iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 31 093 Artikel

Alte Geräte noch schnell aktualisieren

Osram Lightify: Cloud-Server werden nächste Woche abgeschaltet

25 Kommentare 25

Osram Lightify schaltet in einer Woche seine Cloud-Server ab. In der Folge ist die Steuerung der Beleuchtungssysteme nur noch über das lokale Netzwerk möglich. Die Umstellung wurde von Osram bereits vor anderthalb Jahren angekündigt und mag mittlerweile schon wieder bei einigen Nutzern in Vergessenheit geraten sein.

Nutzer von Osram Lightify sollten daher noch vor dem 31. August sicherstellen, dass sich ihre Produkte auf aktuellem Firmware-Stand befinden. Insbesondere gilt dies für aktiv genutzte (oder auch ungenutzt in der Schublade liegende) Lightify-Gateways. Wenn diese noch mit einer veralteten Geräte-Software laufen, lassen sie sich künftig nicht mehr verwenden.

Osram Lightify App Ios

Mit der von Lightify geplanten Abschaltung der Cloud-Dienste entfällt nicht nur die Möglichkeit, die angebundenen Lichter über das Internet zu steuern, sondern auch die Anbindung an die Sprachassistenten Amazon Alexa und Google Assistant. Eine Übersicht der nach der Server-Abschaltung verfügbaren Funktionen hat Osram hier veröffentlicht.

Die Gerätesteuerung ist nach dem Stichtag nur noch im lokalen WLAN-Netzwerk über die Lightify-App möglich, die aktuell in Version 2.1.1 im App Store für iOS angeboten wird. Mit Blick auf seine Gateways nennt Osram 1.8.3.0 als aktuelle Versionsnummer. Die WLAN-Bedienung sollte zwar auch schon ab Version 1.1.3.53 funktionieren, wir empfehlen allerdings, vor dem angekündigten Ende unbedingt noch auf die neueste verfügbare Geräteversion zu aktualisieren.

Lightify-Support wird vollständig eingestellt

Lightify-Nutzer aufgepasst: Osram kündigt auch an, dass eine Kompatibilität zu künftigen Versionen der Betriebssysteme iOS und Android nach dem 31. August nicht mehr gewährleistet werden kann. Mit Ende September 2021 wird dann auch der Lightify-Support eingestellt.

Auf die Gründe angesprochen, gibt sich Osram realistisch. Das System sei mit den Alternativen auf dem Markt längst nicht mehr konkurrenzfähig und es wären enorme Investitionen nötig, um die Kompatibilität auf Dauer in vollem Umfang aufrecht zu erhalten.

Osram hat das Geschäft mit Endkunden bereits vor fünf Jahren eingestellt und an den unter chinesischer Führung agierenden Konzern Ledvance übertragen. Dieser ist mittlerweile mit der Produktreihe Smart+ deutlich zeitgemäßer und breiter aufgestellt, die Produkte unterstützen neben Systemen wie Alexa, und Philips Hue zum Teil auch Apples HomeKit.

Laden im App Store
‎Lightify
‎Lightify
Entwickler: OSRAM GmbH
Preis: Kostenlos
Laden
24. Aug 2021 um 10:32 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    25 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    25 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 31093 Artikel in den vergangenen 5203 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven