iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 381 Artikel

Mit CarPlay, Akku und USB-C

Neuer Ooono NO2 mit CarPlay erstmals günstiger

Artikel auf Mastodon teilen.
37 Kommentare 37

Mit dem Ooono NO2 brachte der gleichnamige dänische Hersteller im letzten Herbst eine aktualisierte Version seines Hardware-Verkehrswarners auf den Markt, und legte einen digitalen Beifahrer vor, der in fast allen Aspekten verbessert wurde. Bislang zum Fixpreis von 79 Euro angeboten, ist das neue Modell heute erstmals günstiger zu haben und wird im Rahmen der laufenden Oster-Angebote für nur noch 67,95 Euro verkauft.

Ooono 2

Ähnlich dem preiswerteren Vorgängermodell, signalisiert der Ooono NO2 durch Töne und LED-Licht, sobald sich Verkehrshindernisse, Blitzer und Gefahren anbahnen. Zudem verfügt der Verkehrswarner über einen Knopf für die Meldung von selbst beobachteten Gefahrenstellen und bietet mit Ausnahme der CarPlay-Unterstützung dieselben Einstellungsoptionen an, die auch beim Vorgängermodell zur Verfügung standen.

Mit CarPlay, Akku und USB-C

Ein signifikanter Unterschied zum Vorgänger ist die Art der Stromversorgung: Statt einer Knopfzelle nutzt das neue Gerät einen integrierten Akku, der über den integrierten USB-C-Anschluss geladen werden kann.

Ooono 2 Features

Zentrales Verkaufsargument für den Ooono NO2 ist ansonsten die erstmals gegebene Kompatibilität mit Apple CarPlay. Dies erlaubt erstmals, die Ooono-App direkt auf dem Display des CarPlay-Systems zu verwenden. Zude praktisch: Ooono-Mitteilungen tauchen in der Carplay-Anzeige dabei auch auf, wenn andere CarPlay-Apps aktiv sind.

Die App nutzt das Kartenmaterial von Apple und kann zur reinen Anzeige der aktuellen Position im Straßenverkehr genutzt werden, ohne dass eine Navigation erforderlich ist. Hier werden dann auch Verkehrswarnungen sowie Informationen zu aktiven Blitzern angezeigt, die deutsche Anwender allerdings nur im Ausland aktivieren sollten.

Navigation Carplay

Beim Kauf des Ooono NO2 ist die CarPlay-Funktion für zwölf Monate garantiert inklusive, allerdings könnte ab dem zweiten Nutzungsjahr eine jährliche Gebühr von zwölf Euro für die Nutzung dieser erweiterten Ansicht anfallen. Eine finale Entscheidung diesbezüglich ist beim Hersteller noch nicht gefallen. Wir haben uns den Ooono NO2 Mitte Februar ausführlich angeschaut.

Mit Dank an Martin, Marion und alle anderen Tippgeber.

Produkthinweis
OOONO CO-Driver NO2 [NEUES Modell 2024] - Optimierter CO-Driver fürs Auto - Warnt vor Blitzern und Gefahrenstellen -... 67,00 EUR 79,95 EUR

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
20. Mrz 2024 um 13:54 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    37 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Coole Sachen… aber 55 € Strafe muss nicht sein.
    Hatte leider schon 2x :/
    jetzt benutze ich nur Waze!

  • CarKit Integration mit Handsfreeprofil funktioniert noch nicht richtig! Für mich seit 3 Monaten Elektronschrott! Versprochenes Update noch nicht da!

  • Wer Carplay hat, kann doch per Automation Blitzer.de starten (und beenden). Da bedarf es keines zusätzlichen Elektroschrotts, der für jeden Polizisten klar als Blitzerwarner erkennbar ist und dann konfisziert wird.

    • Gerade das ist der große Vorteil von Ooono. Das Teil kann sehr unauffällig irgendwo im Cockpit platziert werden und ist bei einer Verkehrskontrolle in einer Sekunde entfernbar. Bei einem Handy mit aktivierter Blitzer.de App reicht es ja schon, wenn ein Polizist neben einem an der Ampel steht.

      Antworten moderated
    • Käpt'n Blaschke

      Ich bin seit über 35 Jahren nicht mehr in eine Polizeikontrolle geraten. Das Risiko einer Konfiszierung wäre also überschaubar wenn ich so ein Teil hätte. ;-)

      Antworten moderated
    • Ja. Und das funktioniert mit der aktuellsten Version von Blitzer.de jetzt richtig gut!
      Und Blitzer.de warnt über CarPlay sogar per Sprachausgabe.
      Nach Trennung von CarPlay wird die App in einen Schlummermodus geschickt, und verbraucht keinen Strom mehr.

      Die frühere Einschränkung, dass man die Automation, bzw. den App-Start bestätigen musste, gibt es nun nicht mehr.

      Ich habe das ne Weile ausprobiert, und mein Ooono dann ausgemustert.

      • Mein Ooono geht heute wieder zurück und ich werde das mit Blitzer.de im Carplay Modus per Automation starten lassen. Bei den Ooono stört mich auch das gequieke aus den Lautsprecher, das ist Nervtötend.

      • Bei mir quickt da nichts aus dem Lautsprecher. Und es ist echt cool das per „Push-Nachricht“ im CarPlay die Meldung kommt. Mich haben die mehrfach Meldungen / Durchsagen bei Blitzer.de sehr genervt. Auch in Kombination wenn man Musik gehört hat, dass dann die Musik komplett stoppt. Finde OOONO tatsächlich „besser“.

    • Funktioniert bei mir leider gar nicht mit dem automatisch starten :(

    • Das Ding warnt auch bei Gefahren. Nicht zwingend bei Blitzern. Im Grunde ist jede App die man nutzt und navigiert ein Blitzerwarner! Nicht gleich so schwarz malen.

  • Waze. Kostenlos und gut

    Antworten moderated
  • Informiert Waze denn auch bei mobilen Blitzern? So zuverlässig wie blitzer.de?

    Antworten moderated
  • Ich hab den ooono 1 und nach jedem mal warnen schaltet das radio stumm und bleibt so. Hat das merkwürdige Verhalten sonst noch wer?

  • Wer sich ans Tempolimit hält spart unter Umständen viel Geld …

    Antworten moderated
  • Moinsen, wie funktioniert das mit der Automation für Blitzer.de ?
    Danke für Tipps.

    Antworten moderated
  • Magic Earth ist
    Unschlagbar … als Navi und Warner…
    auch bezüglich Datenschutz.
    Waze ist nicht für „umme“ ;)
    schon mal die App Datenschutzliste gelesen

    • Als Navi hervorragend, ließ sich nur nicht mehr abschalten. Nach schließen der App bin ich zu meiner Haustür gegangen und wurde gewarnt, dass ich zu schnell fahre (wohne im verkehrsberuhigten Bereich)

  • Muss das phone immer angeschaltet sein bzw sogar mit dem No2 verbunden sein oder funktioniert er auch standalone (feste Blitze) ?

  • Von Ooono bin ich bedient- das Gepiepse lässt keine vernüftige Unterscheidung mehr zu. Wenn man selber meldet. blinken die LEDs nun immer in der gleichen Farbe und wenn das Teil meldet, schaltet es mir dauerhaft das Radio weg – sorry, aber bei Blitzer.de klappt das besser und hat auch alles bei Ooono gestimmt, bevor die den Kram mit Carplay-Integration angefangen haben.

  • Warum wurde die Hands Free Funktion aus Software gestrichen ???? Alle Systeme IOS und Andriod.!!!!
    Es werden keine Töne mehr über das Radio ausgegeben. Sollte mal nachgegangen werden. Das Ding ist nichts mehr Wert jetzt. Außer Mülltonne für Elektroschr…
    Danke.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37381 Artikel in den vergangenen 6078 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven