iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 031 Artikel

Mit voller Matter-Kompatibilität

Neu von Nanoleaf: Skylight, Sense+ und 4D TV Starter Kit

Artikel auf Mastodon teilen.
18 Kommentare 18

Nanoleaf, Anbieter smarter Beleuchtungs-Lösungen hat im Rahmen der amerikanischen Technologie-Messe CES mehrere Produktneuheiten vorgestellt, die sich alle auf den neuen Matter-Standard verstehen und noch im laufenden Jahr in den Markt starten werden.

Nanoleaf 4D Bottom Mount Closeup 1500

Nanoleaf 4D TV Starter Kit

Das sogenannte 4D Starter Kit soll die von Philips-Fernsehern bekannte Ambilight-Funktion Nachrüsten und setzt dafür auf eine vor dem Fernseher installierte Mini-Kamera, die das Geschehen auf der Mattscheibe überwacht und einen mitgelieferten Lightstrip in korrespondierenden Farben aufleuchten lässt.

Der fünf Meter lange Lightstrip verfügt dabei über 50 Bereiche, die unabhängig voneinander angesprochen werden können und versteht sich ab Werk auf vier eigenständige Einsatzmodi, die unterschiedliche auf die Farbabstrahlung des überwachten Fernsehgerätes reagieren sollen.

Nanoleaf 4D Living Room 4000x4000 1500

Mit dem neuen Smart-Home-Standard Matter kompatibel, kann das 4D Starter Kit auf Wunsch nicht nur den Ligtstrip sondern beliebige Lampen im Raum adressieren und soll im zweiten Quartal 2023 auf den Markt kommen.

Nanoleaf Skylight

Etwas später, nämlich erst im dritten Quartal 2023 wird Nanoleaf die modulare Deckenbeleuchtung Nanoleaf Skylight in den Verkauf schieben. Das Deckenlicht besteht aus beliebig miteinander kombinierbaren, quadratischen RGBW-LED-Panels, die weißes Licht aber auch bunte Ambient-Beleuchtung abgeben können.

Mit WLAN, Umgebungslicht-Erfassung und voller Matter-Kompatibilität ausgestattet, wird sich das Nanoleaf Skylight auch als Thread Border Router einsetzen lassen.

Nanoleaf Skylight 7x Dining Room RGB 1500

Nanoleaf Sense+ Controls

Die Umgebungslicht-Erfassung kommt auch in den neuen Bewegungsmeldern der Sense+ Controls zum Einsatz. Diese sollen in insgesamt drei Varianten in den Markt starten und Lichtschalter durch freihändige Steuerung über Routinen, Bewegungserfassung und Zeitpläne übernehmen.

Sense Plus Products 1500

Nanoleaf plant im dritten Quartal sowohl das Sense+ Smart Light Switch, das Sense+ Wireless Smart Light Switch und die Nala Learning Bridge zum Verkauf anzubieten.

Sense+ Produkte funktionieren zusammen mit dem neuen intelligenten Automations Learning Assistant von Nanoleaf namens Nala. Dieser erstellt personalisierte Automatisierungen, indem er die Vorlieben der Nutzer:innen aus der täglichen Anwendung und Routine „erlernt“. Vorausschauende Aktionen wie das Ein- und Ausschalten der Beleuchtung, nahtlose Helligkeits- und Farbanpassungen, die Auswahl von Lichtszenen auf der Grundlage individueller Präferenzen und vieles mehr bringen das Smart-Home-Erlebnis auf ein neues Level. Die automatisierte, lernende Technologie von Nala wird über die Nala Learning Bridge aktiviert. Bestehende Nanoleaf Thread Border Router können ebenfalls aufgerüstet werden, um als Nala Bridge zu fungieren.

04. Jan 2023 um 07:59 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    18 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Aber warum mit Kamera? Gibt doch auch Selbstbaulösungen die das über das HDMI Signal abgreifen.

    Jetzt vor den TV noch ne Kamera stellen sieht doch ein wenig seltsam aus.

    • Bastler bekommen das hin, ja, aber Menschen ohne Technikkentnisse vielleicht nicht. Und andere wiederum wollen vielleicht nicht basteln.

      Mein LG ist sogar gerootet und schickt das Bildsignal zum Lokal laufenden Hyperion. Der dann zu WLED

      • Wieso wusste ich nicht, dass das geht? :(
        Jetzt habe ich scheinbar eine webOS Version, die sich nicht rooten oder downgraden lässt :(

      • Weiß nicht, prüf mal die Seite
        rootmy .tv

        Darüber habe ich es gemacht und lief problemlos. Aber ich habe auch einen älteren TV

    • Weil das abgreifen über das HDMI Signal einfach keine Lösung ist, wenn du die integrierten Apps deines TVs nutzt.

      • Für alle, die aber nicht auf die trägen Integrationen der TV Hersteller vertrauen, sondern flüssige Systeme von Apple oder Amazon bevorzugen wäre es jedoch schöner auf den Klumpen Kamera vor dem TV zu verzichten ;-)

      • Ganz genau, da deckt die Kamera einfach alles ab. Ich finde das auch recht gut und relativ unauffällig gelöst. Gibt schlimmere

      • Flüssige Systeme von Amazon? Ich lach mich schlapp! FireTV Sticks jeglicher Art waren mit die schlimmste Benutzererfahrung in meinem Leben.

    • Weil der TV kein hdmi ausgang hat und es dann nicht bei Verwendung ohne Zuspieler funktioniert. Außerdem muss man sich so nicht um sachen wie dolby visoin oder hdcp kümmern. Das mappen der lichter könnte man darüber ebenso vereinfachen

    • Weil es nicht anders funktioniert! Wie willst dubdas bildsignal abfangen, wenn du beispielsweise TV schaust oder netflix direkt über den Fernseher? Der TV gibt das Bildsignal ja nicht über einen Ausgang aus, sodass man das Signal abfangen könnte.

      • Dann gibt man das Signal eben via HDMI an ein zusätzliches Gerät (oder Hub) aus und nutzt diese für die Lichtsteuerung.
        Eine Cam finde ich auch… unsauber.

      • Wie Dir bereits erklärt wurde geht das nicht bei integrierten Funktionen des TV!

    • Dachte ich mir auch gerade, als ich das Bild gesehen hab. Auf den TV jetzt auch noch so ne Kamera draufdübeln? Ne ne. Abgesehen davon das ich das mit meinem Ambilight-TV sowieso nicht brauche. ;-)

    • Weil du bei Lösungen die auf HDMI setzen zb beim Zocken auf VRR verzichten musst, da diese Lösung nicht zu 100% kompatibel sind. Eine Kamera geht immer egal welcher Standard genutzt wird.

  • Nutze ein System von Govvee und das läuft relativ sauber von den Farben/Farberkennung, teilweise recht günstig im Angebot bei Amazon. Habe die Sync-Box von HUE selber läuft nur über Zuspieler und damit sind interne Apps außen vor. Die Kamera siehst Du nach kurzer Zeit nicht mehr (wird am TV befestigt) geht auch von unten, kostet ein Bruchteil dessen was ein Ambilight TV kostet bzw. Sync-Box. Gibt es als System bis 85 Zoll

  • Die Kombination aus AppleTV 4K ( sowie Denon Receiver) und Philips Hue Syncbox verrichtet bei mir einen hervorragenden Dienst und schenkt mir abendlich ein tolles (Heim-)Kino-Erlebnis.
    Und zur Bedienung wird ausschließlich die wohldesignte AppleTV Fernbedienung benötigt.

  • Mich würde interessieren ob das Skylight wie eine normale Deckenlampe verkabelt wird…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37031 Artikel in den vergangenen 6017 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven