iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 29 809 Artikel

Konkurrenz aus China wurde zu stark

Nach Milliardenverlusten: LG beerdigt Smartphone-Sparte

46 Kommentare 46

In den Übersichtsgrafiken zum weltweiten Smartphone-Absatz bekamen die von LG angebotenen Android-Geräte schon länger keine eigene Diagram-Farbe mehr zugewiesen. Neben der immer stärkeren Konkurrenz aus China, die mit Geräten von Xiaomi, Oppo, Huawei, vivo und realme das Feld nach und nach unter sich aufteilte, wurde der Geräte-Absatz von LG zuletzt nur noch in der Kategorie „Andere“ verzeichnet. Jetzt hat der Konzern die Reißleine gezogen.

Lg Velvet 5g

599 Euro: Das LG VELVET 5G

Über Jahre Verluste eingefahren

Wie der LG-Aufsichtsrat am Montag bestätigte, wird sich das Unternehmen komplett aus dem Verkauf von Smartphones zurückziehen, die in den vergangen Jahren vor allem für anhaltende Verluste verantwortlich zeichneten. 3,72 Milliarden Euro soll LG mit der Smartphone-Sparte allein in den vergangenen sechs Jahr verbrannt haben.

Damit schließen die Koreaner nun einen Geschäftszweig, der vor gut 20 Jahren ins Leben gerufen wurde. Mit der Produktion eigener Geräte hatte LG erst im Jahr 2000 aber immerhin sieben Jahre vor Apple gestartet. Allerdings verpasste man den Sprung vom Feature-Phone zum Smartphone und setzte erst in den 2010er-Jahren auf Geräte mit großen Touchscreen-Displays.

Counterpoint Global Smartphone Quarterly Market Data 2018Q1 2020Q4 1400

Der weltweite Smartphone-Absatz

Marktbeobachter machen vor allem die Tatsache, dass LG keine eigenen Smartphone-Chips produzierte für das Verlustgeschäft verantwortlich. Damit hätte LG im direkten Schlagabtausch mit der chinesischen Konkurrenz von Xiaomi, Oppo und Vivo gestanden, die sich bei Chip-Zulieferern wie Qualcomm um Einfluss und knappe Support-Ressourcen gegenüberstanden.

Nach dem Abverkauft gehen auch die Server vom Netz

Auch in Deutschland hat LG den Ausstieg aus der Smartphone-Sparte jetzt öffentlich gemacht und entschuldigt sich auf der eigenen Webseite bei enttäuschten Anwendern.

Man bedauere zutiefst, den Kunden die Nachricht von der Einstellung der Smartphone-Sparte überbringen zu müssen. Alle server- und kontobasierten Dienste sollen direkt nach dem Ende der Gewährleistungsfrist der zuletzt verkauften Geräte eingestellt werden.

Zukünftig will sich LG wieder mehr auf Kühlschränke, Fernseher und Haushaltsgeräte konzentrieren.

06. Apr 2021 um 07:53 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    46 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • der wahre Klaus
  • Letztere Produktsparten sind sicherlich auch gewinnbringender und der Aufschrei nach Innovationen ist nicht ganz so laut.

    • Die TV sind auch bereits ausgelutscht. Da tut sich für normale Anwender nicht viel.
      8k? Für was? Wenn 4k nicht immer und überall zu kriegen ist.
      Ein Billiggerät hat ein super Display. Einen guten 75“ kriegt man bereits für unter 1000€.
      Nur wenige sind so bekloppt wie ich und kaufen sich einen Fernseher für 4.000€ und mehr. Hätte ich die Kohle nicht, täte ich das auch nicht.

      • LG verkauft ebenfalls günstige LED TVS, nicht nur hochpreisige OLED TVs, genau wie jeder andere Hersteller

      • Warum bekloppt? Bekloppt wäre jemand, der für einen so teuren TV einen Kredit aufnimmt und sich verschuldet. Wenn jemand das Geld hat, kann er ja damit kaufen, was ihm gefällt.

  • Ehrlich gesagt hatte ich LG schon seit Jahren nicht mehr auf dem Schirm. Das letzte, woran ich mich erinnern konnte war dieses gekrümmte Handy, aber das ist ja inzwischen auch schon wieder etwas her. Die Android Welt wird einfach von den chinesischen Herstellern, Google Nexus und Samsung dominiert. Ich denke, dass Sony auch demnächst aufgeben wird.

    • Huawei umd Xioami sind bereits sehr stark. Die machen das Rennen. Sony wird sicher das Handtuch werfen. Samsung spürt die chinesische Konkurrenz immer mehr. Auch Google mit dem Nexus hat keine richtigen Erfolge mehr. Nunja die haben sowieso Kohle dass die Sparte bis in alle Ewigkeit mitgetragen werden könnte.

    • Google Nexus? Gibt es seit Jahren nicht mehr. Pixel heißen die Google Smartphones ;-)

  • Könnt ihr euch noch dran erinnern wie bunt der Handy Markt vor den Smartphones war? Es gab tausend verschiedene Hersteller, eine Menge komplett unterschiedlicher Konzepte und jedes Jahr kam etwas völlig neues raus…..Zum klappen, zum drehen, mit Mini Tastature, mit verschiebbarem Kamera Cover oder Dreh-/Tauschbarer Kamera Einheit….Die Cybershot Modelle und generell Sony Ericsson waren auch klasse damals. Nokia Ngage als Gaming Teil (auch wenn es ein Flop war). Und natürlich hatte jedes neue Handy ein komplett neues UI.

    Irgendwie vermisse ich die Zeit :D
    Jetzt gibt es nur noch einen großen Touchscreen und die Wahl zwischen Android und iOS. Irgendwie schade.
    Verstehe nicht warum sich nicht endlich mal ein Android Hersteller um langen Support kümmert.
    Es wäre doch ein riesen selling Point, wenn LG beispielsweise sagen würde, dass sie 5 Jahre lang (wie beim iPhone) Feature updates nachreichen. Außerdem die neuste Android Version direkt beim Start und nicht erst ein Jahr später.
    Ist doch klar….Wenn die auch nur ein Jahr unterstützt werden, warum soll ich dann LG nehmen? Da kann man auch auf die billigen Xiaomi setzen.

    • Ich finde, es sollten viel mehr Hersteller bei Android One aufsatteln. So hätten sie einen geringeren Entwicklungsaufwand bei der Software, könnten viel länger und einfacher Updates nachreichen, es gäbe weniger Bloatware und unnützes Zeug und als User kann man seine UI ja selber noch aufhübschen, falls man das möchte. Aber irgendwie machen sie alle ihr eigenes, schrottiges Android-Derivat welches so schlecht optimiert und völlig cluttered ist, dass es einfach keine Freude macht. Und es ist natürlich auch viel schwerer, so etwas lange zu supporten.

    • @derzoelli

      Besser hätte ich es nicht schreiben können. Ich vermisse auch die 90er. Momentan sehen alle Smartphones fast gleich aus. Die Hersteller trauen sich kaum noch Experimente. Xiaomi finde ich noch mit am mutigsten. Die können sich wohl auch mal einen Flop leisten. Ich verstehe auch nicht das die Android Hersteller nicht in der Lage sind 5 Jahre Updates zu liefern,obwohl es durchaus machbar wäre, wie man an den alternativen Android Versionen aus dem Communities sieht.

  • Ich habe Respekt vor solchen Entscheidungen und finde es auch wichtig, wenn man für sich gewisse Fokusbereiche findet. LG macht sehr gute Fernseher, Haushaltsgeräte, Klimaanlagen… Ich habe erst kürzlich einen Side-by-Side von LG gekauft und dieser ist wirklich fantastisch. Auch ein OLED-TV mit HomeKit und AirPlay verrichtet seit einiger Zeit seinen Dienst zufriedenstellend.

    • Nicht zu vergessen die guten optischen Laufwerke, die ganz böse Sachen können wie Wii ISOs oder UHDs kopieren.

      • Oh ja, natürlich. Ich hatte früher immer LiteOn als es noch Videotheken gab und habe damit meine Sicherheitskopien gemacht. Aber LG war auch immer gut dabei.

  • Schön dass WIR in Zukunft halt nur noch zwischen Pest und Cholera wählen können oder isses doch ne Glaubensfrage?

  • Schade LG! Ihr wart durchaus in der Lage schöne Geräte zu bauen. Ab dem V30 ging der Abstieg los. Das Gerät war ewig nicht verfügbar und irgendwann kaufen die User Alternativen. Das V30 sorgte in Barcelona sogar für Aufruhr, die YouTuber waren allesamt sehr angetan von dem Smartphone. Momentan ist gegen China anscheinend kein Kraut gewachsen, die anderen Hersteller werden das auch noch spüren.

  • Wenn jetzt schon die Frist gesagt wurde, dass die Server abgeschaltet werden, würde ich ja jetzt keins mehr kaufen.

  • Mich überrascht auch, dass Apple aktuell den größten Smartphone Anteil am Markt hat. Das war die letzten Jahre nie so. Hätte ich gar nicht erwartet!

    • Das kommt auf den Betrachtungswinkel an:

      – Geräteorientiert –> Apple
      – OS-orientiert –> Android

      Leider wird es immer schwieriger wirkliche Abgrenzungen und einen „Haben will“ zu generieren. Immer wildere Konzepre wie Faltphone und Flipphones sehen zwar nett aus, aber sind in der realen Welt wegen dem Preis immer untergegangen.

      – Modulare Geräte? Kaum zu finden …
      – Drehbares Display? Wozu?
      – e-Paper Display auf der Rückseite? Durch Always on überflüssig.

      Am Ende orientieren sich viele am Preis und da boomt das Chinageschäft. Auch hier ist die Hardware durch die Bank fast überall die selbe, gibt es ja nur wenige Hersteller für Displays und Prozessoren.

      Übertriebenes Schnellladen ist auch nur in der Theorie zu finde denn in der Praxis und so werden die Geräte nur wegen dem günstigen Preis gekauft. Würde ein Samsung S21 für EUR 300,- neu angeboten, würden viele das sicherlich einen Chinabomber vorziehen.

      Dazu kommt die eingeschränkte Supportzeit. Wieso weit über EUR 1000,- für ein Designgerät kaufen (sicherlich ein Hingucker), wenn das nach 3 Jahren vom Hersteller fallen gelassen wird und durch den Seltenheitswert es vielleicht nicht einmal 3rd Party Ersatzimages gibt. Da lohnt auch nur der Mainstream den Aufwand.

      Also wen wundert es, wenn keine echte Innovation kommt, die zu erschwinglichen Preisen vorhanden ist.

      Würden die Hersteller 5-7 Jahre Support geben, dann würden sich viele sicherlich auch so ein Gerät für den Zeitraum anschaffen, denn „Kaufpreis pro Nutzungsjahr“ gerechnet (wie man es bei Applegeräten ja auch macht) würde sich das rentieren.

    • Kommt von den Experten hier, die Apples Ende seit 2007 voraussagen.

      • Apple war schonmal am Ende. Schon vergessen? Kommt Zeit kommt Rat.

      • Aber vorher war Apple nicht das wertvollste Unternehmen der Welt mit einem Kundenstamm von mehr als 1 Milliarde Nutzer. Ich denke Apple wird nicht nochmal in diese Situation kommen, da müsste schon ne Menge schieflaufen

  • Als treue Apple-Fanboys freuen wir uns über jeden Android-Tod

    • Ja wenn alle Androids sterben, so kann Apple 5.000€ verlangen ohne das Bahnbrechende Neuerungen im iPhone sind und die Fanboys kaufen es immer noch… Ohne Konkurrenz stagniert Apple noch mehr als sie es eh schon tun. Sie haben aktuell nur Glück, dass bei sehr vielen Europäher immer noch eine Abneigung gegen die Chinesischen Produkte herrscht und die Medien befeuern das auch oft genug mit irgendwelchen Mythen wie Chinesische Smartphone könnten eventuell den Nutzer ausspionieren. Das könnten Amerikanische auch, nur wird das natürlich nicht berichtet.

      • Ein iPhone schnüffelt nicht.
        Käme das raus, dann ist die Firma ruiniert.

      • Ein iPhone schnüffelt sehr wohl, nur glauben und hoffen wir alle, dass es die Daten bei sich bzw. bei Apple behält.

      • Was genau soll eine Abneigung gegenüber China mit Android zu tun haben? Wo Android her kommt weißt du schon oder? Genau, vom amerikanischen Nachbarn. Und die gleichen Leute (mich eingeschlossen), die weit vor Huawei & Xiaomi schon kein Android mochten, mögen es jetzt halt immer noch nicht.

      • @magicmac, „Alle 264 Sekunden: Diese Daten sendet das iPhone ungefragt an Apple“ das war die Headline einer News vom 31.3.2021 auf iPhone Ticker. Lies die News, verstehe sie und seh ein, dass sehr wohl Apple Geräte nach Hause telefonieren.

        @Dr.Cox, dann sag mal wie viele US Hersteller ein Smartphone Herstellen mit Android? Das Android so eine OS Macht ist, liegt nur daran das eben Anfangs die Koreaner hier das genutzt haben und nun die Chinesen. Die paar US Firmen die es nutzen, machen das OS nicht zu so einer Marktmacht wie es ist. Dann auch wenn das OS zwar Amerikanisch ist, ist so laufen da trotzdem Launcher. Die je nach Hersteller eben mal mehr und mal weniger ändern und so könnte auch Software mit auf das Telefon kommen wo dann eben auch die Chinesen einen ausspionieren können. Das wird gerne in den Medien auch behauptet, beweisen wurde da noch nie was. Was aber Beweisen ist, nur Berichten die Medien nicht darüber, was dank früheren Patriot Act und nun Freedom Act die US Unternehmen machen müssen.

  • Was heißt Server abschalten für sie Käufer und Gebraucht Käufer?

  • @magicmac. Das sind aussagen eines Käufers der von TV Geräten singe keine Ahnung hat. Es gibt keine guten Fernseher 75 Zoll für 1000€. Es gibt hier nur Fernseher die von der Bildqualität dem Benutzer reichen. Aber wenn man sich die Bildwerte beleuchtungssteuerrung ansieht dann sind die Kisten wirklich Schrott. Aber jedem was Ihm reicht. Aber bitte kritisieren Sie niemanden der Unterschiede sieht, die definitiv auch messbar und sichtbar da sind.

    • Ich habe noch nie einen TV um €1000 gekauft.
      Und genau die große Masse der Käufer hat keine Ahnung! Die kaufen Geräte bis max. 2.000€, eher weniger. Für den normalen Verbraucher liefert die Billigklasse ausreichende Bildqualität. Deshalb ist meine Aussage korrekt.
      High End Geräte sind im Verkauf die absolute Ausnahmen.
      Mein zukünftigter TV kostet 4 oder 6k€, ich bin noch unentschlossen, welcher es sein soll.
      Und genau das gleiche Spiel ist beim Thema Sound (Soundbar, Lautsprecher) zu finden. Die Masse kauft billigen Schrott.
      Und die von Ihnen besagten Unterschiede sieht oder hört der gewöhnliche Käufer nicht!

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29809 Artikel in den vergangenen 4998 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven