aufgaben um schlussendlich einen Testbericht zu erstellen, der dem iPhone etwa beim anstehenden ebay-Verkauf mit auf den Weg gegeben werden kann.

App Icon
Phone Doctor Plus
iDea Mobile Tech In
0,99 €
10.65MB

kontrolle-700

Mittwoch, 11. Feb 2015, 13:58 Uhr — Nicolas
33 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wird da auch angezeigt, wie viel die Batterie noch „in Ordnung“ ist? Ich kenne das von vielen Laptops, die anzeigen, wie „ganz“/“kaputt“ der Akku ist…

  • Mich würde mal, ne App interessieren mit der man den ram mit einem Klick von Unrat befreien kann!

    • Die App gibt’s doch schon. Man startet sie, indem man die Standby-Taste und den Homebutton gedrückt hält und wartet bis das Apfelsymbil erscheint. Die App arbeitet im Hintergrund und danach erscheint der Homescreen ☺️.

    • Das iOS befreit sich von alleine von Unrat. Greift man da von Hand ein so hat man nur das Phänomen das Apps ein wenig länger brauchen beim starten, da eben nichts mehr von Ihnen im Ram ist.

    • Grundsätzlich ist das bei iOS nicht nötig. Sobald der Speicher knapp wird räumt das System selbstständig und für den Anwender (fast) unbemerkt auf.

      Falls dir das nicht reicht: Standby Taste drücken bis der Ausschaltslider kommt, dann die Home Taste drücken bis wieder das normale Bild zu sehen ist.

      Und bevor jetzt einer sagt „geht bei mir nicht“ – die Apps sind dann trotzdem noch im Appswitcher zu sehen, sie werden aber trotzdem beim nächsten Aufruf komplett neu geladen.

    • System Status kann das. Ob es Sinn macht ist eine andere Frage.

    • Also ich kann der Apple Logik zum Verwalten des RAM nicht folgen. Nach meiner Erfahrung knallt das iOS den Arbeitsspeicher dermaßen voll, das z.B. seit iOS 8 mein iPad 2 oft nur noch 10MB frei hat. Starte ich dann eine App, dauert es Sekunden, bis der RAMA dafür frei geschaufelt ist! Selbst ein Neustart, wie hier empfohlen bringt überhaupt Nichts!!! Mit dem ActMonitor gemessen, sind nach mehreren Neustarts nur knapp 20 der 500 MB frei! Warum das? Und jetzt, wo ich nur diese App zum Schreiben dieses Kommentars geöffnet habe, sieht die Speicheraufteilung wie folgt aus:
      380MB System
      66MB Active
      30MB untätig und der Rest frei -:(
      Da könnt ihr euch ausrechnen, wie lange es dauert, wenn ich jetzt meine Mails nebenbei checken will. Wo ist da die Logik? Hätte das Teil mehr RAM, würde wahrscheinlich noch mehr vorgehalten werden, obwohl die Apps geschlossen sind. Unlogischerweise kann ich nach einem Neustart auch über 100MB freien RAM schaffen. Aber das ist nicht reproduzierbar. Durch mehrmaliges Öffnen und Schließen von Apps, wird plötzlich Speicher frei. Aber wie gesagt, wenn man das versucht logischerweise mit den gleichen Apps nachzuvollziehen geht das nie! Also wer kann es mit Sicherheit technisch belegen, wie der ganze Kram funktioniert. Meinem iPad 2 hat das iOS 8 keinen Gefallen getan. Die Speicherverwaltung der 512MB ist grauenhaft!

      • „Starte ich dann eine App, dauert es Sekunden, bis der RAMA dafür frei geschaufelt ist!“

        Ich habe die RAM Verwaltung von iOS anders verstanden. Eine App wird einige Sekunden nachdem man sie verlassen hat, in einen Schlafmodus versetzt. In dem Zustand belegt sie zwar noch RAM, dieses kann aber sofort freigegeben werden, wenn der Speicher knapp wird, weil alle Vorkehrungen zum vollständigen Beenden der App bereits kurz nach dem Verlassen ausgeführt wurden.
        Die von dir genannte Wartezeit ist vermutlich die Zeit, die die App tatsächlich zum Starten benötigt. Bist du auch so jemand, der Apps ständig aus dem Switcher schiebt um sie zu beenden? Wenn ja, versuch mal eine Woche lang das nicht zu tun. Du wirst merken, das System funktioniert dann besser.

  • Blödsinn diese App schade um mein Traffic…

    Beispiel:

    Kameratest:

    Macht mit der Frontkammera ein Bild dann mit der Rückkammera.
    Danach erscheint die Frage. Sind Sie mit der Quallität zufrieden?
    Ja/nein

    Ja > Test bestanden
    Nein > Test nicht bestanden

    So geht das mit allen Tests…

  • Immer eine Zeit nach dem Entsperren meines iPhone bekomme ich einen Dialog für den iTunes Login. Abmelden und Anmelden bei iTunes UND iCloud lieferten keine Verbesserungen.

    Bei einem „Abbruch“ ist Ruhe, bei Eingabe des korrekten Passworts kommt der Dialog ein zweites Mal, daher tippe ich nur noch auf Abbrechen.

    Kann der Dr. da helfen?

    • Dann ist dein Passwort nicht korrekt. Aber wie du lesen kannst, geht es hier um Hardware-Tests.

    • Das Problem hatte ich auch schon, es liegt daran das du bei der Account Eingabe den Anfangsbuchstabe deiner Email Adresse groß geschrieben hast. Einfach Einstellungen -> iCloud und da kurz abmelden und dann deine Email nochmal neu eingeben und alles klein schreiben

      • Nö. Hatte ich auch gelesen. Ist seit Anbeginn meiner iTunes Zeit und davor immer alles in Kleinbuchstaben.

    • Dann ruf mal bei Apple an oder geh in den Chat mit denen.

      • Die gehen nicht mehr and Telefon, wenn die seine Nummer sehen (Stichwort Hörbuch)

      • Als erstes soll ich das aktuelle iOS installieren, will ich aber nicht. Nix Antwort für iOS6 auf 4s!

    • Ich denke das Apple langsam den Hahn für die alten iOS abdreht. Oder einfach das iPhone an und wieder ausschalten, bis morgen warten, oder den Home und Sperrknopf gedrückt halten bis das iDevice neu hochgefahren ist.
      Wenn das alles nichts bringt bestätigt das wohl meine erste These.

  • Wenn ich das richtig sehe ist das ein chinesischer Entwickler, da fehlt mir das Vertrauen für einen tiefgreifenden Hardwaretest…

  • Diese App krankt (mal wieder) am unfähigen Entwickler, der erst von engagierten Anwendern darauf hingewiesen werden muss wie man es richtig macht (siehe oben Kameratest). Beispiel Mikrofon Test: das iPhone hat nicht eines, sondern 2. Es gab sogar mal eine Serie (beim 5er glaube ich) wo das zweite defekt war. Das prüfte man, indem man in besseren Video-Apps mal das eine mal das andere zur Aufnahme auswählte, und sich das Ergebnis anhörte. Der Entwickler hier weiss entweder nicht dass ein iPhone 2 Mikros hat, oder hat keine Ahnung dass man die (auch unter iOS 8) einzeln anwählen und benutzen kann. Und mir ist inzwischen die Zeit zu schade, solchen Leuten die Weisheit nachzutragen…dürft ihr aber gerne machen…

  • Hallo,
    Ich wollte nur vermelden das die App nicht mehr im Store zu bekommen ist.
    Auch in der Liste der gekauften Artikel ist die App nicht mehr zu finden.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19500 Artikel in den vergangenen 3388 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven