iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 064 Artikel
Komplett überarbeitet in Version 7

Park4Night: App-Empfehlung für Camper und Wohnmobilisten

22 Kommentare 22

Park4Night werden einige schon kennen. Die App kann super hilfreich sein, wenn man mit einem Campingbus oder Wohnmobil unterwegs ist, die Nutzererfahrung war bislang jedoch mehr als bescheiden. Mit der neu verfügbaren Version 7 macht die für iOS und Android erhältliche Anwendung nun einen enormen Sprung in Sachen Bedienkomfort. Den Entwicklern zufolge wurden große Teile der App neu geschrieben, um iOS-Nutzern ein natives Benutzererlebnis zu bieten und in der Tat geht die Benutzung der App jetzt deutlich angenehmer und intuitiver von der Hand.

Park4night App Detail Streckensuche

Park4Night ist kein herkömmlicher Stellplatzführer, sondern bindet insbesondere auch freie Parkplätze ein, an denen man für eine Nacht bleiben kann. Verbunden mit den begleitend veröffentlichten Bewertungen und Tipps aus der mittlerweile zwei Millionen Nutzer starken, internationalen Community eignet sich die App dann gleichermaßen gut für die Tourenplanung oder spontane Suche nach einem Übernachtungsplatz.

Wahlweise kostenlos oder mit erweiterten Optionen

In der Basisversion ist Park4Night kostenlos. Neben eingeblendeter Werbung weist die App dann aber auch einen eingeschränkten Funktionsumfang auf, so könnt ihr zwar Plätze in der direkten Umgebung ansehen oder auch gezielt nach Übernachtungsmöglichkeiten an einem bestimmten Ort suchen, müsst aber auf Funktionen wie die Planung entlang einer Route, die Möglichkeit zur Offline-Nutzung oder das Filtern von Suchergebnissen verzichten. Letzteres erlaubt es, die Plätze nach durchschnittlicher Bewertung oder auch abhängig von etlichen Eigenschaften und Ausstattungsmerkmalen anzuzeigen. Auch steht für zahlende Nutzer die Möglichkeit zur Satelliten- statt Kartenansicht zur Verfügung.

Park4night App Filter

Das Preismodell von Park4Night geht vor allem, wenn man die App regelmäßig nutzt, in Ordnung. Im Jahresabo kostet der erweiterte Funktionsumfang 9,99 Euro. Wer mal einen Monat lang testen will, wird mit 1,99 Euro zur Kasse gebeten – oder beschränkt sich auf den kostenlose Basis-Funktionsumfang.

Laden im App Store
‎park4night.com
‎park4night.com
Entwickler: BFichter
Preis: Kostenlos+
Laden
Donnerstag, 02. Jul 2020, 16:38 Uhr — chris
22 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ist denn die App auch was für Wohnwagen Fahrer? Oder denn doch er für die Wohnmobil Fahrer?

    • Für beide Zielgruppen geeignet und sehr empfehlenswert.

      • Das Problem mit dieser App ist, das Geheimtipps plötzlich völlig überrannt werden! Wo früher ein WOMO stand und auch nur passte fahren jetzt täglich Dutzende hin und wollen da stehen. Stellen sich in 3.,4. und 5. Reihe so das gar nix mehr geht. Wenn der erste weg will müssen alle anderen auch raus. Tür an Tür , Fenster an Fenster …
        Die Anwohner, Einheimischen sehen solche Invasionen sehr skeptisch bis extrem ablehnend. Es wir ohne Rücksicht auf Verluste geparkt!

        Wir nutzen die App jetzt antizyklisch, parken nur noch da was bei P4N nicht eingetragen ist.

      • Genau! Die Locations, die Parc4night anzeigt, sind absolute nogos! I.d.R. sind dort in Kürze Höhenbeschränkungstore und Übernachtungsverbote der Gemeinden.
        Die App ist eine Pest!

  • Diese App kannte ich noch nicht, aber das wird sich flugs ändern!
    Danke für den Tipp!!!

  • Diese App schon Jahre in Nutzung und mit meinem Bulli so viele fantastische Stellplätze gefunden! Wirklich eine grandiose App.

  • Mir geht gerade komplett der Puls! Bei mir in der Wohnstrasse stehen ständig Camper, Bullis und dergleichen. Es ist eine schmale Straße in einer beliebten Grosstadt, die Feuerwehrzufahrten werden regelmäßig ganz oder teilweise blockiert, es wird so in der in Kurve geparkt, dass die Müllabfuhr nicht zu uns durch kommt und als Anwohner finden wir keinen Parkplatz mehr, weil auf wenigen hundert Metern zu jedem Zeitpunkt 4-5 von diesen 2-3 Parkplätze einnehmenden Vehikeln stehen. Wir zahlen jetzt 80 EUR im Monat für einen Tiefgaragenstellplatz, damit Apps wie diese die Straße vor meiner Tür als „ruhige Straße mit vielen Lokalen fussläufig erreichbar“ anpreisen kann…
    Bitte stellt euch auf ausgewiesene große Parkplätze und NICHT in Wohnstrassen!

      • Die App gibt auch Wohnstrassen als nette Abstellmöglichkeit an. Gleich mehrere in meiner unmittelbaren Umgebung. Ein wahlloses Beispiel: „Parken auf dem Bürgersteig in der Nähe des Parks mit Zugang zum Strand von Hamburg. Intensiver Verkehr am Morgen. Den kann man aber umgehen, indem man in das Wohngebiet gegenüber abbiegt (Schlagboomtwiete). Dort ist es ruhig.“
        Waren 2 Nächte vor Ort, um die Stadt zu besuchen.

    • Willst du den Artikel vielleicht mal lesen oder dir sogar die App laden? Nirgendwo ist hier von „Wohnstraßen“ die Rede, es geht um die Möglichkeit, eine Übernachtung in Autobahnnähe oder auch auf einem Wanderparkplatz zu machen. In DE ist das zudem eh nur für eine Ncht legitim. Kannst also den Puls wieder runterfahren.

      • Ich habe die App geladen und meine unmittelbare Umgebung durchsucht und dort mehrere Beispiele gefunden wie das hier: „Parken auf dem Bürgersteig in der Nähe des Parks mit Zugang zum Strand von Hamburg. Intensiver Verkehr am Morgen. Den kann man aber umgehen, indem man in das Wohngebiet gegenüber abbiegt (Schlagboomtwiete). Dort ist es ruhig.
        Waren 2 Nächte vor Ort, um die Stadt zu besuchen.“

    • Ist denn deine Straße noch n dieser App geführt?
      Ich verstehe ja Deine Wut, aber nur weil die Mobile bei Dir stehen, heißt es ja noch lange nicht, dass diese App dran schuld ist.
      Zudem, wenn Feuerwehranfahrten zugeparkt werden oder die Müllabfuhr nicht mehr durchkommt, bin ich mittlerweile soweit, dass ich umgehend die Polizei rufe.
      Ich hab es bei mir gegenüber einmal erlebt, dass die roten Jungs mit Schläuchen echt weit laufen mussten, bloß weil ein Smart(!) die Zufahrt blockiert hatte.
      Als dann das zweite Feuerwehrauto ank haben sie das Vehikel einfach weggehoben, wird aber beim nem WoMo etwas schwerer sein….

    • In der App gibt es die Möglichkeit diese nicht geeigneten Plätze zu melden. Bitte nutzt diese Möglichkeit um sie löschen zu lassen. Die Redaktion wird sich drum kümmern.

  • iOverlander kann ich zusätzlich empfehlen, wenn auch eher was für die generelle Suche nach Schlafplätzen. Kostet nichts und bietet Offline-Karten-Support.

    • Wollte ich auch schon empfehlen, sehr gut, nicht so viele Stellplätze und eher mit Stellplätzen mitten im Nichts
      Super dafür und auch kostenlos!

  • Diese und ähnliche Apps führen leider dazu, dass Heerscharen an Wohnmobilfahrer*innen über die aufgelisteten Plätze herfallen und in der Folge immer mehr Verbote ausgesprochen werden. Keine wirklich erfreuliche Entwicklung, die natürlich in erster Linie dem wenig umsichtigen und z. T. rücksichtslosen Verhalten mancher Zeitgenossen zuzuschreiben ist. Fazit: nutzt solche Apps – wenn überhaupt – nur, wenn ihr auch das notwendige Maß an Sensibilität besitzt und nicht dazu beitragt den Groll der Mitmenschen und/oder Strassenanlieger auf Euch zu ziehen. Die Verwendung von Google Maps ist meist der bessere Weg, ein ruhiges und nicht übervölkertes Plätzchen für die Nacht zu finden …

  • Womos unbedingt verbieten. Verursachen Staus und schmeissen Ihre Fäkalien dann zum Dank auf die Strasse. Unbedingt mal die Grünen kontaktieren :-))

  • Ich bin ca. 110 Nächte pro Jahr beruflich mit dem Womo in Europa unterwegs.
    Mein Tipp: Friedhöfe. Nachts leer und ruhig. Meistens Schattig. Und mit etwas Glück auch mit Wasser und Friedhofstoilette

  • Der Nachdenkliche

    Die App heißt „Park4Night“. Kann den Zorn der Anwohner verstehen, fahren auch mit dem WOMO autark vorzugsweise in Deutschland durch die Gegend. Das Konzept der App bedeutet aber, spät abends ankommen, nichts aufbauen, pennen und morgens wieder weiterfahren. Für längerfristige Aufenthalte gibt es kostenpflichtige Stell- oder Campingplätze, aber bei vielen ist GEIZ ja geil.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28064 Artikel in den vergangenen 4729 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven