iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 26 443 Artikel
In der Health App

Neu in iOS 13: Den Menstruationszyklus im Blick

28 Kommentare 28

Unter iOS 13 wird euch Apples Gesundheits-Applikation nicht nur über die zu hohe Kopfhörerlautstärke beim Musikkonsum informieren, den Mitleserinnen drückt die Health App demnächst sogar einen vollumfänglichen Zyklus-Tracker in die Hand.

Zyklusprotokoll Einrichten

Das Zyklusprotokoll, das direkt mit populären Anwendungen wie iWoman konkurriert, soll laut Apple dabei helfen den Menstruations­zyklus besser zu verstehen und einen persönlicheren Überblick über den allgemeinen Gesundheitszustand geben.

Neben der Logbuch-Funktion (Menstruationsstärke, Befinden, sexuelle Aktivität, Temperatur, etc. ) bietet das Zyklusprotokoll eine optional Vorhersage der Periode sowie eine Prognose der fruchtbaren Tage an und ist angenehm klar und unzweideutig formuliert. Den einleitenden Text, „Informationen über den Menstruationszyklus“, haben wir euch unten abgedruckt

Menstruation Tracker Ios 13 Small

Apple erklärt: Informationen über den Menstruationszyklus

Ein Menstruationszyklus ist ein wichtiger Teil deiner Gesundheit. Manchmal wird er auch als das sechste Vitalzeichen bezeichnet, weil er so viele Bereiche des weiblichen Körpers betrifft. Die Zyklen sind von Monat zu Monat und von Person zu Person unterschiedlich. Was für dich normal ist, kannst du am besten herausfinden, indem du deine Perioden protokollierst.

Hormone bestimmen, wann die Periode beginnt, wie lange sie dauert und Wann die nächste Blutung stattfindet. Ungefähr zwei Wochen vor der Blutung findet der Eisprung statt und der Uterus entwickelt eine Schleimhaut, die als Nährstoff für das Ei dient. Wenn das Ei nicht befruchtet wird, löst es sich auf. Ohne ein befruchtetes Ei wird die Schleimhaut abgebaut und über die Vagina aus dem Körper ausgeschieden. Der erste Tag der Blutung ist der Beginn deiner Periode. Bei den meisten Frauen dauern die Blutungen vier bis sieben Tage.

Weitere Faktoren, auf die du achten solltest:

  • Wenn du bis zum Alter von 16 Jahren noch keine Periode gehabt hast.
  • Wenn du für mehr als 90 Tage keine Periode gehabt hast.
  • Wenn deine Periode länger als sieben Tage dauert.
  • Wenn zwischen deinen Perioden weniger als 21 Tage oder mehr als 45 Tage liegen.
  • Wenn deine Periode so heftig oder schmerzhaft wird, dass sie deine täglichen Aktivitäten beeinträchtigt
  • Wenn zwischen deinen Perioden Schmierblutungen auftreten.

Deine Zyklen ermöglichen auch eine Schätzung deiner fruchtbaren Phase. Bei deiner fruchtbaren Phase handelt es sich lediglich um eine Prognose, wann die Wahrscheinlichkeit, dass du schwanger wirst, am größten ist. Du kannst jedoch auch außerhalb dieser fruchtbaren Phase schwanger werden. Daher ist die Verfolgung deiner fruchtbaren Phase keine zuverlässige Methode zur Vermeidung einer Schwangerschaft.

Wenn du ein hormonelles Verhütungsmittel einnimmst, können deine Zyklen und die Periode etwas variieren. Erkundige dich bei deinem Arzt, womit du rechnen musst. Dein typischer Zyklus kann sich von dem einer Freundin oder Familienangehörigen deutlich unterscheiden, aber dennoch normal sein. Es kommt darauf an, was für dich normal ist. Um das zu ermitteln, ist es hilfreich, deinen Zyklus zu verfolgen. Denn so kannst du deine Zyklusdauer und Periodendauer besser verstehen und erkennen, welche Veränderungen du beim Arzt ansprechen solltest.

Das Zyklusprotokoll im Video

Mittwoch, 26. Jun 2019, 19:10 Uhr — Nicolas
28 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich hoffe hierfür gibts auch nen Partner Modus um rechtzeitig gewarnt zu werden :-)

    • Hahaha… Hätte ich damals echt gebraucht

      • Ich denke, wenn man so redet, kommt man eh nirgendwo dran.

      • Ich denke wenn man so redet dass man anderen unterstellt, dass sie nicht rankommen, wenn sie „so reden“, ist man der jenige im Glashaus den Steinen der prüdereiischen Frustheit herumwirft – oder kurz: nicht ran kommt … ;-)

        Daher befürworte ich die Aussage von „Ich“ bzgl. der zyklischen Verhütung. Gerne ne Pushnachricht auf die Apple Watch.

      • Lieber Alex, ich bezog mich auf die infantile Ausdrucksweise “safe ran können”. Das hat nichts mit Prüderie zu tun, aber gut, dass du Dir ebenfalls anmaßt, mich gut zu kennen und genau das tust, was du mir unterstellst….das Glashaus scheint heute recht voll zu sein. War also ein gewaltiger Schuss in den Ofen, mein Lieber. :-)

  • Wär schön wenn MANN die App von der Apple Watch löschen könnte…

  • Ich kann mit dieser Funktion als Mann zwar nichts anfangen, die Implementierung und vor allem die Umsetzung ist für mich aber ein deutliches Zeichen dafür, dass Apple es wirklich Ernst meint mit dem Thema Gesundheit.

  • Oh bitte…..“die Regel wird da aufgenommen, wo sie stattfindet“, laut Werbung in der Hand….

  • super sache!
    und an alle männer:

    deal with it

  • Bei mir laden die Bilder in der App schon wieder nicht. Alles andere funktioniert einwandfrei.

      • Mal sehen, ob Ihr den Kommentar wieder löscht.

        Ich glaube da hat jemand die Bedingungen der Public Beta (Developer Beta dürfte ähnlich sein) nicht durchgelesen:

        ————— Zitat bei der FAQ zur Beta
        Ist die Public Beta-Software vertraulich?
        Ja, die Public Beta-Software gehört zu den vertraulichen Apple-Informationen. Deshalb solltest du die Public Beta-Software nicht auf einem System installieren, über das du nicht selbst die Kontrolle hast oder das du mit anderen teilst. Außerdem solltest du keine Informationen und Bildschirmfotos der Public Beta-Software von Apple in Blogs, Tweets oder anderweitig veröffentlichen und nicht mit anderen über die Public Beta-Software von Apple sprechen oder sie anderen vorführen, die nicht am Apple Beta Software-Programm beteiligt sind. Wenn Apple technische Informationen über die Public Beta-Software veröffentlicht hat, wird sie nicht mehr als vertraulich eingestuft.
        ———— Englisch
        Is the public beta software confidential?

        Yes, the public beta software is Apple confidential information. Don’t install the public beta software on any systems you don’t directly control or that you share with others. Don’t blog, post screen shots, tweet, or publicly post information about the public beta software, and don’t discuss the public beta software with or demonstrate it to others who are not in the Apple Beta Software Program. If Apple has publicly disclosed technical information about the public beta software, it is no longer considered confidential.
        —————

        Und jetzt schreibt nicht: „Das machen doch alle!“, dadurch wird es trotzdem nicht erlaubt.

      • @Markus
        Ich kann ja nachvollziehen das du hier alle warnen möchtest. Es ist leider richtig das viele, gerade der PB, einfach locker drüber reden ohne zu wissen was in den AGBs steht.
        Aber du weißt aber schon das es sehr wohl ausnahmen für Journalisten und YT/Blogger gibt oder?
        Glaubst jeder YT, Blogger usw. Bericht diese Regeln von Apple?
        Es mag für die Kommentare zutreffen, aber nicht für die Seite ;)

        (Developer hat ein paar ausnahmen)

  • Spannend. Nur Kommentare von Männern hier.

  • Nennt mich paranoid, aber wenn ich eine Frau wäre, würde ich den Teufel tun und Angaben zu meiner Menstruationsstärke, sexuelle Aktivität, etc. in mein Handy zu tippen!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26443 Artikel in den vergangenen 4484 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven