iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 064 Artikel
Bahn-App wird intuitiver und eleganter

DB Navigator: Erster Blick auf die neue Beta-Version

33 Kommentare 33

Nach mehr als zehn Jahren Einsatz auf dem iPhone steht für den DB Navigator ein umfangreiches Update an. Die Bahn plant ein umfangreiches Update für die App, damit verbunden wird wohl endlich auch der Wechsel zur Universal-App und die Möglichkeit der Nutzung auf dem iPad kommen.

Db Navigator App Buchung Beta

Die neue iOS-Version des DB Navigator kommt schlanker und eleganter. Die Bahn macht das vorhandene Angebot über drei Tabs einfach navigierbar. Besonderen Wert haben die Entwickler dabei auf ein flüssiges und barrierefreies Benutzererlebnis gelegt. Während der Reise kann die Anwendung dynamisch orts- und kontextabhängige Informationen anzeigen.

Db Navigator App Beta Ios Reiseanzeige

Zum Termin der Bereitstellung über den App Store will sich die Bahn noch nicht äußern. Derzeit befindet sich die Anwendung noch in einem frühen Beta-Stadium, die Testphase soll auch auf weitere Nutzer ausgeweitet werden. Hierzu will das Unternehmen aktiv auf registrierte Kunden und Nutzer der App zugehen.

Laden im App Store
‎DB Navigator
‎DB Navigator
Entwickler: Deutsche Bahn
Preis: Kostenlos
Laden

Danke L.

Donnerstag, 02. Jul 2020, 15:23 Uhr — chris
33 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Die App sieht richtig gut aus! Nur ob ich an Stelle der Bahn ausgerechnet diese Ticketpreise als Beispiel ausgewählt hätte…

    • Aber die sind ja jetzt 1,5% günstiger (im Fernverkehr) – so schaffen wir die Verkehrswende für die Langstrecke ;-)

    • Wo ist Dein Problem. Hab mal grad nachgeschaut in Google Maps: Von Mosbach(Baden) nach Westerland(Sylt) sind es 862km.

      Nach dem ADAC Autokostenrechner (der nicht nur die Benzinkosten, sondern die Komplettkosten von Steuer/Versicherung über Wertverlust bis Reparaturen pro Kilometer mit einrechnet)

      https://www.adac.de/infotestrat/autodatenbank/autokosten/default.aspx

      komme ich zum Beispiel auf 40 ct./km für einen Golf 8 (probiere gern andere Autos aus)

      Im gezeigten Beispiel kostet die Fahr von 862km €137,60. Mit einem Golf 8 hätte sie laut ADAC 344,80 Euro gekostet.

      Warum also ist das gezeigte Beispiel schlecht? Selbst bei 2 Personen im Auto ist immer noch die Bahn günstiger…

      • Weil sich niemand die Mühe macht und das nachrechnet. Wenn ich zu zweit im Auto bin, kostet es pro Person nur halb so viel und wenn ich zweit im Zug bin, dann kostet es doppelt so viel.

  • Hoffentlich dann auch mit Apple Pay Bezahlfunktion

  • Die BahnCard im wallet wäre mal was schönes aber dafür müsste das Apple bestimmt freigeben. Denn so muss ich immer zwischen wallet und DB App wechseln

    • Oder generell die Tickets im Wallet. Bei Flixbus oder sogar der WDR klappt das ohne Probleme

      • Vielen Dank für die Infos. Dann liegst an der Bahn. Das mit dem creator werde ich mal probieren. Danke für den Hinweis mit den Schaffnern

      • Hab mich mal bei der Bahn belesen. Um sie sagt, dass durch häufigen Betrug die BahnCard immer vom Server geladen werden muss und in Apple wallet wäre die Karte statisch. Naja sicher auch ein iT Problem was bestimmt leicht gelöst werden könnte

      • Das würde heißen, dass man die BahnCard in der App nur vorweisen kann, wenn man eine Internetverbindung hat.

        Kann ich mir nicht vorstellen, aber ist natürlich möglich.

  • ApplePay wäre toll…aber insgesamt soll das noch ein Jahr dauern, also nicht zu früh freuen.

  • Evtl. mal über Stocard probiert. Darüber lässt sich so manche Karte ins Wallet einbinden…

  • Oh mein Gott endlich! Kann es kaum abwarten. Gibt es die Beta über TestFlight?

  • Das sieht in meinen Augen schonmal sehr gut aus und ist kein Vergleich zu der altbackenen aktuellen Anwendung, die zwar funktioniert, aber komplett überladen ist. Man sieht regelrecht, dass da immer wieder neue Funktionen dazu gekommen sind, die aus unterschiedlichen Jahren stammen. Daher sieht alles sehr uneinheitlich aus. Viele Menüpunkte leiten bei der aktuellen App auch nur auf die Website.

    Bin seit heute beim Beta-Programm angemeldet und habe die App eben heruntergeladen. BahnCard lässt sich dort offenbar noch nicht mit Nummer und so hinzufügen, sondern nur bei der Buchung auswählen. Werde die nächste Buchung mal mit der neuen App machen.

    Ich hoffe gleichzeitig wird auch die Erstattung bei einer Zugverspätung mal vereinfacht. Aktuell muss man erst dieses umfangreiche Formular ausfüllen, dann das ganze am besten inkl. ausgedrucktem Online-Ticket an das Servicecenter schicken um dann irgendwann das Geld zurück zu bekommen.

  • Mit dieser App verhält es sich exakt wie mit der Bahn selber. Ich habe die skandinavischen Apps benutzt und die Holländische. Der DB Navigator kommt leider nicht mal in die Nähe. Es ist mir völlig unverständlich, warum die Verantwortlichen auch nach 10 Jahren nicht verstehen wollen woran das liegt.

    • Guck dir mal die App der SNCF an oder der ÖBB oder von Trenitalia (Achtung, die ist so schlecht, dass man einen möchte). Oder der Bulgarischen, Rumänischen, Serbischen Bahn – ach nee, die haben ja gar keine.

      Es gibt sicherlich einige bessere Bahn-Apps. Und etliche schlechtere. Und manchmal gar keine. Das macht die DB weder zu einem besonders guten noch zu einem besonders schlechten Unternehmen.

  • Mit dieser App verhält es sich exakt wie mit der Bahn selber. Ich habe die skandinavischen Apps benutzt und die Holländische. Der DB Navigator kommt leider nicht mal in die Nähe. Es ist mir völlig unverständlich, warum die Verantwortlichen auch nach 10 Jahren nicht verstehen wollen woran das liegt.
    Noch schlimmer ist allerdings die Internetseite der DB.

  • Frage: kann man mit der neuen App auch Fahrradkarten im Nahverkehr kaufen? Zur Zeit geht das mit der App in manchen Verkehrsverbünden (zum Beispiel VBB), nicht aber im Nahverkehr.

  • Wollen wir nicht alle Apple Pay? Wird das da unterstützt?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28064 Artikel in den vergangenen 4729 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven