iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 20 569 Artikel
Mit neuem Mobil-Codec

Netflix: Sci-Fi-Produktion „Spectral“ läuft ab Freitag

Artikel auf Google Plus teilen.
6 Kommentare 6

Seit dem vergangenen Mittwoch gestattet euch der Video-Streaming-Anbieter Netflix den Download ausgesuchter Film- und Serientitel auf iPhone und iPad. Inzwischen steht fest warum wir vergleichsweise lange auf den Rollout der neuen Offline-Funktion warten mussten, die leider auf eine AirPlay-Option verzichtet.

Netflix Spectral

Netflix setzt neue Mobil-Codecs ein, der die Dateigröße der angebotenen Inhalte reduzieren sollen ohne dabei sichtbare Auswirkungen auf die Bildqualität zu haben.

Dem Feature, mit dessen Hilfe Netflix auch Regionen mit schlechter Breitbandversorgung erschließen will – seit Januar ist der Streaming-Dienst in 130 Ländern verfügbar – hat der Konzern einen detaillierten Eintrag im Hausblog gewidmet und beschreibt hier die Vorzüge der nun zum Einsatz kommenden Encoding-Standards AVCHi-Mobile und VP9-Mobile.

We are introducing two new types of mobile encodes – AVCHi-Mobile and VP9-Mobile. The enhancements in the new bitstreams fall into three categories: (1) new video compression formats, (2) more optimal encoder settings, and (3) per-chunk bitrate optimization. All the changes combined result in better video quality for the same bitrate compared to our current streams (AVCMain).

Kompletter Katalog wird umgerechnet

Nach Angaben des Konzerns ist Netflix gerade damit beschäftig den kompletten Katalog der angebotenen Inhalte in die neuen Formate zu überführen und will so das Angebot der zur Offline-Nutzung bereitstehenden Videos kontinuierlich ausbauen. Ein Highlight, das wir uns schon mal vormerken könnnen. Die Netflix-Eigenproduktion Spectral, die ab Freitag verfügbar sein wird.

Video-Trailer: Spectral

Laden im App Store
Netflix
Netflix
Entwickler: Netflix, Inc.
Preis: Kostenlos+
Laden
Dienstag, 06. Dez 2016, 11:21 Uhr — Nicolas
6 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Nur blöd, dass Apple die Formate nicht unterstützt, soweit ich weiß. Zumindest nicht per hardwarebeschleunigung. Ich bezweifle, dass die Videos dann von der CPU decodiert werden. Wenn doch, würde das die Akkulaufzeit massiv beeinträchtigen.

    Gibts dazu nähere Infos? Denn sonst ist die Info für Apple User völlig irrelevant.

  • Also krieg in der Zukunft mit einem Feind der mit Druckwellen angreifen kann? Wow echt toll! Sowas von kein Bock drauf aber ja jedem das seine

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20569 Artikel in den vergangenen 3554 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven