iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 466 Artikel
Akkudefekt sei schuld

US-Versicherer verklagt Apple: „iPhone 4s für Brand verantwortlich“

Artikel auf Google Plus teilen.
34 Kommentare 34

Der amerikanische Versicherungskonzern State Farm hat Klage gegen Apple eingereicht. Ein defektes iPhone 4s soll einen Wohnungsbrand in Wisconsin verursacht haben, die Versicherer wollen mit Blick auf die entstandenen Kosten nun Apple in die Pflicht nehmen.

Iphone 4

Der im Internet einsehbaren Klageschrift zufolge wurde das iPhone im Jahr 2014 erworben und hat – so die Kläger – zwei Jahre später aufgrund einer Fehlfunktion einen Brand verursacht. Untersuchungen zufolge wies das Gerät im Bereich des Akkus eine starke Hitzeentwicklung auf, die vermutlich durch einen Kurzschluss verursacht wurde und in den Wohnungsbrand zur Folge hatte. Der Akku des Geräts sei zum Zeitpunkt des Geschehens im Originalzustand gewesen.

Die Vorwürfe der Versicherer gegen Apple haben sich gewaschen. Apple habe ein defektes Gerät in den Handel gebracht, das mit einer nicht nachvollziehbaren Gefährdung für den Nutzer einhergehend für den Brandschaden verantwortlich sei.

Es bleibt abzuwarten, wie die Geschichte weitergeht. Wenngleich der Versicherungskonzern sicherlich über eine leistungsfähige Rechtsabteilung verfügt scheint unwahrscheinlich, dass die Klage bestand hat.

Freitag, 21. Jul 2017, 12:15 Uhr — chris
34 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Aus eben diesem grund gibt es die Klausel

    Akkus nie unbeaufsichtigt laden
    Wäre der Akku beaufsichtigt Wiese hääte man früh genug die Gefahr erkannt und hatte etwas gegen unternehmen können und so den Brand im entstehen schon wieder zu beenden

    • Witzbold! Und was machst Du, wenn Du schläfst und Dein Smartphone lädt…im Schlaf riecht man nicht, da helfen nur Rauchmelder.

      • Wenn ich schlafe bin ich nicht am beaufsichtigen

      • Und du schaust allen Geräten an der Steckdose genau zu beim Laden?
        Interessant.

      • Aus diesem Grunde sollte man Smartphones laden bevor man schläft und sie über Nacht deaktivieren.

      • Im Schlaf riecht man nicht, soso. Woher nimmst Du denn diese Weisheit?

      • Weil das Riechen tatsächlich im Schlaf „abgestellt“ wird! Einfach mal nachlesen… Wovon man bei einem Brand wach wird (wenn mann denn wach wird!) ist die Veränderung vom Sauerstoff…das merkt dein Hirn (falls vorhanden) und deine Lunge…es liegt nicht am Geruch!

      • Das stimmt, ist sogar wissenschaftlich erwiesen. Aus dem Grund verbrennen bzw. erliegen viele Menschen einer Rauchgasvergiftung wenn während des Schlafes ein Feuer ausbricht.

      • Ist allgemein bekannt / Schulerziehung. Sonst bitte selbstständig googeln.

      • Das sind bewiesene Erkenntnisse. Deswegen gibt es eine Rauchmelderpflicht in den meisten Bundesländern. Deswegen ersticken auch die meisten Brandtoten bevor sie verbrennen. Wenn jetzt jemand fragt woher ich das weiß: Ich bin Feuerwehrmann und somit vom Fach.

      • Knick, einfach mal die Schulbank drücken oder Onkel Google Fragen. Dann würdest auch Du von diesen Weisheiten profitieren.

      • Und du bist noch nie aufgewacht weil etwas gerochen hat?
        Wer ist denn so **** und lädt sein Gerät nachts oder wenn er weg ist?
        Wahrscheinlich noch nichtmal mehr der originale Akku drin, das Gerät wurde 2011 verkauft, 2014 erworben und 2016 hat es gebrannt.

    • Bitte keine Unwahrheiten verbreiten. Offiziell in der Bedienungsanleitung von Apple heißt es:
      „Laden Laden Sie die Batterie im iPhone mithilfe des mitgelieferten USB-Kabels oder Netzteils, mithilfe des Kabels oder Netzteils eines Fremdanbieters, das die Kennzeichnung „Made for iPhone“ aufweist und mit USB 2.0 (oder neuer) kompatibel ist, oder mithilfe eines Netzteils, das den regionalen Richtlinien entspricht sowie die Vorgaben eines oder mehrerer der folgenden Standards erfüllt: EN 301489-34, IEC 62684, YD/T 1591-2009, CNS 15285 oder ITU L.1000 oder ein anderer für Netzteile von Mobiltelefonen gültiger Interoperabilitätsstandard.

      Das Verwenden von beschädigten Kabeln oder Ladegeräten oder das Aufladen in feuchten Umgebungen kann einen Stromschlag, Brand oder auch Verletzungen verursachen und das iPhone und andere Gegenstände beschädigen. Vergewissern Sie sich, wenn Sie das Apple-USB-Netzteil zum Aufladen des iPhone verwenden, dass der Netzstecker und das USB-Kabel korrekt am Netzteil und am Stromnetz angeschlossen sind.“

      Quelle Apple Handbuch zum iPhone

    • Mach ich auch immer so. iPhone ans Ladegerät anschließen und für mehrere Stunden nicht mehr aus den Augen lassen. Es lohnt sich. Bisher hatte ich keinen Brand. ^^

  • Schon ein bisschen lächerlich. Aber versuchen kann man es mal….

    • Das ist nicht lächerlich, in Deutschland gibt es eine Regelung die für solche Fälle heranzuziehen ist. Der Anspruch folgt dann aus § 1 Abs. 1 S. 1 ProdHaftG. Gerne mal bei Langeweile nachlesen.
      Ausnahmen von der Haftung macht dann § 1 Abs. 2 ProdHaftG. Hier wird die Sache spannend.

  • Untersuchungen zufolge wies das Gerät im Bereich des Akkus eine starke Hitzeentwicklung auf,…

    Das dürfte vor allem während des Wohnungsbrandes der Fall gewesen sein, oder? Deren Beweiskette würde ich mir gerne mal ansehen :-)

  • Apple ist schon fein raus, wenn nicht bewiesen werden kann, dass auch Apple-zertifiziertes Zubehör (Kabel, Netzteil) zum Laden benutzt wurde.

  • Bin gespannt wie es weitergeht …

  • Das ist doch wieder das typische Verhalten einer Versicherung nur nicht selber zahlen müssen.
    Wenn so eine Klage durchkommt dann könnte man jeden Elektrogerätehersteller verklagen wessen Gerät zu einem Brand geführt hat.
    Brandschäden durch defekte Kühlschränke!
    Wasserschäden durch defekte Waschmaschinen!
    Bei jedem Unfall der auf einen Technischen Defekt zurückzuführen ist muss dann der Hersteller zahlen
    Dann wäre das Risiko für Versicherungen auf 0% gefallen da immer jemand anderes Schuld ist. Da kann man nur hoffen dass solche Klagen direkt abgewiesen werden.

  • In einem Land wo Trump regiert und ein Kläger versucht hat, eine Autofirma zu verklagen, weil der Campingbus trotz Tempomats unbeaufsichtigt in den Graben gefahren ist, ist alles möglich. Die Rechtsanwälte freuts.

  • Ich finde diese andauernden klagen schön langsam nervig, insbesondere wenn die Anschuldigungen haltlos sind….

    Dummheit ist leider nicht strafbar….

  • Also das die Akkus Probleme machen nach einer bestimmten Zeit ist doch längst bekannt bei Apple, sieht man doch bei den aufgeblähten Akkus der Applewatch.

    Das dann auch einer mal sich kurzschließt kann man doch auch bei Konkurrenz sehen (Samsung), aber hier nur unqualifizierte Behauptungen posten ist schon so ein iFun Phänomen.

    Es wird wahrscheinlich wieder einmal auf einen Vergleich mit Stillschweigen Klausel hinauslaufen.

    Nur weil man nichts mehr hört, haben sich einige Probleme nicht gelöst.

  • Süß wie hier versucht wird Apple in Schutz zu nehmen ;D

    Wenn das iPhone (inkl. original Zubehör) Schuld am Brand ist und das einwandfrei bewiesen werden kann, dann verstehe ich die Versicherung zu 100%. Vorteil daraus, Apple wird sich die Sachen nun auch genau ansehen und evtl. Fehler in zukünftigen Produkte vermeiden können :)

    Einer der größten Versicherer der USA wird sicher nicht auf „Verdacht“ klagen und vor so einem Schritt genug Untersuchungen durchgeführt und Beweise gesichert haben ;)

  • Das iPhone ist in den zwei Jahren sicher das Eine oder Andere Mal hingefallen …
    Klage dürfte ziemlich aussichtslos sein y.

  • Genau, und am besten stellen die Stromversorger ab 20 Uhr den Strom in allen Städten aus…
    Könnte ja jemand einschlafen und dann etwas passieren…
    Ach weist du was, lassen wir doch einfach den Strom gleich aus! Nie wieder Stromschläge oder Kurzschlüsse…
    Lasst uns auch gleich Autos mit ner Kurbel aufziehen um sie zu starten oder wir fahren alle mit dem Fahrrad…
    Akkus sind zu gefährlich…
    Und Taschenlampen braucht auch keiner…
    Kerzen sind auch zu gefährlich…
    Am besten wir schaffen unsere Häuser auch ab, denn die meisten Unfälle passieren zu Hause…
    Und wir Polstern uns alle mit Watte… und am besten nutzen wir Blindenhunde, obwohl wir sehen können, für den Fall dass wir auf einmal Blind werden…

  • Hier wird die ganze Zeit spekuliert, dass das _Laden_ des Akkus den Kurzschluss verursacht hätte. Ist in dem Artikel nur gar nicht erwähnt. Aber vielleicht steht es ja in der Klageschrift, die ich zugegebenermaßen nicht gelesen habe.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21466 Artikel in den vergangenen 3699 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven