iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 459 Artikel
   

Peinlich. BlackBerry-Offizielle twittern mit dem iPhone

Artikel auf Google Plus teilen.
38 Kommentare 38

Der offizielle Twitter-Account des ehemaligen Branchen-Primus BlackBerry hat sich einen Kurznachrichten-Ausrutscher geleistet, der an die peinliche PR-Panne Alicia Keys erinnert. Die Musikerin arbeitete 2013 als BlackBerrys Creative Director und twitterte ihre Werbebotschaften damals vom eigenen iPhone.

berry

Jetzt wurde auch in der Chefetage zum falschen Smartphone gegriffen. Der Twitter-Account @BlackBerry bat seine Follower gestern darum, Teil der laufenden Konversation zu werden, verschickte den Aufruf aber ebenfalls von einem Apple-Smartphone.

Eine Information, die in dem von Chris Welch eingefangenem Bildschirmfoto nachgelesen werden kann. Hier informieren die Metadaten über die zum Tippen eingesetzte Anwendung: „via Twitter for iPhone“.

Der Tweet ist inzwischen aus dem offiziellen BlackBerry-Profil verschwunden, spricht aber dennoch Bände über den status quo des einstigen Smartphone-Pioniers, der inzwischen auch eine eigene Messenger-Anwendung für iPhone-Nutzer anbietet.

blackberry

Mittwoch, 14. Jan 2015, 11:11 Uhr — Nicolas
38 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
    • Das zeigt das die Manager nicht mal hinter ihren Produkten stehen. Warum sollte dann ein Kunde sich ein black Berry kaufen?
      Genauso albern würde es aussehen wenn der Mercedes Vorstand mit einen 7er BMW durch die Gegend fahren würde

      • Nö. Unterschiedlicher Ansatz. Der Mercedes-Vorstand kann doch ruhig mit nem Polo einkaufen fahren.

        Oder dienstlich nen sicheres BB nutzen und für Social-Kram nen iPhone

      • So ein Quatsch!
        Ich arbeite für eine Hifi-Firma und natürlich interessiere ich mich auch dafür was die Konkurrenz macht. Kaufe ich, genieße ich und lasse mich weiter inspirieren.

    • Nichts. Auch Microsoft hat seine offiziellen Präsentationen in der Vergangenheit mittels (abgedeckter) Mac Pros gesteuert: Man setzt halt auf zuverlässige Hardware. :)

      Nein, nicht schlimm; peinlich aber schon, wenn man den eigenen Produkten nicht traut – oder Konkurrenzprodukte selber einfach lieber nutzt. Und Marketing-technisch eher… unklug. ;)

      • Und ein Restaurant Besitzer darf auch nicht zu einem anderen Restaurant essen gehen oder wie ?!!!! LOL

      • @Sascha: Das ist eher zu vergleichen mit einem Restaurant-Besitzer, der Fotos von einem anderen Restaurant auf seine Speisekarte druckt. Wie Piet schon richtig schrieb, aus Marketing-Sicht eher unklug.

      • falsches Beispiel! Ein Restaurant Besitzer hat nicht die gleiche Speisekarte wie die Konkurrenz. So muss es heissen. Genau so blöd wäre der Vergleich, wenn er die gleichen Pfannen zum kochen verwenden würde wie seine Kollegen, was ja möglich wäre.

      • MemoAnMichSelbst

        Es ist eher vergleichbar damit, dass ein Restaurantbesitzer für die Kundenwerbung ein Buffet vom Mitbewerber bevorzugt. :D

      • Microsoft hat aber zu dem Zeitpunkt keine Notebooks hergestellt. Microsoft ist ein Software Unternehmen!

  • Ist das nicht schon einmal passiert bei BB?
    Aber wie soll man auch das eigene Handy ohne eine zweite Kamera Ablichten? :D

  • Qualität setzt sich eben durch. Blackberry (ich durfte/musste es lange dienstlich nutzen) hat bei den Endgeräten ebenso wie bei der Preispolitik der Enterprise Server geschlafen. Die werden wie Nokia enden.

    • Sehe ich genauso. Die verbliebenen 50 Blackberries bei uns werden mit Freuden gegen iPhones ausgetauscht

      • bei uns wurde vor einiger Zeit auf Google Mail umgestellt. Über diesen Sinn kann man sich auch streiten. Da Google die Unterstützung der BlackBerry Enterprise Server einstellt, müssen bei uns konzernweit über 1000 BlackBerry Handys ersetzt werden.
        Google waren wohl die Kosten für die Enterprise Server zu teuer.
        Man hat sich wohl nun für Apple entschieden.

  • Ist dich cool. Zeigt doch nur das die Jungs und Mädls dort eigentlich wissen was gut ist…und Geschmack haben!?

  • Also ich finde es auch nicht tragisch,. Man muss auch sagen, dass ich mir nur ein Blackberry vorstellen könnte, hätte ich das iPhone nicht. Das neue Classic sieht echt toll aus und ich persönlich bin ein großer Fan von Quartz Tastaturem

  • Die wissen halt auch, was gut ist.

  • Der BlackBerry Messenger fürs iPhone ist allerdings cool. Sollten mal mehr Leute einsetzen, ich mach immer fleißig Werbung :-)

  • „Die wissen halt was gut ist“ und im nächsten Artikel wird dann wieder über die vielen Bugs von iOS gemeckert.

  • Na ja, das kommt doch bestimmt auch von einer PR-Agentur…

  • Apple hat doch auch schon Fotos gezeigt, das bei der Produktion der neuen Mac Pro auf den iMacs Windows läuft.
    Der Wurm muss dem Fisch schmecken, nicht dem Angler.

    • Windows für den iMac wird ja auch offiziell unterstützt, kann man schlecht vergleichen.

    • Das wird eher daran liegen das die zugrunde liegende und zur Produktion nötige Industrielle Software nicht Nativ unter Mac läuft.

    • MemoAnMichSelbst

      Der kleine aber feine Unterschied ist hier aber, dass die Programme zur Steuerung von Maschinen eher nicht von Apple gebaut werden und dort eher keine Alternativen außerhalb von Windows zu finden sind. Twitter gibts aber sehr wohl für Blackberry. Da ging es wohl eher um das vom Schreiberling präferierte Produkt

  • Der Twitteraccount hat allerdings nix mit der Chefetage zu tun^^

  • .. gab es in der Familie von Bill Gates nicht auch mal Unstimmigkeiten, weil seine Kinder den IPod von Apple dem MP3-Player ZUNE von Microsoft vorzogen?

  • Na wird da noch ein Skandal draus oder nicht?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19459 Artikel in den vergangenen 3384 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven