iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 459 Artikel
   

Pebble Smartwatch um Spracherkennung erweitert

Artikel auf Google Plus teilen.
36 Kommentare 36

Auch die Smartwatch Pebble lässt sich künftig per Spracheingabe bedienen. Voraussetzung sind allerdings aktuelle, mit einem Mikrofon ausgestattete Modelle der Uhr wie die Pebble Time, Pebble Time Steel und Pebble Time Round.

pebble-voice

Die Pebble-Macher arbeiten hierfür mit dem Marktführer in Sachen Spracherkennungssoftware Nuance zusammen. Für Entwickler von Anwendungen für die Pebble ist bereits ein entsprechendes Entwicklerkit verfügbar. Die Apps können auf die sogenannten Pebble Dictation API, eine mit der aktuellen Firmware 3.6 verfügbare standardisierte Schnittstelle für Spracherkennung zugreifen.

Die neue Funktion soll für iPhone- und Android-Nutzer gleichermaßen bereitstehen. Unter Android waren bislang schon limitierte Sprachfunktionen verfügbar, die neue API bietet Entwicklern nun umfassende Möglichkeiten für die Integration der Spracherkennung in ihre Apps. (Danke Andreas)

Freitag, 16. Okt 2015, 10:06 Uhr — chris
36 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Schon probiert, klappt super. Selbst halbgenuschelte deutsche Städtenamen werden problemlos erkannt. Bin mal gespannt was da noch alles kommt :-)

  • Wenn nur mal noch design so cool wäre wie bei der „alten“ pebble steel…

  • Schlimm. Wirklich schlimm. Als wenn Kinder das gezeichnet hätten.

  • Schlimm. Wirklich schlimm. Als wenn Kinder das gezeichnet hätten. Ich habe mir die einzelnen Bedienungen angeschaut und bin sowas von enttäuscht. Das sieht wirklich aus, wie Kinderbilder

    • „Wenn ihr nicht so werdet wie die Kinder…“ ;-))

    • Hallo Claudia,
      Ich hoffe mal Du siehst aus wie ein Modell ;-) … wenn dir Stil und Aussehen alles sind. Für mich ist meine tägliche Uhr ein Arbeitsmittel und da finde ich Funktion wichtiger als „Design“. Wenn ich eine Uhr als Schmuck trage, und als „Mann“ ist das für mich der einzig akzeptable Schmuck, ist das ganz sicher keine Smartwatch, auch keine AppleWatchedition für 18000€ die hat nämlich null Stil sondern ist nur prollig sondern etwas Handgearbeitetes aus D, S oder JP
      Wobei ich gestehe das ich auch das Jahrzehnt zwischen 40 und 50 für diese Erkenntnis berauscht habe:-)

  • witzig…..Aplle hatte doch 2010 Nuance gekauft….

  • Ich kann nicht verstehen, dass so viele Menschen diese Uhr schön finden und Kaufen? Ich kann mir das nur so erklären, dass für die meisten günstig = schön bedeutet.

    • Ich kann genauso wenig verstehen, dass Menschen die Apple Watch schön finden.
      Habe sie bestellt, getragen, für schlecht und unnötig empfunden und nach 10 Tagen zurück geschickt.
      Es gibt, aus meiner völlig unbedeutenden Sicht und meinem Anwendungsfeld, nicht einen einzigen Grund für eine Smartwatch! Und schon garkeinen für eine 400-10.000 Euro teure Smartwatch.
      Das ist Elektroschrott vom feinsten!
      Apple hat halt die Jünger, die jeden Scheiss kaufen, sei es neue iMacs mit fest verbauten, nicht austauschbaren Komponenten, oder iPad Pros für unfassbar viel Geld mit unfassbar wenig Mehrgewinn zu den normalen iPads. Mit Stiften für 100 Euro und Tastaturen für 170 Euro…
      Der Trend geht halt zur Überversorgung.
      Denn es gibt leider für jede Nische mindestens einen Idioten, der jeden Preis bezahlt.

      • Toll das mir endlich jemand aus der Seele spricht dieser Applewahn geht mir allmählich auf den Sack was andere machen ist alles nur schlecht nur Apple ist das non plus ultra!

      • Das mit den Preisen ist mal so ein Thema. Wenn man bedenkt, dass früher ein ganz normaler Mac mehre Zehntausend Franken gekostet hat, ist Apple heute nicht mehr fernab vom Rest. Vergleicht man schon nur ein heutiges Samsung Galaxy S6 mit dem Preis eines iPhones, sind die Differenzen extrem geschrumpft. Auch bei iMacs im Vergleich zu ähnlichen Produkten von HP bezahlt man nur noch gering mehr bei Apple. Somit finde ich dieses Argument schlecht. Das hat nichts mit Apple zu tun, sondern wenn dann generell mit der heutigen Preisgestaltung. Eine LG oder Motorola Smartwatch ist praktisch genau so teuer wie die AppleWatch.

        Die zulässige Frage betrifft dann wohl eher den persönlichen Geschmack. Was bin ich bereit für bestimmte Funktionen auszugeben? Wer mit einer Pebble zufrieden ist, kauft sich eine Pebble. Wer eine AppleWatch optimal findet, kauft sich diese. Also betitle nicht einfach global Personen als Idioten, die für ihr Gadget tiefer in die Tasche greifen. Das hat nichts mit Respekt zu tun.

      • Das würde ich nicht unterschreiben!
        Ich habe MacBook, iMac, MacMini, iPdad mini und iPhone 6S und habe schon einige Tausend Euronen in das Unternehmen Apple „invertiert“.
        Den Kauf der neuen Mac-Geräten habe ich mir aus o.g. Gründen verkniffen – im Gegenteil: den Mac Mini habe ich mir noch schnell zugelegt, als das neue Modell raus kam (und auch gleich HD und RAM erweitert).
        Apple-Watch ist Spielkram und als solcher zu teuer.
        Wenn Apple dabei bleibt, schließe ich auch nicht aus, mir für meinen Privatbedarf bei Bedarf wieder wo anders meine Hardware zu kaufen.

      • Deutschland ist das Land der Neider. Wenn jemand das Geld hat, soll er es dafür ausgeben. Wenn man sich das leisten kann, ist es doch in Ordnung. Aber die, die nicht eine müde Mark in der Tasche haben, sind die lautesten

      • @Claudia +1

      • Wie du schon schreibst: deine völlig unbedeutende Sicht der Dinge. Niemand wird investieren ohne für sich einen Sinn oder Nutzen, in welcher Form auch immer, zu sehen.
        Mit einem Idioten pro Nische wäre Apple wohl insolvent, das Gegenteil ist der Fall.

      • Ach Jan hab ich dich nicht vorhin schon mal irgendwo gelesen? Achja du warst der intollerante Typ der anderen gerne das iPad aus der Hand schlagen würde… ;-)

        Wer sichs leisten kann und für gut befindet soll sich das Zeug kaufen. Du bist nicht gezwungen dir die „Scheiße“ zu kaufen. Beim iPad Pro gebe ich dir recht, dieses ist wirklich mist. Aber das ist unsere Meinung. Andere finden es toll und das ist auch ok so.

        ABER bei der Watch verstehe ich diesen Pebble Hype nicht… Das Ding ist Mega hässlich und kann zudem noch um Welten weniger. Wird aber von vielen als besser und toller empfunden?

      • Hey FloFlo, den Kommentar nebenan hab ich gelesen.
        Das bin ich nicht. Dieser Jan erscheint mir ein wenig jünger zu sein!

        Ich habe ganz bewusst das Geld in die Hand genommen und ne Apple Watch gekauft.
        Ich empfinde sie tatsächlich als Elektroschrott. Leider noch viel mehr als jedes iPhone, welches ich alle 3-4 Jahre wechsle.
        Daher habe ich sie zurückgeschickt.
        Die Kritik am großen iPad liest man ja öfter, nicht nur beim anderen Jan.
        Ich sehe hier tatsächlich keinen Mehrwert. Es sei aber jedem gegönnt.
        Es ist trotzdem ein Nischenprodukt, was nur aufgrund der sog. Apple-Jünger überhaupt massenfähig wird.
        Denn keiner der Apple-Jünger würde ein derart riesiges, vermutlich unhandliches Teil von HP, Dell oder Microsoft kaufen, wenn man ehrlich ist.

      • Es gibt sehr wohl viele Anwendungsbereiche für ein so grosses Tablet. Nämlich im Grafikbereich, wo es auch schon von (zugegebenermassen Apple Töchter) Firmen im Grafikbereich getestet wurde. Vergleicht man das 13″ iPad Pro mit den Wacom Grafiktabletts ist das iPad Pro sogar noch günstig.
        Ich werde voraussichtlich für uns zu Hause ein iPad Pro benutzen für folgende Anwendungsbereiche:
        – digitales Zeichnen auf iPad
        – iPad als externes Eingabegerät für GarageBand (grosses Display = grosses virtuelles Keyboard bzw. andere Instrumente)
        – im Bereich Massage, um Kunden per grossem Display die Anatomie zeigen zu können
        Genau in solchen Bereichen macht ein grosses Display einfach viel Sinn. Ich bin aber damit einverstanden, dass es grundsätzlich kein Massenbedürfnis ist.
        Ein Erfolgsfaktor von Apple ist das Apple Universum. Ich bin gegen den Begriff Apple Jünger. Es hat nichts damit zu tun. Wer aber bereits viele Geräte von Apple im Einsatz hat, fährt ganz einfach einfacher, wenn er weiterhin auf Apple setzt. Ich bin immer noch zufrieden mit den Produkten von Apple und habe selten bis nie wirklich was gravierendes zu beanstanden. Genervt habe ich mich auch schon, ja. Aber deutlich weniger als bei bestimmten Konkurrenzprodukten.

    • Mann die Apple Watch sieht doch nicht besser aus!

  • Mann die Apple Watch sieht doch nicht besser aus!

  • Jetzt mal im Ernst. Man kann doch diese Kinderzeichnungen nicht als schön bezeichnen. Kinder können die tragen, aber doch kein erwachsener Mensch. Die Apple Watch hat Stil. Da hat man was zum gucken

  • Genauso sehe ich das auch. Wenn Apple nicht wäre, hätte ich mit Sicherheit Samsung. Ich bin von dem Produkt Apple überzeugt und äußerst begeistert. Qualitativ hervorragend.

  • Ich mag die Geschichten der Apple hat er xD

  • Nur ich als Hartz 4 ler kann mir das nicht leisten.

  • Also jetzt mal im Ernst. Design vor Funktion. Also wenn ne Uhr aus Titan ist und dunkel, das man sie kaum ablesen kann, aber stylisch aussieht ist das ne Mega-Uhr. Irgendwie lebe ich anscheinend in einem anderen Universum.
    Für mich mur eine Uhr einen Nutzen haben. Die Pebble Time hat den für mich, da ich an Termine erinnert werde, die ich mit meinem Kalender im Computer synchronisieren kann, ich über das Wetter informiert werde und einige andere Infos schnell bekomme, ohne jedes mal das IPhone rausfrimeln zu müssen
    Die neue Firmware macht es mir noch einfacher. Wenn ich ne Notiz schreiben will reicht jetzt ein kurz Griff ans Handgelenk (gerade beim Autofahren ist das genial). Ansonsten hies es anhalten, Siri anquatschen und dann wieder weiter fahren.
    Wenn ich die IWatch sehe, dann sehe ich Mickey-Mouse Zifferblätter, jede menge bunte Bälle auf dem Display, jeden Tag aufladen, und aufpassen, das die Uhr nicht nass wird beim Händewäschen. Wer sowas sill und das als stylisch empfindet – supergerne. Jedem Tierchen …………..

  • Ach ja noch was …….
    Mann kann sich einen Kauf auch schön reden, wenn man eigentlich weis, dass man zu viel für was bezahlt hat, muss es gerade super gut sein. Sonst hätte man ja was falsch gemacht.
    Schaut euch mal die Tests an. Ich hab meine Pebble nach Durchsicht der Testes gekauft und den Kauf bisher noch nicht bereut. Aber dafür muss ich sie auch nicht als stylisch verkaufen, da sie genau das tut, für was sie vorgesehen ist.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19459 Artikel in den vergangenen 3384 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven