iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 27 194 Artikel
Vollzugriff auf Musik und Hörspiele

Noch vier Tage: Amazon Music HD 3 Monate kostenlos

15 Kommentare 15

Bei Amazon habt ihr noch bis Mittwoch Zeit, um euch ein 90-Tage-Testabo für Amazon Music HD zu klicken. Vorausgesetzt, ihr nutzt nicht bereits Amazon Music Unlimited bzw. habt dies (auch im Rahmen einer Probe-Mitgliedschaft) zuvor schon getan.

Amazon Music Hd

Die 90 kostenlosen Tage versorgen euch bis Ende Juni mit dem Vollzugriff auf den gesamten Amazon Music Katalog und sind ohne Frage ein gutes Angebot. Sinnvoll ist in diesem Zusammenhang natürlich, dass ihr entsprechend hochwertige Kopfhörer verwendet – über die iPhone-Lautsprecher oder auf dem Echo Dot werdet ihr von der gesteigerten Audioqualität nicht viel mitbekommen. Amazon äußert sich wie folgt zu den optimalen Nutzungsbedingungen:

Lautsprecher und Kopfhörer mit einem Frequenzgang von 20 Hz bis 20 kHz werden für die Wiedergabe von HD-Qualität empfohlen. Kopfhörer, die mit dem Hi-Res Logo zertifiziert sind, haben einen noch höheren Frequenzgang (größer als 40 kHz) und eignen sich am Besten für Wiedergabe von Ultra HD. Die meisten kabellosen Kopfhörer komprimieren den Klang während der Übertragung und können daher keine HD-Qualität oder höher unterstützen. Kabellose Kopfhörer, die fortschrittliche Bluetooth-Funktionalitäten, entweder mit den Qualcomm-Standards aptX/aptX HD oder Sony LDAC, verwenden, können die Wiedergabe von HD/Ultra HD (bis zu 24-Bit, 48 kHz) unterstützen.

Ihr könnt auch in HD-Qualität über AirPlay streamen – wenn ihr Amazon Music HD über den Computer oder ein Mobilgerät hören wollt, findet ihr hier weiterführende Erklärungen und Infos.

Amazon Music App

Die technischen Angaben rund um die verbesserte Audioqualität von Amazon Music HD könnt ihr ansonsten getrost ignorieren. Letztendlich entscheidet euer Gehör und nicht ein womöglich noch geschönter Zahlenwert. Wenn ihr auch nach Ablauf des kostenlosen Probe-Abos keinen Unterschied bemerkt, dann könnt ihr euch die Mehrkosten mit gutem Gewissen sparen.

Die HD-Version von Amazon Music Unlimited wird zum Preis von 12,99 Euro für Prime-Mitglieder angeboten, Kunden ohne Prime bezahlen 14,99 Euro. Ohne HD ist Amazon Music Unlimited jeweils 5 Euro günstiger – die Teilnahmebedingungen lassen sich ansonsten auch auf der Aktionsseite sichten.

Samstag, 21. Mrz 2020, 13:43 Uhr — Nicolas
15 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich habe einen Echo Studio und würde gerne mal Titel probe hören (bin für die 90 Tage leider nicht berechtigt). Hat da jemand einen Tipp? Danke

    • Vielleicht lässt dich Alexa den Unterschied auf Nachfrage hören – so würde ich es machen, wenn ich Amazon wäre ;)
      Ansonsten kannst du dir mit nem kostenlosen Mp3-Tool vielleicht selbst zwei Audio-Dateien von CD erstellen in normaler und „HD-Qualität“. Für die Ziel-Datei musst ja nur die entsprechenden Werte einstellen.

      • Das, was auf der CD ist, ist HD Qualität = 44,1 kHz, als 16-Bit-Werte und mit zwei Kanälen.

        „Normale“Qualität ist schlechter, weil sie komprimiert ist und „nur“ bis zu 320 kps bringt. Aber für viele reichen MP3 Qualität mit 128 kps bereits, andere gehen auf 192 kps für Klassik oder andere anspruchsvollere Lieder, die jedoch komprimiert werden müssen.

        Im Normalfall, also die meisten Abonennten, reicht die normale Qualität, da die Ausgabegeräte die Klangqualität eh nicht bringen und oft viele Nebengeräusche von aussen dazu kommen.

        Hast du jedoch ein Musikzimmer, bist Audiophil, hast eine extrem gute Anlage und hochwertige Lautsprecher – also nix um die 1-2000.- zusammen ;) – dann kannst du dir das HD überlegen. Wobei diese Klientel eher Ultra HD abonniert hat.

        Für Unterweg, zu Hause beim Lesen, Kochen, Spielen oder am PC etc. ist das normale Abo ausreichend.

        Aber Cranes Tip, das mal auszuprobieren und die Komprimierungslevel durchzuspielen, ist allein schon vom Verstehen her sehr empfehlenswert. Übrigens, probier es mal mit Sprachaufnahmen, wie weit du sie herunterschrauben kannst, bis sie unverständlich werden. Du wirst erstaunt sein :D

    • Sag ihr sie soll die Playlist „Best of 3D“ abspielen.

      Echo Studio ist schon geil, allerdings hat mich Alexa täglich zum ausrasten gebracht. Aus diesem Grund habe ich mein Studio zurückgeschickt.

  • Eine Anmeldung aus der Schweiz ist nicht möglich.

  • @iFun Apple TV+ drosselt nun auch sein Streaming. Leider viel stärker als Netflix und Prime, sodass ich den Banker erst nach Corona sehen werde.

  • Ich finde den die Benutzeroberfläche echt hässlich ….

  • Ist die Qualität besser als bei Spotify?

  • Klingt leider tatsächlich deutlich klarer als die Apple Music Tonspur.
    Ich hoffe Apple zieht bald mal nach und bietet auch Audio in FLAC Qualität an.
    Habe es an einer Hi-Fi Kette 5.1 getestet und nicht mit Kopfhörern. Gerade die Bässe fallen raus. Fast so wie bei den Beats Kopfhörern.

  • Entgegen eurer Meldung kann ich als Music-Unlimited-Kunde das Angebot sehr wohl wahrnehmen. Muss vielleicht das Wörtchen „nicht“ aus eurem Text raus?

  • Über gute Overear Kopfhörer höre ich einen Unterschied im Dynamikbereich ,der aber nicht so derart ins Gewicht fällt wie über gute Lautsprecher mit einem klassischen Stereo Bild (z.B Musiccast 20) viel mehr Details,toller Klang da macht Musik hören wieder Spaß.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 27194 Artikel in den vergangenen 4600 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven