iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 740 Artikel

Update mit neuen Features

Navi-App Sygic integriert Satellitenkarten

Artikel auf Mastodon teilen.
15 Kommentare 15

Die Navigations-App Sygic ist als klassische App zur Offline-Navigation für viele Nutzer ein Ersatz für die nicht mehr erhältlichen Navigon-Apps geworden. Die Entwickler setzen auf ein kostenloses Angebot mit optionalen Premium-Diensten und versuchen den Zuspruch ihrer Nutzer durch regelmäßige Updates und Funktionserweiterungen zu erhalten. Mit der neuesten Version 22.5.0 wurde nun unter anderem die Möglichkeit integriert, eine Satellitenansicht in der App zu aktivieren.

Die neue Ansichtsoption kann besonders dann hilfreich sein, wenn man mit den Gegebenheiten am Zielort nicht vertraut ist und beispielsweise die Parksituation überprüfen will. Die klassische Navigation kann dann direkt aus dieser Ansicht gestartet werden.

Sygic Satelliten Navi

Als weiterer Neuerungen im Zusammenhang mit dem aktuellen Update nennen die Entwickler die Verbesserung der Verkehrszeichenerkennung und neue Designs und Funktionen für die Augmented-Reality-Ansicht. Der Hinweis auf die Einführung der „innovativen Real View Navigation“ in der Update-Beschreibung irritiert uns allerdings etwas. Diesen Live-Blick durch die Kamera mit eingeblendeten Navigationsanweisungen gibt es doch schon seit einiger Zeit?

Kostenlose App mit Premium-Funktionen

Zu den Vorteilen von Sygic gehört ohne Frage die Option, die 3D-Navigationskarten für ausgewählte Länder für die Offline-Nutzung auf dem iPhone zu speichern. Auf diese Weise geht man auf Nummer sicher, dass sich auch bei schlechter Netzanbindung navigieren lässt. Besonders bemerkbar machen sich fehlende Karten ja immer dann, wenn man ein neues Ziel oder eine Änderung eingibt und die Anwendung der Wahl bei schlechter Netzverbindung eine Neuberechnung anstellen soll.

Sygic setzt wie gesagt auf ein Premium-Modell, dessen zusätzlicher Leistungsumfang sich sieben Tage lang kostenlos testen lässt. In den Einstellungen der App wird auf den ersten Blick ersichtlich, was sich mit der kostenlosen Version und was nur gegen Gebühr nutzen lässt, Premiumfunktionen wie Verkehrsmeldungen oder die Funktion als Head-up Display sind deutlich als solche gekennzeichnet. Für deren Nutzung fällt dann eine Jahresgebühr von 25 Euro an.

Laden im App Store
‎Sygic GPS-Navigation & Karten
‎Sygic GPS-Navigation & Karten
Entwickler: Sygic a. s.
Preis: Kostenlos+
Laden

18. Nov 2022 um 14:20 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    15 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Soweit ganz gut…aber die Bilder der Satellitenansicht sind nicht mehr ganz so neu…die entstandene Aufnahme (Überflug des Satelliten) zeigt eine Aufnahme, die vom Juli 2018 stammen.

    • Immer was zu meckern…
      Es ist kostenlos und 4 Jahre alte Satellitenbilder sind nun echt kein großes Problem.

      • Käpt'n Blaschke

        Ist ja auch für eine Navigations App total unwichtig ob eine Brücke auf dem Satellitenbild in Wirklichkeit nicht mehr existiert weil sie in der Zwischenzeit gesprengt wurde. Komm mal nach Wiesbaden, dann wirst du sehen was ich meine. ;-)

      • Im Krankenhaus nehmen Sie immer 4 Jahre alte Röntgenbilder. Hat sich bisher auch noch niemand beschwert.

      • Es wird doch nicht anhand der Satellitenbilder navigiert

      • ok also sind wir uns einig: Satellitenbilder wieder entfernen.

      • Nein, die sind in 95% eine Bereicherung und ich kann damit leben, dass man nicht Kosten und Aufwand vervielfacht um die letzten 5% herauszuholen.

      • Ich finde 4 Jahre alte Satelitenbilder schon ein Problem…in der freien Parklücke die da zu sehen ist, hat doch schon längst ein anderer eingeparkt

  • Das Routing von Sygic ist leider ziemlich unterirdisch in meiner Region, abgesehen von den andauernden Abstürzen.

  • Sygic ist instabil, routet unterirdisch und alleine deren Satelliten-Scherz ist teurer als TomTom mit allem.

    Müll.

  • Das nach navigon nie was vergleichbares zurück gekommen ist, sehr schade. Magic earth nehm ich gern aber meistens google maps. Navigon fehlt mir dennoch.

  • Leider führte mich die App immer über große Umwege zum Ziel, oft auch, wenn es eine gerade Straße zum Ziel gab. Kostet mir zu viel Zeit und Sprit. Optisch hat mir die App gefallen, aber sie macht leider zu viele Fehler in der Zielführung.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37740 Artikel in den vergangenen 6139 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven