iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 867 Artikel
Umzug läuft nach Plan

Number26: „Vom Fragevolumen unserer Kunden überwältigt“

Artikel auf Google Plus teilen.
84 Kommentare 84

Die „iPhone-Bank“ Number26 vollzieht derzeit ihren Umzug in die Selbständigkeit. Mangels eigener Bankzulassung wurden die Finanzdienstleistungen des Unternehmens bislang über den Partner Wirecard Bank abgewickelt, mittlerweile wurde Number26 zur eigenständigen Bank „befördert“ und stellt in diesen Wochen sämtliche Kundenkonten um.

number26-500

Während die Aktion wohl weitgehend (so auch bei uns) problemlos vonstatten geht, erreicht uns dennoch eine Reihe von E-Mails unzufriedener Kunden. Hier stellvertretend die Leserzuschrift von Stefan:

Ihr berichtet doch regelmäßig über Number26, leider gestalten sich die Kontoumzüge von Wirecard zur N26 absolut zur allgemeinen Unzufriedenheit, Kontostände stimmen nicht, eingehende Zahlungen werden Tage später verbucht wenn überhaupt, der Service Kontakt gestaltet sich sehr umständlich, Anfragen werden tagelang nicht beantwortet.

Wir haben diesbezüglich bei Number26 nachgefragt und auch eine umfassende Stellungnahme erhalten. Die Betreiber weisen darauf hin, dass es sich bei dem derzeitigen, ausschließlich über eine App vollzogenen Umzug von 200.000 Kunden einer mobilen Bank auf eine neue Plattform um eine Premiere handelt. Man wolle dies so einfach und schnell wie möglich gestalten und die Mehrzahl der Kunden hätte den Kontoumzugs-Prozess bereits erfolgreich und ohne Probleme abschließen können.

Teilweise haben der Kartenversand länger gedauert als vorgesehen, dies brächte jedoch keinerlei Nachteile für die Kunden, da die alte Karte stets bis zur Aktivierung der neuen Karte bzw. bis zum Stichtag 20. Dezember funktioniere. Probleme mit dem Kunden-Support gesteht das Unternehmen allerdings ein, hier habe man das Aufkommen im Vorfeld unterschätzt:

Obwohl wir viel Vorbereitung in den Migrationsprozess gesteckt haben, sind wir vom Fragevolumen unserer Kunden überwältigt. Für unseren Customer Service bedeutet der Konten-Umzug erhöhtes Anfragevolumen. Durch diesen Hochbetrieb haben sich die Antwortzeiten beim Customer Service leider verlängert. Dafür möchten wir uns bei den betroffenen Kunden entschuldigen. Um den Engpässe zuvorzukommen, hat unser Support Team alle allgemeingültigen Fragen zur Migration direkt im Support Center leicht zugänglich erklärt. Zusätzlich arbeiten wir mit allen vorhandenen Mitteln daran unsere Serviceerlebnis wieder zu verbessern.

Die von unserem Leser angesprochen weiteren Probleme wie etwa Unregelmäßigkeiten beim Kontostand seien dagegen nicht bekannt.

Laden im App Store
N26 – Die mobile Bank
N26 – Die mobile Bank
Entwickler: N26 GmbH
Preis: Kostenlos
Laden
Montag, 05. Dez 2016, 8:48 Uhr — chris
84 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Morgen,

    bei mir gab es keine Probleme. Klar, habe einige Probleme, aber zu sagen es wäre absolut eine allgemeine Unzufriedenheit ist dann doch übertrieben.

    Beste Grüße

    • Bei mir hat auch alles problemlos geklappt.
      Der Versand beider Karten hat zwar je 1-2 Wochen gedauert, war aber nicht weiter schlimm.
      Bin bald seit einem Jahr Kunde und weiterhin sehr zufrieden.

    • Übertrieben ist lediglich, dass ich seit dem 19.11. keine Antwort erhalten habe auf meine Frage. Was wäre wenn ich gerade ein wirklich akutes Problem habe?

      • Meine Anfrage aus dem Frühjahr (keine Akzeptanz bei Walmart USA in mind. 7 Staaten) ist auch noch ungelöst ^^

      • Kann ich bestätigen, vor dieser Bar-Geld-Geschichte habe ich auch eine Frage gestellt ohne eine Antwort zu bekommen.

  • Umzug hat schnell und ohne Komplikationen geklappt, bin bisher sehr zufrieden mit meinem „Zweitkonto“.

  • Bei mir hat auch alles super geklappt. Die Überweisung von Geld von einem anderen Konto auf mein N26 Konto dauert sogar nicht mal einen halben Tag. Ich bin hellauf begeistert!

  • Bei mir auch problemlos geklappt!!

  • Hat alles einwandfrei funktioniert! Beste Bank! Auch jede Nachfrage wurde sehr zügig beantwortet!

  • Ich habe den Umzug vor kurzem auch erledigt und muss sagen, dass bei mir alles ohne Probleme geklappt hat. Die Zustellung der neuen Mastercard hat zwar etwas mehr Zeit in Anspruch genommen wie sonst aber das wurde ja bereits im Bestellprozess erläutert.

  • Bei mir hat bei dem Umzug alles ohne Komplikationen geklappt. Alles ging super fix und bei der Nutzung sind bisher keinerlei Fehler aufgetreten. Hatte beide neuen Karten (Maestro & Mastercard) innerhalb von drei Werktagen, alle Buchungen werden sofort gebucht…Also bisher besteht weiterhin begeisterte Zufriedenheit

  • Bei mir ging alles reibungslos. Die neue Karte war innerhalb einer Woche da und auch die Überweisungen aufs N26 Konto gehen jetzt noch schneller als zuvor.

  • Mir erschließt sich bis heute nicht warum Leute auf so einen Windhund bei Ihrer Bank setzen? Was sind die Vorteile gegenüber etablierten Banken?
    Bei zB der Ing-DiBA habe ich schon seit Jahrzehnten kostenloses Konto mit kostenloser EC- und Visa-Karte und per zB OutBank ist das äußerst komfortabel auf dem iPhone zu nutzen, auch unterwegs.

    • Nur ein paar Punkte:
      – Einziges Echtzeitkonto (wo sofort das Geld verbucht wird)
      – Vollständige Schufafreiheit
      – Bringt frische Ideen in den Markt
      – …

      • Besonders „Bringt frische Ideen in den Markt“ und „…“ wären mir bei der Wahl meiner Bank auch sehr wichtig.

      • schufafrei ist es jetzt nicht mehr

      • Don’t feed the troll.
        Und es ist noch Schufafrei, meine Frau hat das Konto jetzt beantragt und nix in der Schufa stehen.

      • N26 wird alle Konten bei der Schufa eintragen, dies wurde auch bestätigt.
        Bei Bestandskunden wird aber nur eingetragen, nicht abgefragt.

        Meins steht zwar auch noch nicht drin, wird aber bestimmt bald der Fall sein.

      • ich habe extra nachgefragt beim support. und die haben mir bestätigt, dass es bei der schufa gemeldet wird.

    • die frage ist, wie wurde eine etablierte Bank dazu? von Kaisers Gnaden?

      bitte um eine Skizze, wie man zur etablierten Bank wird – ohne mal irgendwann als Windhund zu beginnen.

    • Mir erschließt sich nicht, warum Kunden anderer Banken immer wieder auf N26 rumhacken wollen? Ist das Neid? Unwissenheit?

      Und auch N26 läuft wunderbar in outbank.

    • Probiers aus und bilde dir eine eigene Meinung. Missionierungen bringt hier genauso wenig wie pauschale Ablehnung.

  • Guten Morgen,
    bei mir gab es überhaupt keine Probleme.

    Über den Kontoumzug bin ich froh. Hatte mir vorher die Maestrokarte bestellt, da ich gehofft hatte die als EC-Karte nutzen zu können. Leider wurde sie (zumindest bei dem, was ich versucht habe) immer nur dort akzeptiert, wo auch Kreditkarten akzeptiert wurden. Deshalb finde ich es super jetzt wieder eine Karte weniger zu haben.

  • Das schlimmste ist doch überhaupt, dass es ein Zwangsumzug ist. Von „Nachfrage“ oder „freiwillig“ kann gar keine Rede sein + drastisch die Leistungen gekürzt und nicht erst mal 1:1 verlegt.

    Mit großen Versprechungen gestartet und aktuell leider „nur“ noch eine nette App.
    Tatsächliche Leistungen hingegen teilweise miserabel (bspw Problemlösung / Support im Notfall) und Konditionen schlechter als Angebote eingesessener Banken.

    • Die Leistungen haben sich durch den Umzug, bis auf die Nicht-Euro Gebühr bei Geld-Abhebungen (die aktuell noch nicht erhoben werden), doch gar nicht nicht durch den Umzug geändert. Die Änderungen waren schon zuvor.

      Und das der Umzug zwanghaft ist, ist doch klar. Oder wie lange soll N26 noch Konten bei einer Fremdbank führen, wenn sie inzwischen eine eigene Bank sind? Mal davon abgesehen dass dies vieles in Zukunft einfacher macht. Weil N26 alles selbst checken kann und nicht mit Wirecard zusammen arbeiten muss. Überweisungen sind seit dem Umzug auch deutlich schneller, teilweise nur 2-3 Stunden zu einer Fremd-Bank, dies war bei Wirecard nicht der Fall.

      • bzw eigtl ist dieser Umzug gar nicht zwanghaft. Die wurde in der Mail ein Umzug zu einem Wirecard Konto angeboten, mit alter IBAN etc.

      • Die IBAN kann gar nicht die alte bleiben.
        Da du bei einer anderen Bank sein wirst, wird auch eine neue IBAN generiert. Der Zeit der Prüfziffer und der BLZ wird anders sein.

      • Stimmt der Großteil wurde schon vorher beschnitten. Aber Bargeld-Abhebung im Ausland ist jetzt ganz weg & auch nicht Teil „5 gratis pro Monat“ was ich persönlich sehr schade finde.

      • @Micha : bei dem Kontomodell der Wirecard-Bank wäre die IBAN gleich geblieben, da du ja bei der Wirecard bleibst. Aber halt keine Number26/N26 App mehr.

        Dieses Modell wurde ganz am Ende der Umzugs-Mail angeboten.

        @iChef: Bargeldabhebungen im Ausland sind weiterhin gratis, nur Abhebungen die nicht in Euro sind werden bald Gebühren fällig. Laut Twitter Support werden diese aber aktuell nicht erhoben.

      • Die Bargeldverfügbarkeit im EU-Ausland war für mich der Grund das Konto überhaupt zu eröffnen.

    • genau – Zwangsumzug :-)

      herrlich was manche Leute sich zusammenfantasieren.

    • Unsinn.. Ignoriere die Aktivierung und dein Konto wird gekündigt. Von wegen nicht gefragt werden..

  • Selbst schuld, wer so einem startup Geld anvertraut, wie naiv die User doch sind.

    • genau vertrauen wir es doch dem Schäuble an, der macht ganz tolle dinge damit!

    • Es gibt eben Leute die den Satus Quo hinnehmen, und Leute die diesen ändern möchten.

      Ich unterstütze lieber ein Start Up, als Unternehmen die uns mit Ihrer Gier schon in so manche Kriese stürzten. Dazu 30 Jahre alte Systeme einsetzen, worauf „moderne“ Sachen wie Online-Bankin irgendwie draufgebügelt werden. Und aufgrund der alten Systeme fast keine Innovationen möglich sind oder diese ewig brauchen.

      • Schade ist halt nur wie da mit den Leuten tw umgegangen wird die einen Vertrauensvorschuss gegeben haben

    • Ich vertraue mein Geld keinem Start Up an, sondern ein durch die BaFin regulierter Bank. Das Geld ist hier genauso sicher wie bei der Deutschen Bank.

  • Man muss ja nur Twitter und FB zu dem Thema beobachten, da werden Fragen gestellt die in den Mails ausführlich erklärt werden. So wird es per Mail, Chat & Telefone nicht anders sein. Und wichtige Anfragen müssen dann leider warten.

    Hätte von der Zielgruppe von N26 eigtl erwartet Mails lesen zu können, N26 hatte ihre Zielgruppe wohl auch so eingeschätzt.

    Meine Umstellung hat übeigens auch reibungslos funktioniert.

  • Bei mir hat eigentlich alles problemlos geklappt. Beim Umzug hat die App allerdings etwas gesponnen und ist mehrmals abgestürzt. Hat aber den Prozess danach wieder aufgenommen und schließlich hat es dann geklappt. Die neue Karte kam ca. 3 Wochen später dann letzte Woche an. Kontostände etc alles ohne Probleme, muss aber zugeben dass ich erst wenige Transaktionen gemacht habe.

  • Bei mir war der Umzug problemlos. Allerdings war die Aufstellung meiner Zahlungspartner für die Benachrichtigung für den Müll. Die war nicht aktuell und unvollständig. Das können andere Banken besser.
    Ein Zahlungseingang auf die alte Kontonummer wurde mir problemlos zugebucht und ich wurde darüber informiert, dass diese Zahlung an die alte Kontonummer ging.

  • Am 19.11 u. 20.11 mit einer Frage an den Support gewannt, bis heute keine Antwort :(

  • Das mit dem Kontostand kenne ich. Die Buchungen werden alle angezeigt, der tatsächliche Kontostand ändert sich aber teilweise erst nach 1-3 Tagen.

  • Ich habe relativ schnell eine E-Mail für meinen Umzug bekommen. Der Prozess ging sehr schnell und ich habe 3 Tage später meine Kreditkarte bekommen.
    Jetzt bin ich komplett umgezogen und nutze ausschließlich N26 als mein Hauptkonto.
    Bisher habe ich nicht negatives zur Berichten.

  • Auch bei mir traten keinerlei Probleme beim Umzug auf.

  • Ich muss vorweg schicken, dass ich kein Poweruser dieses Kontos bin. Aber bei mir lief der Umzug ohne Probleme ab. Alle Informationen wurden übersichtlich zur Verfügung gestellt, man wurde gut durch den Prozess geleitet und die neue Karte hat mich auch zeitgerecht erreicht.

  • Also der eigentliche Umzug ist bei mir Problemlos gelaufen. Aktuell warte ich seit ca. 2 Wochen Wochen auf die Maestro Karte, aber die Mastercard war innerhalb von wenigen Tagen da.

  • Voll Zufrieden mit der Bank.
    Umzug lief sehr gut, auch die Benachrichtigung der Zahlungspartner. Ich finde die einfach gestaltete App grandios und auch die Statistiken über das ausgegebene Geld am Ende des Monats. Über den Telefonservice kann ich auch nicht klagen.

  • Ich nutze mein N26 Konto schon seit über zwei Jahren als Hauptkonto. Der Umzug verlief problemlos, die Karte hat etwas länger gedauert als gesagt aber das hatte für mich keine Nachteile. Abbuchungen und Zahlungen auf das alte Konto wurden problemlos transferiert und ich wurde per Mail darüber informiert meinen Zahlungspartner über die neue IBAN zu informieren. Die einzigen Probleme waren, das die IBAN bei vielen als ungültig angezeigt wurde. Aber das ist ja nicht die Schuld von N26, sondern das der anderen weil sie ihre Datenbank seit Monaten nicht aktualisiert haben. Denn die Banklizenz hat N26 ja nicht erst seit vier Wochen.

  • Habt ihr verschlafen dass die schon seit geraumer Zeit N26 heißen??

  • Bei mir lief der Umzug ohne Probleme. Die Karten waren innerhalb von 5 Tagen da. Alles super! Auch bei Freunden keine Probleme, kann also die Aufregung nicht nachvollziehen.

  • Was hindert eine kleine Bank wie z. B. N26 daran, Pay anzubieten?
    Wäre doch ein weiterer Grund diese Bank zu nutzen ;)

  • Wenn eine Bank den Begriff „Serviceerlebnis“ verwendet, spricht das für sich.

  • Solange sie keine „echte“ Girocard anbieten, wird es auch kein Hauptkonto. Stoße beim bezahlen mit Maestro noch zu oft an Grenzen.
    Oder mache ich was falsch??

    • ich stoße selbst mit MasterCard auf kaum Grenzen. Kenne eigtl kaum noch Läden die Kartenzahlung, aber keine Kreditkarte annehmen. Ich hatte dies letzten bei Alnatura mal, aber da ging dann wiederrum die Maestro.

      Und ich zahle eigtl immer mit Karte, wenn es möglich ist.

  • Ich bin N26 (ehemals Number26) Kunde seit Tag 1 und habe Probleme beim Umzug gehabt und habe diese IMMER NOCH.
    Bin Poweruser und nutze die Karte da wo es möglich ist.
    Die Maestro Karte bei Number26 war für die Katz, weil diese „Girocard“-Funktion nicht implenmentiert war.

    Mit der Zeit haben die Macher von N26 die Konditionen sehr kastriert (kann man nicht anders sagen) – ich komme aus einer Zeit, wo es hieß: „Überall kostenlos Geld abheben“ (außer vielleicht bei Sparkassen nicht), „Cash26 Summe einzahlen wie man möchte“ (Ich hatte früher mehrere hundert €’s eingezahlt, weil das Geld dann sofort auf der Karte war – heutzutage darf man nur noch €100.- im Monat einzahlen, dann greifen Gebühren zu..) etc.

    Geld hebe ich tatsächlich fast nie ab, weil das mache ich mit meiner HAUPTKARTE, welches nicht N26 ist.
    N26 ist für meine ein Zweitkonto, da wo mein eigentliches Geld ist. Diese Karte soll gar nicht erst die „Aussenwelt kennenlernen“. Mag zwar übertrieben klingen, aber meine Hauptkarte kennt nur einen Kartenleser und zwar den in der Bankfiliale und mehr nicht.

    Jetzt habe ihr auch mal eine Vorstellung davon, wie man die Karte nutzen könnte.
    Nun habe ich aber folgendes Problem: Bei der Umstellung hatte ich eine bestimmte Summe auf meiner Karte, nach der Umstellung ist genau diese Summe nicht mehr verfügbar! Das habe ich schwarz auf weiß und damit kann ich Stefan aus dem oben genannten Text nur zustimmen und alles nachvollziehen, er ist definitiv nicht alleine!!

    Der N26 Support ist kontaktiert und seit über 14 Tagen bekomme ich nur folgende Mails: „Wir arbeiten daran, müsste wohl an Wirecard liegen“, d.h. die Schuld wir Wirecard zugeschoben.
    Bis heute habe ich keine konkrete Antwort erhalten und frage mich daher, wo jetzt diese „Einlagesicherung“ bleibt? Damals hatten die mit einer bestimmten Summe geworben, dass das Geld bis zu Summe X gesichert sei, weil das Geld irgendwo, irgendwie in München lagern würde (o.ä.)

    Fakt ist: Mir fehlt definitiv Geld und man tut aktuell auch nichts dagegen, ich bin Poweruser seit Tag 1 und denen ist wohl egal, dass ich mehr Geld einbringe, als Verlust mache, weil ich in den Jahren höchstens 2 x Geld abgehoben habe. Wer ständig und auch jeden kleinen Cent Betrag mit der Karte bezahlt, mit diesem User machen die Geld und so einer bin ich – aber als Dank wird man wie eine heiße Kartoffel fallen gelassen.

    Die App ist super, die Idee dahinter finde ich auch immer noch genial, aber das man so Kleinigkeiten nicht hinbekommt, macht mir schon Angst. Aktuell würde ich dieses Konto keinem neuen Kunden empfehlen.

    Und falls ihr Probleme mit der NFC Zahlung habe (also kontaktlos), dann solltet ihr im Hinterkopf behalten, dass ihr zu allererst mit eurer neuen Karte 1 x via PIN bezahlen MÜSST, damit die Karte vollständig freigeschaltet wird. Das habe ich auch genauso gemacht, nur leider funktioniert dann dennoch nicht unbedingt überall die Karte. Bei mir klappte das bei Lidl oder auch Aldi mal nicht, die Karte wurde abgelehnt, obwohl genug Geld drauf war mit der Begründung auf dem Display „Karte wird nicht unterstützt“. Mit PIN konnte die Zahlung dann aber durchgeführt werden. Also NFC funktioniert noch nie überall reibunglos – die selbe Filiale konnte mit der Wirecard von Number26 ohne Probleme umgehen.

    Mit dieser neuen Karte steht jetzt auch überall „Debit MasterCard“ auf dem Zettel und das KÖNNTE auch ein Nachteil für manche Dinge auf dieser Welt sein. Das müssen die aber scheinbar machen, weil ein „neues“ Gesetz das verlangen würde. Ich miete zwar keine Autos, aber die Information sollte man im Hinterkopf behalten.

    Ich freue mich auf zahlreiche Antworten auf mein erstes Kommentar!
    Schönen Tag noch.

    • Das der Support aktuell bei so fällen so lange braucht ist natürlich ärgerlich, aber durch den Umzug, wo auch viele unnötige Fragen kommen, leider aktuell normal.

      Ich gehe aber stark von aus dass sich dies ende Dezember wieder normalisiert, wenn alle Umzüge abgeschlossen sind.

      • die Maestro ist übrigens nicht komplett für die Katz, es gibt Läden (z.b. Alnatura) die Maestro aber keine MasterCard akzeptieren.

        Girocard wäre aktuell zwar praktischer, aber ich finde das System girocard auch einfach total nervig, weil dies wieder so eine Insellösung von deutschen Banken ist. Irgendeiner muss wohl mal damit anfangen auch diese Karte nur auf die internationale Lösung zu bringen.

      • Ich hoffe sehr, dass sich mein Problem beheben wird!
        Abgesehen von diesem „Vorfall“ habe ich keine Probleme mit N26 gehabt.

        Zu Alnatura: In Mannheim (nähe Hauptbahnhof) konnte ich bisher IMMER mit meiner MasterCard via PIN oder NFC bezahlen.
        Für die anderen Läden kann ich natürlich nicht sprechen.

    • Die einlagensicherung greift im Falle einer Bankleitzahl, nicht im Falle einer fehlbuchung. Dir ist doch klar, das du dein Geld früher oder später wieder bekommst, oder?

  • Auch bei mir absolut keine Probleme mit dem Umzug. Auch eine Supportanfrage wurde zügig beantwortet. Nichts zu klagen

  • Mein Umzug war auch stressfrei, das einzige was besser gelöst werden hätte können, war die Abfrage nach dem Kontomodell. Basis – Business und noch eines.

    Da musste ich erst nach googlen auf deren Seite.

    Was mir aber positiv aufgefallen ist, das Zahlungseingänge jetzt wesentlich schneller von statten gehen.

    Wenn ich vorher von der Deutschen Bank Geld überweisen habe, war es frühestens 1 oft aber erst 2 oder sogar 3 Tage später auf dem Konto zu sehen. Die Wertstellung stimmte zwar immer, aber dieses Verschwinden des Geldes für 1-2 Tage hat mich immer gestört.

    Jetzt habe ich nach dem Umzug, die erste Überweisung gemacht, Nachmittags von Deutscher Bank an die neue Iban und morgens um 8:30 kam schon der Push, das Geld eingegangen sei.

    Ich habe mir das Konto zugelegt, weil ich hier auf dem „Kaff“ wohne, wo es nur eine VoBa und eine Spasskasse gibt, und ich mit meiner DB Karte dann immer hätte gebühren für die Bargeldabhebung gehabt hätte.

    Für die 1-2 mal im Monat, wo ich hier mal Geld hole und die KReditkartenumsätze und Zahlungsvorgänge im Geschäft sind prima.

  • Bei mir gab es keinerlei Probleme! Ganz im Gegenteil, es ist alles super gelaufen:)

  • Keine Probleme
    Geld ist immer sofort da

  • Alles problemlos abgewickelt. Probleme machen nur Zahlungspartner, die ihre SEPA-Datenbank nicht aktualisieren und daher meine neue IBAN als fehlerhaft zurückweisen. Für Menschen mit N26-Hauptkonto problematisch, aber dafür kann N26 nichts! Die Zeit wird’s lösen…

  • Mit der Banklizens werden jetzt aber auch die Vorgaben fällig, die für alle Banken gelten. Darunter fallen z.B. das Screening eurer Zahlungen gegen Embargo-Listen. Ich hatte mal eine Überweisung mit dem Verwendungszweck „Danke für das Essen beim Iraner“ und die Zahlung wurde einen Tag lang blockiert weil das Wort „Iran“ darin vorkommt. Solche und ähnliche Hemmnisse werden jetzt auch die N26 Kunden erleben. Die eigene Banklizens hat eben nicht nur Vorteile. Wie ist das bei N26 geregelt? Hat da schon jemand Erfahrungen mit?

  • Ich warte nun bereits seit 4 Wochen auf meine neue Kontokarte

  • Ach, sind nicht bekannt ?
    „Die von unserem Leser angesprochen weiteren Probleme wie etwa Unregelmäßigkeiten beim Kontostand seien dagegen nicht bekannt.“
    Meine erhaltene Antwort von N26 nach über 2 Monate !!
    Aufgrund eines technischen Fehlers…………….
    Nach Feststellung des bestehenden Anzeigefehlers wurde dir von NUMBER26 der Kontostand um 999,00 EUR korrigiert. Zudem wurdest du vorab über den Fehler informiert. Die diesbezügliche E-Mail können wir bei Bedarf gerne zur Verfügung stellen.

  • Nach jedem Posten hat man automatisch eine Email bekommen, dass fand ich zur Kontrolle gut. Jetzt durch den Umzug, war das Prozedere einfach weg. Doppelbuchung war nie und jetzt ca. 1 in Aktion, kam doch glatt sowas.

  • Wäre interessant zu wissen, wieviele neue „User“ hier posten. Kommt mir so vor, als würden hier lauter N26 Mitarbeiter was posten.

  • Das lustigste vorab ist die Headline am Anfang “ IPhone Bank“, dabei gibt es wesentlich mehr Smartphones mit Android als mit IOS!
    Der Umzug ist bei mir auch ohne Probleme abgelaufen, die Wartezeit für die neue Karte waren 3 Wochen. Für mich gibt es aber in der Tat zwei gravierende Nachteile von N26 im Vergleich zu Number26.
    1. Das Konto ist nicht mehr Schufa frei, ich brauche diese Datensammler von der Schufa jedenfalls nicht. Eigentlich ein Witz, dass bei einem reinen Guthabenkonto mit Debit Karte, eine Schufaauskunft vorab gezogen wird. Und selbst bei Altkunden, wird das Konto nach dem Umzug zu N26, zumindestens der Schufa gemeldet.
    2. Jetzt wird es mit dem Debit Logo nach außen dokumentiert und bei vielen Terminals sieht man es auch mit dem Vermerk Debit Mastercard. Da ich monatlich Autos in der Autovermietung anmiete, habe ich mit Debit oder Prepaidkarten Akzeptanzprobleme. Mit der Number26 Karte gab es da nie Probleme und da es noch diverse Karten ohne Debit Logo gibt, kann dies wohl keine generelle Verpflichtung sein. Übrigens, wie es ohne Schufaauskunft geht, zeigt seit Jahren die Fidorbank. Eine nach außen hin normale Kreditkarte(Smartcard) in der Zahlungsabwicklung exakt mit der N26 Karte zu Vergleichen. Hier gab es vor 2 Jahren sogar den Dispo ohne Schufaauskunft, nur aufgrund der Bankeigenen Historie.
    Seit dem Wechsel zu N26 gibt es keine Transaktionsbenachrichtigung bei Kartenzahlung mehr!? Haben noch mehr User dieses Problem?

    • Ja, ich bekomme seit dem Umzug auch keine Email Benachrichtigungen mehr.
      Den beiden angeführten Punkten Stimme ich zu, Punkt 3 wäre für mich noch das armselige Design der neuen Karte.

    • es gibt keine neu augestellen Debit MasterCards mehr wo dies nicht ersichtlich ist.

      Das Autovermietungen bei der alten Number26 Karte keine Probleme gemacht haben, zeigt doch einfach nur dass es einfach keine Probleme mit Debit Karten gibt. Viele unwissenden Mitarbeiter vergleichen so eine Debit aber mit einer Anonymen Debit aus dem Supermarkt.

  • Im Ausland Bargeld abheben zu können war für mich der Hauptgrund für N26.
    Diese ist nicht mehr gegeben, wodurch N26 von mir zum „Taschengeldkonto“ herabgestuft wurde.
    Kostenfreie Bargeld-Abhebungen im Ausland bietet zum Beispiel Barclay-Card an.
    Wer in Ländern mit hoher Taschendieb-Rate unterwegs ist, sollte über einen Wechsel nachdenken. N26 Blck ist keine Alternative, da zu wenig Leistung für das Geld. Bei anderen Kreditkartenanbietern ist wenigstens noch eine vernünftige Versicherung dabei. Die N26-Versicherungen sind Nepp. Lest euch die Versicherungsbedingungen mal durch.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21867 Artikel in den vergangenen 3759 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven