iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 564 Artikel

Auto-Interpunktion auch für Deutsch

Neu in iOS 16: Diktate mit begleitender Texteingabe

Artikel auf Mastodon teilen.
16 Kommentare 16

Wer sich zu dem Schlag der iPhone-Nutzer zählt, die nicht nur Sprachnachrichten zum Abhören aufnehmen und versenden, sondern Freunde der automatischen Text-Transkriptionen des Apple-Handys sind, der darf sich zum Start von iOS 16 über eine deutlich verbesserte Diktatfunktion freuen.

Die Diktatfunktion wartet auf euch

Wie schon bislang arbeitet diese fast vollständig lokal auf dem Gerät und baut (abgesehen von der Nutzung der Suchfunktion) keine Verbindungen mehr zu entfernten Apple-Servern auf. Neu ist zudem, dass die Diktatfunktion durch die Nutzung der Geräte-Tastatur nicht mehr aus dem Tritt gebracht wird, sondern eure Eingaben schlicht abwartet und anschließend weiter zuhört.

Neu In IOS 16 Diktate Mit Begleitender Texteingabe

Immer dann, wenn ihr während eines Diktates eine längere Sprechpause macht, blendet die Diktatfunktion unter iOS 16 nun eine Taste zum Abbrechen der Diktatfunktion ein, lässt dieses aber grundsätzlich weiterlaufen. So könnt ihr kurz die bereits erfassten Texte editieren, falsch verstandene Stellen korrigieren und vergessene Satzzeichen ergänzen, anschließend darf jedoch einfach weitergesprochen werden. Die Diktatfunktion muss nicht noch einmal neu gestartet werden.

Auto-Interpunktion auch für Deutsch

Dass die Diktatfunktion nach wie vor aktiv ist signalisiert ein grauer Hintergrund um das Mikrofon-Symbol rechts unterhalb der iPhone-Tastatur.

Zwar gibt Apple im Kleingedruckten von iOS 16 bereits an, dass auch deutsche Diktate fortan von der automatischen Interpunktion profitieren sollen, bislang ist davon jedoch noch nichts zu spüren. Werden die Satzzeichen nicht explizit mitgesprochen, tauchen diese aktuell auch noch nicht auf.

Zudem erwähnenswert: Die neue Diktatfunktion lässt auch das Markieren ausgewählter Bereiche zu, die anschließend einfach „übersprochen“ werden können. Zudem ist das Kontextmenü bei laufenden Diktaten um eine Taste zum Abbrechen der Diktatfunktion erweitert.

09. Jun 2022 um 18:46 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Würde mir ja schon reichen, wenn sie nicht ständig Deppenleerzeichen bei zusammengesetzten Wörtern schreibt.

  • Darauf das Menschen multisprachig kommunizieren, und eventuell, aber nur eventuell, zwei Sprachen gleichzeitig nutzen möchten, ohne die Komplette Einstellung ändern zu müssen, darauf kommt wohl keiner in diesem Superladen.

    • Also ich spreche 3 Sprechen aber immer nur eine zur gleichen Zeit. Vielleicht denkst du noch mal über deine Verwendung von Sprache nach. Dennoch: Was noch nicht ist, kann ja noch kommen. Nur weil es jetzt noch nicht klappt … in 2 Jahren gehts dann vielleicht doch.

  • Und jetzt nur noch eine verbesserte Spracherkennungsquote

  • Auf jeden iPhone, auf den iOS 16 laufen wird oder wieder nur ab einer bestimmten Generation?

  • Hat eigentlich noch jemand das Problem, dass aktuell der erste Buchstabe eines Diktats aus irgendeinem Grund immer von groß und klein umgewandelt wird? Ich kann mir das einfach nicht erklären…

  • Scheinbar ist die Interpunktion nun aktiv. Funktioniert bei mir schon sehr gut!
    Allerdings hat sich die Worterkennung gefühlt leicht verschlechtert.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37564 Artikel in den vergangenen 6112 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven