iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 26 710 Artikel
180 Zentimeter buntes HomeKit-Licht

Osram HomeKit-Lightstrip ausprobiert: Überraschend viel fürs Geld

32 Kommentare 32

Der OSRAM SMART+ LED Lightstrip wird nun schon seit geraumer Zeit zu Preisen um die 20 Euro angeboten. Für ein offiziell mit HomeKit kompatibles Produkt ist dies ungewöhnlich günstig. Grund für uns, einen Blick auf den günstigen LED-Streifen zu werfen.

Osram Led Lightstrip Lieferumfang

Den günstigen Verkaufspreis vor Augen kommt der HomeKit-Lightstrip von Osram überraschend gut ausgestattet. Neben dem LED-Streifen selbst ist ein Steckernetzteil mit 1,5 Meter langem Anschlusskabel im Lieferumfang enthalten. Zudem liegt noch ein 80 Zentimeter langes Verlängerungskabel bei, das sich zwischen den Lichtstreifen und die kleine Bluetooth-Box stecken lässt. Die Box hat übrigens keinen Schalter integriert, die Bedienung ist also ausschließlich per App oder Siri möglich. Auf der Rückseite des LED-Streifens findet sich ein 3M-Klebeband zur Befestigung. Ebenso kann die Bluetooth-Box mit vorhandenen Klebestreifen befestigt werden.

Osram Led Lightstrip Anschluss

Die Lichtleistung des OSRAM SMART+ LED Lightstrip wird mit 480 Lumen angegeben, allgemein wird dies mit einer 40-Watt-Birne oder etwas darüber verglichen. Das sollte passen, das Weißlicht des Streifens strahlt entsprechend hell und auch die Farben werden klar und kräftig dargestellt.

Die Einrichtung erfolgt in gewohnter HomeKit-Manier über die Home-App. Nach dem Scannen des HomeKit-Codes hat uns hier erstmal die Meldung, der Code stimme nicht mit dem Produkt überein überrascht. Ein zweiter Versuch verlief dann aber erfolgreich und der Leuchtstreifen kann als Lampe in HomeKit konfiguriert und verwendet werden.

Osram Lightstrip Homekit App

Ich halte es für wichtig zu erwähnen, dass der Leuchtstreifen auf Bluetooth setzt. Dementsprechend muss sicher gestellt werden, dass ihr einen Hub, also beispielsweise einen HomePod oder Apple TV in Reichweite habt. Auch die Schaltzeiten waren bei meinen Tests teils etwas länger als bei vergleichbaren WLAN-Produkten.

Unterm Strich ist der OSRAM SMART+ LED Lightstrip aber ohne Frage kein schlechter Deal. Die 180 Zentimeter Länge setzen sich übrigens aus drei Streifen mit jeweils 60 Zentimetern zusammen, die man problemlos auch trennen und wieder zusammensetzen kann.

Produkthinweis
OSRAM SMART+ LED Streifen, Bluetooth RGB LED Strip, dimmbar, warmweiß, tageslicht (2000K - 6500K), Länge 180cm 16,98 EUR
Montag, 09. Dez 2019, 19:44 Uhr — chris
32 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Kann ich nur bestätigen. Die Dinger sind eigentlich schon recht gut für den Preis.
    Ich würde aber jetzt nach einigen Einsatz noch ein anderes Klebeband empfehlen, gerne auch von 3M. Am Anfang und Ende etwas ranmachen dann hält es auch Kopfüber.

  • Habe 2 von den Dingern im Einsatz natürlich nicht so schnell wie die Hue aber für den Preis vollkommen in Ordnung

  • Hab sie auch, der Klebestreifen hält leider echt schlecht…

  • Gleiche Erfahrungen gemacht, tut seinen Dienst in unserer Küche und bis auf die etwas längere Schaltzeit ist er voll funktionsfähig. Abstand zu einem Homepod 3m hinter einer Fachwerkwand.

  • Kann man die auch verlängern mit einem 2 set ?

  • Habe ich für rund 16€ bekommen und es nicht bereut. Viel besser als der Koogeek-Kram.

  • Was passiert wenn man es eingeschaltet hat und den Stecker zieht? Geht es dann mit der letzten Einstellung wieder an oder was macht es dann?

  • Vor 2 Jahren wurden hier mal die Vorgänger zum ähnlichen Preis im Angebot beworben, sowie die 5m Feuchtraumvariante a knapp 20€. Ich habe damals mal je 3 bestellt und bei der Gelegenheit dann auch gleich noch 30x GU10 und ein paar E14, E27 und eine Deckenlampe. Schalter und Bewegungsmelder gab es dann auch noch für 16,xx€ und ein Gateway gab es auch noch.
    Bis ich dazu kam, etwas zu verbauen, sind erst mal ein paar Wochen ins Land gegangen und es gab ausser den Smart Plugs nichts, wo ich nicht deutlich was zu bemängeln hätte..

    Seit dem habe ich viel Philips Hue verbaut und bin damit sehr zufrieden. Bei der letzten Black Friday Aktion hab ich wieder ne ganze Menge Hue gekauft – teils für Neuinstallation, 30-35 Osram Lightify Leuchtmittel werden aber bei der Gelegenheit durch Hue ersetzt.

    Wenn die Farbwiedergabe der neuen Strips was taugt, wäre das ja vielleicht auch noch mal eine Alternative zum Austausch. Die alten, die ich drin habe, sind jedoch so grottenschlecht – die können nicht nur keine vernünftigen Farben darstellen, sonder nicht mal ordentliches warmweiß…

  • Grundsätzlich gute Strips für den Preis, ich habe die Zigbee Variante im Einsatz…. schaltet schneller und lässt sich direkt mit Echo plus steuern.

  • Kann man diese Osram stripes auch an einer Philips hue Bridge koppeln?

  • Leider von der Helligkeit nicht mit den Philips Lightstripe + zu vergleichen. Preis allerdings Top.

  • Gibt es eigentlich HomeKit unterstützende LED-Stripes, die als alleinige Raumbeleuchtung geeignet sind?
    Meine aktuelle Wahl wäre die MaxLED1000 von Paulmann mit Umweg über die Zigbee Controller…

  • Kann man sie auch mit Alexa schalten?

  • Der Stripe merkt sich bei Stromabschaltung die letzte Einstellung und dimmt beim ziehen ab, sowie beim neu einstecken wieder in diese ein. Ein Hub ist entgegen des Artikels nicht notwendig. Er ist aufgrund Bluetooth direkt mit dem iPhone steuerbar.

  • Ich bin alt! DAs merke ich da dran, das ich mir sowas nie und nimmer kaufen würde, weil dort kein Ein- und Ausschalter verbaut ist. Ich würde mir die Bude nicht mit sowas zu Pflastern. Was ist, wenn ich dann mal keinen Bock mehr auf Apple habe? Funktioniert die halbe Wohnung nicht mehr, weil alles so schön „smart“?

    Kauft nur, ihr werdet schon wissen, was ihr da tut. Ich würde mir sowas nur mit Funkfernbedienung kaufen. Ja, Steinzeit und voll Old Cool. ;-)

    Dafür aber schön unabhängig und jedermann kann es direkt bedienen.

    Wenn dann viele Wohnungen mit diesem Zeug überflutet sind, kommt sicher auch bald das Abo um es nutzen zu dürfen… natürlich mit den üblichen Usern, die das alles völlig OK finden und ach so gerne für ein Abo abdrücken. ;-)

    Ich gebe zu, das das schon recht negativ ist. Aber auf der anderen Seite ist es eben nicht sehr schlau sich derart abhängig zu machen! Aber wie gesagt, ich bin alt und versteh das vielleicht auch alles nicht mehr. So schwer und teuer kann es ja nicht sein, wenn dort noch zusätzlich ein Taster zur Bedienung dran wäre.

    • Das sieht du ein bisschen schwarz findest du nicht? Ausserdem kannst du, wenn man sich damit etwas beschäftigt, auch Schalter und Fernbedienung koppeln damit es jeder schalten kann der bei nach Hause kommt.
      Dafür liegen nicht 5 Fernbedienungen rum und Sprach geht immer noch schneller als die Fernbedienung zu suchen. Oder auch wenn man die Hände voll hat.

      Es ist also nicht alles schlecht sondern bietet auch viele Vorteile. Ob das jemand mag oder nicht muss jeder für sich selber entscheiden.
      Und die SmartHome Apokalypse kommt schon nicht ;-)

    • Hallo Gummihahn,

      Ich schätze es zwar, dass du deine Meinung kundtust, hinterfrage aber gleichzeitig, was deine Motivation dafür ist. Kritik oder schlechte Erfahrung mit dem konkreten Produkt (bis auf den fehlenden Ausschalter) ist es ja nicht. Du besitzt das Produkt ja nicht und handelsübliche LED streifen mit Fernbedienung und Schalter gibt es am Markt zuhauf.

      Konstruktive Kritik oder Lob für das Review (welches mir gut gefallen hat) gab es auch nicht.

      Was, außer deine pauschale Ablehnung, entschuldigt durch dein Alter ( was by the way nichts Damit zu tun hat), möchtest du den am Produkt interessierten Besuchern mitteilen?

      Nicht böse gemeint, vielleicht nimmst du dir ja die ein oder andere Anmerkung zu Herzen und formulierst deine Kommentare zukünftig konstruktiver für alle mitlesenden, oder (was ich schade fänd’) atmest tief durch und lässt den Kommentar einfach sein wenn er keine zur Diskussion beitragenden Inhalte mitbringt.

      Danke!

  • Ich bin da etwas fantasielos, was den Einsatzzweck anbelangt. Was macht man damit? Hinter den Fernseher kleben?

    • Habe davon 2 unter dem Bett kleben. Da werde ich morgens mit einer netten Sonnenaufgang-Simulation geweckt. Sehr angenehm und viel entspannter als nur ein rasselnder Wecker!

    • Also ich habe mir aus Parkett ne Vorbauwand mit 4 x 2 m gebaut an der hängt der Fernsehr und innen die Leitungen . Außen herum um die Vorbauwand hab ich zur Wand hin 4 x1.80 light strips eingelassen welche zusammen geschalten sind und via Sonnenuntergang / Zeitsteuerung geschalten werden und so automatisch eine sanfte Hintergrundbeleuchtung / Grund Beleuchtung im Raum darstellen.

    • Das kommt immer auf dich an.
      Ich hab in meinem Haus mein Flur damit indirekt beleuchtet. Ab Mitternacht wird nur noch ein Nachtlicht durch die Bewegungssensoren aktiviert.

      Im Schlafzimmer erzeugen meine LED Leisten einen Sonnenaufgang und wecken mich so kurz vor dem Wecker (Zusammen mit dem Wecker gehen dann die Rollos hoch)

      Je nach TV kannst du diese auch mit ihm Koppeln und eine zum TV Inhalt passende Hintergrundbeleuchtung erzeugen.

      Es gibt wirklich viele Möglichkeiten dafür. Inzwischen gibt es auch viele SmartHäuser wo man sich einiges an Ideen abschauen kann.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26710 Artikel in den vergangenen 4531 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven