iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 498 Artikel
   

Padlock: Ein quelloffener Passwort-Manager

Artikel auf Google Plus teilen.
17 Kommentare 17

Minimalistisch gestaltet, kostenlos verfügbar und nicht nur ordentlich dokumentiert, sondern auch mit quelloffenem Sourcecode erhältlich.

Der Passwort-Manager Padlock richtet sich an Individualisten, die eine leichtgewichtige Alternative zum Platzhirschen 1Password suchen und sich vielleicht sogar an der Entwicklung beteiligen wollen.

Padlock ist für iOS- und Android-Smartphones erhältlich und kommt mit einer Browser-Erweiterung für Chrome, die euch den Einsatz der gespeicherten Logins am Rechner gestattet. Zur Synchronisation setzt Padlock auf den Webdienst „Padlock Cloud“ und speichert hier eure AES-verschlüsselten Schlüsselbund-Dateien.

Wie Padlock ist auch die Cloud-Komponente ein Open Source-Projekt und lässt sich auf dem eigenen Server installieren.

Padlock is all about simplicity and usability. We deliberately left out features that make other password managers unnecessarily complex and potentially confusing. Padlock focuses only on the most essential functionality. No clutter, no distractions. We also put a high value on transparency and actively encourage inspection and contributions by other developers.

Donnerstag, 08. Okt 2015, 17:39 Uhr — Nicolas
17 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Sehr löbliches Projekt!

    Allerdings, kurze Rede, langer Sinn:
    Passwörter sind mMn. eigentlich nicht mehr zeitgemäß.

  • Sorry für Off-Topic, aber wie deaktiviere ich die nervigen verlangten Bestätigungen, wenn eine App eine andere App öffnen will?

    Beispiele:
    Feedly > Pocket
    Google App > Google Maps

  • Sieht sehr gut aus, aber warum wieder ein eigener Sync Dienst? Noch ein LogIN mehr den man sich merken muss bzw. den man verwalten muss. Hier könnte man doch auf die iCloud oder Dropbox/Alternativen setzen.

    • Du hast offenbar das Prinzip nicht verstanden. Es geht eben um Unabhängigkeit und Kontrolle über die eigenen Daten. Dropbox und iCloud haben ihre Server Infrastruktur größtenteils in den USA stehen. Das möchte nicht jeder so haben. Wer es einfach und bequem will, geht zu 1Password. Wer seine Daten im Griff haben will, legt selber Hand an.

      • Ja und wer sagt mir das ich diesem Dienst vertrauen kann? Schön das diese App Quelloffen ist, aber wer weis was auf den Servern passiert?
        Man könnte ja dem Anwender die Wahl lasen.

      • text gelesen? server kann auch lokal laufen

      • eWallet ist auch eine gute Akternative: Läuft auf vielen mobilen Plattformen, Windows und Mac, synchronisiert im WLAN lokal oder per USB und auf eigene FTP Server und kostet erheblich weniger als 1Passwort. Verwende es seit vielen Jahren.

  • Falsch!
    Bei 1 Password kann ich ohne Umwege per WLAN synchronisieren. Einfach + Sicher!

    • und wenn du ueber wlan syncst. wo landen die daten dann?

      • Auf deinem Mac in der 1Password App .
        Man kann Lokal synchronisieren über WLAN daheim ohne über einen Server.

      • Was Hans gemeint hat: du kannst mit 1Password deine Passwörter ZWISCHEN zwei Geräten deiner Wahl synchronisieren. Deine Passwörter sind also z.B. auf deinem iPhone und werden dann direkt auf dein iPad synchronisiert – ohne Server oder ähnliches.

  • Marco, wie du selbst sagst: Die App ist quelloffen. Du kannst in der Theorie also deinen eigenen Server dazu basteln.

  • eWallet läuft gut und bestens seit vielen Jahren. Auf allen Geräten.

  • Martin Kleinschrodt

    Hallo zusammen!

    Martin hier, Entwickler von Padlock. Schön zu sehen, dass die App vor allem in Deutschland Beachtung findet! Padlock ist für den internationalen Markt entwickelt worden (deshalb ist die App bisher auch nur auf Englisch verfügbar) aber es ist scheint, dass in Deutschland besonders viel Wert auf Datensicherheit gelegt wird und gerade die Tatsache, dass Padlock ein open source Projekt ist, scheint für viele ein großer Anreiz gegenüber anderen Alternativen zu sein.

    @Marco: Peter und Melvin haben Recht. Du kannst unseren zur Verfügung gestellten Padlock Cloud zwar kostenlos nutzen, es hält dich aber auch nichts davon ab, Padlock Cloud auf deinem eigenen Server zu installieren. Wir arbeiten daran, es noch einfacher zu machen, einen eigenen Server aufzusetzen.

    Fall ihr noch mehr Fragen habt, könnt ihr sie gerne direkt an mich stellen! Fragen und Anregungen auch gerne jederzeit per email an martin@padlock.io.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19498 Artikel in den vergangenen 3387 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven