iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 23 243 Artikel
Internes Apple-Dokument:

Offenbar alle iPhone 6 und neuer zum vergünstigten Akku-Tausch berechtigt

Artikel auf Google Plus teilen.
112 Kommentare 112

„Apple reduziert den Preis für den Wechsel der Batterie eines iPhones außerhalb der Garantiezeit um 60 Euro für alle mit einem iPhone 6 oder neuer, dessen Batterie ersetzt werden muss.“

Die letzten fünf Worte in dieser Apple-Ankündigung gaben uns übers Wochenende noch zu denken: Woran erkennt ein iPhone-Besitzer, ob sein Akku „ersetzt werden muss“, ohne dafür extra einen Termin in einem Apple Store zu vereinbaren.

Wie es scheint, zeigt sich Apple diesbezüglich jedoch kulant. Einem Bericht der französischen Webseite iGeneration zufolge fällt diese Einschränkung unter den Tisch und das Angebot zum vergünstigten Akku-Tausch gilt für alle iPhone-Modelle ab dem iPhone 6.

Iphone 6s Akku

Die französischen Kollegen konnten bereits ein internes Apple-Dokument einsehen, dem zufolge Apple-Kunden, die sich über Leistungsprobleme beschweren, unabhängig von dem durch ein Testprogramm ermittelten Zustand des Akkus Anspruch darauf haben, den Akku-Tausch zum Sonderpreis von 29 Euro vorzunehmen. Eigentlich sollte das Angebot nur für Besitzer eines iPhone gelten, dessen Akku nur noch 80 Prozent oder weniger der ursprünglichen Leistung erbringt.

Natürlich wählt Apple diesen Weg auch aus strategischen Gründen. Offenbar ist man bestrebt, die Wogen rund um dieses Thema schnellstmöglich zu glätten, erneute Diskussionen dürften ganz und gar nicht im Interesse des Herstellers sein.

Auf eine offizielle Bestätigung dieser Vorgehensweise warten wir ebenso noch, wie auf die Details zur Abwicklung. So muss beispielsweise noch geklärt werden, ob und wie der Akku-Tausch sich auch online anstoßen lässt, inwieweit Apple-Vertragspartner die selben Konditionen anbieten und welche Schritte für die Abwicklung erforderlich sind.

UPDATE – Weil immer wieder gefragt wird noch mal deutlich: Apple Deutschland hat noch keine verlässlichen Informationen den Akku-Tausch betreffend veröffentlicht. Wie Apple mitteilt, werden ausführliche Informationen zum Ablauf in den nächsten Tagen veröffentlicht!

Dienstag, 02. Jan 2018, 14:07 Uhr — chris
112 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ob Gravis und andere Premium Reseller da auch mitziehen?

  • Mich regt dass ein bisschen auf, als mein 6plus über die 2 Jahre war und es mich nervte mit dem Akku habe ich in Eigenregie einen Akku erneuert.
    Somit falle ich doch direkt wieder aus dem Tauschprogramm, oder?

    • Wüsste nicht warum. Der Preis für den Austausch wurde für die genannten Modelle reduziert und du nimmst nun diese Dienstleistung in Anspruch.

    • Probier ich es doch einfach aus. Bei mir liegt das selbe vor und ich werde definitiv einen Termin im Apple Store buchen und meine Geschichte auch so vortragen, dass ich den Akku bereits gewechselt habe, weil mein 6s angeblich nicht in das letztes Jahr aufgelegte Austauschprogramm fiel, obwohl ich schon damals das Problem hatte, dass sich mein iPhone einfach ausgeschaltet hat, etc.

      • Ihr könnt euch den Gang zu Apple sparen. Sobald in eigenständig verbauter Akku im Gerät verbaut ist, lehnt Apple den Service für das Gerät generell ab.

      • Das stimmt so nicht. Die Garantie ist zwar abgelaufen, aber der Tausch ist eine unabhängige Dienstleistung von Seiten Apples, die man auch außerhalb der Garantiezeit in Anspruch nehmen kann. ;)

      • Aber nicht wenn man selber dran rumgeschraubt hat

      • Nein! Wenn eine Frembdatterie verbaut ist, eird jeglicher Service abgelehnt – wegen der Sicherheit für die Mitarbeiter

    • Wenn du dein Akku doch schon erneuert hast, gibt es doch gar kein Grund den Akku schon jetzt wieder zu wechseln. Aber um deiner Frage eine Antwort zu geben: Ich kann mir nicht vorstellen, das Apple in dem Fall dir ein neuen Akku zum Vorzugspreis einbaut, da dein Akku vom freien Markt ist. Es wäre ja schon irgendwie unfair dem Hersteller gegenüber, wenn die nun für deinen frei erworbenen Akku eine Art „Kulanz-Garantie“ anbieten würden.

      • Warum nicht? Es handelt sich hier um eine reduzierte Dienstleistung inkl. Hardwaretausch seitens Apple. Wieso sollte er also nicht diese DL in Ansoruch nehmen dürfen?

        Wenn ich mein Display zum x-mal kaputt geht kann ich doch auch beim 5 Mal es bei Apple tauschen lassen.

      • Kannst du eben nicht wenn das Display nicht von Apple stammt und nicht von Apple eingebaut wurde. Völlig legitim.

    • Korrekt. Unautorisiertes Öffnen eines iOS Gerätes führt automatisch dazu, dass Apple Techniker es nicht mehr anrühren.

      • @hase. Natürlich kannst du dein Gerät so oft wie du möchtest bei Apple reparieren lassen. Die freuen sich sogar drüber. Aber wenn du vorher schon in Eigenregie dein iPhone geöffnet und ein Ersatzteil eingebaut hast, bezweifle ich ganz stark, das Apple da Hand anlegt. Also bitte hör auf den Leuten hier falsche Hoffnungen zu machen oder so zu argumentieren, als wüsstest du es ganz sicher.

      • Geile Formulierung. Der einzige Mensch, der authorisiert ist mein Handy zu öffnen, bin ich!

      • Ich habe vor circa drei Jahren mein iPhone 4 geöffnet (Wasserschaden)und nicht mehr richtig zusammen bekommen. Termin im App Store für 150 € ein neues Austauschgerät bekommen ohne wenn und aber aber. Habe mir aber auf der Fahrt dorthin auch so meine Gedanken gemacht ob das überhaupt klappt.

    • Wie sieht es bei einem kaputten Display aus? Muss ich das mit wechseln lassen?

      • Hallo Andi! Ich gehe ganz stark davon aus, das du keine Probleme wegen des kaputten Displays haben solltest, wenn du den Akku getauscht haben möchtest. Du kannst letzendes mit deinem Eigentum machen was du willst. Solange der Verschleiß des Akkus nicht in Kausalität mit dem kaputten Display steht, sollte alles OK sein.

      • Ja weil Apple keine Geräte öffnet die defekt sind. D.H. Beim öffnen geht das Display dann ganz kaputt und Apple will logischerweise dafür keine Haftung übernehmen.

      • Das möchte ich doch bezweifeln. Wenn Apple ein Gerät mit defektem Display öffnet und nach dem Akku Tausch geht irgendwas nicht müssten sie das Display auf eigene Kosten tauschen. Das Risiko werden sie nicht eingehen.

      • Nein, bei defektem Display wird grundsätzlich kein Akkuaustausch im Apple Store vorgenommen. Entweder Komplettreparatur oder Austauschpauschale.
        Oder halt eine Drittfirma fragen, die das Risiko eingeht, dass das Display zerbricht.

    • Nein. Wer Fremdbatterien eingebaut hat dem wird jeglicher Service am Gerät verwehrt. Aus sicherheitstechnischen Gründen – hatte ein 6s mit Fremdbatterie drin und der Genius im Store hat mir erklärt warum und weshalb das so ist. Ist auch OK so.

  • Naja ich sag mal Glück im Unglück für mich… mein 6S wird im Oktober 2 Jahre alt… also im Dezember noch mal eben für 29 € nen neuen Akku rein und es begleitet mich noch ein Weilchen länger :)

  • Ich habe meinen in meinem 3 Jahre alten iPhone 6 leider schon selbst gewechselt.

    • Und? Kannst du nun doch nochmal durch Apple machen lassen.

    • ich auch. Wäre interessant was Apple dazu sagt. Ob die den Akku dennoch erneut wechseln?

      • „Einem Bericht der französischen Webseite iGeneration zufolge fällt diese Einschränkung unter den Tisch und das Angebot zum vergünstigten Akku-Tausch gilt für alle iPhone-Modelle ab dem iPhone 6.“

        Also ja

      • @hase: Ich verstehe diesen Auszug allerdings so, das Apple etwas kulanter mit dem OEM-Akku ist, unabhängig davon, ob deren internes Testprogramm den OEM-Akku als „O.K“ bezeichnet obwohl der Kunde über Probleme klagt.

      • Da steht nix von OEM. Ebenso in den original Artikel.

      • Neun! Es werden grundsätzlich keine Fremdbatterien getauscht! Selbst ein Displaytausch ist mit Fremdbatterie nicht drin und wird zurecht abgelehnt.

  • Laut Batterie Life vom iPhone 6 meiner Mutter hat, hat der Akku einen Verschleißgrad von 54% und wird als „kritisch“ eingestuft. Seit Tag 1 von IOS 11 ging ihr Telefon ebenfalls immer sporadisch aus. Damals noch, als der „Skandal“ nicht aufflog, wurden viele hier im Forum, deren iPhones 6 sich sporadisch abschalteten noch als Dummschätzer betitelt. Als ich dann auch noch darüber informierte, das ich 2x im Apple Store ohne Hilfe und Ernstnahme meines Problems nach Hause geschickt wurde, waren hier einige richtig glücklich über diesen Zustand. Als „Apple Feind“ wurde man regelrecht an den Pranger gestellt und Parolen wie „Hol dir ein Samsung“ usw. wurden gebuht. Tja…anscheinend haben all jene iPhone 6 Besitzer doch nicht fantasiert, was? Ich hoffe, die Leute fühlen sich angesprochen und schämen sich heute.

    • Scheint dich ja tief getroffen zu haben. So ist das nunmal im leben. Es ist nicht seit iOS 11 so sonder seit iOS 10. Sonst alles richtig.

    • *mit der Akuu Glättung (kann also nich unter ios 11 passiert sein)

    • Quatsch, kein Mensch verschwendet an sowas nur einen Gedanken

    • Ich kann dass mit dem iOS 11 nur bestätigen, mein 2 Jahre altes 6er lief bis dahin sehr gut, derzeitiger Verschleißgrad beim Akku liegt erst bei 3% nach dem Update auf 11 dauert es beim Öffnen vieler Anwendungen vergleichsweise sehr lange, dann geht es aber normal weiter in der Anwendung. Mit iOS 11 werden ältere Geräte anscheinenden durch die hohen Leistungsanforderungen deutlich langsamer. So kann man auch ältere Geräte unattraktiv machen um den Verkauf neuer Geräte anzukurbeln. Mein Enkel hat mein mehr als 5 Jahre altes iPad 3, erst 23% Verschleißgrad beim Akku, das Gerät läuft bestens, ein Update auf die 11er Version geht zum Glück nicht. Mein iPad Pro 9.7 hat nach knapp 1,5 Jahren schon einen Verschleißgrad von 11%, läuft auch unter 11 noch sehr gut, hat ja auch noch eine aktuelle Technik. Bemerkenswert ist aber auch dass das alte Pad neu eine um ca. 60% höhere Akkuleistung wie das Pro hatte und somit jetzt noch mehr Leistung in mA hat. Die Leistungsanforderungen immer höher ansetzen, aber die Akkus dabei mit weniger Leistung ausstatten. Auch so werden die Lebenszyklen der Geräte kürzer und der Kauf neuer Geräte erzwungen. Auch wenn das vielleicht alle Hersteller so machen, so ist es noch lange nicht legal.
      Viele Grüße

  • Mein 7+ wird Ende Dezember 2 Jahre, vielleicht nehm ich das auch in Anspruch und es begleitet mich noch ein paar Jahre.

  • Ich verstehe es so,dass ich bei meinem 7er schauen muss,ob der Akku nur noch 80% leisten kann und wenn dem so ist,sollte ich den Akku täuschen lassen!?

  • Im November erst habe ich den Akku meines IPhone 6 (dem allerersten im hannoverschen AppleStore verkauften IPhone) austauschen lassen müssen, weil nix mehr richtig ging) und war noch mit 89€ dabei. Weiß jemand, ob Apple sich auch mit Kostenerstattungen kulant erklärt, wenn man bei Apple selbst den Austausch hat vornehmen lassen. Denn im Moment fühle ich mich ziemlich über den Tisch gezogen…

  • Was ist eigentlich dann im Jahr 2019, wenn die Akkus der ersten iPhone 7 schwächer werden? Muss man dann wieder den vollen Preis bezahlen?

  • ich frage mich, warum alle, die ihren akku bereits selbst gewechselt haben, jetzt schon wieder den akku wechseln wollen?! wenn er gewechselt ist, sollte das iphone doch wieder rennen wie vorher. im sinne derjenigen, die ihren akku nicht gewechselt haben, könntet ihr da drauf verzichten, ein iphone das wieder normal läuft nochmal reparieren zu lassen und die wartezeit für die anderen in die höhe zu treiben.

    • Haben, haben, haben. Kriegen den Hals nicht voll.

    • Schlauberger, niemand will einen doppelten Akkutausch, sondern eine Teilkostenübernahme des ersten Austauschs.

      • Richtig, schlau bin ich. Und für diejenigen, die auch noch rückwirkend Rückzahlung fordern, gilt der Satz ebenso. Wenn Mercedes heute eine Rosteindämmung zum Schnäppchenpreis anböte, könnte der Rostbomberfahrer, der seinen jungen Stern vergangene Woche hat restaurieren lassen, auch nicht auf Rückzahlung hoffen. Auch erhält jemand, der gestern vor zwei Wochen einen Weihnachtsbaum gekauft hat, nicht die Differenz zum Preis Stand heute. Auch gilt das Sonderangebot von heute nicht für die Ware von gestern. „Teilkostenübernahme“ – pffff…

    • @AppleRola: Das liegt daran, das ein Großteil der Menschen dem anderen kein „Vorteil“ gönnen können. „Wie? Der bekommt jetzt einen Vorzugspreis für seinen Akkutausch? Will ich auch haben!“ Selbst wenn ihr eigener Akku wunderbare Leistung erbringt. Solche Menschen bekommen es einfach nicht über ihr Ego vielleicht woanders keine emotionale Befriedigung erlangt zu haben. Für diese Menschen sind all jene Personen, die im Apple Store nun ihre Akkus zum Vorzugspreis tauschen lassen können ein Dorn im Auge. Würde mich nicht wundern, wenn einige von denen sich sogar einen Termin vergeben lassen oder sich mit in die Schlange anstellen, selbst wenn sie nur eine Woche zuvor ihren Akku selbst gewechselt hätten.

      Die menschliche Psychologie ist wirklich sehr interessant. Da gibt es auch ein medizinisches Fachwort dafür. Fällt mir grad nur nicht ein.

      • der Punkt ist doch, dass ein original Batterie-Austausch von Apple viel zu hoch angesetzt ist. Ich meine ursprünglich 79,- EUR, um eine Batterie als Originalersatzteil zu erhalten? Warum hat Apple nicht von vorherein Preise angesetzt, die verbraucherfreundlicher sind?

      • Es geht wohl darum, dass viele auf dem „freien Markt“ für 29 € den Akku tauschen ließen und nun der Auffassung sind, dass dieser Akku schlechter als der Akku von Aple ist und sie somit zu viel bezahlt haben. Auf der anderen Seite gibt es noch die, die für 89 € durch Apple einen Akku einbauen ließen und durch die aktuelle Aktion 60,- € gespart hätten, wenn Apple seie „features“ rechtzeitig und umfänglich kommuniziert hätte.

    • wenn Du Dir irgendwo einen „baugleichen“ Akku im Netz bestellt hast, kann es vorkommen, dass der billig produziert wurde und evtl. nicht sonderlich lange hält oder evtl. von Anfang an eine geringere Kapazität hat. Kann passieren, muss aber nicht. Bei Apple bekommst Du immerhin eine Batterie, die nach Apple vorgaben hergestellt wurden. Für Reparaturkosten von 29,- EUR würde ich auch lieber auf „Originalersatzteile“ zurückgreifen.

    • Der war gut.
      Es gibt etwas reduziertes. Das will jeder Deutsche mitnehmen, er könnte ja sonst benachteiligt werden, es geht doch allen so schlecht, da muss man alles mitnehmen was nach Schnäppchen ausschaut.

  • Hat eigentlich noch jemand enorme Probleme mit dem 6s Akku trotz des kostenfreien Austausch „damals“?

    Mein Akku wurde erfolgreich getauscht da er über 500 Zyklen nach nem halben Jahr hatte. Hab jetzt schon wieder fast 700 ladezyklen aufm Buckel :/ ist das Normal?

    • Hi Phil! Im Durchschnitt lädst du dein iPhone am Tag knapp 3 Mal von 0 auf 100. Ob das „normal“ ist, kann dir hier niemand sagen, da wir nicht wissen, was du am Tag mit deinem iPhone machst. Wenn du nur am zocken oder permanent am surfen bist, kann sich das daraus erklären.

      Ich persönlich arbeite mit meinem iPhone. Soll heißen viele Kundentelefonate, viel Whatsapp, einiges an YouTube und ab und an surfen. Wenns hoch kommt, muss ich mein iPhone am Tag 2x laden, dann ist aber auch gut.
      PS: Ich spiele überhaupt nicht am iPhone.

  • sollte man proaktiv auch fuer das 10er wechseln oder ist es bei diesem nicht notwendig?

  • wie lange dauert der Täusch eine Akkus im Apple Store?

  • Habe mir am 30.12 Battery Life runter geladen und hatte laut der App Akkuverschleiss von 9% und Akku Kapazität von 91%. Heute noch mal nachgeschaut und sehe da…20% Verschleiss und 80% Kapazität…in 3 Tagen so hohen Verschleiß???

  • Wie kriege ich am besten raus wie stark mein Akku in Mitleidenschaft gezogen ist? Ich merke zwar das er nicht mehr so lange durch hält wie noch vor 2 Jahren, aber ansonsten läuft er noch ganz passabel! Durch 2-3 des Tages komme ich noch bei normaler Nutzung! Eine App wie Batterie Live ist auch nicht unbedingt so genau, je nach Ladestand und Zeitpunkt zeigt er Verschleißungsgrade von 17-33 % an oder ist die wechselhafte Anzeige schon ein Indiz für einen stark verschlissen Akku?

  • 6-10 Tage wurden mir nach Login angegeben, für den Austausch! So lange kann ich ohne iPhone nicht überleben :-(

  • Wenn ich etwas bei Apple mitzureden hätte, käme von mir der Vorschlag ein „Apple-Battery-Store“ zu eröffnen. So viele Menschen tauschen in Eigenregie ihre Akkus aus. Einige mit Billigprodukten und gefährden dadurch ihre Geräte. Apple könnte sich hier wirklich ein interessantes Geschäftsmodel aufbauen und sogar der Umwelt gutes tun, wenn dadurch die Möglichkeit entstünde, gebrauchte Akkus zu sammeln und zu recyceln.

    • Genau das wird im Apple Store gemacht, schon gewußt?

      • Herr lass Hirn regnen! Wenn du der Meinung bist, mein Kommentar verstanden zu haben und zu behaupten, das Apple ein derartiges Geschäftsmodel praktiziert, dann nenne mir doch bitte mal einen „Batterie-Store“ von Apple, wo AUSSCHLIESSLICH Akkus von den Geräten gewechselt werden! Gibt es nicht, du Neunmalklug, schon gewusst?

      • ja, es gibt auch keinen display-store
        auch keinen ich-erklär-dir-dein-iphone-store
        und auch keinen hey-hier-haste-noch-was-zubehör-store
        das gibt es nämlich alles im apple-store

        das aufzuteilen zu wollen ist eine saublöde idee, mr. herr-lass-hirn-regnen

  • mein iPhone 7 hat nach 9h normaler Benutzung und trotz weniger Hintergrundprozesse oftmals nur mehr 30% Restladung. Der Anruf heute beim Support war zum Einen Postivit – zum Anderen ohne Probleme.

    Der Supportmitarbeiter hat eine Diagnose gestartet und den Akku daraufhin als „in sehr gutem Zustand“ beschrieben. Auf mein drängen hin, ich würde um 06:00 das iPhone mit 100% vom Strom trennen und nachmittags um 15:00 nur mehr 30% Akkuladung haben, sodass mir später im Zug der Saft ausgeht, bekam ich als Antwort: WLAN sucht ständig… Ich konterte mit „das hab ich auf deaktiv – wenn ich es nicht brauche und den Standort ändere (unabhängig davon, ist die WLan suche bestimmt nicht schuld)

    Es wurde mir angeboten, mein iPhone zur Reparatur einzusenden – der Techniker prüft – und je nachdem, bekomme ich es repariert oder eben wie eingesendet zurück.
    Meine Frage nach dem Apple Care Express-Austauschsservice wurde positiv beantwortet – ich erhalte nun in den nächsten Tagen ein neues Gerät – ohne das dadurch Kosten entstehen…

    • 30% Restakku nach 9 Stunden Nutzung ist doch genau das, was der Akku hergibt? Somit kommst du auf fast 13 Stunden Betriebs-/Nutzungsdauer mit einer Akkuaufladung. Kannst du uns dein Problem jetzt mal genau erklären?
      Etwas Mathematik kann ich dir ans Herz legen.

      • ein 17 jähriger erklärt mir die Welt….

        von 9h wurde das Ding in Summe eine Stunde verwendet – und als das Ding neu war, konnte ich um 22:00 Uhr unterwegs noch damit arbeiten – das geht mittlerweile nicht mehr

        Was ich dir ans Herz legen kann: nichts – weil sich deine Generation ohnehin nichts mehr einreden lässt…

      • Update für den Klugscheisser – das neue iPhone hat bei gleicher Nutzung abends noch 35% Restladung, wo das andere gerät schon geladen werden musste…

  • Unverständlich, beim iPhone 5s bestehen seit geraumer Zeit dieselben Probleme, und da wird nicht mal softwaretechnisch dagegen gehalten

    • Hallo Lu,mach doch mal eine Neuinstallation! Das ist jetzt kein Scheiss. Meine Nichte hatte das gleiche Problem und liess den Akku tauschen, hat aber nichts geholfen. Bei Ihr ging sogar die Kamera nicht mehr. Ich denke die ganze Sache ist komplexer als man denkt, wenn ich die verschiedenen Kommentare hier lese. Klar, Akku tauschen ist schon nee gute Idee, aber manchmal nicht alles.

      • PS: meine Nichte hat das alte 5er von mir, bei dem ich 2014 auch schon den Akku bei Apple tauschen liess, bevor ich ihr es geschenkt habe.

    • …behauptet Apple. Wie soll ich mir aber erklären, dass die Performance meines 4s parallel zur Akku-Kapazität innerhalb weniger Monate derart in den Keller ging, dass das Gerät schließlich praktisch nicht mehr zu gebrauchen* war? Und zwar auch nicht mit angeschlossenem Netzgerät.

      *z.B.: Vom Tippen eines Buchstaben bis zum Erscheinen auf dem Display eine volle(!) Sekunde ;-)

  • Muss man das eigentlich vorankündigen oder kann man einfach ohne Termin zu einem Applestore fahren und sagen, bitte mal eben tauschen?!

  • Hier meine Testergebnisse mit der App Battery Life (hab nach Cocconut gesucht und diese gefunden).
    Interessant ist, dass mein 7 Jahre altes iPad 2 mit 420 Ladezyklen noch 97% Kapazität hat und fast so gut ist wie das neue 6 Monate neue iPad Pro.
    Was habt Ihr für Ergebnisse?

    Battery Life App von RBT …

    Gerät / iOS / Kapazität / Ladezyklen / gekauft
    iPad2 / 9.3.5 /97% / 420 / 2010
    iPad3 / 9.3.5 / 60%/ 783 / 2012
    iPad Air2 / 11.2.5 Beta / 82% / kA / 2015
    iPhone 7 / 11.2.1 / 92% / kA / 2016
    iPad Pro 12.9 2017 / 11.2.1 / 99% / kA / 2017

    • Mein Macbook Pro 2014 hat ebenfalls noch 93% der original Kapazität bei 322 Ladezyklen.
      Ipad Air (1) ebenfalls 96% „Gesundheit“. Top Werte!

    • iPhone X / 11.2.1 / 100% / 23 / 2017
      -> Batterie laut „Einstellungen“: Benutzung 18h46m, Standby 29h14m, Restladung 33%
      -> Batterienutzung: 42% Clash of Clans, 16% Spotify, 14% Safari …

      Ich bin begeistert von dieser Laufzeit im Gegensatz zu meinem alten 6S !

  • Ftemdakkus erhalten KEINEN Service! Es muss unbedingt ein original Apple-Akku im Gerät verbaut sein. Selbst ne Displayreparatur wird dann nicht weiter ausgeführt wenn ein nicht originaler Akku entdeckt wird.

  • Klasse, jetzt wo ich mein 6er aus genau den Gründen verkauft habe… :–(

  • Gilt das nur für USA und Europa, oder kann man dann auch in China seinen Akku tauschen lassen? Weiß da jemand genauer Bescheid?

  • Nutzt mir Alles überhaupt nichts, da ich meinen Akku schon Zweimalig wechseln musste. Selbst erledigt, Dauer ca. 20 Min Kosten je Aktion ca 20€

  • Mit der App Battery Life kann ja mal irgendwas nicht ganz stimmen. Mein 6er hat angeblich nur 9% Verschleiß. Also dürfte die Leistung ja garnicht gedrosselt werden. Wird sie aber laut Ergebnissen von Geekbench. Und zwar ordentlich… Leistung liegt außer kurz nach dem Vollaufladen bei 50-70%. – Also scheint nur die Anzeige durch Auslesen am Mac wirklich verlässlich zu sein, oder!?

  • Heute im Store in Hamburg Akku bei 6s für 29 Euro wie selbstverständlich ausgetauscht (ohne Akku-Zustand vorher zu prüfen). Konnte 6s nach zwei Stunden wieder abholen.

  • Wird beim Akkutausch eigentlich das IPhone auf Werkseinstellungen gesetzt? Oder bleiben alle Daten erhalten. ?

    Was ist mit ganz kleinem Riss auf dem Display? Also wirklich hauchdünn? Gibt es dadurch Probleme ?

  • Vergünstigter Akkutausch schön und gut – aber soll man das jetzt jährlich machen, um einer neuerlichen Drosselung der Geräte-Performance aus dem Weg zu gehen? Volle Performance nur noch gegen Akku-Abo? Ich hätte da lieber ein iOS-Update, nach welchem ich selbst entscheiden kann, ob und wann ich meinen iKrempel zu Gunsten der Standby-Zeit in den Schnarch-Modus versetze.

    • Akkus sind Verschleißteile natürlich musst du diesen regelmäßig (1-2 Jahre) ersetzen genauso wie die Reifen an deinem Auto regelmäßig gewechselt werden müssen wenn diese abgenutzt sind.

      • @Sebo069:
        …welch erleuchtender Vergleich! Noch nicht bemerkt, dass es hier nicht um Akkus geht, sondern um Apples willkürliche Performance-Bremse zur Ankurbelung des Neugeräte-Verkaufs?

        Wie bereits gepostet: ich möchte selber entscheiden, ob und wann mein iPhone/Pad zu Gunsten einer längeren Laufzeit in den Schnarch-Modus versetzt wird – und auch, ob und wann ich in einen neuen Akku oder ein Neugerät investiere.

      • Es wird dabei bleiben das Akkus sich verschleißen und Apple abhängig vom Verschleissgrad (also nicht willkürlich) die Performance drosselt. Wenn dir das nicht passt dann solltest du die notwendigen Konsquenzen ziehen.

      • @Sebo069:
        Klar ist mal dies: Dein oberlehrerhaftes Geätze geht am Thema vorbei und mir allmälig auf den Keks.

  • Ich hatte an meinem 6er den Akku tauschen lassen (nicht bei Apple) leider hat dies keinerlei Verbesserung gebracht. Der Akku hält ca 3 Stunden und man kann sehen wie die Prozente weniger werden.
    Hat jemand so was schon mal gehabt?
    War auch mit dem Original Akku so?
    Meint ihr ein erneuter Tausch würde das beheben?
    Das Problem trat ab iOS10 auf. Vorher war eigentlich alles ok.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 23243 Artikel in den vergangenen 3977 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven