iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 20 408 Artikel
   

Netzteil-Standard ohne Apple

Artikel auf Google Plus teilen.
24 Kommentare 24

Ein kurzer Blick auf das unglaublich große Arsenal der mit dem Dock-Connector ausgestatteten Add-Ons und Zubehör-Produkte macht die folgende Info eigentlich zu einem no-brainer. Dennoch wollen wir die Geschichte mit dem einheitlichen Handy-Ladeadapter noch mal kurz aufgreifen. Bereits Gestern berichteten Heise und eine Hand voll Print-Medien über den Beschluss führender „Handy-Hersteller und Mobilfunk-Anbieter“ bis zum Jahr 2012 ein einheitliches, standardisierten Netzteil für Ihre Handys herzustellen und auszuliefern.

Heise schreibt: „Zu den Unterstützern der Initiative gehören nach Angaben der GSMA 20 Hersteller, darunter Nokia, Samsung, Motorola, LG und Sony Ericsson. Außerdem stehen unter anderem die Netzbetreiber T-Mobile, Vodafone, AT&T, Orange und Telefónica/O2 hinter dem Plan.“

Apple fehlt in dieser Liste und wird wohl auch in Zukunft auf den 2003 eingeführten Dock-Connector setzen. So viel zum Thema Industrie-Standard. via AI

Mittwoch, 18. Feb 2009, 13:28 Uhr — Nicolas
24 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • is klar. apple macht immer sein eigenes ding. das ist ein grund wieso sie erfolgreich sind und bleiben. der „will haben“ effekt steigt durch solche „think different“ aktionen :)

  • Selbst wenn sie dabei wären, Apple würde sich schon eine Möglichkeit einfallen lassen, den standardisierten Anschluss dafür so zu verbauen, dass auch nur das original Apple Zubehör passt, oder ein entsprechender Adapter für 50€ gekauft werden muss (siehe 3,5mm Klinke am iPhone 1).

  • Und genau wegen dieser „think-different-Nerverei“ tritt der Gesetzgeber den Herstellern dann endlich mal auf die Füße. Ich hab hier daheim bestimmt 7 verschiedene Ladegeräte, die alle – bis auf den Stecker – dieselben Spezifikationen haben. Muss das denn sein?

    • Leider nicht ganz den Punkt getroffen. Der Gesetzgeber verordnet hierbei die Vereinheitlichung einer ‚Aufladtechnologie‘ (mit Kabel), die bis 2012 sicher nicht mehr dem technologischen Fortschritt entspricht… Gaaanz toll!
      Es ist anzunehmen, dass das Aufladen mobiler Endgeräte in Zukunft nur noch den Kontakt zum ‚Auflademedium‘ benötigt… Soll heißen: auf eine entsprechende Fläche legen und es wird geladen.
      Vielleicht schon beim nächsten iPhone …
      So viel zu ‚think different‘ … ;-)

  • Das Universal netzteil ist aber einfach nur micro usb d.h. ein netzteil reicht man brauch nur ein 2. Kabel mit dock connector.
    Und gesetzt wird wohl kaum kommen da sich die hersteller ja freiwillg geneingt haben.

    • Es haben sich nicht alle Hersteller geeinigt. Ich fände es etwas lächerlich, wenn sich nun einige Hersteller die Mühe machen das einheitlich zu machen und andere (Apple) weiter ihr eigenes Süppchen kochen dürfen.

  • USB liefert eine Normspannung und eine Normmindestleistung. USB ist ein Standard der bereits existiert und das Laden von Geräten per USB ist weit verbreitet. Mein Ladekabel von der BT-GPS-Maus ist auch für andere Geräte verträglich.

    Apple muss ja nichts neues erfinden sondern einfach einen miniusb-Port integieren oder eben einen Adapter von Dock auf miniusb schaffen…

    Sehe ich kein Problem

  • also ich denke auch nicht das 2012 noch viel mit Kabel gehen wird. Vor allem da immer mehr auf Induktionsladung gesetzt wir. (was ja schon fast jeder namenhafte Hersteller angekündigt hat) Für erste und zweite gen iPhone gibts das als Zubehör, das nächste solls ja schon haben. Das macht sogar schon meine Zahnbürste. :-) So schwer und teuer ist das also nicht. Das kann vieleicht dann im Low-End Bereich noch für ne kurze Zeit greifen, aber das wars dann wahrscheinlich auch.
    Ich denke das ist einfach ne weitere Totgeburt um die Massen zu beruhigen.

  • Ich warte immer noch auf strom über WLAN.

  • Seit wann ist das iPhone ein Handy? Ein Leatherman Tool ist doch auch kein Faustkeil?!

  • Gut so Apple!

    Ich hatte zwar damals beim iPod 1.G
    Nichts gegen den Firewire anschluss,
    Aber den 30-Poligen Dock Connector kann ich mir heute nicht mehr wegdenken – er gehört einfach zu den Apple Portable Gadgets.

    Ich denke ma die ganze Firmenkompilation wird sich auf mini usb einigen.

    Wie würdet Ihr ein iPhone mit
    Mini-Usb anschluss finden?
    Ich persöhnlich nicht gut, Der Dock-Connector hat einfach seinen eigenen Charme wie ich finde.

    Nungut nur
    Meine 2 cents

  • Pingback: iFUN.de/iPhone :: Alles zum iPhone − Apple steigt ein: iPhone zukünftig mit Micro-USB Anschluss?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20408 Artikel in den vergangenen 3528 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven