iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 20 585 Artikel
   

Neue Entwickler-Beta für iOS 10.2.1 – Kein Downgrade auf iOS 10.1 mehr möglich

Artikel auf Google Plus teilen.
23 Kommentare 23

Die Entwicklung von iOS schreitet voran. Keine Woche nach dem Teststart von iOS 10.2.1 hat Apple gestern Abend die zweite Vorabversion der Software für Entwickler zum Download bereitgestellt.

Apple wird mit diesem Update Verbesserungen und Fehlerbehebungen für die aktuell bereits für alle Nutzer verfügbare iOS-Version 10.2 liefern. Nennenswerte Neuerungen wurden bislang nicht entdeckt und es ist davon auszugehen, dass die Freigabe nach einer verglichen mit dem letzten iOS-Update recht kurzen Beta-Phase erfolgt.

Kein Downgrade auf iOS 10.1 mehr möglich

Gleichzeitig mit der Freigabe der neuen Testversion hat Apple die iOS-Versionen 10.2 und 10.1.1 „vom Markt genommen“. Die Installationsdateien für diese Versionen werden von Apple nicht mehr signiert, somit ist das Aufspielen auf iOS-Geräte – beispielsweise für ein Downgrade von der aktuellen Version – selbst dann, wenn ihr die Datei noch lokal gespeichert habt, nicht mehr möglich.

Dieses Vorgehen hängt mit den Sicherheitsrichtlinien Apples zusammen. Mit iOS 10.2 wurden etliche teils schwerwiegende Sicherheitslücken gestopft. Die Installation älterer Versionen wäre demzufolge mit Risiken für den Nutzer verbunden.

Mittwoch, 21. Dez 2016, 7:12 Uhr — chris
23 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • „Gleichzeitig mit der Freigabe der neuen Testversion hat Apple die iOS-Versionen 10.2 und 10.1.1 „vom Markt genommen“

    Da habt ihr aber einen kleinen Fehler… 10.2 ist die aktuelle Finale Version! Nur 10.1.1 und niedriger ist nicht mehr signiert.

  • Dreht sich bei euch oben links seit dem Update auch immer dauernd die Sanduhr?

  • Da hat Apple wohl ganz schnell die 10.1.1 vom Markt genommen, weil ein downgrade auf diese Version für den momentan heiß diskutierten Jailbreak (Stichwort: Project Zero) vorausgesetzt wird.

    Von wegen Sicherheitsrichtlinien und Apple muss… Apple will nur den erneuten und ersten Jailbreak von iOS 10 verhindern. Nicht mehr und nicht weniger

    • Natürlich geht es um die Sicherheit. Ein Jailbreak setzt immer eine Sicherheitslücke von iOS voraus, damit die notwendigen Daten eingeschleust werden können.
      Ich mache schon seit Jahren keinen JB mehr, weil es sich imho nicht mehr lohnt und Apple viele Features aus Cydia inzwischen selbst anbietet.
      Mir ist das Sicherheitsrisiko eines JB auch zu hoch, seit die Chinesen ihre Finger im Spiel haben (ich weiß jetzt nicht, ob das Project Zero auch so ist).

      • Was hat Apple denn mittlerweile selbst umgesetzt? Das kann man an einer Hand abzählen! Alleine schon um diese unsagbar lahmarschigen Animationen zu beschleunigen braucht man einen Jailbreak.. Von den ganzen unzähligen anderen nützlichen Funktionen mal ganz zu schweigen.
        In den meisten Fällen ist es auch so, das ein Jailbreak für die aktuelle, Signierte ios version erscheint.. Da hast du dann logischerweise die gleichen Sicherheitslücken.. auch ohne Jailbreak. Grundsätzlich liegt es auch viel an einem selber wie sicher das ist.. Wenn man von unbekannten Quellen ohne ende Tweaks installiert, ist man es natürlich auch selber schuld.

      • Du machst seit Jahren keinen JB mehr? So wie du schreibst hast du auch höchstens mal einen Jail Break versucht…keine Ahnung aber Hauptsache den Senf dazu geben und irgendwas von den (bösen bösen) Chinesen faseln.

    • Sehe ich genauso. Kaum wird auf diversen Seiten hingewiesen man solle die 10.1.1 für den bevorstehenden Jailbreak installieren, macht  diese Version dicht.
      Allerdings bin ich mir nicht sicher ob dieser JB überhaupt jemals veröffentlicht wird. Ich meine, Todesco soll die Finale Version bringen. Als ob.

  • in 3 Worten (und ein Zeichen):

    möglicher Jailbrrak = Sicherheitsrisiko

  • Gut dass ich gestern noch mein iPhone auf 10.1.1 von 9.3.5 upgegraded habe :)

  • Wer braucht heute noch einen jailbreak? Ist wie mit den custom roms, für android, die auch keiner mehr braucht.

    • Solange es keine echte Alternative zu der Fußfessel Android gibt, machen custom roms weiterhin Sinn und sind von Leuten gefragt, die ihr Leben nicht in den Dienst von Google stellen wollen. Einzige mir bekannte Alternative bietet derzeit das Fairphone. Ein Jailbreak bei iOS ist andererseits für die interessant, die sich Apples ständigen Kundengängeleien entziehen wollen. Ich persönlich habe mein iPhone5C deswegen seit iOS 7.1.2 „eingefroren. Läuft stabil und ich muss mich nicht rumärgern.

    • update blocker, wifi scanner, bluetooth scanner, activator, battery monitor, usw.
      ist aber eine sinnlose diskussion.

      • Activator ist das einzige, was ich davon halbwegs interessant finde. Ich habe allerdings in Erinnerung, dass er – zumindest früher – auch das System ordentlich hakelig hat werden lassen. Der Rest ist was für Spezialisten, die sich dafür auch einfach ein billiges Android Gerät kaufen können. Mir wäre es das nicht wert, dafür die Sicherheit meines iOS Gerätes massiv zu kompromittieren.

    • Ich hab das NoName Tab meiner Mutter mit Cyanogen bespielt, weil es keine offizielle Quelle für das normale Andro mehr gab. In solchen Fällen sind die CRs sehr wohl gefragt.
      Und was JBs angeht, es gibt reichlich Dinge die einen JB interessant machen. Auf dem iPad Pro hier habe ich einen anderen Font und das schreckliche Dock habe ich dank Anemone entfernt. Auch erweitert habe ich das Dock um dort mehr Apps zu platzieren. WhatsApp habe ich installiert, ein Tweak um iPhone Apps (wie WA) FullScreen anzeigen zu lassen. Ich benutze iFile für Emulatoren oder um Dokumente (Zip und Rar Dateien) zu kopieren, entpacken und platzieren. iCleaner räumt oft genug mehrere GB aus dem Weg und mit DisplayRecorder zeichne ich Bildschirminhalte als Video auf.
      Ich könnte noch diverse weitere Beispiele nennen.

  • Ich habe mal auf so eine Aussage eine Liste mit 35 wichtigen Tweaks gepostet (mal mach dem letzten JB Release suchen, wenn’s interessiert), die ich nicht missen möchte.

  • Offtopic:
    Mein neues iPhone 6S Plus vibriert nicht mehr, auch hat es einen Fehler beim anzeigen von Push-Mitteilungen im Notification Center (flimmernde Blur-Effekte).
    Ich habe gleich einen Termin im Apple Store.
    Meint ihr, dass ich ein neues iPhone kriege, oder wird das jetzige repariert?

  • Publicbeta auch da 10.2.1 beta 2 :-)

  • Public beta 10.2 beta 3 auch erhaeltlich :-)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20585 Artikel in den vergangenen 3558 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven