iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 20 589 Artikel
Schneller Wechsel zwischen den Apps

Navigations-App Waze bekommt Spotify-Knopf

Artikel auf Google Plus teilen.
19 Kommentare 19

Die Navigations-App Waze ist hierzulande zwar längst nicht so erfolgreich wie in den USA, das Konzept der Verkehrsinformationen teilenden Community findet aber auch in Deutschland stetig neue Anhänger und besonders in städtischen Gebieten lässt sich die App daher bereits ziemlich gut benutzen. Die nun angekündigte Integration von Spotify dürfte das Navigieren mit Waze für Benutzer des Streamingdienstes künftig ein ganzes Stück attraktiver machen.

Waze Mit Spotify Integration

Waze und Spotify starten mit ihrer Kooperation zunächst auf Android, wollen dergleichen aber bald auch für iOS-Nutzer anbieten. Per Fingertipp können Smartphone-Nutzer, die beide Apps installiert haben, dann beispielsweise direkt aus der Spotify-App eine Navigation mit Waze starten, dort Routeninfos anzeigen lassen oder umgekehrt auch ihre Spotify-Wiedergabelisten über Waze aufrufen, damit die Navigation nicht wegen eines Musikwechsels unterbrochen werden muss. Um das Ganze möglichst einfach zu halten, wird beim Aufruf von Spotify über Waze dann auch direkt der zuletzt wiedergegebene Song gestartet.

Interessant ist die in diesem Zusammenhang angekündigte Sicherheitsfunktion. Während einer aktiven Navigation ist das Öffnen von Spotify aus Waze heraus nicht möglich. Damit der Fahrer nicht während der Fahrt in Spotify stöbert, kann die Verknüpfung nur dann genutzt werden, wenn das Fahrzeug nicht in Bewegung ist.

Laden im App Store
Waze - GPS, Navigation, Karten und Verkehr
Waze - GPS, Navigation, Karten und Verkehr
Entwickler: Waze Inc.
Preis: Kostenlos
Laden
Dienstag, 14. Mrz 2017, 15:26 Uhr — chris
19 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich habe die App erst vor ein paar Wochen gefunden. Sehr zu empfehlen!

  • Solche Kooperationen sind toll, das wünsche ich mir öfter!

  • Könnte man doch nur Waze, Google Maps, Here, etc. über Carplay nutzen…

  • Wo ist denn da der Vorteil gegenüber dem Controllcenter?

  • Leider gehört Waze seit einiger Zeit Google… vor ein paar Jahren war es noch interessant. Seit der Übernahme nicht mehr. :-/
    Außerdem hatte ich immer Anzeigeprobleme. Sind die mittlerweile behoben?

    • Ist die Software dadurch schlecht geworden? Oder ist das jetzt wieder Ideologie?

      • Ideologie, google ist schließlich das Böse in juristischer Person

      • Leider ist die Software tatsächlich schlechter geworden, so z.B. der Zwang zu Nutzerkonten und Handynummer, ohne die ein Teilen der ETA nicht mehr funktioniert, was früher problemlos ging. Das war für mich das Ende mit Waze.

  • Waze ist toll, muss allerdings die ganze Zeit im Hintergrund laufen. Das ist leider für mich eine nervige Geschichte…

  • Leider sind 150-300 Nutzer im Köln / Bonner Raum zur Hauptverkehrszeit , immer noch zu wenige, im Vergleich zu den USA / England / Frankreich / Spanien. Hier muss mehr Werbung von Seiten Waze gemacht werden. Sonst ist das System nutzlos

  • Ich kann WAZE auch nur bestens empfehlen – sehr gutes Navi – was leider fehlt sind die OFFLINE Maps :(

  • Nutze es auch schon seit Monaten erfolgreich jnd bin begeistert!
    Die Community muss aber noch wachsen!

  • An die aktiven Nutzer: wie schaut es mit der Integration von festen und mobilen Blitzern (bspw über die Einbindung der Datenbank von Blitzer.de) aus? Ist da eigentlich was vorhanden oder lebt Waze ausschließlich von der Community?

    • Leider nur von der Community.
      Wir haben Blitzer.de parallel im Hintergrund laufen.
      Zusammen ergänzen Sie sich gut.

      Ärgerlich bei Waze ist, dass die App nicht automatisch die jeweils aktuellen Spritpreise von der Markttransparenzstelle herunter lädt, sondern die Community selbst eingeben muss, was keiner macht.

      • Wäre auch ja auch bekloppt das noch einmal einzugeben. Für Google sollte es wohl kein Problem sein, mal eben die offizielle Datenbank einzubinden. Ohne das ist Waze für mich uninteressant.

  • 3 Jahre keine wirkliche Verbesserung zu verzeichnen…
    Standard Maps zieht weniger Akku und reicht vollkommen aus.

  • Ich find Waze auch eine gute Alternative zu den bekannten Navi-Apps. Durch den „Schlafmodus“ wird das GPS bei Nicht-Nutzung deaktiviert. Was mich allerdings stört: schalte ich mein iPhone bei längere Fahrten gerne in den Standby Modus, läuft die Navigation nicht weiter. NAVIGON, Googlemaps und HERE können trotz abgeschaltetem Display weiter laufen…

  • Ich fahre jetzt seit über einem Jahr mit Waze. Ich bin überaus zufrieden und melde auch fleißig „Gefahren“ und Co.

    Ich war vorher bei TomTom und habe auch „gerne“ die Verkehrsnachrichten bezahlt. Deshalb war ich beim Umstieg skeptisch. Aber ich kann jede nur empfehlen, Waze einfach mal eine Chance zu geben.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20589 Artikel in den vergangenen 3559 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven