iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 697 Artikel

Familienfreundlicher Audioplayer für Kinder

Muky für Apple Music: Eltern suchen aus, Kinder hören selbstständig

Artikel auf Mastodon teilen.
15 Kommentare 15

ifun.de-Leser Oliver Janssen hat uns auf seine frisch veröffentlichte Musik-Applikation Muky hingewiesen. Ein Download, der uns gut gefallen hat und den hier mitlesenden Eltern hiermit ans Herz gelegt werden soll. Wer Kinder zwischen 3 und 10 Jahren hin und wieder mal das eigene iPhone (oder iPad) in die Hand drückt, damit diese auf dem Rücksitz oder im Baumhaus Musik und Hörspiele hören können, sollte die App auf jeden Fall ausprobieren.

Features Audio Player

Eltern suchen aus, Kinder hören selbtständig

Bei der Muky-App handelt es sich um einen familienfreundlichen Player für Apple Music, der es Eltern gestattet, Wiedergabelisten mit ausgewählten Audio-Inhalten zu erstellen und zu verwalten, die von ihren Kindern dann selbstständig entdeckt, bewusst gehört und nach Lust und Laune abgespielt werden können, ohne dass diese gleich den Vollzugriff auf Apple Music erhalten.

Ein bereits laufendes Abo für Apple Music lässt sich mit wenigen Handgriffen so in eine reisetaugliche Alternative zur Toniebox verwandeln, von den Eltern verwaltet, um sich auf ausgesuchte Hörinhalte zu konzentrieren.

Hero Screenshots En

Gedacht für den „geführten Zugriff“

Ganz hervorragend lässt sich Muky dabei in Kombination mit dem geführten Zugriff einsetzen – einer iOS-Funktion, mit der junge Anwender in ausgesuchten Anwendungen “eingesperrt” werden können, um so ein ablenkungsfreies Audioerlebnis zu schaffen.

„Muky“ bietet eine Vielzahl an Funktionen, die das Musikhören für Kinder sicher und benutzerfreundlich gestalten sollen. Die App erlaubt es Eltern, individuelle Playlists mit einer Auswahl an Liedern, Alben oder Hörbüchern zu erstellen. Jede Playlist kann mit einem Titel, einer Farbe und einem Emoji personalisiert werden, um sie für Kinder leicht erkennbar zu machen.

Muky App Settings

Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung führt die Nutzer durch den Einrichtungsprozess, einschließlich der Erstellung von Playlists und der Aktivierung der Funktion „Geführter Zugriff“. Ein weiteres Sicherheitsmerkmal der App ist der passwortgeschützte Audio-Player-Modus. Nur mit dem von den Eltern festgelegten Passwort kann dieser Modus verlassen werden.

Die App bietet eine Demo-Playlist an, mit der ihr die gebotenen Funktionen unverbindlich ausprobieren könnt. Gefällt Muky, lässt sich die Vollversion über einen einmaligen In-App-Kauf in Höhe von 9,99 Euro freischalten. Das ist fair.

Laden im App Store
‎Muky
‎Muky
Entwickler: Oliver Janssen
Preis: Kostenlos+
Laden

Zum Thema lesenswert:

10. Jun 2024 um 15:08 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    15 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Danke für den Tipp! Habe letztens nach einer Alternative zu Fonie gesucht da die App seit einem Jahr nicht mehr aktualisiert wurde. Ich hab die Vollversion (Muky) noch nicht gekauft: Weiß jemand ob man innerhalb der Playlist einzelne Alben auswählen kann? Sonst müsste ich für jedes Hörspiel eine eigene Playlist bauen….

    • Okay. Ich hab jetzt bisschen rumgespielt und geschnallt wie die Playlisten erstellt werden. Etwas umständlich nach meinem Geschmack. Der große Nachteil allerdings zu Fonie: Das Kind kann sich kein bestimmtes Hörspiel/Album auswählen. Die ausgewählte Playlist wird einfach vom Anfang abgespielt. Bei Fonie erstelle ich eine Playlist mit mehreren Alben. Diese werden dann mit schön großem Cover aufgelistet. Das ist etwas besser als Text, Farben und Emojis.
      Schade :(! Es sah so vielversprechend aus. Hätte es gerne gekauft.

      • Hi,

        vielen Dank für dein Feedback!

        Ich bin der Entwickler der App und sehe deine Anregungen als sehr wertvolle Ergänzung. Bisher lag mein Fokus wahrscheinlich zu sehr auf den ganz Kleinen ;-). In den nächsten Updates werde ich die Auswahl über Cover implementieren. Also behalte die App gerne und warte auf das Update :-)

        Viele Grüße,
        Oli

      • Hi Oli,

        vielen Dank für deine Nachricht! Bitte versteh mich nicht falsch: Die App sieht wirklich klasse aus. Eine Navigation auf Basis der Cover wäre wirklich cool und leicht verständlich für die Kleinen :)! Ich schau mir dein nächstes Update definitiv an!

      • @ifun: Pusht das dann gerne noch mal! :)

      • @bedzl: das wäre wirklich auch ein zwingendes Feature für mich! meine Kleine hört unglaublich gerne Hörspiele, diese als einzelne Tracks in Playlists zu packen macht aber wirklich keinen Sinn. Playlist mit Gruppierung nach Alben wäre grossartig.

        Danke @Oliver für das Feedback! habe mir die App nach der ersten Enttäuschung gleich wieder installiert ;)

      • @Oli: Ich habe noch einen Use Case der eventuell deine App interessant sein könnte: Wir nutzen gemeinsam eine geteilte Playlist die sich automatisch auf allen Geräten aktualisiert. Die Eltern können die Playlist entsprechend bearbeiten. Beim Start der App (Beispiel Fonie – sorry…) werden automatisch alle Tracks aus der Playlist geladen. Wenn man also Muky auf mehreren Geräten nutzt bleibt alles synchron :)! Denk mal darüber nach ;)!

      • Hi,

        Vielen Dank für eure Kommentare.

        Playlist-Sync/Import ist auch ein Thema auf der Roadmap.

        Das Thema „Auswahl über Cover“ ist bereits platziert – habt ihr aber schon versucht, pro Hörbuch eine Playlist zu erstellen, und dann jeweils ein komplettes Album statt Titel reinzuziehen? Man kann auch mehrere Titel auswählen, indem man Drag and Drop startet, ein Item gedrückt hält und mehrere Items dazu auswählt.

      • Klingt gut! Hab das mit der Demo Playlist getestet: Ganzes Album reinziehen funktioniert prima! Freue mich schon auf das erste Update! Wenn die Kleine das ordentlich bedienen kann wird’s gekauft, versprochen ;):)!

      • @Oli: danke dir viel Mals für deine Offenheit für die Inputs!
        Zum 1 Album = 1 Playlist: Von „Conni“ gibt es zB. 75+ Alben auf Apple Music. Logisch, müsste man nicht jedes verfügbar haben, aber will man schon nur 1/4 davon für die Kids bereitstellen wirds schnell eine logistische Challenge :D

  • Käpt'n Blaschke

    Mit betreutem Hören kann man nicht früh genug anfangen.. .

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37697 Artikel in den vergangenen 6132 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven