iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 502 Artikel
Mastercard bleibt kostenlos

N26: Ab heute 2 Euro Gebühren pro Maestro-Abhebung

Artikel auf Google Plus teilen.
53 Kommentare 53

N26-Kunden, die bislang ihre Maestro-Karte für Bargeldabhebungen nutzen, stellen sich besser um. Von heute an fällt pro Abhebung mit der Maestro-Karte an Bargeldautomaten weltweit eine Gebühr von jeweils 2 Euro an.

N26 Endgeraete

Uns erreichen etliche teils verärgerte E-Mails zu diesem Thema, wobei das Ganze nicht überraschend kommt. Das Unternehmen weist in seiner Preisliste bereits seit einiger Zeit auf diese Gebühr hin, hat auf die Erhebung bislang allerdings verzichtet. Als Alternative sollen Kunden für Bargeldabhebungen ihre Mastercard nutzen oder von der Auszahlungsmöglichkeit bei CASH26 Einzelhandelspartnern Gebrauch machen.

N26 ist im vergangenen Jahr als „kostenlose iPhone-Bank“ gestartet:

Das Konto und die damit verbundene MasterCard sind kostenlos. Zusätzlich können Kunden weltweit gebührenfrei Geld abheben, weitere Gebühren bei der Benutzung des Kontos fallen nicht an.

Dieses Versprechen musste das Unternehmen im Laufe der Zeit hier und da anpassen. Wenngleich sich das Konto weiterhin kostenfrei führen lässt, sind die Bedingungen für die Nutzung nach und nach verschärft wurden. Überraschen dürfte das in Zeiten, in denen andere Banken über Negativzinsen nachdenken nicht. Vielleicht war das ursprüngliche N26-Konzept einfach zu blauäugig oder schlicht ein kalkulierter Werbefeldzug?

N26 verbinden weiterhin viele iPhone-Nutzer mit der Hoffnung auf einen baldigen Apple-Pay-Start in Deutschland. Das Unternehmen gehört wenn es soweit ist ohne Zweifel auch zu den potenziellen Apple-Partnern hierzulande. Einen ersten Apple-Keynote-Auftritt durfte N26 bereits im vergangenen Jahr bei der Ankündigung von Siri-Überweisungen feiern.

Laden im App Store
N26 – Die mobile Bank
N26 – Die mobile Bank
Entwickler: N26 GmbH
Preis: Kostenlos
Laden
Mittwoch, 07. Jun 2017, 12:08 Uhr — chris
53 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Na wenn sie meinen…
    Mir ist es ehrlich gesagt egal, ob ich die Maestro oder MasterCard nehme …

    • Ich hebe quasi nie Geld ab. Ich kann wo überall mit der Master card oder per Bankeinzug bezahlen. :D Außerdem verlangt unsere Sparkasse hier auch fürs Geld abheben extra Geld.

  • Warum auch die Maestro für Abhebungen nutzen?

    • Die Maestro ist für mich generell nutzlos. Überall wo Maestro akzeptiert wird, wird auch die MasterCard akzeptiert.

      In meinem Unwissen habe ich Sie mir geholt um bei kleineren Läden oder einigen EDEKA Filialen bezahlen zu können, die akzeptieren allerdings nur die EC/Girokarten. Ein Angebot dass es bei N26 wohl nicht geben wird.

      Habe die Karte nur noch für Notfälle wenn die MasterCard defekt sein sollte dabei

  • Mit der N26-Maestro-Karte habe ich eh bisher wenig Erfolg gehabt: Die Bargeldlosen Zahlung hat bisher nicht funktioniert, fast alle Geräte akzeptieren die Karte nicht…

    Geht es da jemandem ähnlich?

    • Die geht ganz normal, bei Penny zum Beispiel auch als einzige Karte kontaktlos.

      • Falsch! Bei Penny geht auch die klassische deutsche Girocard kontaktlos, solange die Karte die Funktionalität hat.

    • Für mich ist die Karte Plastikmüll, entweder Kreditkarte oder EC. Maestro ist in Deutschland nicht zu gebrauchen

    • Ja, noch dazu ist die generelle Akzeptanz ein Problem. Zahle wenn überhaupt mit der MasterCard.

    • Ich habe vor langer Zeit gekündigt weil ich initial davon ausging, dass Maestro=EC ist. Aber Maestro wird so selten akteptiert und Kreditkarte oft noch weniger, dass es für mich absolut unpraktikabel war. Bin dann zu DKB, hier passt alles.

    • Habe die Erfahrung gemacht das die Maestro oft in Apotheken akzeptiert wird, die Mastercard aber nicht. Hauptsächlich nutze ich die Mastercard. Als ich allerdings letztens in den Niederlande war musste ich feststellen das die Maestro mehr Akzeptanz fand als die Mastercard. Ich bin also froh beide Karten zu haben. Kontaktloses Zahlen funktioniert bei beiden gleichermaßen. Super transparentes Konto, ich bin überzeugt.

    • Die ist ja auch nur für KasseSysteme, die keine Kreditkarten nehmen, dafür aber Maestro.. Das ist tatsächlich sehr selten, aber in fast allen Penny Filialen der Fall :D

    • Ja, kann ich bestätigen. Die Karte funktioniert nur da wo man auch mit Kreditkarte bezahlen könnte. Daher vollkommen nutzlos.

    • Mein Kommentar wurde wohl irgendwie verschluckt, deswegen nochmal:

      Zuerst einmal: EC-Karten gibt’s *eigentlich* nicht mehr. Der Name gehört jetzt MasterCard und die vermarkten ihn. Die Sparkassen- oder Commerzbank Karte z.B. sind girocards. Also die Zahlung mit „EC-Karte“ ist heutzutage eigentlich die girocard, wird aber (warum auch immer) nicht so genannt. Das EC Logo steht auch gar nicht mehr auf den Karten drauf.
      Meistens haben diese Karten auch immer noch das Maestro Logo mit drauf. Heißt, man kann mit beiden Methoden bezahlen. Die N26 Karte hat nur Maestro und ist keine girocard. Deswegen kann man dort, wo Maestro nicht angenommen wird, nicht damit bezahlen. Bei Penny zB ist es dafür so, dass man nicht mit Kreditkarte bezahlen kann, dafür aber mit girocard und Maestro. Deswegen kann ich mit meiner N26 Maestro Karte dort kontaktlos bezahlen. Das ist eigentlich auch der einzige Grund, weshalb ich diese Karte habe.

      Wenn also in einem Laden kein Maestro Sticker an der Tür oder Kasse klebt, kann man damit nicht bezahlen.

    • Bei mir hat sie auch nie funktioniert. Nachdem N26 eine eigene Bank ist, habe ich die Maestro-Karte auch nicht neu beantragt und war ganz froh, dass ich die alte Maestro-Karte so ohne Aufwand los wurde.

    • Meine Maestro wurde bis jetzt überall akzeptiert. Ich habe sie, weil verschiedene Geschäfte und Apotheken eine Kreditkarte nicht akzeptieren!

    • Die Maestro ist für mich eigentlich nur bei V-Markt nützlich, da wird die Kreditkarte nicht akkzeptiert, aber die Maestro schon. Sonst aber auch bei mir oft nicht brauchbar …

  • Mich verärgert das nicht. Ich finde es verständlich.
    Schließlich nutze ich einen kostenlosen Service, zudem weisen sie vorher daraufhin und ich habe noch kostenlose Alternativen. Also ich bin zufrieden :)

  • glaube das „Bargeldkarten“ im ersten absatz soll „Bankautomaten“ heißen. ;-)

    ich hab die maestro-karte zum beispiel direkt in die schublade gelegt und bin nur mit meiner mastercard unterwegs.

  • Hast du mit deiner Maestro vor der kontaktlosen Zahlung 1x mit Pin bezahlt? weil das musst du machen um das kontaktlose Zahlen zu aktivieren

  • Maestro funktioniert fast überall in Europa problemlos, nur Deutschland schafft es nicht seine Automaten danit kompatibel zu machen….

  • Gerade wieder in Nord Amerika und Asien und unterwegs und ständig Fehlfunktionen.
    Zum Glück andere MasterCard und eine Amex dabei.

    Wegen 1-2% Ersparnis (wenn es mal klappt ^^) die Karte behalten? Nein Danke.

    Weiterhin gut für Leute die sie primär in DE als Konto oder Europa nutzen.

  • Habe meine Maestro Karte von N26 nie benutzt. Daher sind die Gebühren für mich kein Problem.

  • Seit wann zahlt man eigentlich 1,75% beim abheben in fremdwährung…

  • Ich habe das Konto aufgelöst da die Karte größtenteils nicht akzeptiert wurde. Also nutzlos.

  • N26 war mal interessant – ist aber mittlerweile für mich als mögliche Bank gestorben. Die haben ja bald mehr versteckte Gebührenfallen, als die windigsten Handyanbieter.

    • das stimmt irgendwie … leider finde ich das auch blöd

      aber mir taugt, dass jede buchung sofort am iphone angezeigt wird. ist ein tolles sicherheits feature für mich.

      und ich nutze die karte, so wie sie es vorgeben – da ist es voll gratis – auch in den usa und das ist schon grossartig

    • Dito – und leider miserabler Service (wenn überhaupt mal)

  • Ich benutze immer bar . Wird überall akzeptier. Muss kein PIN eingeben weder noch irgend wo unterschreiben ;)

    • Wahrscheinlich fährst du auch noch ein Auto mit Gangschaltung, findest Segways doof und nutzt ein Android-Handy, weil du „so viel daran einstellen“ kannst. Dann passt ja alles. …..

    • Und was machst bei Diebstahl? Feuer? Usw. Pech

    • bar wird nicht überall akzeptiert – trägt in der geldbörse auf und irgendwo musst das ja auch herbekommen – und da musst wahrscheinlich dann doch unterschreiben.

      insofern … naja …

      • In Deutschland ist es aber ziemlich schwer einen Laden zu finden, der kein Bargeld akzeptiert. Dafür kenne ich einige die nur Bargeld akzeptieren, z. B. einige Kneipen, Restaurants, Markstände etc..

  • Keine Sorge Leute….die Mastercard wird demnächst auch mit Gebühren belegt. Diesem blöden Verein habe ich schon damals gekündigt. Und das ist gut so :-)

  • Wieder viele super intelligente Beiträge hier.

    Für den einen passt es, für den anderen nicht.

    Soll ich mir jetzt hier das Gemaule von jeder Hausfrau anhören, die sich darüber beschwert, das es unwirtschaftlich und doof ist mit einem 5.0 Jeep Cherokee’ zum einkaufen um die Ecke zu fahren und wie toll ein Smart dazu im Gegensatz ist?

    Und dann auf die genauso damlichen Antworten warten, wie:

    Und was machst du mit deinem Smart, wenn mal ein Gartentisch oder ein Lattenrost im Angebot ist?

    Man, man, man!

    • Den 5.0 Liter Motor macht das nicht besser. Immer wieder witzig wie die Amis das schaffen aus so viel Hubraum vergleichsweise so wenig Leistung zu bekommen.

  • Ich muss auch meinen Senf dazugeben:
    Nutze N26 von Anfang an, habe noch NIE irgendwelche Probleme mit denen gehabt. Nutze auch nur die Mastercard, die Maestro habe ich noch nie eingesetzt. Mit der Zeit weiss man genau wo in den Läden welche Karte akzeptiert wird und wo nicht, man kann sich drauf einstellen.
    Ich nutze N26 als Hauptkonto und die 5 Barabhebungen pro Monat reichen völlig aus.
    Leute, man muss immer bedenken was alles gratis bei dem Girokonto ist, die komplette Kontoführung, Kontoauszüge online, die Karten kosten nichts und 5 Abhebungen egal an WELCHEM Automaten und dazu noch kostenlose App mit Push-Mitteilungen bei Eingängen….Ich war zuvor Kunde bei einer Sparkasse, Kontoführungsgebühr 6,00€ im Monat, jetzt Erhöhung auf 7,50€ im Monat und da kommen noch die Buchungen obendrauf, Geldeingänge und Abhebungen an eigenen Automaten auch noch….und jetzt könnte ich zu den 5 Abhebungen noch 3x abheben und käme immer noch nicht auf den Preis der Sparkasse….
    Also ich persönlich bin rundum zufrieden mit N26, hat schon eine Menge Geld eingespart und ich glaube ich würde den Pling in der Tasche der „Echtzeit-Push“ an der Kasse im Supermarkt schon vermissen… ;)))

  • Ich habe versucht die Karte in Mexiko zu benutzen. Die Karte wurde nur in einem Geschäft akzeptiert. Kompletter Reinfall. Der Support von N26 ist auch katastrophal. Habe bis heute keine Antwort bekommen auf ein Ticket vom November. Überall kostenlos Geld abheben ist auch nicht war.

  • Tolle Bank. Buchungsfehler verzögerte Gutschriften unberechtigte lastschriften lassen sich nicht per app zurück holen, Gebühren für die Bargeld Versorgung. Also ich lass das Konto diesen Monat auslaufen und dann mache ich den Schuh. Ist leider alles nicht mehr so doll mit diesem Verein

  • Von Anfang bei N26 – nach und nach die ganze Familie mit reingenommen – niemand hatte noch irgendwelche Probleme damit : weder in Europa, noch letztens in San Francisco. Und das alles gratis. Ja was will ich den mehr? Habe noch 3 Girokonten (weil ich muss) und bezahle bei leider bei allen

  • Die „Nicht-Akzeptanz“ für die N26 MasterCard rührt idR. daher, dass es sich um eine Debitkarte handelt. Mit einer Kreditkarte würde es funktionieren. Es liegt hier an der Art der Karte und im Ausland wird eben oft eine Kreditkarte verlangt.
    Meine nutze ich z.B. nur als „Taschengeldkonto“ und habe damit noch nie Probleme gehabt, sofern die Kasse Debitkarten akzeptiert. Auch kontaktlos läuft das bei REWE, Netto, Mediamarkt, Saturn, Conrad,… stressfrei.

  • „iPhone Bank“
    Könnte man diese Bezeichnung mal in den Sand setzen? Wenn dann bitte „Smartphone Bank“, da es die App schon seit Ewigkeiten für Android und iOS gibt.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21502 Artikel in den vergangenen 3705 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven