iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 502 Artikel
Die neue Karten-Funktion im Video

Neu in iOS 11: Manuelle Flyover-Ausflüge mit ARKit

Artikel auf Google Plus teilen.
33 Kommentare 33

Auf Endgeräten, die mindestens mit Apples A9-Chip ausgestattet sind und sich entsprechend auf der Einsatz der in iOS 11 integrierten ARKit-Technologie verstehen, wartet die Karten-Applikation Cupertinos mit einer Überraschung auf.

Flyover

Neben den von Apples zusammengestellten Flyover-Ausflügen lassen sich kompatible Städte nun auch in manuellen 3D-Touren erkunden. Anwender können die Vogelperspektive dabei durch Gerätebewegungen steuern und ihre Fluggeschwindigkeit über den Abstand der eigenen Schrittlänge kontrollieren.

Um die manuellen Flyover-Ausflüge zu starten müsst ihr die Karten-App öffnen, hier in die 3D-Ansicht wechseln und eine der von Apple angebotenen 3D-Touren starten. Sobald iPad oder iPhone die Flyover-Ansicht anzeigen, lässt sich die Karte durch Bewegungen nach vorne, hinten oder zur Seite erkunden.

Video: Manuelle Flyover-Ausflüge mit ARKit

Mittwoch, 05. Jul 2017, 9:28 Uhr — Nicolas
33 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich finde das immer noch eine sauerei von Apple dass das iPad Air 2 nicht mehr unterstützt wird. Immerhin wurde es bis April noch verkauft. Sogar das SE ist AR fähig und wird unterstützt.

    • Wurde Ihnen denn das Air 2 mit dem Feature verkauft?

      • nein – und?

        ist das jetzt ein argument – es wurde mit der aussicht auf neue os versionen verkauft

      • Es gibt den Begriff der „Hidden expectations“. Man ist aus der Vergangenheit gewohnt, dass Apple noch einige Jahre Features und Funktionen mit neuen Updates nachliefert. Dagegen verstößt Apple jetzt, entsprechend ist man enttäuscht. Ich kann das nachvollziehen, obwohl ich nicht betroffen bin und finde es von Apple auch nicht ok, sofern nicht wirkliche Gründe dagegen sprechen und Apple das nicht offen kommuniziert.

    • Das SE hat aber auch iPhone 6s Technik. Das wird ja auch unterstützt.
      Was bringt es dir wenn das unterstützt wird aber gar nicht ordentlich läuft?

    • Tja, das ist eben das blöde, wenn man „alte“ Geräte kauft. Wenn das Gerät beim Kauf schon 2 Jahre auf dem Buckel hat, dann bezahlt man hier 1:1 mit einem entsprechend verkürzen Support. Das wird beim günstigen neuen iPad Air nicht anders sein. Klar sagen viele, dass das Gerät ja völlig ausreicht und die Pro Modelle keine allgemeine Preiserhöhung darstellen würden. Das ist aber unsinn. Wenn im günstigen Gerät alte Hardware verbaut wird, ist der Support kürzer. Ein aktuelles iPad kostet kostet mindestens 729€ damit muss man sich abfinden und das ist die eigentliche Sauerei.

      Grundsätzlich kann man Apple keinen Vorwurf machen, dass das Air 2 nicht unterstützt wird. Da gibts sicherlich hardwareseitige Limitierungen. Die AR Technik mit nur einer Kamera und ein paar Sensoren zu lösen ist schließlich hochkomplex und bisher einzigartig am Markt.
      Apple hat hier schon seine Gründe. Aber dein ärgernis liegt nur darin, dass Apple dir alte Alte Hardware verkauft hat und die Preise für aktuelle Geräte massiv nach oben geschraubt bzw. fast verdoppelt hat. Aber das will hier keiner wahrhaben.

    • Es ist immer noch eine Sauerei von Apple daß ich kein Flash benutzen kann und auch keine 273TB große USB Sticks

  • Das ARKit haben ja nur Entwickler. Man sieht schon viele Anwendungsmöglichkeiten auf YouTube. Das wird die nächste Revolution! Wie komme ich denn an eine Anwendung wie Holochess oder das Portal? Berichtet doch bitte mehr darüber…

  • Also wenn man sich damit auseinander setzt ist das extrem faszinierend was Apple da eingebaut hat.
    In meinen Augen haben die bei der Präsentation noch recht tief gestapelt.
    Im Vergleich zu bisherigen AR Apps und anderen Lösungen (die nicht eine riesige Hardware samt Verkabelung benötigen) ist das nicht unwahrscheinlich zumindest technologisch ein riesiger riesiger Schritt.

    Noch dazu hat Apple da was in iOS eingebaut was es in android niemals (für alle Geräte) geben kann.
    Nicht mal für alle Geräte die dann das jeweilige android x.x unterstützen. Wegen der unterschiedlichen und unvorhersehbaren Hardware. Wenn dann wird es, wie meist, nur insellösungen einzelner Hersteller für einzelne Gerätemodelle geben und dann ist es für die meisten Entwickler wieder uninteressant und es bleibt bei einer Hand voll Software vom Hersteller selbst.

    • HutchinsonHatch

      Wird diese AR Technik denn in näherer Zukunft große Bedeutung erlangen, um hier z.B. von einem „Killerfeature“ sprechen zu können?
      Ich bin mir da nicht sicher, bislang scheint es ungefähr so sinnvoll zu sein wie ein erweiterter Gyrosensor oder ähnlich. Also „nett“ dass es integriert ist, aber leider nicht im „Mainstream der essentiellen Features“. Aber was nicht ist kann ja evtl. noch werden…

      • Schau dich doch mal bei YouTube um, was in den letzten Wochen schon entwickelt wurde. Bestes Beispiel ist der Ikeakatalog, bei dem ich mir virtuell ansehen kann, wie das Billy-Regal BEI MIR ZUHAUSE aussieht und wie es sich in MEINE Einrichtung einfügt. Kombiniert man diese Technik mir Googles Cardboard, dann bekommst du quasi eine Okulus-Rift per Softwareupdate. Das wird für Games richtig interessant. Brillen aus Kunststoff gibt’s selbst im Einzelhandel für unter 20€. Das kommt technisch nicht an eine Okulus ran, aber zum Reinschnuppern waren die Hürden für den Mainstream nie niedriger, als jetzt.

  • Kommt mit iOS 11 auch RCS-e in die Nachrichten-App. Android und Windows 10 Mobile haben dies ja auch schon was länger.

    • Altbacken von 2012… Whatsapp hat diesen Dienst totgeschlagen. Und Apple wird denke ich nichts implementieren was iMessage schaden könnte.

      • So spannend ist WhatsApp auch nicht mehr. Die Mehrheit nutzt es aber ich bekomme immer mehr mit, dass Leute zu Telegram oder Signal wechseln. Auf keinen Fall möchte ich hier aber den Untergang von WhatsApp herbeirufen. Es hat ja eh jeder 3, 4 Apps zum schreiben auf dem Handy.

    • Wäre zu schön wenn es kommt. WhatsApp und Co. schlagen zwar dazwischen aber RCS-e ist ja kein nur in Deutschland verwendeter neuer SMS-Standard. Über früh über lang muss es also kommen, egal wie viele es nutzen.

    • Ich warte auf IMMMR von der Telekom. Das finde ich extrem viel spannender, gerade weil es ganz anders als WhatsApp und Co. ist. Das neu ersten von virtuellen Rufnummern für unterschiedliche Lebensbereiche und das es wie iMessage auf unterschiedlichen Clients zeitgleich laufen kann, sind gute Sachen. Leider scheint es noch ewig zu dauern.

      • immmr könnte wirklich mal in DE starten. Liest sich extrem innovativ aber man hört einfach nichts mehr.

    • Marvin Hilscher CH

      „… Wichtig zu wissen ist aber, dass Apple bereits eine Webversion von iMessage angekündigt hat. Diese wird dann auf anderen Geräten funktionieren. Hartnäckig halten sich zudem Gerüchte darüber, dass eine Androidversion von iMessage erscheinen soll. Damit könnte die derzeit bestehende Schwelle zur Nutzung künftig sinken.“ Aus dem Upload Magazin

  • Ich habe es in Manhattan und beim Opernhaus Sydney probiert. Ich sehe die Stadt in 3D, kann zoomen, drehen, alles, aber nur mit den Fingern. Habe das neue iPad Pro 10,5. Was mache ich falsch? In den Einstellungen zu Karten finde ich nichts.

  • Und da ist sie erneut: Apples Wirr Warr Namensgebung.
    3D Ansicht und 3D Tour, soweit so gut. Wieso das aber keine AR Tour ist, bleibt verborgen und wieso 3D Touch nicht einfach Force Touch heißt ebenso.
    Einfach Mal alles 3D weil ist so.

    • 3D Touch klingt einfach besser als Force Touch. Das ist der einzige Grund. Naja, und es soll halt darstellen, dass es noch mehr kann als reines Force Touch (mehr als 2 Stufen).

  • Technisch ist ARKit grandios und es macht als Developer Spaß damit zu arbeiten, aber (!) – jetzt kommt das große aber, ohne Datenbrille ist das ganze recht spaßlos. Niemand rennt, weder durch Wohnung noch Stadt und hält sich ständig das Telefon vor die Nase.

    • Marvin Hilscher CH

      Mit der Brille würde ich aber auch nicht durch die Stadt laufen. Haha Bin kein Brillenträger und mag Sonnenbrillen schon nicht (nur im Auto, der Sicherheit wegen wenn die Sonne blendet).

      • Es geht auch nicht zwangsweise darum durch die Stadt damit zu laufen, allerdings ermüden User sehr schnell mit dem Telefon vor der Nase und es nervt nach ein paar Minuten. Ich habe zwei kleine Spiele zum Test entwickelt und der Freundeskreis hat gezeigt das alle begeistert sind was machbar ist, aber alle sagen auch das es nervt ständig das Telefon hochzuhalten. Das eine ist ein simples Brettspiel und da muss man zwangsläufig sehen was der andere für einen Zug macht und bei dem anderen kann man durch den Raum um ein Objekt gehen und per Touch kleine Animationen starten. Auch das ist es eher sinnfrei ohne Brille.

      • Marvin Hilscher CH

        Es kommt ja noch eine Keynote. Neben dem neuen Apple TV 5 kann doch auch eine Brille vorgestellt werden. Und an die Schreier weiter oben: Selbst iMessage für Android ist noch möglich. Damit will ich sagen, dass es bis Dato nur eine Vorschau auf die neuen Betriebssysteme gab. In den nächsten Monaten kommen sicher noch ein paar Leaks. Apple Watch 2017 wird ja auch noch erwartet.

      • imessage für android kannst du vergessen. das würde Android stärken als Plattform.

  • AR: Nettes Feature, ansonsten für die Masse völlig irrelevant.

  • Ich liebe es in Deutschland mit Freunden über SMS zu schreiben, da kaum wer ein iPhone bei euch hat. Ist so schön altmodisch. Bei uns in Kanada hat eigentlich jeder ein iPhone. Europa ist wirklich das alte Land. ;-)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21502 Artikel in den vergangenen 3705 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven