iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 484 Artikel
Premium-Experiment

Neuestes „Professor Layton“-Spiel feiert Premiere auf iOS

Artikel auf Google Plus teilen.
40 Kommentare 40

Level 5, die Entwickler der Videospielreihe „Professor Layton“, haben uns mit der Veröffentlichung des iOS-Titels Layton’s Mystery Journey überrascht. Mit dem Untertitel „Katrielle und die Verschwörung der Millionäre“ ausgestattet, feiert die neueste Folge der auf der Nintendo DS ausgesprochen beliebten Reihe auf iOS Premiere, während die Veröffentlichung für Nintendo noch aussteht.

Layton Verschwoerung Der Millionaere

Bemerkenswert ist auch die selbstbewusste Preisgestaltung des Titels. Die Entwickler zeigen mir der iOS-Premiere, dass sie Apples Mobilgeräte als vollwertige Spieleplattform akzeptieren und passen den Verkaufspreis mit 17,99 Euro dann auch ungewohnt hoch an das Niveau der Nintendo-Versionen an. Diese sind zu Preisen zwischen 20 und 40 Euro im Handel erhältlich, der Preis der iOS-App lässt sich mit optionalen Zusatzinhalten ebenfalls auf gut 30 Euro hochschrauben.

Wer nun gleich über zu hohe Preise schimpft, denkt zu kurz. Die Layton-Entwickler hätten wenig Grund, eine der Nintendo-Version ebenbürtige Variante auf iOS zu veröffentlichen, wenn sie diese nicht ähnlich gewinnbringend verkaufen könnten. Dieser Versuch könnte den Weg für weitere hochkarätige Produktionen ebnen und iOS-Nutzern künftig eine weitaus größere Auswahl an Premiumspielen bescheren.

Zum Inhalt des Spiels: Die Layton-Reihe kombiniert klassische Adventure-Inhalte mit Rätsel-Spielen. In der neu veröffentlichten Folge macht sich die Tochter des namengebenden Professors daran, kriminelle Machenschaften in London aufzudecken.

Begleite Katrielle Layton auf ihrem kniffligen und komischen Abenteuer im Herzen von London und hilf ihr, das Geheimnis um das Verschwinden ihres Vaters, dem berühmten Professor Hershel Layton, zu lüften. Auf deiner Reise wirst du die vielen Sehenswürdigkeiten der Stadt kennenlernen – von den Houses of Parliament bis zur Tower Bridge –, während Kat auf ihrem treuen Fahrrad durch die Straßen radelt und einen ungewöhnlichen Fall nach dem anderen löst … und dabei die Verschwörung der Millionäre aufdeckt.
Hilf Kat und ihren Gefährten beim Aufspüren von Hinweisen, lüfte Geheimnisse, bringe die Wahrheit ans Licht und löse innovative Rätsel! Dekoriere die Detektei und kleide Kat in verschiedenen Outfits passend zum aktuellen Fall (oder zu deiner Stimmung). Wird Kat angesichts der zwölf spannenden Fälle, den sieben Multimillionären und einer Verschwörung unglaublichen Ausmaßes jemals den verschwundenen Professor finden?

Laden im App Store
Layton’s Mystery Journey
Layton’s Mystery Journey
Entwickler: Level-5 Inc.
Preis: 17,99 €+
Laden
Freitag, 21. Jul 2017, 9:09 Uhr — chris
40 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Cool. Darauf habe ich schon länger gewartet!

  • Der Spiel ist sensationell gut und der Preis absolut gerechtfertigt! Gerne mehr davon!

  • Sorry, aber das ist und bleibt zu teuer für ein Handyspiel! Spätestens nach zwei bis Drei IOS Updates geht es nicht mehr, im Gegensatz dazu ist ein Konsolenspiel auf der jeweiligen Konsole immer lauffähig und kann – wenn nicht als Download gekauft – noch zudem verkauft oder verschenkt werden.

    • Na dann kauf dir die Konsolen-Version, und das Problem ist gelöst.

    • Du triffst den Nagel auf den Kopf.

    • #mimimi
      Und warum laufen dann noch meine Spiele unter iOS 11 wo ich mir seid bestimmt 2jahren keine mehr gekauft habe (wegen beditz von 3ds und Ps Vita)

      • Sebastian, schau dir mal die Mindestanforderung von Apps an. iOS 7 wird meine ich noch unterstütz aber iOS 6 nicht.

        Hast du also ein Spiel welche zu iOS 6 Zeiten raus gekommen ist, gekauft so stehen die Chancen gut da es nun nicht mehr geht.

        Achja iOS 11 wird dir vermutlich auch diverse Spiele killen. Wenn sie keine 64 Bit haben auch wenn du dir das Spiel jetzt erst gekauft hast. So lange kein Update kommt, geht das Spiel nicht.

        Also die Bedenken von Charly II sind schon berechtigt.

      • Spiele von vor 6 Jahren laufen auch nicht auf dem 3DS. Im Zweifel kauf dir ein älteres iPhone / einen älteren iPod Touch zum Spielen von iOS 6 Titeln.

      • Sicherlich wirst Du dieses Spiel noch in 10 Jahren spielen und betrachtest den Preis dafür als eine Investition in die Zukunft. (Vorsicht Ironie)

    • Mit den nicht Lauffähig ist in Bezug auf dieses Spiel nun reine Spekulation. Denn wir wissen nicht ob es nicht Regelmäßig Updates geben wird um den entgegen zu wirken.

    • Einerseits habe ich kein Problem, solche Preise für ein Spiel mit viel Tiefe zu zahlen – davon gibt es viel zu wenige auf dieser Plattform. Aber andererseits hast Du leider recht – ich habe hier auch einige ältere iOS-Spiele auf meinem Gerät, die unter iOS 11 nicht mehr laufen werden. Vielleicht ist ein höherer Preis aber eine Motivation für die Hersteller, das Game öfter zu updaten.

      • Welche deiner Spiele bekommen keine Updates mehr für iOS 11 und woher weißt du das?

      • Zum Beispiel Canabalt und Trainyard. Die Entwickler geben schon länger kein Lebenszeichen mehr von sich. Weitere solcher Spiele habe ich daher schon gelöscht.

      • Naja, für keines dieser Spiele hast du 18€ bezahlt.

      • ich habe einige (Brett)spiele von USM die nicht mehr unterstützt werden am IOS11.
        -Einfach Genial
        -Die Fürsten von Catan
        -Keltis
        -eine Reihe von Spiele von Ravensburger…

        Auch Nachfrage bei USM hieß es nur, dass es Probleme gibt und für die Spiele keine Updates mehr rauskommen und somit die Spiele verschwinden. Schade, ich habe viel Geld bezahlt dafür :-((
        Vor allem: Das ein oder andere Spiel ist noch kaufbar im Shop, aber wer das jetzt kauft hat wenig Spaß daran. Zahlt Geld und ab Herbst kann man es nicht mehr spielen, Ich finde es unverschämt!

      • Wir sprachen hier aber von Premiumtiteln, die entsprechend kosten. Um dieses Preis-Leidtungs-Verhältnis ging es, bezogen auf die Nutzungsdauer. Die von Dir genannten Spiele kosten 3,49€ und 0,49€ – oder nicht?

      • @Ste: Speziell was USM und die Fürsten von Catan angeht, finde ich das Verhalten auch eher frech. Hab USM auch mal geschrieben. Wenn die viel Mails bekommen, überlegen sie es sich vielleicht noch anders.

      • @Balthasar: Wenns nur ein Spiel wäre, ok, wäre schade aber is so… aber gerade viele Spiele von USM sind betroffen. Als wenn die die IOS Spiele alle nicht mehr wollen…

        Aber auch von Ravensburger keinerlei Antwort. Hier sind auch 2-3 Brettspielapps betroffen…
        Auch zB Aktivity von Pinatik ist betroffen. Auch ne Mail geschrieben und keine Antwort…
        Also ich finde es sind sehr viele Brettspiel Apps betroffen von IOS11 die nicht mehr geupdatet werden oder dann womöglich ganz verschwinden (wie zB Einfach genial)
        Ich frage mich halt wieso? Diese Brettspiele sind doch immer unter den Top100 und haben durchweg gute Rezensionen? Warum lässt man Brettspiele einfach verschwinden?

    • Das Argument mit dem Weiterverkauf lasse ich bedingt gelten. Allerdings habe ich früher auf dem Nintendo ohne mit der Wimper zu zucken 50 Euro pro Layton-Spiel ausgegeben. Wenn ich es für 30 Euro weiter verkauft habe, bin ich auch bei 20 Euro. Ist also eine faire Preiskalkulation…

    • Aber welcher Preis wäre denn angemessen?
      Die Versionen für die Handheldkonsolen kosten zu Beginn so um die 50€. Somit müssten beim aktuellen Preis mehr als dreimal so viel verkauft werden.
      Bei den großen Konsolen liegen die neuen Spiele heute meist sogar bei 60€!
      Selbst heute kosten die Konsolenversionen dieser Spielreihe bei knapp dem doppelten des Appstore Preises.
      Es ist eigentlich Schade, denn die Smartphone Plattform hat meines Erachtens viel zu wenige aufwändigere Spiele. Am Ende geht es ja auch darum Entwickler zu unterstützen.
      Einmal ins Kino und man hat unter Umständen mehr ausgegeben…

      • Smartphone Apps sind einfach mit „vollwertiger“ Software nicht Vergleichbar… 17€ dann noch InApp Wahnsinn, wo geht hier die Rechnung auf? Nirgends. Die 3DS Software gibts immerhin irgendwann für weniger Geld, aber dann hat man auch eine physische Hard Kopie für die Sammlung und keine Smartphone App Icon, die schlimmsten falls in absehbarer Zeit sogar verschwindet. (z.B. Max Payne, mal da und mal, och das ist ja schon brutal, nehmen wir es aus dem Store raus)

      • Neunbrunnenstrasse 49

  • Verratet bloß nicht zu viel über das eigentliche Spiel ^^ 95% der news informieren über das Bezahlmodell – das Zitat kann ich auch im App Store lesen ..

  • Kann jemand überprüfen, ob man die Sprache des Spiels unabhängig der Systemsprache auf iOS ändern kann?
    Danke!

  • läuft das Spiel unter der IOS11 Beta?

  • „Optionale inApp Käufe“ Schrecken mich ja immer ab. Ich will ein mal zahlen und fertig.

    • In dem Fall keine Sorge. Die InApp-Käufe beziehen sich nur auf optionale andere Kleidung für den Hauptcharakter. Kann man getrost ignorieren und wird auch nirgends aufgedrängt.

  • So teuer und dann noch inApp. Die ticken doch nicht ganz sauber..

  • Ja na klar ein Spiel für 18 € und dann auch noch inApp Käufe. Verbrecher!!!!!

  • Bei aller liebe zu Nintendo (bin stolzer new3DS XL Besitzer), aber 17€ für eine Smartphone App ist einfach zu viel. Der Markt wurde noch zu Einführungszeiten mit 99 ct Apps vertrieben und mittlerweile werden Inhalte mit armer Steuerung für kranke Preise gehandelt. Meine Schmerzgrenze wäre bei 7-10 Euro gewesen. Dann kann man sich direkt die Handheld Version holen und hat vernünftige Knöpfe, etc. (auch wenn die Auflösung von den 3DS Konsolen echt schon sehr grenzwertig ist, irgendwann heißt es wirklich aus Schrott mach Gold…)

    • Meiner Meinung nach ist die iOS Version deutlich besser als die 3DS Version und kostet zudem auch noch weniger. Das Spiel wird sowieso nur per Touch gesteuert und das Display des 3DS hat nun mal eine wirklich grausame Auflösung.

    • Layton-Spiele auf dem DS/3DS nutzen ja die Knöpfe des Geräte gar nicht, sondern nur den (schlechten) Touchscreen. Meines Erachtens ist die iOS-Version darum der 3DS-Version überlegen, weil der Touchscreen besser ist und das Display heller und besser aufgelöst.
      Ich habe mich gefreut, ein neues Layton nun auf dem iPhone spielen zu können (und nebenbei nur 16 CHF anstatt 30 zahlen zu müssen hierfür).

    • Meiner Meinung nach ist die iOS Version deutlich besser als die 3DS-Version und außerdem kostet sie auch noch weniger. Das Display des 3DS ist nun einmal wirklich sehr schlecht.

      Auf dem iPhone könnte das Bild evtl. etwas klein sein aber auf dem iPad ist es optimal.

    • finde auch die IOS Version besser. Gerade auf dem iPad macht es sehr viel spaß… auf dem 3DS habe ich mir die letzten beiden spiele erst gar nicht zugelegt obwohl die spiele an sich gut sind aber die auiflösung auf dem 3ds nicht wirklich gut ist… hier kommt alles scharf und toll zur Geltung…
      finde 18 euro angemessen. wenn das spiel im herbst rauskommt, wird es 35-40 euro kosten. also sind 18 euro gut angelegt…

      die in app käufe sind nur OPTIONAL und man muss sie keinesfalls kaufen. mann kann damit NUR die Hauptperson neu einkleiden. mehr nicht! warum so was als in app angeboten wird ist mir fraglich. is doch mir egal ob ihr kleid rot oder grün ist… es gibt auch keine Werbung oder ähnliches. also wirklich, die in app käufe tragen nicht dem spiel bei (dass man schneller weiterkommt oder hinweise erhält für rätsel, das nicht!)

      das spiel an sich ist bisher schlüssig und einfach toll…

      hoffe dass noch mehr aus der reihe kommen werden oder ggf. auch die ersten teile die es schon für den 3ds gibt… das wäre toll…

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21484 Artikel in den vergangenen 3701 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven