iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 33 147 Artikel

Exklusiv in iPhone Xs und Xs Max

Noch nirgends notiert: Vier kleine iPhone Xs-Neuerungen

73 Kommentare 73

Wir nehmen den heutigen Verkaufsstart der neuen iPhone-Generation zum Anlass vier Kleinigkeiten zu notieren, die uns Apple im Gespräch über den iPhone X-Nachfolger mit auf den Weg gegeben hat, wir allerdings noch nirgends lesen konnten.

Iphone Xs Ifun

Weder auf den offiziellen Produktseiten der neuen Geräte, noch im Support-Portal oder auf den stets schwer aufzuspürenden Knowledge-Base-Seiten mit den technischen Eckdaten der neuen Geräte. Letztgenannte können übrigens hier besucht und besichtigt werden: iPhone Xs, iPhone Xs Max, iPhone XR.

  • Panorama Tone Mapping nicht mehr fix: Die Kamera-Module der neuen Geräte sind in der Lage deutlich bessere Panorama-Fotos aufzunehmen. Im Gegensatz zu den in vorherigen Generationen verbauten Kameras wird die Kamera zu Aufnahmebeginn nicht mehr fest eingestellt, sondern kann – wenn etwa aus einem dunklen in einen hellen Motivbereich geschwenkt wird – sich noch während der Panoramaaufnahme neu einstellen.
  • Weniger Probleme mit nassen Fingern: Verbesserte Algorithmen in den Multitouch-Bildschirmen der neuen Geräte sollen dafür sorgen, dass Touch-Eingaben mit nassen Händen besser erkannt und zutreffender umgesetzt werden. Urlaubsfotografen im Meer, Anwender mit nassen Händen und Nutzer im Regen hatten beim Touchscreen-Einsatz bislang nicht immer reibungslose Erlebnisse – iPhone Xs und iPhone Xs Max sollen hier spürbare Verbesserungen mitbringen.
  • Bis zu 20 Prozent schnelleres QI-Laden: Auf die verbesserten QI-Kapazitäten des iPhone Xs angesprochen, warf Apple eine Zahl in den Raum, die Fans der drahtlosen Ladegeräte schmunzeln lassen wird. Die neue Geräte-Generation soll die Drahtlos-Ladung um bis zu 20 % beschleunigen. Zwar haben wir nicht herausbekommen können, ob die neuen Modelle auch auf dem Papier eine Ladeleistung von mehr als 7,5W akzeptieren – je nach eingesetztem QI-Gerät geht die Ladung auf iPhone Xs und Xs Max jedoch spürbar schneller von statten. Auch die Auflagefläche wurde vergrößert: Nutzer müssen den „sweet spot“ nun nicht mehr genau finden, sondern können die Geräte etwas weniger zentriert auf ihren QI-Stationen ablegen – mit identischen Ergebnissen.
  • Videos zeichnen Stereo-Tonspur auf: iPhone Xs und iPhone Xs Max nutzen die vier im Gerät verbauten Mikros erstmals zum Sichern einer Stereo-Tonspur während der Videoaufnahme. Filmt ihr ein Fahrzeug, dass sich von links ins Bild schiebt und dieses rechts verlässt, dann wird die zugehörige Geräuschkulisse akustisch akkurat in der Aufnahme wiedergegeben. Der Effekt wird dank verbesserter Kanal-Separation der Lautsprecher beim Abspielen auf dem iPhone selbst dann noch mal verstärkt.
Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
21. Sep 2018 um 08:33 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    73 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    73 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 33147 Artikel in den vergangenen 5374 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven