iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 20 585 Artikel
"Lies mein Kindl-Buch"

Neu in der Alexa-App: Echo liest deutsche Kindle-Bücher vor

Artikel auf Google Plus teilen.
5 Kommentare 5

ifun.de-Leser Steffen hat uns auf ein stilles Update der offiziellen Alexa-Applikation hingewiesen, das wir gerne an euch durchreichen.

Die sprachgesteuerten Echo-Lautsprecher verstehen sich nun auch auf die Text-to-Speech-Ausgabe deutscher Kindle-Bücher aus eurem Account. Bei den Büchern muss es sich laut Amazon um „zugelassene“ Werke handeln, die im Kindle-Shop gekauft, aus der Kindl-Leihbücherei ausgeliehen oder über die Familienbibliothek geteilt worden sind.

Diese werden fortan auf Zuruf mit dem gleichen Text-to-Speech-Modul ausgegeben, das auch Wikipedia-Artikel und Kalender-Ereignisse vertont. Die passenden Kommandos lauten dann: „Lies [Titel des Kindle-eBooks]“, „Mein Buch fortsetzen“, „Anhalten“, „Vorspulen/Zurückspulen“.

Kindl Buecher

Steffen schreibt:

Die Lesefunktion für Kindle-Bücher stand bisher in Deutschland nicht zur Verfügung. Scheinbar hat Amazon diese nun auch freigeschaltet. Zu sehen in der Alexa-App unter Musik und „Bücher“ > „Kindle-Bücher“.

Als blinder Nutzer habe ich mich sehr auf das Feature gefreut. Ich kann aber jeden Sehenden verstehen, der sich „das Geleier“ nicht lange antun kann. Wenn man ständig auf Sprachausgaben angewiesen ist, klingt Alexa wirklich gut!

Laden im App Store
Amazon Alexa
Amazon Alexa
Entwickler: AMZN Mobile LLC
Preis: Kostenlos
Laden
Produkthinweis
Amazon Echo Dot (2. Generation), Schwarz 59,99 EUR
Montag, 13. Mrz 2017, 15:58 Uhr — Nicolas
5 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • So schlecht ist ja die Sprachausgabe nicht! Siri finde ich da wesentlich schlechter. Ist natürlich keine Konkurrenz für Hörbücher, aber ich hab es schon seit Freitag im Gebrauch. Und ja man kann es sich anhören.

  • Funktioniert, nur die Betonung passt nicht. Dadurch muss man sich stärker auf das Gehörte konzentrieren und es ist monoton und gewöhnungsbedürftig. Für Lesefaule dennoch eine interessante Option!

    • Total tolle App:
      Mal grad auf iPad installiert: Man kann in der App überhaupt nichts machen außer seine Gerät zu verwalten und einzustellen.
      Da ich keinen Echo habe, ist die App nutzlos.

      Ich dachte immer, dass man die App dann auch eigenständig ausprobieren kann und quasi dem iPad Befehle erteilen könnte, ähnlich wie Siri. :-$

      FAIL

      • App-Unterstützung nicht verfügbar.
        Kindle-Streaming wird auf ausgewähltem Gerät nicht unterstützt.
        ( besitze lediglich ein Fire TV und mehrere iOS Devices, wie erwähnt).
        Totaler Quatsch also, diese App

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20585 Artikel in den vergangenen 3559 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven