iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 711 Artikel
Funktion deaktiviert Touch ID

Neu in iOS 11: Notruf SOS über die Standby-Taste

Artikel auf Google Plus teilen.
41 Kommentare 41

Mit der Freigabe von iOS 11 wird Apple auch das iPhone mit einer Notruffunktion ausstatten und so den bereits in watchOS integrierten Schnellzugriff auf wichtige Informationen auch auf dem Handy ablegen.

Notfall Kontakt

Um die Notruffunktion zu aktivieren müssen iPhone-Anwender die Standby-Taste ihrer Geräte fünf mal schnell nacheinander betätigen. Je nach den gesetzten Einstellungen kann der Anruf bei den Rettungskräften dann automatisch erfolgen oder muss manuell bestätigt werden.

Ist ein Notfallpass vorhanden – dieser kann in Apples Health-Applikation angelegt und um bekannte Allergien regelmäßig eingenommene Medikamente und ausgewählte Notfall-Kontakte ergänzt werden – taucht dieser zusammen mit der Notruffunktion auf dem von der Notruf-Funktion eingeblendetem Sperrbildschirm auf.

Ein interessantes Detail am Rand: Die Aktivierung der Notruf-Funktion deaktiviert die Geräte-Entsperrung über den Fingerabdruck-Scanner „Touch ID“ auch dann, wenn ihr den eingeblendeten Bildschirm mit einem Druck auf „Abbrechen“ ausblendet. Solltet ihr euren Fingerabdruck-Scanner zukünftig also mal temporär außer Gefecht setzen wollen, dann merkt euch, dass dafür nur fünf kurze Betätigungen der Standby-taste ausreichen.

Notruf Sos

Montag, 21. Aug 2017, 11:45 Uhr — Nicolas
41 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Man kann auch sagen „Hey Siri wem gehört das Telefon?“ das deaktiviert auch Touch ID.

  • SuperToaster888

    Bis zu welchem Punkt ist TouchID dann gesperrt?

  • Moin Moin, kann mir bitte einer erklären, wo der Nutzen an einer temporören Deaktivierung des Fingerscanners liegt?

    • wenn du kurz vor der unfreiwillige Eigentumsübertragung stehst und dem neuen Nutzer dem Weiterbetrieb deines Telefones erschweren möchtest …

    • Gesetzlich geregelt darf man dich nicht zwingen Passwörter preizugeben, jedoch darf man dich zwingen dein Gerät mit biometrischen Sensoren (Touch ID, Iriserkennung oder Windows Hello) zu entsperren. Durch die deaktivierung von Touch ID wird dies nun umgangen. Somit kann man z. B. am Zoll kurzzeitig Touch ID deaktivieren, damit das Gerät nicht durchforstet werden kann.

    • Beispielsweise, wenn Dein iPhone beschlagnahmt wird und du aufgefordert wirst, das Gerät zu entsperren. Zur Eingabe des Pins darfst du nicht aufgefordert werden aber zum Entsperren mittels Touch ID schon.

    • z.b. wenn dich jemand physisch gegen deinen willen zwingen will, dein iphone zu entsperren.

  • Gut durchdacht: Notruf = TouchID aus, damit niemand mit dem Finger des dann evtl. Bewusstlosen das Gerät entsperren kann…

    • und das brauchst du dann um was zu machen? um mit seinen kontakten zu whatsappen? notruf kann man auch ohne entsperren absetzen und die wichtigsten kontakte können hinterlegt werden. mehr brauchts nicht, alles andere geht über die privatsphäre des bewusstlosen hinaus! ich finde das sehr gut geregelt!

  • kann mir jemand erklären, wann der Rettungsdienst angerufen wird? ich wollte die Funktion mal testen, habe mich allerdings nicht getraut, da ich nicht einfach nur mal so beim RD anrufen wollte.

  • Witzig das mit dem neuen iPhone der Powerbutton dann seit 4 Generationen auf der rechten Seite platziert ist, im Notfall Menü aber symbolisch immer noch als „Oben“ angezeigt wird.

  • Wieso kommen bei mir nicht die Einträge „Notfallpass“ und „Notruf SOS“?
    Nach fünf mal schnellem Tippen auf den Powerbutton startet das Notruf-Signal – das funktioniert also.

    Notfallpass habe ich angelegt.

  • Sicher eine brauchbare Funktion, aber wie bekomme ich jemand dazu, 5 x kurz hintereinander auf den Knopf zu drücken, wenn ich ohnmächtig umgekippt bin? Schließlich gibt es ja keinen einheitlichen Notfall-Button auf allen Smartphones. Und auf den alten iPhone 5 und 4 von Schwiegereltern geht das erst recht nicht.

    Für den Rettungsdienst ist sicher nicht die Funktion Notwuf wichtig, sondern eher der Notfall-Pass. Der Button dafür ist auch kaum erkennbar und m.E. auch nur für Insider. Wenn der Sanitäter oder die Krankenschwester in der Samsung-Welt unterwegs ist, scheint es kaum möglich, dass diese sich am iPhone versuchen, um wichtige Infos aus dem Notfall-Pass zu lesen, den sicher die meisten Nutzer ohnehin nicht sinnvoll vervollständigt haben. WhatsApp, Selfies und Pokemon hat bei vielen Nutzer sicher einen höheren Stellenwert.

    • Wenn du schon bewusstlos bist, wird das eigenständige Wählen des Notrufes vermutlich nur erschwert möglich sein. ;) Zuvor allerdings könnte z.B. ein Diabetiker oder ein Unfallopfer zumindest eine Chance dazu haben.
      Auch könnte ich mir vorstellen, dass sich viele Frauen mit diesem Feature nachts sicherer fühlen, oder Eltern in Bezug auf ihre Kinder.

  • Diese Funktion ist schon etwas länger in iOS 11 implementiert. Bisschen spät oder nicht :P

  • Beim iPhone 6S Plus wird durch die Aktivierung der Notruf-Funktion die Geräte-Entsperrung über den Fingerabdruck-Scanner „Touch ID“ nicht deaktiviert, wenn ich den eingeblendeten Bildschirm mit einem Druck auf „Abbrechen“ ausblende.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21711 Artikel in den vergangenen 3735 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven