iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 20 964 Artikel
Auch Nokia 3310 neu aufgelegt

Nokia 3, 5 und 6: Die neuen Nokia Smartphones starten preiswert

Artikel auf Google Plus teilen.
36 Kommentare 36

Nachdem der finnische Nokia-Konzern bereits im vergangenen Dezember ankündigte, zukünftig wieder Smartphones unter der eigenen Marke anzubieten und im Januar ein erstes Teaser-Videofür den Start seines Nokia 6 veröffentlichte, meldet sich das Branchen-Urgestein jetzt mit einem neuen Portfolio zurück.

Nokia3310
In Kooperation mit dem asiatischen Hardware-Produzenten HMD Global gebaut, hat Nokia heute das Nokia 3, das Nokia 5 und das Nokia 6 vorgestellt und setzt zukünftig komplett auf Googles Android-Betriebssystem.

Laut Nokia sollen die Geräte im Monatsrhythmus mit Software-Aktualisierungen versorgt werden und verstehen sich – als eine der ersten Drittanbieter-Geräte auf den Einsatz des Google Assistant:

Das Nokia 6 verbindet Leistung und Entertainment in einem erstklassigen und äußerst robusten Design. Das Nokia 5 besticht durch seine Eleganz und liegt perfekt in der Hand. Das Nokia 3 bietet eine nie dagewesene Qualität zu einem erschwinglichen Preis. Die neuen Nokia Smartphones basieren auf AndroidTM Nougat und bieten ein cleanes, sicheres und zeitgemäßes Benutzererlebnis. In der neuen Smartphone-Serie kommt außerdem der Google Assistant zum Einsatz. Zusammen mit den neuen Smartphones kehrt auch ein moderner Klassiker zurück – das ikonische Nokia 3310, das mit einem modernen Design wiedergeboren wird.

Die neuen Android-Smartphones wurden heute im Rahmen des Mobile World Congress vorgestellt.

Nokia 6 – 229 Euro – Sonderseite

Nokia 6 erobert die Welt – und bietet ein Smartphone-Erlebnis der Extraklasse: Es kombiniert erstklassige Handwerkskunst und ein unverwechselbares Design mit starken Audio-Features sowie einem beeindruckend hellen und farbenfrohen 5,5 Zoll Full-HD-Display. Das Nokia 6 ist aus einem einzigen Block aus 6000er Aluminium gefertigt. Der intelligente Audio-Verstärker mit Dual-Lautsprechern steht für einen noch tieferen Bass und kristallklaren Sound, während Dolby Atmos ein starkes Entertainment-Erlebnis bietet.

Das Nokia 6 ist in vier Farben – Matte Black, Silver, Tempered Blue und Copper – zu einem weltweiten Verkaufspreis von durchschnittlich € 229 erhältlich. Nokia 6 Arte Black Limited Edition – das Glanzstück des weltweiten Nokia 6 Portfolios. Mit 64GB Speicher und 4GB RAM kombiniert diese Sonderausgabe die besten Features der Nokia 6 Familie in einem atemberaubenden schwarzen Hochglanzpaket und wird zu einem weltweiten Verkaufspreis von durchschnittlich € 299 angeboten.

Nokia 5 – 189 Euro – Sonderseite

Nokia 5 – ein schlankes und kompaktes Smartphone, das perfekt in Hand liegt. Das Nokia 5 wurde aus einem einzigen Block aus 6000er Aluminium gebaut, der nahtlos in das mit Corning® Gorilla® Glass geformte, laminierte 5.2 Zoll IPS HD-Display übergeht. Basierend auf der Qualcomm Snapdragon 430 Plattform und dem Qualcomm Adreno 505 Grafikprozessor bietet das Nokia 5 eine robuste Bauweise, Liebe zum Detail und die Qualität eines High-End-Flaggschiffs für jedermann. Das Nokia 5 ist in vier Farben – Matte Black, Silver, Tempered Blue und Copper – zu einem weltweiten Verkaufspreis von durchschnittlich € 189 erhältlich.

Nokia 3 – 139 Euro – Sonderseite

Nokia 3 – ein außergewöhnliches Benutzererlebnis zu erschwinglichem Preis. Mit einem präzisionsbearbeiteten Rahmen aus einem einzigen Stück Aluminium, einem laminiertem 5 Zoll Display aus Corning Gorilla Glas und nahtlos integrierten lichtstarken 8MP Kameras (vorne und hinten), steht das Nokia 3 für erstklassiges Smartphone-Erlebnis in kompakter und eleganter Form. Erhältlich in vier unverwechselbaren Farben – Silver White, Matte Black, Tempered Blue und Copper White – ist das das Nokia 3 zu einem weltweiten Verkaufspreis von durchschnittlich € 139 erhältlich.

Nokia 3310 – 49 Euro – Sonderseite

Nokia 3310 – ein moderner Klassiker wird wieder-geboren. Dünn, leicht und unglaublich langlebig: Das Nokia 3310 ist eine aufsehenerregende Neuauflage eines der meistverkauften Feature-Phones aller Zeiten. Mit 22 Stunden Telefonie und einem Stand-by von einem ganzen Monat, bringt das neue farbenfrohe, moderne Design das Nokia 3310 auf den neusten Stand. Das Nokia 3310 ist in vier unverwechselbaren Farben erhältlich – Warm Red und Warm Yellow, beide mit glänzendem Finish, sowie Dark Blue und Grey, jeweils mit mattiertem Finish. Das Nokia 3310 wird zu einem durchschnittlichen, weltweiten Verkaufspreis von € 49 angeboten.

Montag, 27. Feb 2017, 10:36 Uhr — Nicolas
36 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich glaube, wenn es Apple nicht gäbe, würde ich mir das Nokia 6 zulegen!

  • Schade das Nokia damals die Smarthphone Zeit verpennt hat. Eine zusätzliche Konkurenz hätte dem Wettbewerb sicherlich gutgetan.
    Das 3310 jedenfalls war ein super Telefon!

    • Es ist ja nicht so als würde es zu wenig Hersteller von Smartphones geben.

      • Hersteller vielleicht nicht …. aber Betriebssysteme …. iOS und Androiden – Windows Phone (was echt nicht schlecht war!!!) ist leider raus… Blackbary ? (Wie schreibt man das?) nicht erwähnenswert …

        Also erzählt mir bitte nicht dass es als IPhonenutzer wirklich Konkurrenz gibt. – außer man wechselt zu Android

  • Das 3310 ist leider viel zu rund und hätte formal mal dringend gestrafft werden müssen. Diese Eiertasten sind auch nicht zeitgemäss. Sieht für mich sehr „Asiatisch – verspielt“ aus.
    Ne, sorry. Ich sehe da keine Erfolgsidee.
    Und die Smartphones sind vollkommen austauschbar. So wird das kaum gelingen.

  • Also das Nokia 6 klingt nicht schlecht auf den ersten Blick meiner Meinung nach. Werde ich mir mal anschauen . Das Remake des 3310 ist denk ich ein perfektes arbeits oder Disko Handy

  • Krasse Preise!
    139,- Euro für einen Androiden mit Aluminium-Gehäuse… :-O

  • 299€ für das Spitzenmodell mit 64 GB Speicher ist ein absoluter Kampfpreis. Ich bin auf erste Tests gespannt. Da könnte ich schwach werden, vor allem wenn Apple weiterhin Mondpreise aufruft.

    • finde ich auch interessant. das nokia6 koennte die luecke fuellen, die seit der einstellung der google nexus reihe mit schwenk zu den teuren pixel hinterlassen wurde. unverbasteltes android gepaart mit guenstigem preis.

  • Das 3310 hat sicher seine Zielgruppe, aber ohne WhatsApp wird’s schwierig werden. Bei 1 Mrd Nutzer weltweit hätten sie das einbauen müssen!

  • Wo genau ist das 3310 jetzt smart?

  • Interessante Preise, sogar mit Doppel-Sim erhältlich. Aber ob ich überhaupt vom iPhone umstelgen werde? Wichtig war für mich 2007 die nahtlose Integration und das Zusammenspiel zwischen Handy und Mac.
    Nach den vielen Fallstricken, die Apple inzwischen entwickelt hat, würde ich andere Systeme gerne mal testen. Von Windows 10 bis hin zu Android…
    Windows 10 wird schon täglich im Büro „getestet“ und wäre auch für mich privat eine Alternative. Leider habe ich zu Android gar keinen Draht. Mit Kalender, Kontakte, Cloud und Bilder kommt doch Windows und Android auch synchronisieren.

  • Sehe ich das richtig dass das Nokia 3310 für 49€ nur 16 MB internen Speicher hat wovon ich zitiere: „Vorinstallierte System-Software und Apps belegen einen erheblichen Teil des internen Speichers.“ ist?
    Dann wäre meine Frage wie klein ist denn das Betriebssystem, wenn es dazu auch noch jeden Monat updates geben soll.

    • Der Kommentar mit dem monatlichen Updates bezog sich auf die Smartphones. Das 3310 wird wohl eher keine bekommen. 16MB sind für ein Series 30+ Phone sogar ziemlich viel. Das OS dürfte davon ca. 8-9 MB belegen. Fotos/MP3 etc sollten dann auf einer microSD-Karte (nicht im Lieferumfang) landen.

  • Dem neuen 3310 hätte man vielleicht noch ein Touch-Display zusätzlich gönnen können.

    Wer außer den ü25 kennt sich denn noch mit einer Tastenbedienung auf den alten Handys aus?

    • Patrick, dass T9 zu erlernen ist einfach. Ein Abi ist nicht notwendig. Mit T9 war man schneller als auf den heutigen Smartphones

      • Falsch. Mit viermal hintereinander die 7 drücken wenn man ein S wollte war man schneller als mit T9.
        T9 war genauso schlecht wie die Rechtschreibkorrektur heute. Außerdem höchstwahrscheinlich von denselben Leuten programmiert, die für die Menüstruktur bei Android oder früher Crackberry verantwortlich waren.

        @Patrick: Touch? Du hast Sinn und Zweck des Geräts nicht verstanden. Es geht um Akku hält ewig und nichts kann zerstört werden.

    • Ach ja, kleine Ergänzung zu meinem Kommentar unten:
      Wer die Bedienung eines 3310 nicht schafft, weil er zu spät geboren wurde, bei dem ist sowieso alles zu spät.

  • Was für einen Prozessor hat das 6er denn?

  • Vergleichen mit anderen China-Smartphones sind die Preise nicht mal besonders gut. Xiaomi, Venere und Co bieten ebenfalls Qualität und sehr gute Preise.

    Hinzu kommt das Nokia eben überhaupt nichts mit den Teilen zu tun hat. Es ist noch nicht mal wirklich eine Kooperation. Nokia hat schlichtweg seine Nutzungsrechte für die Marke für einen längeren Zeitraum an HMD Global abgetreten, die dann ihre OEM-Phones, optisch leicht verändert, mit Nokia-Label versehen.

  • Seidem Nokia hier in Deutschland das Werk geschlossen hat und 2000 Menschen den Job verloren ist Nokia für mich gestorben. Hatte davor nur Nokia.

  • Ähm und was ist daran bitte innovativ? Wenn Sie jetzt schon 10 Jahre zu spät damit kommen, könnten Sie doch wenigstens ein nettes Feature mitbringen.

  • Versteh auch nicht was an diesen Nokia besser sein soll als an denen die Nokia vor einigen Jahren an Microsoft verscherbelt hat. Design ist etwas abgerundeter wow… Was Nokia immer gefehlt hat, war die Innovationskraft. Die trauen sich nicht und die juckts auch nicht. Wenns um einheitsbrei Phones geht, bietet China/Japan/Korea bessere und zahlreichere Alternativen.

    Einzige Sparte die Nokia bedienen kann ist die der Firmenphones und Zweithandys. Wobei da noch abzuwarten ist was das neue 3310 überhaupt kann.

  • Ich find das 3310 nicht schlecht. – ganz klar sind wir hier nicht die Zielgruppe, aber ich kenne Leute die sich über ein Featurephone mit 1 Monat Standby nen 2 Loch freuen würden.

    Wie man aber so behindert sein kann, und die „original“ Kamera da rein zu bauen, ist mir absolut unklar.
    2MP ist einfach zu mies, egal wie. 8MP hätten es schon sein dürfen.

    P.S.: Mir ist klar das das 3310 kein Cam mit Monodisplay hatte, aber zeitlich passt es ja fast.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20964 Artikel in den vergangenen 3618 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven