iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 446 Artikel
   

Pebble Time lässt sich vorbestellen – Apple Watch kandidiert als „beste Männeruhr“

Artikel auf Google Plus teilen.
69 Kommentare 69

Mit der Pebble Time lässt sich die neueste Armbanduhr aus Produktion der Smartwatch-Pioniere Pebble nun vorbestellen. Aushängeschild der Uhr ist der Farb-E-Ink-Bildschirm und die mit dieser Technik verbundene vergleichsweise lange Akkulaufzeit von sieben Tagen.

Wie bei allen Pebble-Uhren lässt sich die Time nach Belieben konfigurieren und durch Apps im Funktionsumfang erweitern. Pebble betreibt für diesen Zweck einen eigenen App Store mit mittlerweile mehr als 6000 Anwendungen. Für europäische Vorbesteller liegt der Preis für die in Schwarz, Weiß und Rot angebotene Uhr bei 249 Euro.

GQ sucht die „beste Männeruhr“

Noch nicht erhältlich, stellt sich die Pebble Time bereits beim Lifestyle-Magazin GQ als „Beste Männeruhr“ zur Wahl. Natürlich nicht alleine, und in der Kategorie „Wearables“ stehen die Chancen des Newcomers mit Blick auf die namhafte Konkurrenz – dabei unter anderem natürlich auch die Apple Watch – dann auch eher schlecht.

uhren

Der aktuelle Zwischenstand überrascht uns allerdings ein wenig. Wenngleich wir nicht erwartet hätte, dass die Apple Watch das Feld hier abgeschlagen hinter sich lässt, der derzeitige Platz 4 mit nur 3 Prozent aller abgegebenen Stimmen verwundert dann doch. Stimmen bei GQ nur Fans der mit jeweils 42 Prozent führenden mechanischen Smartwatches von Alpina und Frédérique Constant ab, oder ist der verglichen mit diesen Uhren um Klassen höhere Funktionsumfang der Apple Watch den GQ-Lesern tatsächlich so unwichtig? Immerhin läuft die Abstimmung unter der Überschrift „Wearables“.

Der aktuelle Zwischenstand lässt sich nach Stimmabgabe einsehen.

Dienstag, 23. Jun 2015, 8:13 Uhr — chris
69 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Oh oh ob dieser Beitrag nicht das Ergebnis verfälschen wird bei der Umfrage ;-)

  • Der Begriff „Männeruhr“ ist halt irreführend. Der Tesla ist ja auch kein Männerauto – trotzdem innovativ und in vielen Belangen besser / moderner / effizienter als ein alter Shelby Mustang.

    • Du vergleichst doch hier nicht etwa einen Klassiker wie Mustang, einem echten Auto, mit der Öko-Hure Tesla!!!
      Tesla ist ein Spielzeug für den grünen Hippster, ein Mustang gehört nicht in manikürte und gefeilte Hände…

      • Ich verbitte mir diesen Ton!
        Da spricht wohl ein neidischer Toyotafahrer.

      • Also ich hab noch nie eine „Öko-Hure“ mit 390PS (85kW-Modell) gesehen…

      • Das neueste (übrigens bezahlbare) Tesla-Modell:
        Von Null auf 100 kmh in 3.3 Sekunden.
        Klar, dass da ein paar Mustangfans zu schwitzen anfangen.

      • Ein Mustang hat Geschichte. Der Tesla ist ein Retortenbaby. Ja, Analog-Käse sieht aus wie Käse, schmeckt wie Käse, ist aber dennoch kein Käse, sondern das Produkt aus einem Chemie-Baukasten. Der Tesla ist eine Pen..sverlängerung. So ist das mit der Watch auch. Wobei sie mich immer noch eher an Kinderspielzeug erinnert. Mein Sohn hatte damals eine Kinderuhr und die sah genauso klobig und furchtbar hässlich aus. Und ja, ich habe sie mir Live im Store angesehen. Gute Verarbeitung beim näheren betrachten, von weitem dennoch vergleichbar mit jeder Kaugummi-Automatenuhr. Das Tragegefühl war sehr unangenehm und ungewohnt. Die Armbänder (abgesehen von der Sportvariante) sehen sehr hochwertig aus, rechtfertigen dennoch nicht den hohen Preis. Mich konnte sie nicht überzeugen.

      • @stan.d.art

        Da kann sichs wohl einer nicht leisten und meint alles auf Teufel komm raus schlecht reden zu müssen ;-)

        Wo ist die Apple Watch bitte klobig? Und unangenehmes Tragegefühl ist was anderes.
        Du hast wohl noch nie eine richtige Uhr getragen.

        Und mach dir mal um meinen Penis keine Sorgen…

        Und an alle Tesla ist kein richtiges Auto („Öko-Hure“) jammerer… Wieso? Nur weil es den heutigen Möglichkeiten entspricht und nicht die Umwelt verpestet? Wäre Tesla vor hundert Jahren entwickelt worden, wäre es DAS Auto…

        Kein Wunder, dass die Menschheit sich nicht weiterentwickelt bei solcher Engstirnigkeit…

      • lol

        Ich finde beide Autos gut. Ich finde alle genannten Uhren gut / schön.

        Meine Aussage war & ist genau das: man kann es nicht genau klären, da es unterschiedliche Produkte der gleichen Gattung sind.

      • Der einzig gute Tesla ist von LOTUS gebaut worden ;)
        Was danach kam ist hässliche, langweilige Ami-Mainstream-Hipster-Limousinen-Scheiße, egal wie viele PS.
        Und der Ford war und ist bekanntlich auch mehr fettleibiger Poser als ein irgendwie ernstzunehmender Sportwagen ;)

      • Wenn die Watch klobig sein soll sind alle anderen Smartwatches Backsteine. Lächerlich.

      • Oh ja Flo, ich kann mir keine Watch leisten. Das Totschlagargument. Du hast dich ja prächtig weiterentwickelt. Wer im Käfig sitzt, sollte nicht…

      • getroffene Hunde Bellen stan.d.iot

      • Wuff!

      • Echte Männer übernehmen Verantwortung.. Ein auto, dass 30 Liter auf 100 km verbraucht hat nichts mit Verantwortung zu tun, sondern viel mehr mit Ignoranz. Ein Fahrzeug dass verantwortlich mit Ressourcen umgeht und Neuste Technologien adaptiert, dass ist männlich.

        Hoffentlich verstehst auch der Öko-Hure-Schreier irgendwann, dass es ganz und garnicht männlich ist auf dem McDonalds Parkplatz „die Welle zu machen“ sondern verantwortliche Entscheidungen zu treffen.

  • Gegen solche Uhren „zu verlieren“ ist keine Schande ;)

  • Auch wenn ich jetzt jeden Tag um 6 nachschaue ob ich heute mal nen Ausflug nach Hannover machen sollte, wäre ich niemals bereit die AppleWatch in irgend einer Abstimmung für „die besste Uhr“ oder der gleichen meine Stimme zu geben.
    Für mich ist eine Uhr mechanisch, die aWatch ist für mich lediglich ein kleiner Computer am Handgelenk.
    Denke so wird es vielen dabei gehen.
    (Und ja, das gilt mMn auch für Wearables, eher würde die Activité von Withings meine Stimme bekommen)

  • Da steht doch „beste Männeruhr“ und nicht bestes „Männerspielzeug“

  • Das Schlüsselwort ist hier „mechanischen Smartwatches“.
    Was will man(n) schon mit Quarz ;)

  • Die beste Männeruhr ist für mich immer noch ein Stock den ich einfach irgendwo in die Erde bohr und die Sonne die mir dann sagt wie spät es ist :-)

  • Die Watch ist für mich einfach nur ein Spielzeug. Hab sie nur, weil ich neugierig war und grad das Geld vom Finanzamt bekommen hab. Aber eine „Uhr“ ist sie für mich nicht! Eher eine iPhone-Remote, was sie aber durchaus zufriedenstellend erledigt.

  • Du bist männlich. Und im kopf stehen geblieben :)

  • Die traditionellen Uhren sind also noch weitaus beliebter. Sagt sogar mein Bekannter der sonst für jedes Gadget zu haben ist. Am meisten stört ihn das laden müssen. Andere Uhren kaufen halt ständig, zB per Solar oder mechanischem Automatik Aufzug.

  • Die Apple Watch ist – im aktuellen Entwicklungsstand – auch wirklich nur ein Spielzeug für Leute mit zu viel Geld.

    • Zuviel Geld kann man ja eigentlich nie haben, nur falsche Präferenzen im Ausgeben. ;-)
      Und zu der Frage ’neidisch‘, nein, ich bedauere eher solche Leute, die sich ihr Selbstwertgefühl mittels Geld kaufen müssen
      Übrigens, leisten könnte ich mir eine solche Uhr, aber ich weiß immer noch nicht, was ich damit soll.
      iPhone, iPad, Mac reichen mir derzeit völlig aus und am Arm trage ich wenn, dann eine gute mechanische Uhr, die etwas teurer war als eine iWatch. (Dafür ist das Armband allerdings billiger ;-) )

      • Glückwunsch zum Armband.

      • Ich hab mir die Uhr nicht des Selbstwertgefühls wegen gekauft. Davon hab ich genug. Die Uhr ist in meinen Augen toll und bereichert meinen Alltag.

        Wer damit nichts anfangen kann ist selbst Schuld aber ständig davon zu reden, dass es ein Spielzeug für Leute mit zu viel Geld ist, ist absoluter Schwachsinn.

        Und warum muss die Menschheit unbedingt immer an allem festhalten? Immer dieses Mechanische Uhren gelabere… Ich kanns einfach nicht mehr hören…

  • Wie gut, dass es noch Männer im Land gibt, die auf richtige Uhren stehen;)

    • Och habe mich vor einigen Jahren entschieden, gar keine Uhren mehr zu tragen und lebe seitdem erheblich entspannter. Alle Hetze ist weg und man lebt qualitativ viel besser. Wenn man sich erst mal dran gewöhnt hat, entwickelt man automatisch ein so gutes Zeitgefühl, dass man auch keine Termine verpasst. Und das bisher für Uhren ausgegebene Held investiere ich jetzt in ein gutes Essen, einen Relaxtag in der Sauna, einen Kino- oder Konzertbesuch und ich muss sagen, das hat was.

  • Umfrage zeigt schön das Problem von smartwatches.
    Das sind eben keine Uhren, sondern am Arm getragene Computer.
    Da man aber in der Regel nur an einem Arm ‚etwas‘ trägt, stellt sich die Frage, ob es smartwatches
    Schaffen werden, echte Uhren zu verdrängen.
    Apple hat das durchaus erkannt und versucht deswegen die iWatch als modische Uhr zu verkaufen. Leider überzeugt sie vom Design eben nicht wirklich, das hängt durchaus mit der notwendigen Funktionalität zusammen.

  • Hab meine Apple Watch zurück geschickt und werde die Pebble Time nutzen. War mit der ersten Pebble Version schon sehr zufrieden.

    • Ganz ehrlich? Ich glaube Dir das nämlich nicht. Ich habe beides und kann mir nicht vorstellen, wieso jemand freiwillig wieder zur Pebble wechselt.

      • Wieso glaubst du ihm das nicht? Geschmäcker sind halt verschieden. Jedem deine Gedankenweise aufzudrängen scheint mir etwas merkwürdig. Ich halte seine Ansicht durchaus für glaubwürdig.

      • Ich habe ebenfalls seit 2013 die Pebble Watch. Mit dieser hatte ich ein echtes Aha-Erlebnis. Bis dahin habe ich immer mal die Uhren gewechselt, die Vorteile der Pebble haben das dann eingestellt. Insbesondere sind für mich die Notifications (es vibriert, ein Blick und ich sehe die ersten Sätze der Notification – ohne die Uhr drücken oder schütteln zu müssen) und die Mediensteuerung wichtig (ohne Hinzusehen über die Knöpfe Ton anhalten, weiterspringen oder lauter/leiser stellen).

        Dem Plastikarmband bei der Pebble war ich vorher skeptisch gegenüber eingestellt, war dann aber erstaunt, wie gut und angenehm sich dieses tragen lies.

        Die Apple Watch mit dem Plastikband ist deutlich unangenehmer zu tragen. Auch hat mir hier ein weiteres Aha-Erlebnis gefehlt.
        Da ich Ausschlag unterhalb des Knopfes bekam, habe ich den Support kontaktiert und warte seit dem 5. Juni ! darauf, dass das Armband abgeholt wird.

        Seitdem trage ich wieder die Pebble und stelle fest, wie oft ich doch auf die Uhr schaue, ohne den Arm zu bewegen. Die oben aufgeführten Funktionen sind deutlich besser auf der Pebble umgesetzt, auch merke ich bei der Apple nicht wirklich jede Vibration.

        Bin wirklich am Überlegen, mir eine Pebble Time zuzulegen.

    • Die Pebble ist Pott hässlich und ehrlich gesagt nur was für Kids & Teens. Als erwachsener würde ich mich schämen sowas zu tragen. Ok wenn man eh keinen Bock auf Frauen hat würde ich es noch verstehen

    • Kann ich mir auch nicht vorstellen. Aber es gibt halt solche und solche. ^^

  • Wird in ner Mail von Pebble für 199,-$ Angeboten aber für 249,- € verkauft.
    Schade, schade, schade…

  • Warum ist die Pebble Time Steel nicht gelistet?

  • Lest ihr eigentlich auch mal den Artikel? Die Apple Watch steht in der Unterkategorie „Wearables“ zur Wahl.

    Die mechanischen Uhren haben eine eigene Unterkategorie. Die führenden sind mechanische Smartwatches, was auch immer das sein soll.

  • Wozu braucht ein Mann eine Uhr … wenn der Durst auf ein kühles Bier kommt, dann ist Feierabend.

  • Verkaufe meine schwarze Kickstarter Pebble Time an den Höchstbieter, mind. jedoch für €399 (angepasst an die Apple-Preise). Bei Interesse bitte spammen!

  • Wieviel Uhren gibt es in der Kategorie „wearables“? 5? :)

  • Zeigt mir, dass es doch noch Männer mit Verstand und Geschmack gibt. Kenne niemanden aus gehobenen Positionen, der eine Wearable trägt. Für einen Mann ist die Uhr (neben Schuhen und Gürtel) das einzige Accessoire, mit dem er sich „schmücken“ kann. Da kommt mir alles, bloß kein portabler TFT am Handgelenk in den Sinn…

    • Ich kenne mehrere in gehobenen Position die eine Smartwatch tragen, einfach aus dem Grund Termine und Notifications zu sehen.

      Wir leben in 2015, langsam sollten die Menschen sich mal an die Technik gewöhnen…

  • Die Watch ist eine Frauenuhr! Warum? Weil sie rechteckig ist. Nur Frauenuhren sind rechteckig. Klassische hochwertige Uhren sind Rund! Ergo, die Watch ist ein Spielzeug wie damals die hässlichen Casio Uhren mit Taschenrechner. Wer darauf steht, hat von Mode und Stil aber sowas von keine Ahnung.

    • Wenn du das sagst… Dann ist die Moto 360 also klassisch und hochwertig? Ich schmeiß mich weg… :-)

    • Wie gut, das Herr Lagerfeld eine in Gold trägt und trotz seines seltsamen aussehens mit ausschlaggebend in der Modebranche ist und ein Pionier noch dazu.
      Es ist zunehmend lustig wenn Leute denken, sie sind Modebewusst, nur weil sie einen Anzug und Krawatte anziehen. Kommt mal von eurem zu hohen Ross herunter meine Herren…!

      • Wie ich schon bereits sagte: Eine Uhr für eine Frau. K. Lagerfeld zähle ich dazu. Er verkörpert bestimmt nicht den klassischen „Mann“, wohl eher eine Frau! Du beweist aber, dass du von Mode absolut keine Ahnung hast. Abgesehen davon trägt Lagerfeld die Gold Edition. Ein Schlüsselbund ist nur ein Schlüsselbund. Taucht man das in Gold, ist es plötzlich ein modisches Accesoire. Lächerlich. Es ist zunehmen lustig wenn sich Nerds plötzlich eine Watch umbinden und denken sie wären Lagerfeld persönlich und sind ja so stylisch. Haste dir auch schon nen Hipsterbart wachsen lassen?

  • wieso hat die pebble bei dem grossen gehäuse so ein minidisplay? der dicke schwarze rand sieht ja schlimm aus.

  • Was bist du eigentlich so latent Frauenfeindlich ??? Die Apple Watch ist nur weil sie quadratisch ist eine Frauenuhr und damit automatisch schlecht ? Du hörst dich für mich sehr sexistisch an.

  • Ich muss schon schmunzeln :) anderen vorwerfen, sie haben keine ahnung von Mode, selbst keinen schimmer davon, nichtmal ansatzweise verstanden was man geschrieben hat, ja noch nichtmal richtig gelesen…
    Zugleich als „Nerd“ beleidigen (ich glaube du weist nichtmal was das überhaupt ist) und mir dann noch einen Hipsterbart andrehen wollen :)
    Junge… Werd Erwachsen und komme erstmal in mein alter. Nur weil du drei Haare am S.a.c.k. hast, bist du weder toll, noch hast du ahnung von der Welt.
    Jedoch solltest du bedenken, das auch jeder „Modeguru“ seine eigenen Vorlieben hat und man jeden Mensch, in eine zweidimensionale, stumpfsinnige Menschenansicht stecken sollte.
    Von daher wünsche ich dir weiterhin viel spaß, der Welt deine eintönige, langweilige und mittlerweilen altbackene Meinung aufzwingen zu wollen.
    Halelulja… Ich glaube ich bin zu alt für die Unterhaltung mit Azubis…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19446 Artikel in den vergangenen 3380 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven