iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 741 Artikel

Sonderaktion mit Rabattcode

Original AirTags: Viererpack für 82 Euro erhältlich

Artikel auf Mastodon teilen.
59 Kommentare 59

Beim Onlinehändler Galaxus bekommt ihr die Apple AirTags im Viererpack gerade für 82 Euro. Der Rabatt kommt zustande, in dem ihr den Aktionscode GAXCT20 einlöst. Damit gibt es im Rahmen einer Sonderaktion 20 Prozent Preisabzug.

Airtags

Mit einem Einzelpreis von 20,50 Euro liegt ihr dann deutlich unter der offiziellen Preisempfehlung von Apple. Im Apple Store werden beim Einzelkauf satte 39 Euro fällig und für das Päckchen mit vier AirTags bezahlt man dort 129 Euro. Auch Amazon kann mit seinen 99 Euro bei dem bei Galaxus erhältlichen Gutscheinpreis nicht mithalten.

Bei Galaxus laufen ansonsten übrigens gerade auch „Apple Aktionstage“. Der Aktionscode sollte sich auch auf andere Produkte anwenden lassen, ist aber fix auf 20 Euro festgelegt und macht somit natürlich den Einsatz bei günstigeren Produkten besonders aktiv.

Galaxus Rabatt

Die Möglichkeit zur Anwendung des Gutscheins ist bei Galaxus übrigens etwas versteckt. Ihr könnt diesen erst direkt an der Kasse zum Einsatz bringen, in dem ihr im Bereich „Zahlung“ auf die Taste „Bearbeiten“ klickt und dort dann die Option zum Hinzufügen eines Gutscheins wählt.

Fahrradhalterung und Alternativen günstig

Eine passende Halterung fürs Fahrrad oder den E-Scooter gibt es mit der AirBell gerade auch etwas günstiger. Hier wurde der Preis nochmal ein wenig gesenkt und ihr bekommt Klingel mit AirTag-Versteck abhängig vom Lenkerdurchmesser vorübergehend zum Preis von 14,99 Euro oder 15,99 Euro.

AirTag-Nachbauten sind derweil weiterhin zu Stückpreisen ab 8 Euro zu haben. Der Reyke Schlüsselfinder kommt im Viererpack für 32 Euro und hat sogar ein Loch, mit dem man ihn direkt am Schlüsselbund befestigen kann. Diese Geräte sind in vielen Fällen auch absolut ausreichend und lassen sich ebenfalls über Apples „Wo ist?“-App orten. Die Original-AirTags haben allerdings den Vorteil dass man sie ergänzend zu Bluetooth auch über die UWB-Nahbereichssuche finden und somit genauer und mit „Kompass-Unterstützung“ suchen kann.

Danke Maik

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
17. Mai 2024 um 07:01 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    59 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Siimon-Aus-Berlin

    Ich habe das Gefühl, dass mein Akku Verbrauch, seitdem ich Air Tags nutze, deutlich höher geworden ist. In der Batterieanzeige wird auch die Wo ist? App regelmäßig als top Verbraucher angezeigt.

    Mit Zahlen kann ich es nicht belegen. Aber vielleicht geht es anderen ja ähnlich?

    Antworten moderated
    • Dann schau doch mal unter Batterie nach dem Stromverbrauch.

      Das die AirTags damit zu tun haben, ist eher unwahrscheinlich.

      • ??? Das genau hat er doch getan!

      • Siimon-Aus-Berlin

        Das habe ich getan. Dort steht an erster Stelle meist die Wo Ist?-App mit ständiger Aktivität. Wie gesagt, ich kann es nicht eindeutig an Zahlen belegen, dass der Verbrauch seit der Nutzung der AirTags um X-Prozent höher ist. Es ist einfach ein Gefühl – wenn ich die AirTags komplett aus dem Account entferne und stromlos mache, beruhigt sich die Wo Ist?-Verbrauchsanzeige auch wieder und gefühlt hält der Akku, vor allem im Standby, länger.

      • @Simon: Über die „Wo ist“ App läuft allerdings auch die „Standort teilen“ Funktion. Gibst du dauerhaft deinen Standort frei und deine Eltern tracken dich die ganze Zeit? ;-)

    • John Applespeed

      Das ist bei meinem iPad dauernd der Fall
      Sehr nervig und das Problem besteht schon seit langem
      Wenn es mal nicht benutzt wird, zieht die wo ist App dauernd am Akku

      Antworten moderated
    • Verwendet ihr homeassistant und habt dort das iCloud addon aktiviert? Das verbraucht teilweise Akku weil die Geräte eben regelmäßig getrackt werden.

      Ansonsten: teilt ihr mir vielen Personen euren Standort? Jedes Mal wenn eine der Personen halt die wo ist App öffnet verbraucht das Akku bei euch. Eigentlich nicht Mega viel aber wenn 5 Personen 5x am Tag schauen wo die „Freunde“ sind, verbraucht es halt Strom.

    • Kann ich bestätigen.
      Trotz Nichtgebrauch schwinden die % des Akku beim iPad in Rekordzeit.
      Erst nach Abmelden des AirTag war wieder Ruhe und ein normaler Akku-Verbrauch.
      Leider noch keine Lösung dafür gefunden.

    • Von wie vielen „Objekten“ sprechen wir denn hier?
      Ich habe aktuell 10 Objekte, fünf davon auch noch mit meiner Freundin „geshared“ und die Akku-Belastung liegt bei „Wo ist“ auf meinem iPhone 12 bei 3%.

  • Die Airbell ist totaler China Mist. Die Plastikgewinde halten nicht lange. Idee gut, Umsetzung mangelhaft.

  • Meine AirTags melden gleich nach dem Tausch, dass die Batterie leer ist … welche nehmt ihr denn da? Anscheinend sind meine Batterien immer für die Tonne.

  • Ich möchte keine Werbung machen, aber ich habe vor Kurzem einen Tipp von euch gelesen über die Reyke Schlüsselfinder (https://www.iphone-ticker.de/reyke-schluesselfinder-neue-airtag-alternative-startet-ab-8-euro-230466/). Ich finde diese Produkte großartig.

    Manchmal habe ich Probleme mit den Airtags, aber mit Reyke funktioniert alles einwandfrei. Und das Beste ist, dass sie nur ein Viertel des Preises der Airtags kosten.

    Früher war Apple für mich die erste Wahl. Doch in letzter Zeit bin ich mit ihrer Politik nicht mehr einverstanden. Die Produkte sind überteuert, nicht mehr konkurrenzfähig und die Firma wirkt auch immer mehr arrogant.

    Die Tatsache, dass Huawei nicht mehr am US-Markt mitmischen darf, war für mich das i-Tüpfelchen. Apple hatte sicherlich seine Gelegenheit bei der Formulierung des Gesetzes.

    Antworten moderated
    • Geht mir genau so! War früher ein absoluter Fanboy/Jünger, seit sich Apple aber so geändert hat geht mir das so gegen den Strich. Kaufe nur noch das iPhone, bei allen anderen Devices bin ich zur Konkurrenz. Laptop habe ich schon lange keines mehr und beim iPhone werde ich im Herbst schauen in welche Richtung ich gehen möchte. Die neuen Samsung sind schon sehr attraktiv!

      Antworten moderated
      • ++1
        Wenn die Preise etwas angepasst werden würden, zum Beispiel die Apple Watch Ultra für 600 €, wäre das noch akzeptabel. Aber knapp 1000 € für eine Uhr ist einfach zu viel.

        Ich habe damals das iPhone 15 Pro Max gekauft, wegen der angeblich besten Kamera. Allerdings bin ich überrascht, was die Konkurrenz in Bezug auf Kameraqualität und vorinstallierte Software (Bildbearbeitung) für weniger Geld bietet.

        Ich behaupte nicht, dass Android besser ist, aber Apple könnte nach so vielen Jahren die interne Foto-App ruhig mal etwas aufpeppen.

  • Probiert ruhig mal von Zeit zu Zeit, ob sich die Airtags auch finden lassen. Hatte letztens einen geteilten Airtag gesucht, aber dauernd kam die Meldung, dass er außer Reichweite ist. Komischer Weise hat sich der letzte Standort laufend aktualisiert. Später, als der Schlüssel gefunden war, konnte das iPhone neben dem Airtag liegen, und er war immer noch außer Reichweite. Erst durch erneutes koppeln wurde er dann sicher gefunden.
    Ist schon irgendwie Mist: wenn man die Funktionalität braucht, funktioniert es nicht.

  • Hotelfach kommen bald AirTag 2 mit Action-Knopf. Damit könnte man ortsgebunden etc. Funktionen auslösen. Es gibt unzählige Einsatzszenarien mit Kurzbefehlen.

  • Danke für den Tipp. Hab eh welche benötigt und für den Preis OK.

  • Wieviel tausend Prozent Gewinn macht Apple bei regulär 39 Euro ?

  • Antworten moderated
  • Wozu diese Dinge nehmen wenn es die günstigeren auch machen?

    • steht doch im Text:
      „Die Original-AirTags haben allerdings den Vorteil dass man sie ergänzend zu Bluetooth auch über die UWB-Nahbereichssuche finden und somit genauer und mit „Kompass-Unterstützung“ suchen kann.“

  • super, auf so ein Angebot habe ich gewartet, nachdem ich meinen Schlüssel ‚verloren‘ glaubte, danach den ganzen Wald durchkämmt und Verlustanzeige aufgegeben habe, um ihn zwei Wochen später per Zufall doch im Rucksack zu Hause zu finden!
    Danke für den Tip

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37741 Artikel in den vergangenen 6140 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven